Meine Haarroutine

Donnerstag, 30. Oktober 2014 KOMMENTIEREN

Ihr Lieben,

wir beschäftigen uns täglich mit ihnen, flechten, glätten, locken und kämmen sie. Ja genau, ich spreche von unseren Haaren. Um die Strapazen die wir ihnen regelmäßig mit Lockenstab, Glätteisen und CO. zufügen wieder auszugleichen, bedarf es einer Pflege, die ideal auf die jeweilige Haarstruktur angepasst ist. 

Da sich viele von euch für meine liebsten Haarprodukte interessieren, möchte ich euch diese in dem heutigen Post gerne kurz vorstellen. Meine Haarroutine ähnelt sich bereits seit einigen Jahren und ich variiere lediglich bezogen auf Shampoo / Conditioner hin und wieder. Des Weiteren verwende ich immer, wenn ich meine Haare mit Hitze behandele, einen Hitzeschutz, um sie nicht allzu sehr zu schädigen. Auch regelmäßige Haarkuren dürfen nicht fehlen !

Als Shampoo und Conditioner benutze ich nun schon seit längerer Zeit die More Blond - Serie von Balea. Ich bin nach wie vor rundum zufrieden, denn die Produkte verleihen meinen Haaren nicht nur ein strahlendes blond, sondern pflegen sie ebenfalls richtig gut. Ein weiterer Vorteil ist der Preis, der mit 2-3€ wahnsinnig preiswert ist. Das Blondierungsspray aus der gleichen Serie kann ich dagegen nicht empfehlen, da es die Haare, wie ich finde, ziemlich austrocknet - also : Finger weg !
Wie ihr wisst habe ich Naturlocken. Diese bändige ich am liebsten mit dem Lockenbalm von taft. Meine Locken sind mit Hilfe dieses Produktes um einiges definierter und fallen einfach viel schöner. Auch der tolle Halt ist auf jeden Fall von Vorteil. Habe ich Lust auf glatte Haare, verwende ich vor dem Föhnen die Liss Control Créme von L'Oreal. Meine Haare werden hiermit viel einfacher glatt und fallen ganz locker leicht. 
Möchte ich ein wenig Textur in meine Haare bringen, um beispielsweise einen schönen Dutt mit viel Volumen zu zaubern, verwende ich sehr gerne das Hot Off The Press von Paul Mitchell. Die volle Wirkung entfaltet sich in Kombination mit einem Glätteisen oder Lockenstab. Wenn es um Haarspray geht, schwöre ich seit langem auf das Classic Haarspray von taft. Während mir alle anderen Sprays zu stark sind, ist dieses genau richtig : Es gibt Halt, sieht aber vollkommen natürlich aus !
Meine Haare kämme ich am liebsten mit dem Tangle Teezer. Lediglich in sehr verknotetem Zustand (bspw. nach einem festen Zopf) komme ich mit diesem Produkt nicht weiter, aber ansonsten ist es wirklich überzeugend. Wenn ich zu Hause oder beim Sport einen Zopf trage, verwende ich hierfür meistens diese niedlichen Haargummis ohne Metallteil, um meine Haare nicht zusätzlich zu belasten.



cozy outfit

Montag, 27. Oktober 2014 KOMMENTIEREN

Ihr Lieben,

als ich am vergangenen Freitag nach Hause kam, erwartete mich mal wieder ein Päckchen von sheinside, welches direkt gespannt von mir geöffnet wurde. Da die Qualität der Sachen von sheinside immer komplett unterschiedlich ausfällt, bin ich immer besonders neugierig, ob die von mir ausgesuchten Sachen tatsächlich den Fotos im Onlineshop entsprechen. Das Päckchen ist das beste Beispiel dafür, dass man mit sheinside Glück und Pech haben kann, denn der Cardigan gefällt mir wahnsinnig gut - die Qualität ist gut und er hat sich innerhalb kürzester Zeit zu meinem neuen Liebling im Kleiderschrank entwickelt. Die von mir bestellte Weste dagegen überzeugt mich ganz und gar nicht, da die Farbe ganz anders wirkt, als auf den Fotos. Dennoch bin ich zufrieden, denn der Cardigan hat für mich alles wieder gut gemacht und hat mich am vergangenen Wochenende unter anderem auf einen schönen Herbstspaziergang begleitet. 

