A Blog about Fashion and Lifestyle

Klasse statt Masse

Sonntag, 24. August 2014

,,Pack' die drei Statement - Ketten da vorne auch noch ein, kosten jeweils nur 3€ ! Ich geh' eben nochmal in die Abteilung mit den Oberteilen - das eine Top gab es da doch tatsächlich in acht verschiedenen Farben !'' Kaum ausgeredet eile ich die Gänge entlang, die eigentlich alle gleich aussehen. Um mich herum Menschenmassen, stickige Luft, Lärm. Eigentlich habe ich von dem Kindergeschrei, welches seit ca. 2 Stunden meine Ohren betäubt längst Kopfschmerzen, aber ich darf mir doch die vielen Schnäppchen nicht entgehen lassen…
Aus dem Augenwinkel sehe ich einen pastellfarbenen Pullover - so einen wollte ich doch immer schon haben ! Nur 8€ ! Der Pullover wandert in meinen Einkaufsbeutel, der beinahe aus allen Nähten platzt. Mühsam schleppe ich ihn hinter mir her. Aber wieso hatte ich mich jetzt eigentlich noch einmal auf den Weg gemacht ? Vergessen …

Ja, dieses Szenario war vor einigen Jahren noch ganz typisch für mich, wenn es zum' Shoppen in eine größere Stadt ging. Vorzugsweise suchte ich mir natürlich gezielt Städte aus, die einen Primark beherbergen, denn eines war mir besonders wichtig : Viel für wenig Geld ! Mein Herz machte die größten Sprünge, wenn ich mit mindestens 2 riesigen, prall gefüllten und an einigen Stellen schon gerissenen Plastiktüten nach Hause zurückkehrte und stolz behaupten konnte ,,das alles für nur 50€ !''. Heute kann ich dieses Hamstern, wie ich es nun mit einem Zwinkern bezeichne, nicht mehr nachvollziehen. Ich bin mir nach wie vor nicht sicher, ob das von mir geschilderte Verhalten ein typisches Merkmal für pubertierende Mädels ist, oder ob ich früher einfach ,,einen Knacks weg'' hatte. Wenn ich den Primark heute betrete, dann lediglich, um nach etwas bestimmten (von den Blumenkränzen dort bin ich z.B wirklich begeistert !) zu suchen. Die Zeiten, in denen ich wahllos das gleiche Top in acht verschiedenen Farben in meinen Einkaufsbeutel wandern lasse, sind vorbei und das ist gut so. Das Sprichwort ,,Klasse statt Masse'' ist an dieser Stelle mehr als passend, denn während ich früher darauf bedacht war, möglichst viel mein Eignen nennen zu können, lege ich heute Wert auf Qualität und Individualität. Das Gefühl, etwas länger auf ein Teil gespart zu haben und es letztendlich in den Händen zu halten, ist einfach super und, wie ich finde, deutlich lohnenswerter als eine Sammlung an acht identischen Tops zu haben, die ohnehin nach einem Monat allesamt hinüber sind. Dennoch weiß ich es zu schätzen, dass es heutzutage die Möglichkeit gibt, sich auch mit einem kleinen Budget aktuell zu kleiden. Das gelingt, meiner Ansicht nach, jedoch auch, ohne das ,,Hamsterverhalten'' an den Tag zu legen ganz gut. Manchmal ist es nicht schlecht an dem ein oder anderen Basic zu sparen - auf eine gute Mischung aus Klasse und Masse kommt es an !

Welchen Standpunkt vertretet ihr ? Klasse, Masse oder doch eine gute Mischung aus beidem ?

15 Comments

-M-
24. August 2014 um 12:47

einerseits hast du sicher recht, ich habe aber leider schon öfters die erfahrung gemacht mir teurere sachen zu zulegen wegen der vermeintlich besseren qualität und die sind genauso schnell kaputt gegangen wie 2euro shirts von primark oder 10 euro heels vom no name laden. und wenn man dann nachforscht und die 50euro mango bluse genauso billig produziert wird und unter den selben misstständen wie eine von primark oder h&m für max. 10euro überlege ich mir das dann doch zwei mal.

ich hatte auch zb zara heels für 120 euro, die ich mir zum geburtstag gegönnt habe, die waren so schlecht verarbeitet, dass der reisverschluss an den fersen geriben hat und ich nach 2 stunden und blutenden füßen zum taxi gestützt werden musste da meine füße bis aufs fleisch offen waren. der geburtstag war so mit gelaufen.

