A Blog about Fashion and Lifestyle

Meine Wochenplanung

Donnerstag, 10. September 2015

Ihr Lieben,

ich lobe mich selbst nicht allzu oft, aber wenn es etwas gibt, für das ich mich selbst loben würde, wäre das wohl mein Organisationstalent. Egal ob es meine Finanzen, die Blogarbeit oder die Wochenplanungen sind - ich habe für alles einen ganz bestimmten Ablauf, den ich grundsätzlich notiere und mir vor Augen führe. Der Grund hierfür ist ganz einfach, denn meiner Ansicht nach ist die Hälfte der eigentlichen Arbeit bereits mit einer guten Organisation geschafft. Mir zumindest fällt es viel leichter, alles gewissenhaft zu erledigen, wenn ich mir meine Aufgaben regelmäßig vor Augen führe. Da das Thema ,,Organisation'' viele von euch interessiert, möchte ich euch heute zeigen, wie ich normalerweise meine Wochenplanung vornehme. Wie so oft ist für mich vor allem eines von Bedeutung : Das Zubehör ! Mir persönlich macht die gesamte Planung gleich viel mehr Spaß, wenn ich schöne Materialien habe. Deshalb gleich mal ein Tipp vorweg : Lasst euch von schönen Schreibwaren für eure eigene Organisation inspirieren und vor allem motivieren ! 

IMG_3417 Als erstes ist da meine Schreibtischunterlage in Form eines großen Kalenders mit viel Platz für eigene Notizen. Ich habe ihn zwar erst kürzlich von odernichtoderdoch zugeschickt bekommen, doch er gehört schon jetzt zu meinen absoluten Planungs - Favoriten. Die Unterlage ist wahnsinnig praktisch, da sie einen festen Platz auf meinem Schreibtisch hat und sieht gleichzeitig auch noch super hübsch aus !IMG_3432 In der Wochentabelle der Schreibtischunterlage halte ich hinter den einzelnen Tagen Termine bzw. Aufgaben fest, die schon im voraus klar sind (z.B Arzttermine, Posttage etc.) . Meine Wochenplanung mache ich übrigens immer am Sonntag, sodass ich montags direkt mit einem guten Plan in die neue Woche starten kann. Grundsätzlich versuche ich, mir Samstags keine Arbeit einzuteilen, sodass ich pro Woche einen Tag habe, um durchzuatmen.IMG_3424An dieser Stelle befindet sich eigentlich Platz für eigene Notizen. Ich nutze diese Spalte jedoch dafür, mir auf kleine extra Zettel mein Abendessen für den jeweiligen Tag zu notieren. Da ich 2x die Woche einkaufen gehe, überlege ich mir immer vorher, was ich kochen möchte und fertige quasi für jeden Tag einen Zettel an, damit ich genau weiß, was ich kaufen muss. Das spart einerseits wahnsinnig viel Zeit und ist insgesamt sehr schön anschaulich. Den gesonderten Zettel tausche ich dann pro Tag aus, sodass immer alles aktualisiert wird.  IMG_3426 Dieses Abteil des Blocks finde ich besonders praktisch, denn es gibt doch immer Aufgaben, die man zwar erledigen möchte, für die man jedoch noch keinen speziellen Zeitpunkt ins Auge gefasst hat. Diese Aufgaben notiere ich unter der Überschrift ,,Mach ich, nur nicht heute'' und setze sie entweder nach und nach auf meine Tagesliste oder erledige sie nebenbei. IMG_3448 Meinem niedlichen Notizblock von Eulenschnitt habe ich immer direkt neben meinem Laptop platziert. Hier findet alles seinen Platz, was im Laufe des Tages so anfällt. Wenn beispielsweise mehrere Mails eintreffen, notiere ich mir diese auf meiner Liste, damit ich daran denke, alle zu beantworten bzw. allen Forderungen und Aufgaben innerhalb der Mails nachzugehen. Das klappt wunderbar und ich finde es super, neben der Schreibtischunterlage noch einen extra Platz für Notizen zu haben.  IMG_3447
Der wohl mit Abstand wichtigste Bestandteil meiner gesamten Planung : Mein Organizer der Marke kikki.k. Ich besitze ihn mittlerweile bereits seit 2 Jahren und er begleitet mich nach wie vor täglich. Hier habe ich alles, was ich neben meiner täglichen / wöchentlichen Planung sonst noch benötige : Zahlreiche Listen und Notizen aus allen Bereichen (Alltag, Studium, Finanzen, Blog). 