In dieser Woche steht für mich schon wieder ein Event in Hamburg an, welches von der PR Agentur, in der ich zur Zeit ein Praktikum mache, organisiert wurde. Ich bin gespannt auf den Mittwoch und freue mich immer auf die Events, da sie eine schöne Abwechslung zu den sonstigen Arbeitstagen sind. Am Donnerstag geht es für mich dann wie immer nach Hause und ich kann es jetzt schon wieder kaum erwarten. In Osnabrück eröffnet am kommenden Wochenende ein L'Osteria, worüber ich mich riesig freue, da mein Freund und ich dort in Hannover und Hamburg bisher immer sehr gerne essen gegangen sind. Ich wünsche euch eine wunderschöne, herbstliche Woche, ihr Lieben ! 

 Cardigan : sheinside : direct link / Top : Urban Outfitters / Hose : Zara / Schuhe : Paul Green
Weste : sheinside : direct link 


Hamburg Tipps #1

Sonntag, 26. Oktober 2014 KOMMENTIEREN

Meine Lieben,

seitdem ich nach Hamburg gezogen bin, erreichen mich fast täglich Mails und Nachrichten, ob ich nicht schöne Tipps für die Hansestadt hätte. Da ich Hamburg, wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt, mittlerweile schon ziemlich ausführlich erkundet habe und ich täglich auf neue Schätzchen treffe, lautet meine Antwort eindeutig : JA !

Um ehrlich zu sein könnte ich mittlerweile einen riesigen Guide mit Tipps für Hamburg (ob niedliche Cafés, schöne Restaurants oder hinreißende Boutiquen) veröffentlichen. Jedoch habe ich mich dafür entschieden, anstatt einen großen Artikel, viele kleine Posts mit meinen liebsten Tipps für die Hansestadt zu veröffentlichen. Heute folgt der erste Blogpost mit 4 Tipps, die ihr auf jeden Fall wahrnehmen solltet, wenn ihr mal einige Tage in Hamburg  verbringen solltet, oder sogar selbst dort wohnt ! 

Heußweg 97
(Bis jetzt) mit Abstand mein allerliebstes Café in Hamburg ! Immer wenn ich das kleine Café Glück & Selig betrete, fühle ich mich wie in einer anderen Welt. Das liegt zum einen an der skandinavisch schönen Inneneinrichtung und zum anderen am Obstsalat mit hausgemachtem Müsli, der wirklich zum niederknien ist ! 
Juliusstraße 33
Schmuck ganz nach meinem Geschmack gibt es bei Jewelberry auf der Schanze. Was das bedeutet ? Ganz einfach : zarte Ketten, verträumte Armbänder und andere Schmuckstücke, die jedes Mädchenherz in Windeseile ganz laut zum Schlagen bringen ... 

Heußweg 37a
Bei Die Pampi findet ihr nicht nur eine Auswahl an niedlichen Kleidungsstücken, sondern ebenso tolle Wohnaccessoires von Marken wie House Doctor und Bloomingville. Klingt gut ? Das ist noch lange nicht alles, denn nur wenige Straßen weiter befindet sich das zugehörige Café, in dem es sich wunderbar frühstücken lässt ! 
Taubenstraße 15
Zuckermonarchie, ein Café, das aussieht, wie ich mir das Paradies vorstelle ! Pastellige Farben, eine verträumte Einrichtung und kleine Köstlichkeiten wie niedliche Cupcakes, die alle wie kleine Kunstwerke aussehen. Solltet ihr in Hamburg auf der Schanze unterwegs sein, kann ich euch einen Besuch nur wärmstens ans Herz legen !

