A Blog about Fashion and Lifestyle

some words :

Samstag, 9. Februar 2013

... gerade sitze ich hier mit einem leckeren Latte Macchiato in der Hand und habe irgendwie ein dazzled-déja vu. Mir erscheint es wie vor ein paar Monaten, als ich auf einen kleinen, orangenen Button mit der Aufschrift ,,Blog erstellen'' klickte und somit dazzled ins Leben rief. Das war in meiner Ich-habe-vor-einer-Woche-angefangen-Blogs-zu-lesen-und-will-jetzt-selber-einen - Phase, woraus letztendlich ein 0815 Blog mit zusammengewürfelten Gadgets und abartig vielen, kleinen Bildern in der Sidebar entstand. Der Plan, den Blog als eine Art ,,Sprungbrett'' für meinen späteren (Wunsch-) Beruf (Modejournalistin) zu nutzen, erschien elendig fern, aber als dann nach einigen Tagen (ich kann mir bis heute nicht erklären wieso) die ersten Seitenaufrufe in meinem Dashboard angezeigt wurden und kurz danach die Zahlen 1,2,3,4... und schließlich 30 in dem Leser-Gadget aufleuchteten, entwickelte sich großer Ehrgeiz in mir. Ich wusste, dass es nichts anderes gibt, was mir mehr Spaß macht, als das Schreiben. Ich wusste, dass ich nichts anderes als das zu meinem Beruf machen wollte. Und ich wusste, so abwegig es auch noch erschien, dass ich mit meinem Blog eventuell irgendwann einmal die Chance haben würde, an diesen Beruf ein Stückchen näher heranzukommen. Von diesem Augenblick an ging dann plötzlich alles ganz schnell - Blogvorstellungen, Blog-Contests, die ich gewann, die Vorstellung in der BravoGirl ... - ich bekam mit dazzled mehr Aufmerksamkeit, als ich es je vermutet hätte. Während es mich anfangs um ehrlich zu sein ein wenig überforderte, täglich zig Mails und Kommentare zu beantworten, unter dem Druck zu stehen mir immer neue Postthemen auszudenken und es allen irgendwie recht zu machen, hat sich zum heutigen Zeitpunkt alles perfekt eingependelt : Unzählige Listen helfen mir dabei alle Postthemen festzuhalten, Zug- und Busfahrten dienen dazu alles zu beantworten und mit Firmen in Kontakt zu bleiben und, das allerwichtigste, der Spaß an der ganzen Sache ist immer dabei, denn nach wie vor gibt es nichts, was mir in freien Minuten und (seltener) Stunden mehr Spaß macht, als meine Zeit meinem Blog zu widmen. Und wisst ihr, wem ich das ganze zu verdanken habe ? Euch natürlich. Und deshalb möchte ich euch genau heute, an einem eigentlich unspektakulären Samstagabend mal wieder für eure super Unterstützung danken ! DANKE ! Ich freue mich auf eine weitere und hoffentlich noch erfolgreichere Zeit mit dazzled, die mir eventuell ja sogar schon bald meinen anfänglichen Wunsch, meinem Traumberuf etwas näher zu kommen, erfüllt.

13 Comments

Anna Sofie
9. Februar 2013 um 19:37

Och wie süß von dir:).
ist doch schön dass man durch einen Blog vielleicht irgendwelche Wünsche erfüllt bekommt:).
<333

Paulina
9. Februar 2013 um 19:38

Ein sehr schöner Text!
Mach weiter so, liebe Julia:)
Liebe Grüße!
http://paulina-love.blogspot.de/

marshmellow
9. Februar 2013 um 20:20

Super schön, dass man mit einem Blog seinen Berufswusch erfüllen kann! :) Viel Erfolg! :)

JayBee
9. Februar 2013 um 20:42

du schreibst gut, darum halte an deinen wunsch fest. vllt solltest du jetzt schon die ersten praktikas machen :D

Sabrina
9. Februar 2013 um 20:47

der text ist so süß :)
http://smileforthehater.blogspot.de/

Deborah
9. Februar 2013 um 21:19

Das hast du echt toll geschrieben und für deinen Erfolg freue ich mich natürlich mit dir! :)
Ich träume derweil noch ein wenig davon. ;)

Mit lieben Grüßen,
Deborah

http://eingrundzulaecheln.blogspot.com

Isabel Kira
9. Februar 2013 um 22:17

du hast aber auch echt nen super blog! ich bin übrigens durch die bravo girl drauf aufmerksam geworden! c: mach weiter so!

Vita Kranz
10. Februar 2013 um 12:57

Ein wirklich toller Post und ich wünsch dir ganz viel Glück, dass du deinen Traumberuf ausüben kannst! :) Du bist ja schon auf dem besten Weg :)

Maren Haase
10. Februar 2013 um 14:20

Voll schöner Post! Ich hoffe bei dir klappt alles so, wie du es dir wünscht! :)

Als ich meinen Blog eröffnet habe, hatte ich genau die gleichen Gedanken wie du. Ich will später auch Modejournalistin werden und naja.. ich hoffe eben auch, dass mein Blog eventuell sogar eine Hilfe dafür sein kann :)

Liebe Grüße
Maren von drop-dead GORGEOUS

Anonym
10. Februar 2013 um 14:50

Arbeite auch im Journalismus/PR und kann dir nur empfehlen, früh Erfahrung zu sammeln und Praktika zu machen! Hast du vielleicht ja auch schon? Wenn man mal ein paar Wochen den Ablauf in einer Redaktion kennen gelernt hat, merkt man eben auch, dass es kein so leichter Job ist, aber wenn man es danach immer noch will, umso besser!
Viel Erfolg :-)

pünktchen
10. Februar 2013 um 17:11

Ein supersüßer Text!
Ich habe auch aus einem ähnlichen Grund angefangen zu bloggen: ich will Schritstellerin werden und wollte einfach mal testen, wie meine Texte eigentlich ankommen & hab nicht mehr aufgehört :)
Liebe Grüße,
Christina

yuliya
11. Februar 2013 um 17:24

Voll schön geschrieben!

♥ xoxo

yuliya
visit me:
yuliyalla.blogspot.com

blogacemaxs93
4. September 2013 um 09:54

hi.. just dropping by here... have a nice day!
Obat Herbal Ace Maxs

Schreibe einen Kommentar