Viele werden wahrscheinlich den Eindruck haben, dass ich die Sache mit dem Planen ein wenig übertreibe, doch das kann ich (was den Bereich ,,Arbeit'' betrifft) nur ablehnen. Meiner Meinung nach sollte jeder seinen eignen Weg finden, um die Arbeit zu strukturieren. Die einen kommen ohne Probleme mit einem einfachen Notizbuch oder der Notizfunktion im Handy zurecht, die anderen benötigen etwas mehr an Material. Ich persönlich komme mehr als perfekt aus dem Zusammenspiel zwischen Organizer, Schreibtischunterlage, Notizblöcken und 2-3 Ordnern klar, denn so kann ich mir sicher sein, dass jeder Bereich genug Platz hat. Gehört ihr eher der ,,1 Notizbuch ist völlig ausreichend'' - Fraktion an, oder muss es bei euch, wie auch bei mir, eher etwas mehr sein ? 

10 Comments

Anonym
10. September 2015 um 16:52

Toller Post =)

MATRJOSCHKA
10. September 2015 um 17:24

Richtig toller Post! Ich war in solchen Dingen auch einmal richtig gut und in letzter Zeit klappt leider so gar nichts mehr.. Du hast mich gerade aber so richtig inspiriert :) Danke dafür!

Allerbeste Grüße!

mtrjschk.blogspot.de

Floral Heart
10. September 2015 um 17:59

Bei mir muss alles zwar gut geplant sein, aber nicht so schön ordentlich, wie bei dir. Meine Termine stehen im Handy, da ich dort auch einen Kalender habe, der mit meinem Freund synchronisiert ist, wodurch man schnell gemeinsame freie Termine findet. Meine To-Do-Listen schreibe ich immer auf lose kleine Zettel, wenn es um die Uni geht und die To-Do für den Block ist in verschiedenen Word- und Excel-Datein geregelt.
Ich liebe Organisation auch total und ohne das komme ich einfach nicht aus.
Dennoch überlege ich auch, es etwas schöner zu gestalten. Dafür finde ich die Sachen von odernichtoderdoch total prima :D

Liebe grüße
Julia von Floral Heart

Marie
10. September 2015 um 18:15

Die Schreibtischunterlage ist ja toll *-*
Ich bin auch ein eher organisierter Mensch und deswegen finde ich deinen Post wahnsinnig inspirierend :)
Liebe Grüße, Marie
von BAMBINA MARIE

Fabuliz
10. September 2015 um 19:02

Ich lebe auch mit Planer, to-do-Liste und mehreren Zetteln auf meinem Schreibtisch. Die Schreibtischunterlage finde ich super, ich bin am überlegen, ob ich sie mir für nächstes Jahr kaufen soll.

Liebe Grüße,
Liz

Any
10. September 2015 um 21:27

Ich glaube diese Schreibtischunterlage wandert direkt in den Einkaufskorb für das Jahr 2016! Danke für die Inspiration. :)
Liebst,
Any | www.echo-of-magic.blogspot.de

Rebecca E
11. September 2015 um 12:46

Toller Post, danke für die ganzen Inspirationen! :) Ich bin da auch eher wie du, ich muss auch immer alles notieren und durchorganisieren, so hat man alles im Blick und vergisst nichts.
Liebste Grüße,
Rebecca von http://becciqueeen.blogspot.com/

Jassy
11. September 2015 um 14:37

Sehr bewundernswert, dass du es schaffst so organisiert zu sein! Auch deine Unterlagen dafür gefallen mir sehr!
Ich besitze zwar sehr viele Notizbücher etc., nutze aber hauptsächlich meinen Terminkalender für alles was so ansteht :D
Mich würde außerdem interessieren, wie du deinen Organizer so gestaltest, bzw. wo du Sticker etc. kaufst :)
Ein schönes Wochenende! :)

monaliza
13. September 2015 um 12:03

ich organisiere auch alles gern, sodass man nichts vergisst und alles schön im Überblick hat. Aber ich muss sagen, bei dir sieht das auch noch richtig gut aus :)

www.vivalavida-photography.blogspot.de

NatsandLou CheeseBomb
16. September 2015 um 10:32

Ich liebe diese ganzen Sachen! Die sind wirklich toll! Ich wünschte ich wär auch so gut im planen...aber du hast mich inspiriert genau das zu machen! Danke dafür! :)

Schreibe einen Kommentar