Mein Organizer #2

Donnerstag, 23. Oktober 2014 KOMMENTIEREN

Ihr Lieben,

nachdem ich euch hier einen groben Überblick über meinen Organizer gegeben habe und die Nachfrage bezüglich dieses Themas danach sehr groß war, möchte ich euch heute meinen Kikki.K Planer etwas detaillierter zeigen. Während ich mich in meinem ersten Post zu diesem Thema noch in der Anfangsphase befand, ist mein Organizer mittlerweile mit etwas Leben gefüllt. Auch in Zukunft werden sicherlich einige Kategorien und Unterpunkte hinzukommen, sodass ich euch, wenn ihr mögt, regelmäßig Updates dazu geben kann. 

STARTSEITE : Hier seht ihr die ,,Startseite'' meines Organizers. Hier habe ich eigentlich alles untergebracht, was ich für's Planen unterwegs benötige : Sticker, Büroklammern, Notizblätter und einige, dünne Washi - Tapes. Des Weiteren verfügt die erste Seite meines Planers über ein niedliches Dashboard, welches mir mit einer positiven Nachricht den Tag versüßt.
 KALENDER : Auf meiner Kalenderseite habe ich einige Sticky Notes untergebracht, für die ich immer Verwendung finde. Außerdem habe ich mit Hilfe von Washi Tapes ein kleines ,,Inhaltsverzeichnis'' auf die Deckseite gebracht.
Hier seht ihr nun den eigentlichen Kalender. Mir gefällt es super, dass dieser auf zwei Seiten aufgeteilt ist, denn so hat man den aktuellen Monat super auf einen Blick. Ich verziere und markiere die Kalendertage übrigens am liebsten mit dem dünnen Washi - Tape, denn dieses eignet sich für die doch recht kleinen Felder ideal.
WORK : In dieser Kategorie habe ich alles zum Thema Uni, Praktikum und zukünftige Pläne untergebracht.
BLOG : In meinem Blog - Abteil findet sich eine Postideen - Seite (hier nicht zu sehen) sowie ein Post Kalender, in welchem ich all' meine vorbereiteten Posts eintrage. Auch eine Seite, auf der ich die Planungen meiner Kooperationen vornehme, ist in dieser Kategorie untergebracht.

autumn, i love you !

Montag, 20. Oktober 2014 KOMMENTIEREN

Hallo, ihr Lieben !

Jedes Jahr das gleiche Spiel : Kaum haben sich die Blätter leicht verfärbt und der Monat ,,Oktober'' erscheint auf dem Kalender, bin ich schon längst in Herbststimmung. Ich kann es jedes Jahr kaum erwarten die pastellige Sommergarderobe gegen dunklere Kleidungsstücke aus Grobstrick einzutauschen. Ich habe es nun schon oft genug angemerkt, kann es aber nur immer wieder sagen : Ich liebe den Herbst ! 

Das heutige Outfit bestätigt diese Aussage, denn es beinhaltet meinen diesjährigen Herbstfavoriten : den Poncho ! Schon viele Jahre bin ich begeistert von diesem vielseitigen Kleidungsstück - umso glücklicher bin ich darüber, dass der Poncho auf dem besten Weg ist, das Herbst - Must Have schlechthin zu werden. Wo wir gerade beim' Thema sind, möchte ich euch diesbezüglich einen kleinen Post - Tipp geben, denn die hübsche Vivienne veröffentlichte in der vergangenen Woche ein Outfit mit Poncho, was man, meiner Meinung nach nicht besser hätte stylen können - auf jeden Fall sehr sehenswert ! 

Neben einem schönen Herbstoutfit zeige ich euch heute gleichzeitig meine Vorstellung eines idealen Outfits für den ersten Tag im' Studium. Ihr werdet euch nun sicherlich wundern, denn wie ihr wisst fange ich voraussichtlich erst im kommenden Jahr an zu studieren. Nichtsdestotrotz wollte ich euch gerne eine kleine Inspiration geben, da mich viele ,,Erstis'' unter euch in der letzten Zeit danach gefragt haben. Ganz klischeehaft habe ich für das Outfit auch meine Brille mal wieder hervorgeholt. Insgesamt gefällt mir das Outfit, ob für einen Herbstspaziergang oder den ersten Tag des Studiums, wahnsinnig gut - was meint ihr ? 