Geena Samantha
24. August 2014 um 12:53

Du hast einen schönen Blog und den Eintrag mag ich auch! Du hast nun eine Leserin mehr.
Auf meinem Blog läuft momentan ein Giveaway. http://mintcandy-apple.blogspot.de/2014/08/giveaway-danke-uber-400-leser.html#comment-form

Noch einen angenehmen tag
Geena Samantha
http://mintcandy-apple.blogspot.de

Conservatory-Girl
24. August 2014 um 12:58

qualität ist immer gut bei teile die ich viele jahre nutzen will, für saisonware oder modetrends die ich nur ein paar wochen mitmachen oder nur für ein outfit möchte, reicht mir defintiv günstig.
davon mal ab darf man nicht vergessen, daß ein großteil der bevölkerung in deutschland sich eben keine 120€ schuhe leisten können und um auch halbwegs modisch gekleidet zu sein, muß es eben primark sein. find ich völlig legitim. jeder im rahmen seiner möglichkeiten

choconistin
24. August 2014 um 13:44

Ich glaube ich bin eine Mischung. Bei manchen Kleidungsstücken ist mir Qualität wichtig, bei anderen nicht, da greife ich zu etwas günstigem.

choconistin.blogspot.de ,lg♥

Karti
24. August 2014 um 13:45

Also ich gehe auch mal zum Primark, vor allem weil mir dort die Hosen gut passen, aber ich würde dort auch sicher nicht alles kaufen. Qualität ist mir schon sehr wichtig, aber der Geldbeutel lässt es einfach nicht immer zu! Vor allem wenn man nicht mehr zu Hause wohnt, wird man das merken. Ich setze also auf eine klassische Mischung :)

Liebe Grüße,

Katharina von http://www.welovethesweetthingsoflife.blogspot.de/

Causeimmagirl
24. August 2014 um 13:53

Also ich persönlich bin für die Mischung irgendwo zwischendrin.
Ich liebe es auch, Teile zu kaufen, die qualitativ hochwertig sind und dazu noch etwas sind, was man nicht in jedem H&M findet. Das klappt meistens ganz gut, da ich keinen Primark in meiner Nähe habe. Dort komme ich ca. 2-3x im Jahr hin, aber wenn ich dann mal Dort bin, lege ich dieses 'Ich brauche so viel wie nur geht' -Verhalten an den Tag. Zwar landen bei mir keine 6 gleiche Shirts in verschiedenen Farben im Korb, da gibts eigentlich jedes Teil nur einmal, mit 2 vollen Tüten, die schon fast platzen komme ich allerdings dann immer raus...
Also ich freue mich eigentlich genauso darüber eine Kette für 6€ zu ergattern, wie mir beispielsweise eine von Michael Kors für über 100€ zu kaufen. Beides hat seinen ganz bestimmten Reiz: das eine ein Schnäppchen das andere was wertvolles!

Liebste Grüße, Causeimmagirl
http://www.cause-imma-girl.blogspot.de/

Causeimmagirl
24. August 2014 um 13:53

Also ich persönlich bin für die Mischung irgendwo zwischendrin.
Ich liebe es auch, Teile zu kaufen, die qualitativ hochwertig sind und dazu noch etwas sind, was man nicht in jedem H&M findet. Das klappt meistens ganz gut, da ich keinen Primark in meiner Nähe habe. Dort komme ich ca. 2-3x im Jahr hin, aber wenn ich dann mal Dort bin, lege ich dieses 'Ich brauche so viel wie nur geht' -Verhalten an den Tag. Zwar landen bei mir keine 6 gleiche Shirts in verschiedenen Farben im Korb, da gibts eigentlich jedes Teil nur einmal, mit 2 vollen Tüten, die schon fast platzen komme ich allerdings dann immer raus...
Also ich freue mich eigentlich genauso darüber eine Kette für 6€ zu ergattern, wie mir beispielsweise eine von Michael Kors für über 100€ zu kaufen. Beides hat seinen ganz bestimmten Reiz: das eine ein Schnäppchen das andere was wertvolles!

