A Blog about Fashion and Lifestyle

Blogkooperationen.

Montag, 28. Mai 2012

Ihr Lieben,
des öfteren landen Mails bezüglich Blogkooperationen in meinem Postfach. Viele wollen wissen wie ich meine Sponsoren ''gefunden'' habe, andere, wie man am besten Kontakt mit den Firmen aufnehmen sollte. Aus diesem Grund habe ich mir überlegt, mal einen Post bezüglich Kooperationen mit Firmen zu schreiben, da es eventuell dem ein oder anderen von euch eine kleine Hilfe sein könnte. Trotzdem möchte ich bemerken, dass die folgenden Worte meine ganz eigene Meinung zu diesem Thema ist und ich diese keineswegs als ''Musterlösung'' anpreisen möchte. 


Wie finde ich Sponsoren für meinen Blog ?
Diese Frage ist wohl die meistgestellteste von allen. Es ist klar, dass Firmen nicht unbedingt Blogs anschreiben, die erst eine handvoll Leser haben, denn letztendlich ist es ihr  Ziel,  Profit aus der jeweiligen Blogkooperation zu gewinnen. Nichtsdestotrotz gibt es für mich persönlich keine bestimmte Lesermarke die sagt ''hey, I'm ready for a blog cooperation'' - ihr wisst schon was ich meine. Auch bei mir lief es anfangs so, dass ich mir einige Shops ausgesucht habe und diese dann per Mail gefragt habe, ob es nicht möglich wäre eine Kooperation einzugehen. Das gerade am Anfang mehr Absagen als Zusagen kommen muss man auf jeden Fall einplanen, denn die Firmen wollen, wie gesagt, ja einen möglichst großen Gewinn aus der Kooperation ziehen. Wenn ihr meint ihr und euer Blog seid ''bereit'' für eine Kooperation, dann wäre mein Tipp, erst einmal nach kleineren Unternehmen Ausschau zu halten und nicht sofort ''die großen Fischen'' an Land ziehen zu wollen. Sehr gut geeignet ist dafür das Netzwerk dawanda, da es dort viele kleine Shops gibt, die sich über Unterstützung freuen, da sie selbst noch nicht allzu bekannt sind bzw. gerade erst angefangen haben.

Klasse statt Masse.
Dieser Satz hat mit dem Thema Blogkooperationen, meiner Meinung nach, eine Menge zutun. Irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem es plötzlich leichter wird, an Blogkooperationen zu kommen bzw. der Punkt, an dem man von den Firmen selbst angeschrieben wird. Mittlerweile finden sich wöchentlich mehrere Mails mit Kooperationsanfragen von Firmen in meinem Posteingang, das war anfangs natürlich noch nicht der Fall. Trotzdem sollte man nicht den Überblick verlieren. Klar, es ist wahnsinnig verlockend Produkte zum Testen bereitgestellt zu bekommen, ohne einen Cent dafür zu bezahlen, jedoch sollte man immer daran denken, dass man nicht möchte, dass der eigene Blog zu einem Produkttest-Blog mutiert, oder ? Ein Blog ist einfach nicht mehr das, was er war wenn ihr damit anfangt täglich mehrere Mails an Unternehmen zu senden, nur um etwas gesponsert zu bekommen ! Ihr werdet gemerkt haben, dass auch ich in der letzten Zeit ein wenig dazu geneigt habe, das Auge zu sehr auf Kooperationen zu legen. Ich bekam innerhalb kürzester Zeit ungewöhnlich viele, in meinen Augen gute (und verlockende) Angebote bezüglich Produkttests und so kam es, dass, schneller als ich gucken konnte, sich viele meiner Posts um Shopvorstellungen drehten. Dem wollte ich möglichst schnell ein Ende setzen, weshalb ich nun genauer hinschaue und wirklich nur den Kooperation zusage, die mir voll und ganz zusprechen und die interessant für den Inhalt von dazzled sind.