  Poncho & Skinny Jeans : New Look / Bluse : Khujo / Schuhe : Primark / Tasche : Accesorize

Instagram loveys

Sonntag, 19. Oktober 2014 KOMMENTIEREN

Ihr Lieben,

den heutigen Post veröffentliche ich mal wieder mit einem ganz konkreten Ziel ! Wie dieses lautet ? Ich möchte die Langeweile, die typischerweise Sonntags herrscht, durch diesen Blogpost vertreiben ! Langeweile bekämpft man, wie ich finde, am einfachsten mit Instagram und genau deshalb zeige ich euch heute 3 meiner aktuellen Favoriten auf dieser Plattform. Um auf die Profile zu gelangen, reicht ein einfacher Klick auf die jeweilige Bilderreihe ! 

Obwohl ich grundsätzlich irgendetwas zutun habe, gibt es auch bei mir mal wenige Minuten, in denen ich einfach nichts mit mir anzufangen weiß. Seitdem ich Instagram aktiv nutze, sind aber auch diese Momente im nu gefüllt, denn ich stoße fast immer auf schöne Profile, die mich absolut faszinieren und für lange Zeit fesseln können. Des Weiteren ist es oft der Fall, dass ich mich durch Instagram (beispielsweise durch den hier als zweites aufgeführten Account) plötzlich so inspiriert fühle, dass ich auf der Stelle selbst aktiv werden muss. Und so endet die Langeweile ganz schnell in einem Kreativchaos ...

LENA_TERLUTTER

CAFEETPAPIER

ZUKKERME

how to be organized / 5 Tips

Donnerstag, 16. Oktober 2014 KOMMENTIEREN

Hallo, ihr Lieben ! 

Wenn ich euch nach eurem liebsten Postthemengebiet auf meinem Blog frage, sind sich die meisten von euch ziemlich schnell einig : Organisation ! Da auch mir dieses Thema super gefällt, ich gerne darüber schreibe und ich, wie ihr schon lange wisst, ein absoluter Organisations - Junkie bin, spricht nichts dagegen, dieses Thema im heutigen Post mal wieder aufzugreifen. Wenn ihr Lust habt, kann ich in Zukunft gerne mehrere Posts rund um die Angelegenheit Organisation veröffentlichen. Heute starte ich jedoch erst einmal mit 5 Tipps, die dabei helfen, ein wenig mehr Organisation (ich wette ihr könnt dieses Wort spätestens jetzt nicht mehr hören !) in euer Leben zu bringen. Die Tipps basieren auf meinen eigenen Erfahrungen und ich würde sie somit als meine ,,Basics'' beschreiben 

