A Blog about Fashion and Lifestyle

5 Motivationstipps zum Sport

Donnerstag, 12. November 2015

Ihr Lieben,

der gute, alte innere Schweinehund - wer kennt ihn nicht ? Ob morgens beim Klingeln des Weckers oder nachmittags am Schreibtisch , überall lässt er sich blicken ! Doch ganz besonders gern zeigt er sich, wenn es darum geht, aktiv zu werden und Sport zu treiben … Ich selbst würde von mir behaupten, dass ich meinen inneren Schweinehund mittlerweile gut gebändigt habe. Ich bin eine Person, die fast immer und in allen Bereichen motiviert ist, doch ab und zu kommt es natürlich auch vor, dass ich nichts mit mir anzufangen weiß. In diesem Fall bleibe auch ich einfach lieber auf dem Sofa sitzen, anstatt mich auf den Weg ins Fitnessstudio zu machen …

Nichtsdestotrotz gehe ich mittlerweile seit über 4 Jahren regelmäßig (etwa 2 - 3x die Woche) ins Fitnessstudio und habe in dieser Zeit meine eigenen Methoden entwickelt, um den inneren Schweinehund auszutricksen, falls er sich mal wieder zeigt. Im heutigen Post möchte ich euch daran teilhaben lassen und stelle euch deshalb meine liebsten Motivationstipps zum Thema Sport / Fitness vor. 

1. Ein perfektes Sportoutfit ! 
Ich weiß, ihr werdet mittlerweile wahrscheinlich schon genervt sein, weil ich hier bereits mehrmals betont habe, dass ein schönes Sportoutfit wichtig ist. Trotzdem kann ich diesen Tipp auch an dieser Stelle nur wieder aufgreifen, denn schöne Sportsachen steigern die Motivation so sehr ! Natürlich muss nicht jedes Sporttop auf Hose und Schuhe abgestimmt sein, aber meiner Ansicht nach sollte es mindestens ein Sportoutfit geben, in dem ihr euch pudelwohl fühlt. Schöne Sportsachen gibt es unter anderem bei H&M, Forever21, Victorias Secret und Hunkemöller.

IMG_3970

2. Music on ! 
Diesem Tipp werden mit Sicherheit viele von euch zustimmen, oder ? Ich zumindest bin immer gleich viel motivierter, wenn während des Sports meine liebste Musik läuft. Am deutlichsten macht sich dies beim Cardiotraining bemerkbar, denn an dieser Stelle motiviert tolle Musik wirklich ungemein ! Am praktischsten ist es, sich speziell für's Training eine bestimmte Playlist zu erstellen, damit man während der Übungen nicht ständig die Lieder wechseln muss. 

 3. Inspiration !
Wie es so oft im Leben der Fall ist, spielt auch im Bereich Sport die Inspiration eine große Rolle. Ich folge auf Instagram vielen Fitness / Food - Accounts, die mich in diesen Bereichen nicht nur inspirieren, sondern gleichzeitig auch motivieren ! Am liebsten mag ich den Instagram Account lindarella.de, da hier die Mischung aus Fitness, Food und Lifestyle super gelungen ist !

Kürzlich aktualisiert178
Alle Fotos via lindarella.de

4. Die Tasche mitnehmen ! 
Ein sehr banaler und simpler, aber umso effektiverer Tipp - die Tasche mitnehmen ! Wenn man nach der Uni, der Arbeit oder einer Verabredung noch extra nach Hause muss, um die Sporttasche zu holen, ist die Motivation meistens im nu' dahin. ,,Eigentlich könnte ich mich jetzt doch besser direkt auf's Sofa setzen, anstatt wieder raus zum Sport zu gehen …''. In diese Versuchung kommt man gar nicht erst, wenn man seine Sporttasche direkt mitnimmt - so spart man sich nicht nur einen zusätzlichen Weg, sondern tut auch der eigenen Motivation etwas gutes ! Ich kann übrigens nach wie vor die Gym Bag von American Apparel sehr empfehlen - sie ist schön, sehr leicht und lässt sich super im Alltag mitnehmen !

 5. Belohnt euch ! 
Na klar, ein großer Cheeseburger nach dem Training ist keine produktive Belohnung, doch es gibt noch viele andere Wege, sich für das geschaffte Training zu belohnen und somit die Motivation konstant aufrecht zu erhalten. Ich nehme mir beim Sport beispielsweise gerne Wasser mit Geschmack mit, da das Ganze ein wenig spannender schmeckt als gewöhnliches Wasser und ich mich somit auf / über etwas freuen kann. Auch ein leckerer Obstsalat oder neue Sportschuhe können super als sportliche Belohnung dienen - euerer Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt !

IMG_3985

3 Comments

Anonym
12. November 2015 um 18:08

Tolle Tipps =)

Seline Seidler
12. November 2015 um 18:48

Ich kenne das mit dem Motivationsproblem wirklich nur zu gut. Meistens tritt das ganze bei mir unter der Woche auf, da ich oft spät aus der Schule kommen. Und grade im Moment wird es ja schon so früh dunkel...Das ist meist das gefundene Fressen für meinen inneren Schweinehund. Dann habe ich zu gar nichts mehr wirklich Lust.
Aber Musik hilft meistens ziemlich gut! Und auch in einer Gruppe gemeinsam Sport treiben motiviert ungemein! Ich bin zum Beispiel so ehrgeizig, dass ich mir wahnsinnig viel Mühe gebe, um die Beste zu sein, andere werden von der Gruppe mitgezogen:)

Liebst,Seline
www.selscloset.blogspot.de

Carina Z
12. November 2015 um 21:16

Super Tipps :) Das erste Bild mit deinen Sportsachen find ich wahnsinnig schön! Ich lieb deine Nikes :)
xx Carina von the golden avenue

Schreibe einen Kommentar