A Blog about Fashion and Lifestyle

summer look

Montag, 25. Juli 2016

Ihr Lieben,

happy Monday ! Ich hoffe, ihr seid mindestens genau so motiviert in die neue Woche gestartet, wie ich. Ich habe mich mittlerweile wieder gut an meinen neuen Tagesablauf ohne Uni (es gibt schlimmeres, haha !) gewöhnt und bin was den Blog betrifft wirklich gut dabei. In den letzten Tagen habe ich hauptsächlich die Fotos für die kommenden Beiträge gemacht, was in meiner (mittlerweile nicht mehr ganz so) neuen Wohnung hinsichtlich der Lichtverhältnisse wirklich super klappt. Falls ihr euch bestimmte Themen für die nächsten Blogposts wünscht, dann lasst mich dies gerne wissen - für Vorschläge bin ich jederzeit dankbar !

Jetzt aber erst einmal zum heutigen Outfit, was ich zur Zeit wirklich oft trage. Die Kombination aus weiß, blau und cognac - braun bzw. beige hat mir schon immer super für den Sommer gefallen, weshalb ich absolut verliebt in dieses Outfit bin. Bei wärmeren Temperaturen kann ich es mir auch sehr gut mit einer Jeanshort vorstellen. Meine neueste Errungenschaft sind übrigens die Wedges von NewLook, in die ich mich direkt verguckt habe. Trotz der Höhe sind sie wahnsinnig bequem und super zu tragen, was natürlich mehr als praktisch ist. Ganz nebenbei harmonieren sie, wie ich finde, aber auch perfekt zu dunklen Jeans und machen aus dem gesamten Outfit einen schönen Sommerlook. Ich hoffe, dass euch das Outfit ebenfalls gut gefällt und wünsche euch noch einen schönen Montag. Wir lesen uns wie gewohnt am Donnerstag ! 

JuliaJuli21 Bluse : Sheinside / Jeans : Mango / Tasche : Primark / Schuhe : NewLook JuliaJuli18 JuliaJuli20 JuliaJuli17

Fotos : Annelie

it's beach time

Sonntag, 24. Juli 2016 ,

Ihr Lieben,

die Überschrift verrät schon ganz genau, mit welchem Thema sich dieser Beitrag beschäftigen wird, denn heute habe ich eine Outfit Inspiration zum Thema Strand für euch. Zwar dauert es bei mir noch ganze 2 Monate, bis es für eine Woche in den Urlaub nach Italien geht, aber trotzdem sammele ich jetzt schon Inspirationen für schöne Strandoutfits. Der Grund dafür ist vor allem, dass ich es liebe, Strandoutfits zu kombinieren, denn es gibt einfach so viele schöne Kleidungsstücke und Accessoires, die für diesen ,,Anlass'' bestens geeignet sind. Die untere Collage zeigt mein persönliches Idealbild eines Strandoutfits, denn die Kombination ist luftig, super bequem und durch die Farbtupfer mehr als perfekt für einen Strandspaziergang. In den Bikini habe ich mich übrigens bis über beide Ohren verliebt, denn die Farbkombination sowie das Muster (ich liebe Paisley - Muster für den Strand !) gefallen mir wahnsinnig gut. Kombiniert mit dem weißen Häkeltop ergänzt der Bikini das Outfit super und schafft eine Verbindung zu den Sandalen, von denen ich ebenfalls absolut begeistert bin. Je länger ich mir das Outfit ansehe, desto größer wird der Drang, jedes einzelne Teil zu kaufen, denn ich würde die Kombination tatsächlich 1 zu 1 so tragen. Nun dann, ich denke, ich werde mich nun ans Online Shopping begeben, haha ! Macht's gut, ihr Lieben. 