 1. USE YOUR PHONE 
Sein Smartphone hat heutzutage sogut wie jeder rund um die Uhr dabei, sodass man sich dieses für die tägliche Planung prima zu Nutze machen kann. Ich persönlich erstelle mir meine To-Do Listen ganz einfach in der Notizen - App meines iPhones. Dabei plane ich meistens eine Woche vor und schreibe mir für jeden Tag auf, was ich zutun habe. Sobald ich etwas erledigt habe, wird es aus der Übersicht gelöscht. Was sich total simple anhört, ist, wie ich finde, super effektiv, denn dadurch, dass man das Handy wirklich immer dabei hat, kann man die Liste immer aktualisieren und hat eine super Übersicht.
 2. NICE SUPPLIES
Ich weiß, ich habe es euch schon so oft gepredigt und auch heute kann ich mich nur wiederholen : Schönes Organisations - Zubehör ist das A und O. Mit niedlichen Stiften, süßen Post - Its und bunten Textmarkern macht es gleich viel mehr Spaß alles zu markieren und zu planen. Ein praktischer Nebeneffekt ist außerdem, dass die ganzen Listen durch die unterschiedlichen Farben um einiges geordneter werden.
 3. CATEGORIES
Auch wenn ich bereits mit meinem iPhone sowie meinem Kalender die gesamte Planung vornehme, habe ich für die einzelnen Kategorien (Blog und weitere Themen) Notizbücher angelegt, die sich nur jeweils einem Thema widmen. Manche mögen das sicherlich umständlich finden, ich jedoch befürworte die Einteilung in Kategorien voll und ganz, denn es hilft mir, über die einzelnen Themen den Überblick zu bewahren. Des Weiteren ergibt sich durch die extra angelegten Notizbücher die Möglichkeit, sich mit einzelnen Themen ausführlicher zu beschäftigen. 
 4. STAY MOTIVATED
Ein sehr wichtiger Punkt ! Seid motiviert und das idealerweise immer ! Wie das funktioniert ? Ganz einfach ! Haltet euch euer Ziel immer vor Augen, sodass ihr immer etwas habt, nach dem ihr euch richten könnt. Macht euch klar was ihr an welchem Tag erreichen wollt und gebt euer bestes, das dann auch umzusetzen. Für mich gibt es kein schöneres Gefühl als zahlreiche Punkte auf meinen Listen nach langer Arbeit wegzustreichen, denn das zeigt einem jedes Mal aufs neue, was man an dem jeweiligen Tag geschafft hat.
5. KEEP CALM 
Ein Ratschlag, den ich mir selber um ehrlich zu sein ein wenig öfter zu Herzen nehmen sollte. Organisiert kann man nur dann sein, wenn man zwischendurch eine Pause einlegt, denn regelmäßige Pausen sind genau so wichtig wie die Arbeit an sich. Um Energie zu tanken sind besonders kleine Snacks wie Obst oder Nüsse empfehlenswert. Dazu dann das Lieblingsmagazin oder alternativ ein gutes Buch und die Entspannung ist garantiert !

hello autumn !

Montag, 13. Oktober 2014 KOMMENTIEREN

Ihr Lieben,

in der letzten Woche konnte ich es kaum abwarten, am Donnerstag wieder von Hamburg zurück nach Hause zu fahren. Ja, ich weiß - das ist eigentlich so gut wie jede Woche der Fall, aber in der vergangenen Woche war meine Vorfreude noch ein wenig größer. Warum ? Ganz einfach : Auf mich wartete zu Hause ein großes Päckchen des Onlineshops Edited. Der Shop gehört schon lange zu meinen Favoriten, aber nach dem Bestaunen meiner Bestellung rutschte Edited ganz schnell auf Platz 1 meiner Onlineshop - Lieblinge. Alle meine bestellten Sachen gefallen mir wahnsinnig gut und ich fühle mich nun richtig gut gewappnet für den kommenden Herbst. Da am letzten Wochenende der Herbst bei  uns wettertechnisch so richtig startete, konnte ich mein neues Outfit direkt ausführen. Mein absoluter Liebling unter den Neuzugängen ist übrigens die wunderbare Hose von Maison Scotch. Da ich mich absolut in die schöne Marke verliebt habe, bin ich bei Edited genau an der richtigen Adresse, denn die Auswahl an Maison Scotch Produkten ist wunderbar ! 

Während diese Woche recht ruhig ist und ich bereits am Mittwoch Abend gemeinsam mit meinen Eltern nach Hause fahre, steht dennoch ein kleines Highlight für mich an : In meiner Wohnung werden endlich 2 große Spiegel aufgehängt, auf die ich schon sehnsüchtig gewartet habe. Nun kann ich euch endlich mit Intagram - Outfitbildern aus Hamburg versorgen, worüber ich mich riesig freue ! So, genug für heute - habt einen herbstlichen Tag ! 