Passt die Kooperation zum Blog ?
Ebenfalls eine wichtige Frage, die man sich, sobald man eine Blogkooperation eingeht, stellen sollte. Interessiert es eure Leser wirklich, wenn ihr rosarote Gartenhandschuhe testet ? Wenn ihr einen Blog betreibt, der sich um Gartenarbeit dreht bestimmt, aber ich denke in einem Modeblog o.Ä hat dieser Produkttest nun wirklich nichts zu suchen. Ihr solltet euch zuerst immer Gedanken darum machen, wie ihr einen Produkttest oder eine Shopvorstellung ansprechend auf eurem Blog unterbringen könnt, sodass der Post interessant für eure Leser wird. Ist das nicht der Fall, dann lasst die Finger von solchen Kooperationen, selbst wenn ihr gut neue rosarote Gartenhandschuhe gebrauchen könntet.

Seid ehrlich.
Wenn ihr etwas von einer Firma gesponsert bekommen habt dann seid euren Lesern gegenüber ehrlich und markiert das gesponserte Produkt dementsprechend vorher im Post durch einen Link oder einen Hinweis, dass ihr das jeweilige Produkt zur Verfügung gestellt bekommen habt. Natürlich ist es immer nett von Firmen, Bloggern Produkte zu sponsern. Dennoch seid ihr nicht dazu verpflichtet, das Produkt, nur weil ihr es umsonst bekommen habt, hochzuloben. Ihr habt das Recht in dem Post über das Unternehmen/Produkt eure eigene Meinung zu schreiben. Ein gesponsertes Produkt mit ''das ist doof.'' abzustempeln ist natürlich auch nicht richtig. Wenn euch etwas nicht gefällt dann führt die Gründe dazu auf und übt konstruktive Kritik aus. Das wichtigste ist, euren Lesern und auch euch gegenüber ehrlich zu bleiben.

Wie baue ich Kontakt zu Firmen auf ?
Es ist üblich sich per Mail mit den Firmen auzutauschen. Die Grundlage dafür ist, eine seriöse Mail-Adresse zu haben, denn hier zählt der erste Eindruck. Firmen werden es sich vermutlich 2 Mal überlegen, ob sie eine Mail von ''sweetprincess@web.de'' öffenen - daher ist es, meiner Meinung nach, wichtig, eine Mail-Adresse zu haben, in dem der Blogname enthalten ist. Dafür könnt ihr bspw. so wie ich, einfach eine info-Blogname@web.de - Mailadresse wählen. Auch der Betreff ist von Bedeutung. Wollt ihr den Firmen von vornherein helfen, ihren Posteingang ein wenig aufgeräumter zu halten, dann wählt den Betreff ''(Blog-)Kooperation'', denn dann wissen sie gleich am Anfang worum es geht und können eure Mail in den passenden Ordner packen. Auch die Mail an sich spielt natürlich eine große Rolle. Im folgenden seht ihr den Aufbau, den ich für Mails wähle, wenn ich selbst Firmen bezüglich einer Kooperation anschreibe :
-Begrüßung: Liebe/r Frau/Herr xy // Liebes xy-Team,
- kurze Selbstvorstellung & Vorstellung des Blogs
(Name, Alter, evtl. Wohnort / Alter des Blogs, Themen, etc.)
- wie seid ihr auf den jeweiligen Shop aufmerksam geworden?
-wieso passt der Shop zu eurem Blog?
-warum wollt ihr eine Kooperation mit dem Shop eingehen ?
- welche Vorteile ergeben sich für den Shop duch die Blogkooperation?
(Leserzahl des Blogs [GFC,bloglovin',facebook], Seitenaufrufe, Publikum, etc.)
- Kooperationsvorschlag eurerseits.
(Produkttest, Gutschein, Sponsering für ein Gewinnspiel,...)
- Liebe Grüße, xx + BLOGLINK
 (ganz wichtig, damit sich die Firmen selbst einen Überblick über euren Blog machen können !)

Im allgemeinen ist zu sagen, dass es natürlich immer wichtig ist, freundlich zu sein und auf eine angemessene Sprache & Grammatik zu achten. Keine Firma wird auf eine Mail mit ''yo,Herr xy'' antworten - also achtet drauf' ! 

 
Nicht betteln !