Liebste Grüße, Causeimmagirl
http://www.cause-imma-girl.blogspot.de/

Judy Glam
24. August 2014 um 13:59

Vor ca zwei Jahren war ich noch genau das Mädchen, welches du oben beschrieben hast :D Ich kann dir aus heutiger Sicht nur zustimmen. Ich kaufe mir inzwischen auch viel lieber qualitativ hochwertigere Kleidung, die dann vielleicht auch mal teurer ist. Trotzdem schaue ich natürlich weiterhin bei H&M rein und kaufe mir dort ab und an etwas. Die Mischung machts :)

BEAUTY.LIFESTYLE.&MORE.
24. August 2014 um 14:04


Es kommt irgendwie immer darauf an, finde ich! Bei Schuhen achte ich auf die Qualität, aber grad wenn es um Shirts oder Kleider für den Sommer geht die etwas auffälliger sind, und ich weis ich ziehe sie nächstes Jahr bestimmt nicht mehr an, dann darf es auch günstig bleiben! Dafür habe ich dann lieber etwas Abwechslung.

Bei solchen Läden wie Primarc etc sollte man sich aber einfach auch mal die Gedanken machen wieso das da so günstig ist. Auch H&M und andere Ketten umgehen mit Tricks bestimmte Regeln, um so günstig her zu stellen.. und DA wird es mir manchmal wirklich schlecht!

Liebe Grüße
Maria von http://beautylifestileandmore.blogspot.de

Nimsaj
24. August 2014 um 14:14

Also bei mir ist das so, das ich Basics meist bei H&M und Co. kaufe und “Eye catcher“, Jeans, Jacken, etc. lieber secondhand bei kleiderkreisel, Flohmarkt oder auch mal spare. Ich finde das ist ne gute Mischung, denn man muss ja auch nicht immer neu kaufen :) außerdem kann meine “Schwiegermutti in Spe“ auch sehr gut nähen und kann mir dann mal ab und zu was schönes machen, das dann auch wirklich einzigartig ist! Ist zwar nicht unbedingt günstiger aber man hat es wenigstens selbst gemacht und ist stolzer darauf :) finde aber deine Einstellung allgemein sehr gut und vorbildlich, gerade als Mode Bloggerin!

Daumen hoch und Liebste Grüße
Jasmin von nimsajx.blogspot.de

Franzi
24. August 2014 um 14:44

Ich stimme dir voll und ganz zu! Es ist ja nicht generell etwas gegen die günstigen Modeketten zu sagen, jedoch finde ich es ziemlich krass manchmal zu sehen wie die Mädels zum Teil mit drei oder noch mehr Tüten vor Primark stehen. Meiner Meinung nach braucht niemand so viele Kleider und schon gar nicht auf einmal :D
Du hast vollkommen recht, es ist viel schöner ein bisschen auf ein Teil zu sparen und sich dann etwas zu gönnen was man wirklich gern hat :)

Schau doch auch mal bei mir vorbei, da gibt es zurzeit ein kleines Gewinnspiel bei dem man einen filofax gewinnen kann :)

Liebe Grüße von Franzi von Little Things

Karo He
24. August 2014 um 18:06

ich stimme dir voll und ganz zu! für basic tops, schlafwäsche oder ähnliches würde ich niemals verhältnismäßig viel ausgeben, schuhe und taschen beispielsweise lass ich mir aber doch meistens etwas mehr kosten. die sollen mich ja eine weile beglücken :)
ganz liebe grüße

karo von stupid stories

Johanna
25. August 2014 um 00:04

Da kann ich dir voll und ganz zustimmen!
Doch manchmal reizen mich gute Angebote immer noch viel zu sehr und ich nehme Dinge mit, die ich eigentlich gar nicht brauche ;)
♥ Johanna

Anna Sofie
25. August 2014 um 00:05

Bei Primark habe ich noch nie was gekauft. Ich war allerdings auch bisher kaum in den Läden, aber es war mir immer zu voll und irgendwie haben mich die Dinge auch nicht sooo angesprochen.
Zwar kaufe ich heute auch noch super gerne bei H&M und Zara, auch wenn die preislich ja auch nicht gerade super teuer und wertig sind, aber für mich ist Primark immer vom Preis her mit Kik gleichzusetzen, und irgendwie mag ich das nicht. Meine H&M Tops halten auch nicht ewig, aber lange genug... und wenn sie kaputt gehen habe ich wenigstens mal ie Ausrede "Ich muss driiingend wieder shoppen gehen!", denn das tue ich nie (wie manch andere) jeden Tag aufs neue:P.
<3

le fantasme
25. August 2014 um 17:44

Du hast auf jeden Fall Recht mit deinem Post, ich habe noch nie zu den Menschen gehört die sich das gleiche zwei mal kaufen, außer einmal bei 2 schwarzen Leggins, haha, bereuen tue ich das allerdings gar nicht :D
Aber das Gefühl etwas in den Händen zu halten, was man sich schon länger wünscht, ist wirklich ein wunderbares.

Schreibe einen Kommentar