Bluse : khujo / Fellweste : noisy may / Hose : Maison Scotch / Schal : Maison Scotch / Schuhe : Primark


classy

Sonntag, 12. Oktober 2014 KOMMENTIEREN

Ihr Lieben,

es ist lange kein Geheimnis mehr : Ich liebe den Herbst ! Grund dafür ist hauptsächlich die Kleidung, denn mir persönlich fallen im Herbst die besten Kombinationen ein. Während ich im Sommer oftmals ewig vor meinem Kleiderschrank stehe und mich mit keinem meiner Outfits so wirklich anfreunden kann, sieht das Ganze im Herbst komplett anders aus… 

Am liebsten greife ich ganz simple zu einem kuscheligen, oversized Oberteil und kombiniere dazu eine enge Hose und coole Boots. Um alles abzurunden noch die passende Tasche und eine warme Mütze et voilá : das perfekte Herbstoutfit steht ! Nicht nur optisch gefallen mir die Outfits im Herbst besser, auch die Bequemlichkeit spielt eine große Rolle. Während ich das Einkaufen von Sommerkleidung gar nicht allzu gerne mag, liebe ich im Herbst (/Winter) nichts mehr, als Shoppen zu gehen. Der Grund dafür ? Ganz einfach ! Meiner Meinung nach sind größere Investitionen in bestimmte Kleidungsstücke in keiner Jahreszeit so lohnenswert wie im Herbst. Oftmals lassen sich zeitlose, hochwertige Stücke finden, über die man sich jedes Jahr erneut freut. 

Im folgenden habe ich euch ein Outfit erstellt, welches ich beispielsweise im Herbst sehr gerne tragen würde. Der klassische Poncho sieht super kuschelig aus und ist in Kombination mit den coolen Boots einfach wahnsinnig cool ! 

Um zu sehen woher die auf der Collage abgebildeten Artikel sind, klickt euch hier auf meinen polyvore Account




Beauty Favorites

Donnerstag, 9. Oktober 2014 KOMMENTIEREN

Ihr Lieben,

da es nun schon länger keinen Post mehr zum Thema ,,Beauty'' gab, möchte ich das direkt heute ändern. Anlass hierfür sind 3 neue Produkte, die ich bei Flaconi entdeckt habe und die mittlerweile fest in meine Make Up Routine integriert wurden, da ich von den Artikeln absolut begeistert bin. 

Wie ihr wisst handhabe ich die Auswahl meiner Beauty Produkte ähnlich wie die Auswahl meiner Kleidung : Eine gute Mischung aus preiswert und hochwertig sollte es sein ! Aus diesem Grund finden sich in meiner Schminktasche sowohl günstige Produkte (wie beispielsweise die getönte Tagescreme von Bebe, von der ich nach wie vor sehr begeistert bin !) als auch etwas hochpreisige Produkte. Wenn es um High End geht, setze ich liebend gern auf die Marke Yves Saint Laurent, da diese mich qualitativ noch nie enttäuscht hat. Wenn es um Parfum geht, gebe ich gerne eine gewisse Summe aus, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass sich das besonders bei Düften wirklich bemerkbar macht. Nun aber zu meinen neuen Favoriten im Bereich Beauty 

Wie bereits erwähnt habe ich meine neuen Lieblinge bei Flaconi gefunden. Ihr wisst ja : mit einer schönen Verpackung hat man bei mir schon gewonnen. Genau aus diesem Grund bin ich wirklich überzeugt von Flaconi, was jedoch ebenso an der schnellen Lieferung liegt. Neben dem Onlineshop betreibt Flaconi übrigens ebenfalls ein Online - Magazin, in dem ich regelmäßig vorbeischaue, da regelmäßig hilfreiche Tipps rund um das Thema Beauty veröffentlicht werden.
Bei dem ersten Produkt handelt es sich um einen neuen Duft. Nachdem ich von meinen restlichen Marc Jacobs Parfums schon hin und weg war, hat es mir auch ,,Daisy Eau so fresh'' angetan. Der Duft ist einerseits nicht zu schwer und schmiegt sich der Haut federleicht an. Andererseits ist die Haltbarkeit sehr gut, was bei mir hohe Priorität hat, da ich es nicht mag, ständig nachsprühen zu müssen. Insgesamt ein Parfum, was all' denjenigen, die blumige, feminine Düfte mögen, zusagen sollte.