Ganz wichtig. Wenn sich Firmen die Mühe machen euch eine Absage zu schreiben (meist wird in diesem Falle jedoch nicht einmal eine Mail mit einer Absage verfasst), dann akzeptiert das und bettelt nicht um eine Kooperation. Es wird euch nichts bringen und wirft nicht unbedingt ein professionelles Licht auf euch und euren Blog. Der gleiche Punkt gilt beim Warten, denn ab und an ist es schon mal der Fall, dass man mehrere Wochen auf eine Antwort warten muss.

Sagt, was ihr wollt.

Dieser Punkt trifft vor allem zu, wenn ihr von Firmen bezüglich einer Blogkooperation angeschrieben werdet. Leider machen es sich Firmen oft leicht, schreiben eine Massenmail an zig Blogger mit dem selben Text und dem selben Angebot, aber da müsst ihr nicht mitspielen ! Wenn das Angebot nichts mit eurem Blog zutun hat bzw. einfach schlecht ist, dann habt ihr selbstverständlich das Recht dazu, es abzulehnen. Falls ihr dennoch interessiert seid, verhandelt ruhig mit den Unternehmen und stellt Argumente auf, die dafür sprechen, dass ihr ein besseres Kooperationsangebot seitens der Firmen bekommt.

Gegenleistung.
Diese solltet ihr im Vorfeld mit den Unternehmen abklären. Üblich sind, wie schon erwähnt, Shop-/Produktvorstellungen innerhalb eines Blogposts. Diesen solltet ihr schön gestalten und ansehnlich für eure Leser machen. Fotos von dem zugeschickten Produkt und einige Informationen über das Unternehmen gehören, wie ich finde, ebenfalls zu einem angemessenen Post dazu. Auch die Verlinkung zu dem jeweiligen Shop ist sinnvoll, damit eure Leser direkt darauf zugreifen können. Manchmal verlangen Firmen auch andere ''Dienste'' wie eine Bannerverlinkung auf eurem Blog. Auch hier könnt ihr natürlich entscheiden ob euch das Angebot dafür passend erscheint, oder eher nicht. Wenn das der Fall ist, dann klärt ebenfalls die Details diesbezüglich am Anfang ab (Bannergröße, Zeit der Verlinkung etc.). Behaltet die Mails in denen ihr die Kooperation besprecht immer in eurem Postfach, sodass ihr immer darauf zugreifen könnt und eure Absprachen mit den Firmen auf einem Blick habt.

Abschluss der Kooperation.
Ich persönlich mag es nicht, wenn Leute die gesponserten Produkte von den Firmen erhalten haben und dann nach dem Motto ''aus dem Auge aus dem Sinn'' handeln.  Für mich gehört es dazu mich im nachhinein noch einmal bei den Firmen für die Kooperation zu bedanken (egal ob ich angeschrieben wurde oder ich den Kontakt aufgebaut habe) und den Link zu dem Post über das Produkt/die Firma in der jeweiligen Mail mitzusenden. So habt ihr die Chance den guten Kontakt länger aufrecht zu erhalten und evtl. noch einmal eine Kooperation mit der Firma einzugehen.

So, ich glaube das wären erst einmal alle Punkte, die mir zu dem Thema Blogkooperationen einfallen. Es handelt sich, wie schon zu Anfang erwähnt, um meine eigene Meinung und um keine Anleitung, wie man's richtig macht ! Mir ist bewusst das ich selbst ganz bestimmt kein Profi bin und noch einiges dazulernen kann ! Ich hoffe trotzdem ich konnte einigen von euch mit diesen Tipps ein wenig helfen und einige Fragen klären. Bei weiteren Fragen könnt ihr euch natürlich immer bei mir per formspring bzw. per Mail melden :) Habt noch einen schönen Montag, ihr Lieben !

36 Comments

Jenny
28. Mai 2012 um 12:58

Sehr hilfreich und aufschlussreich! Vielen Dank! :) <3
Mag deinen Blog super gerne!

Liebe Grüße Jenny
http://the-pretty-wild-ones.blogspot.de

lydia
28. Mai 2012 um 13:13

Ich fand es sehr interessant mir das mal durchzulesen. Auch wenn mein Blog noch etwas kleiner ist. Respekt, dass du dir die Mühe machst, so etwas zu posten.
Liebe Grüße, Lydia ♥

Anonym
28. Mai 2012 um 17:03

Das war wirklich sehr hilfreich für mich! Wenn ich dich darauf hinweisen darf: du hast geschrieben info-BLONAME@web.de ich denke es sollte Blogname heißen, wäre ja auch logischer. haha. Trotzdem ein sehr informativer Blog-Post! Viele deiner Leser werden sich sehr freuen!