Bildschirmfoto 2016-07-23 um 18.57.03
Für weitere Outfits und Produktdetails schaut auf meinem polyvore - Account vorbei !

casual Monday

Montag, 18. Juli 2016

Ihr Lieben,

schon lange gab es hier keinen tagesaktuellen Montagpost mehr. Zum Glück wird das mit dem heutigen Blogpost endlich wieder geändert, was wohl hauptsächlich daran liegt, dass Annelie und ich am vergangenen Wochenende endlich wieder einmal dazu gekommen sind, Fotos zu machen ! Aber von vorne ! Heute beginnt die zweite Woche meiner dreimonatigen Semesterferien, in denen ich schon jetzt super angekommen bin. Die vergangene Woche habe ich hauptsächlich dazu genutzt, mir die kommende Zeit einzuteilen, da ich mich, wie ich es auch in den letzten Semesterferien gemacht habe, hauptsächlich auf den Blog und die Arbeit konzentrieren möchte. Für die Uni gibt es zwar zwischendurch auch immer etwas zu erledigen (ich muss unter anderem eine Hausarbeit schreiben), aber ich denke in 3 Monaten sollte das gut hinzubekommen sein. Insgesamt freue ich mich wahnsinnig darauf, alles, was ich mir für den Blog vorgenommen habe, umzusetzen und auch was den Sport betrifft bin ich wahnsinnig motiviert. Bevor es allerdings so richtig losgeht, verbringe ich gerade einige Tage bei meinen Großeltern und genieße die Ruhe und vor allem auch die Zeit mit ihnen in vollen Zügen. Am kommenden Freitag geht es dann für mich wieder einmal ins schöne Hamburg, da ich dringend neue Sachen benötige. Ja, mein Kleiderschrank ist restlos überfüllt, aber trotzdem habe ich momentan das Gefühl, absolut nichts zum Anziehen zu haben - ich bin mir sicher, ihr werdet das Gefühl kennen, haha ! Wie ihr merkt - es steht einiges an in der nächsten Zeit. Ich freue mich jedoch total auf die Zeit und bin gespannt, wie euch die kommenden Beiträge gefallen werden. 

Jetzt aber erst einmal zum heutigen Outfit, zu dem ich gar nicht allzu viele Wörter verlieren möchte. Das ist auch gar nicht nötig, denn bei der Kombination handelt es sich um ein ganz simples Alltagsoutfit, was ich zur Zeit wirklich gerne trage. Mein Favorit sind definitiv meine geliebten Nike Air Sneaker, da diese einfach unglaublich bequem sind. Nun lasse ich aber die Fotos sprechen und wünsche euch noch einen schönen Montag, ihr Lieben ! 

JuliaJuli11 Parka : H&M / Shirt : Zara / Hose : Zara / Schuhe : Nike Air / Tasche : FunkelwerkJuliaJuli5 JuliaJuli13JuliaJuli8 Armbänder : Nacuna & heart to get JuliaJuli10

Fotos : Annelie

Yoga Love

Sonntag, 17. Juli 2016 ,

Ihr Lieben,

meine dreimonatigen Semesterferien haben begonnen und das bedeutet, dass ich dementsprechend deutlich mehr Zeit habe, als es in der Vorlesungszeit der Fall ist. Auf der faulen Haut liegen steht allerdings keineswegs auf dem Plan, denn die nächsten drei Monate sind gefüllt mit Blogarbeit und einigen Aufgaben, die noch für die Uni erledigt werden müssen. Hier und da bleibt mir allerdings zeitlich gesehen doch einiges an Spielraum, den ich für meine Freizeit nutzen kann. Darüber bin ich wahnsinnig froh, denn viel zu selten hat man Zeit für Dinge, mit denen man sich eigentlich schon immer ein wenig mehr beschäftigen wollte ... 

Eine solche Rolle übernimmt bei mir Yoga, denn ich habe mir schon so oft vorgenommen, mich näher damit auseinanderzusetzen. Grund genug, um dieses Vorhaben in meinen jetzigen Semesterferien umzusetzen ! Leider wird in meinem Fitnessstudio kein Yogakurs angeboten, aber ich bin momentan schon gut dabei, mir einiges zu dem Thema anzulesen und meine eigenen Yoga - workouts zusammenzustellen. Natürlich führt dementsprechend auch kein Weg daran vorbei, sich mit schönen Yogaoutfits zu beschäftigen, denn diese gibt es wirklich en masse  ! Als kleine Inspiration und passend zum heutigen Thema habe ich euch ein Yogaoutfit ganz nach meinem Geschmack erstellt. Ich liebe die Kombination aus korallrot und grau, was beim Anblick der unteren Collage wahrscheinlich auch direkt ersichtlich ist. Vor allem beim Yoga (natürlich auch bei anderen Sportarten) spielen die Stoffe / Materialien der Kleidungsstücke eine große Rolle, denn um richtig zu entspannen (mein Hauptziel !) muss man sich schließlich besonders wohl in seinem Outfit fühlen. Falls ihr an weiteren Beiträgen zu diesem Thema interessiert seid, lasst es mich gerne wissen und ich halte euch auf dem laufenden ! 