Wie bereits erwähnt, bin ich sehr überzeugt von den Produkten der Marke Yves Saint Laurent. Aus diesem Grund handelt es sich auch bei den anderen zwei Neuzugängen in meinem Schminktäschchen um Produkte von Yves Saint Laurent. Das ,,Blush Radiance'' ist wirklich ideal für den Herbst, denn es betont die Wangen und zaubert eine wunderschöne, herbstliche Farbe, die jedes Make Up komplettiert. Des Weiteren ist dieses Produkt ideal zum Mitnehmen, denn es ist sehr handlich und verfügt über gleich zwei Farbrichtungen, die vor allem gemischt toll aussehen. Auch der Lipgloss in einem schönen Nudeton macht sich toll in einem herbstlichen Make Up. Die Haltbarkeit ist sehr gut, aber trotzdem liegt das Produkt leicht und angenehm auf den Lippen. Ob tagsüber oder am Abend : Der Lipgloss ist der perfekte Begleiter in jeder Handtasche !

I HELP

Montag, 6. Oktober 2014 KOMMENTIEREN

Ihr Lieben,

erst einmal möchte ich mich bei euch für das Feedback zum' letzten Post bedanken - ich hätte nicht gedacht, dass das Thema ,,Organisation'' tatsächlich so vielen von euch gut gefällt ! Da dieses Themengebiet, wie ihr wisst, zu meinen Favoriten gehört, werde ich definitiv in Zukunft regelmäßig Organisations - Posts veröffentlichen und hoffe, ihr freut euch darüber ! 

Am vergangenen Wochenende sind mein Freund und ich endlich mal wieder nach Enschede in den Niederlanden gefahren. Auch wenn es sich bei der niederländischen Stadt um keine große Stadt handelt, kann man dort, wie ich finde, super Shoppen. Das liegt vor allem an vielen niedlichen, kleinen Boutiquen, die sich entlang der Fußgängerzone finden lassen. Somit habe ich einige schöne neue Herbstteile gefunden, die ihr nach und nach hier auf dem Blog oder auf meinem Instagram Account zu sehen bekommen werdet. 

Im heutigen Post zeige ich euch übrigens nicht nur wie gewohnt ein Outfit, sondern möchte ebenso auf eine, meiner Meinung nach, sehr schöne Aktion aufmerksam machen : Schmuckdesignerin Yana Nesper hat anlässlich der aktuellen Situation in der Ukraine ein Charity Armband entworfen. Das Armband lässt sich, wie ihr sehen könnt, wunderbar zu meinem Outfit kombinieren. Viel positiver ist allerdings die Tatsache, dass 10% jedes verkauften Armbands einem Kinderhilfswerk in Osteuropa zu Gute kommen. Aus diesem Grund mache ich selbstverständlich bei dieser schönen Aktion mit und sage gerne : I HELP ! Ihr auch ? 


 Pullover : Alpina / Hose : H&M / Schuhe : SPM


Meine Motivationstipps

Sonntag, 5. Oktober 2014 KOMMENTIEREN

Langsam öffne ich die Augen. Mein Blick wandert auf mein Handy - schon 11:00 Uhr ?! Wie konnte das passieren ?! Eigentlich war mein Wecker ja auf 8:00 Uhr gestellt, aber das mein Handy auf lautlos gestellt war, das hatte ich nicht bedacht. Naja, egal - erst einmal in Ruhe frühstücken ! Die Zeit rast regelrecht an mir vorbei, nach einem ausgiebigen Frühstück und der morgendlichen Dusche ist es bereits halb 1. Eigentlich wollte ich heute morgen zum Sport, mit dem Hund gehen und das Bad putzen. Eigentlich. Ach, gleich ist's 1, ich mache mir lieber erst einmal Mittagessen und sehe dann weiter. Mit einer großen Portion meiner liebsten Pasta im Bauch schleppe ich mich auf das Sofa. Müde und kaputt. Aber wovon eigentlich ? Bisher habe ich doch eigentlich gar nichts gemacht ? Ich glaube das bringt heute einfach nichts mehr, lieber versüße ich mir den Nachmittag mit meiner Lieblingsserie. 