Bouvet
28. Mai 2012 um 17:14

super Tipps :) Es ist wirklich wichtig professionell zu sein und bei Produkttests erlich zusein. Ich selbst möchte eher keine Kooperationen.

Ps: toller neuer Headder und du hast deinen super neu gestaltet! :)

liebe Grüße http://prinzessinbouvet.blogspot.de/

Sophia
28. Mai 2012 um 17:34

Dieser Post war wirklich sehr hilfreich! Besonders für Blogger wie mich, die noch keine Erfahrung mit Kooperationen haben. Man merkt, das du dir wirklich Mühe gegeben hast :)

süchtig nach...
28. Mai 2012 um 18:57

Wow, herzlichen Dank für den ausführlichen Post!
Ich selbst hab noch nie dran gedacht, überhaupt eine Kooperation einzugehen.. aber ist echt interessant, wie das ablaufen könnte :)
Liebe Grüße
Katii von suechtignach.blogspot.com

Julchen
28. Mai 2012 um 19:21

sehr gut :)wenn ich nicht erst 97 Leser hätte könnte ich da sicher einiges von umsetzten :)

<3

[ekiém]
28. Mai 2012 um 19:30

Schön geschrieben! So mach ich das auch. Immer höflich und freundlich! :)

celine
28. Mai 2012 um 21:04

finde ich wirklich toll von dir darüber zu schreiben & das alles so schön zu erklären!
sehr hilfreich, danke! (:

Caro
28. Mai 2012 um 23:20

Ich habe deinen Blog gerade entdeckt und bin sehr begeistert :)
Liebe Grüße

JayBee
29. Mai 2012 um 00:00

Das ist wirklich sehr hilfreich. Danke für den tollen post

Vita
29. Mai 2012 um 00:17

Ich hab mir alles durchgelesen und finde du hast das echt gut zusammengefasst :)
Wirklich hilfreich!

Annanikabu
30. Mai 2012 um 17:32

Was für ein super guter Post!
Danke für diese vielen Tipps und die "Anleitung" zu einer guten Blogkooperation.

Ich hab mich bisher nie getraut einfach irgendwelche Unternehmen anzuschreiben, aber nach dem Lesen deines Post fühl ich mich dazu bereit, haha! ;-)

Liebste Grüße
Annanikabu

sewa mobil jakarta
2. Juni 2012 um 17:08

Very nice, thanks for sharing.

Benjamin
3. Juni 2012 um 13:40

wow :)) danke dir, bei mir fängt das gerade auch an, das relativ viele e-mails in kurzer-zeit eintrudeln und dein post ist für die zukunft wirklich hilfreich

aber mal eine frage, du meintest man soll es IMMER makieren, wenn man etwas gesponsort bekommen hat, was wenn die firma das aber nicht möchte?bei mir war das so, dass diese das erst gesagt hat als ich schon das produkt hatte und ich wollte es dann auch nicht mehr zurück schicken also hab ich 2.deutige wörter verwendet wie "zulegen" statt "kaufen" :( wobei ich denke, dass jeder der zwischen den zeilen lesen kann sieht, dass das natürlich gesponsort war

Steff
7. Juni 2012 um 21:01

Sehr interessanter Post.
Danke für die hilfreichen Tipps!

Nici
10. Juni 2012 um 13:13

langer post, aber sehr sehr interessant. solltet ihr lesen.
ich werd mich mal auf die suche machen :D

danke <3

Teste mit Tati
16. August 2012 um 23:14

Gut beschrieben!
Danke..
LG
tati
P.S: schöner Blog..

Amber Jil
25. November 2012 um 14:53

DANKE für diesen ausführlichen bericht!
:)

ich suche schon die ganze zeit nach geeigneten Sponsoren :*

vielen lieben dank <3

amberjil.blogspot.de

Carry
3. Mai 2013 um 19:40

Wirklich hilfreich, vielen Dank!

Miss Poupette
4. August 2013 um 22:17

Hallo Liebes, ich fande das super hilfreich :) ich bogge auch noch nicht sehr lange - vielen Dank!

Ich möchte nun einen Post über dieses Thema schreiben, daher würde ich dich und deinen Blog gerne verlinken und deine Tipps mit reinschreiben für Leserinnen auf meinem Blog :) so werden sie informiert und finden gleichzeitig zu deinem Blog - ich hoffe das ist okay.

Du kannst gerne vorbeischauen :)

Alles Liebe,

Laura von Miss Poupette <3

Schminktussi
5. August 2013 um 10:32

Tolle Tipps :)

Tanja Jung
6. September 2013 um 16:46

Ein echt toller Post, ich hab genau nach den Infos gesucht, die ich bei dir gefunden habe.
:)

Danke dafür!!

LG,
Tanja ♥

MiriMari
21. September 2013 um 16:29

Das klingt wirklich sehr gut durchdacht! :)

fraumau
12. November 2013 um 13:44

Klasse Zusammenfassung! Mich würden noch Tipps im Bezug auf die Kennzeichnung interessieren. Reicht da eine Kategorie, der mein seine gesponderten Beiträge zuordnet, oder sollte man es fett über den jeweiligen Artikel schreiben?
Liebste Grüße
fraumau

Nora
13. Februar 2014 um 08:45

Hallo liebe Julia,

Dein Post ist zwar schon etwas älter, aber genau DAS was ich gesucht habe. Vielen lieben Dank, dass Du diese Erfahrung mit Deinen Mitmenschen teilst. Das ist sicher nicht selbstverständlich.

♥lichst Nora (misena.de)

CookieAndMe
15. Februar 2014 um 18:47

Liebe Julia,

ich habe seit circa einem Jahr meinen Blog, auch wenn es manchmal etwas hakelt. Deine Beschreibung finde ich klasse und ich hoffe, dass ich in Zukunft auch mal das Glück habe, eine Shopvorstellung oder ähnliches machen zu dürfen.

Liebe Grüße Becca und Cookie
cookie-and-me.blogspot.de

Julia_
26. März 2014 um 19:36

Toller Post:)
Das ist wirklich sehr hilfreich:)
Liebe Grüße:3
http://rogojulia.blogspot.com

hindernislauf
30. März 2014 um 19:03

Sehr hilfreich! Dein Blog ist wirklich sehr toll :)
Liebe Grüße und Schönen Tag noch, wünscht dir Lisa http://lisakrbg.blogspot.de/

Anonym
26. April 2014 um 00:05

Eine wirklich gute Zusammenfassung!

Katja
7. Mai 2014 um 00:42

Eine sehr schöne Zusammenfassung, die bestimmt vielen weiter hilft. Ganz wichtig finde ich den Punkt, dass man schon eine gewisse Leserschaft haben sollte, da es für die Firma sonst recht wenig Sinn hat eine Kooperation einzugehen.

The Lebasi
14. August 2014 um 12:42

Echt tolle Tipps - wirklich sehr hilfreich!
Liebe Grüße
TheLebasi
http://thelebasiblog.blogspot.de

Stefanie Petri
3. Dezember 2014 um 12:30

Ein sehr guter Beitrag, toll geschrieben und informativ!

Greetz, Steffi

www.redseconals.com

loveyourburpees
16. Oktober 2015 um 23:42

Danke für den informativen Post. Habe gerade erst angefangen zu bloggen und bis jetzt sind die Follower eher nur auf meiner IG-Seite. Ich schätze das dauert einfach ein bisschen. Vl mag mich ja jemand unterstützen und ich werd auch gern den Gefallen zurückgeben :) Mein IG: loveyourburpees

Liebe Grüße, Jacky (loveyourburpees.wordpress.com)

Miss ButterCake
23. Oktober 2015 um 17:04

Vielen dank für die tollen Tipps. Sehr hilfreich :)
Ich stehe auch noch eher am Anfang.. Mein Blog betreibe ich jetzt knapp über ein Jahr.

http://miss-buttercake.blogspot.de/

LG Nancy :)

Miss ButterCake
23. Oktober 2015 um 17:04
Dieser Kommentar ist nicht mehr verfügbar.

Schreibe einen Kommentar