Um ehrlich zu sein ist dieses Szenario von mir frei erfunden, denn bei mir persönlich kommen solche ,,Nichtstun'' Tage eigentlich so gut nie vor. Und das nicht, weil ich ein hoffnungsloser Workaholic bin, nein, einfach weil ich es mag, an einem Tag viel zu schaffen und produktiv zu sein. Da viele von euch sich für meine Tipps bezüglich des Themas Motivation interessieren, möchte ich genau diese heute mit euch teilen. Zwar findet ihr im Internet Ratschläge en masse, aber im folgenden erhaltet ihr meine ganz persönlichen Tipps für die tägliche Motivation

1. Macht euch einen Überblick ! 
Ihr wisst nicht, wo ihr anfangen sollt ? Kein Wunder bei zig verschiedenen Post - Its, Terminen und Dingen, die erledigt werden müssen. Deshalb ist es umso wichtiger sich stets über seine Aufgaben einen Überblick zu verschaffen. Ich persönlich trage mir meine To - Dos für den Tag täglich in eine Liste auf meinem iPhone ein. Auch ein hübscher Organizer kann von Vorteil sein, denn die gemachten Aufgaben durchzustreichen ist ein absolut motivierendes Gefühl ! 

2. Das richtige Maß ! 
Nichts ist weniger motivierend, als eine unendlich lange Liste vor sich zu haben, die abgearbeitet werden muss. Und das idealerweise an einem einzigen Tag ! Aus diesem Grund finde ich es sehr wichtig, die Aufgaben gut einzuteilen. Jeden Tag ein bisschen zu erledigen ist viel angenehmer, als alles auf einen Tag zu verschieben. Macht euch im voraus einen Plan, auf dem ihr alle Aufgaben festhaltet und teilt diese Do's auf die einzelnen Tage gleichmäßig auf.

pictures via tumblr
3. Gönnt euch eine Pause ! 
Niemand ist leistungsfähig, wenn stundenlang durchgearbeitet wird, ohne eine Pause einzulegen. Ich weiß, bei mir scheint es manchmal so, als wenn ich tatsächlich von morgens bis abends irgendetwas zutun habe, aber dem ist nicht so. Ich lege viel Wert auf ein ruhiges Frühstück und eine Mittagspause, denn nur so ist gewährleistet, dass der Energietank des Körpers aufgefüllt wird. Des Weiteren wirkt der Ausblick auf eine kleine Pause zwischendurch (zumindest bei mir) wahre Wunder.

4. Hört auf euren Körper !
Wir alle kennen diese Tage, an denen einfach alles schief läuft. Der Wecker wurde überhört, draußen herrscht abartig schlechtes Wetter, die Haare sitzen nicht und auch mit der Motivation will es einfach nicht klappen. Auch ich werde ab und zu von diesen Tagen geplagt. Während ich anfangs versuchte, mit aller Kraft gegen meinen Körper zu handeln und dennoch möglichst viel zu schaffen, sehe ich das mittlerweile etwas gelassener. Klar, es ist blöd wenn man sich viel vorgenommen hat und einem der eigene Körper einen dicken Strich durch die Rechnung macht, aber hier heißt es, Prioritäten zu setzen ! Gesundheit geht immer vor und es bringt nichts, wenn man sich den ganzen Tag selbst quält. Deshalb einfach mal To - Do Liste To - Do Liste sein lassen und die Füße hochlegen ! 

5. Belohnt euch ! 
Bestimmt kein Geheimtipp, aber, meiner Meinung nach, mit Abstand der effektivste Tipp. Es gibt kein schöneres Gefühl als einen langen aber produktiven Tag hinter sich zu haben und sich abends mit einem schönen Essen, Schokolade und der Lieblingsserie zu belohnen. Natürlich kann die Belohnung ganz unterschiedlich ausfallen. Was zählt, ist, dass ihr euch nach der erledigten Arbeit etwas vornehmt, worauf ihr euch freut. So übersteht ihr die vielen Aufgaben mit links !