Fitness Pancakes

Donnerstag, 14. Juli 2016

Ihr Lieben,

was kommt euch als erstes in den Kopf, wenn ihr an DAS perfekte Frühstück denkt ? Bei mir sind es eindeutig Pancakes, denn es gibt, meiner Meinung nach, zum Frühstück nichts leckereres als lauwarme, fluffige Pancakes mit frischen Früchten. Leider sind die kleinen Pfannkuchen oft alles andere als gesund und, trotz ihrer niedlichen Größe, echte Kalorienbomben. Genau aus diesem Grund möchte ich euch heute mein liebstes Rezept für die gesündere Variante leckerer Pancakes zeigen. Das Beste ? Man kann ganz ohne schlechtes Gewissen einen riesigen Berg Pancakes vernaschen, der mindestens genau so gut schmeckt, wie die herkömmliche Variante ! Weil ich mir sicher bin, dass dem ein oder anderen mittlerweile schon der Magen knurrt, möchte ich euch nicht länger auf die Folter spannen und zeige euch im folgenden das Rezept für die besten gesünderen Pancakes der Welt 

IMG_5343
ZUTATEN (für ca. 12 Pancakes) : 
50 gr Dinkelmehl / 50 gr Eiweißpulver (am besten in der Geschmacksrichtung White Chocolate, Cookies & Cream oder Vanille) / 1 EL Sukrin Sirup oder anderes Süßungsmittel / 1 TL Backpulver / 3 Eiweiß / 2 Eigelbe / 1 Prise Salz / gefrorene & frische Früchte / ca. 350 Gramm Magerquark

ZUBEREITUNG
Als erstes trennt ihr die 3 Eier und schlagt die Eiweiße zusammen mit einer Prise Salz zu steifem Eischnee. Danach vermengt ihr die restlichen Zutaten für den Teig (Dinkelmehl, Eiweißpulver, Eigelbe, Süßungsmittel, Backpulver) miteinander. Ist das geschafft, hebt ihr vorsichtig euren Eischnee unter die anderen Zutaten. Das Ganze sollte gleichmäßig zu einem sehr fluffigen Teig vermischt werden, den ihr dann erst einmal auf die Seite stellen könnt. Als nächstes kümmert ihr euch um das Topping. Hierzu taut ihr eure gefrorenen Früchte (ich habe Himbeeren verwendet) in der Mikrowelle auf und püriert diese anschließend, sodass eine leckere Fruchtsoße entsteht. Falls das Ganze zu dickflüssig werden sollte, könnt ihr einfach ein wenig Orangensaft hinzugeben. Nun schnappt ihr euch euren Magerquark und gebt diesen zusammen mit etwa 4 EL der Fruchtsoße in einen Mixer. Um das Ganze zu verfeinern, könnt ihr etwas Süßungsmittel verwenden oder aber (mein Favorit !) Flavdrops hinzugeben. Das ,,Frosting'' füllt ihr dann in einen Frischhaltebeutel um und platziert es für einen Moment im Kühlschrank. Nun wird es Zeit, die Pfanne zu erhitzen. Zum Braten verwendet ihr am besten Kokosöl, da dieses einen leckeren Eigengeschmack hat und super zu den Pancakes passt. Den Herd solltet ihr auf die mittlere Stufe stellen und dann die Pancakes in der Pfanne goldbraun ausbacken. Achtet darauf, dass ihr die Pancakes schnell umdreht, da sie wirklich wahnsinnig schnell fertig sind ! Sobald alle Pfannküchlein fertig sind, dekoriert ihr sie auf einem Teller, gebt das leckere Frosting darüber (indem ihr einfach die Spitze des Frischhaltebeutels abschneidet) und garniert das Ganze mit der Fruchtsoße und frischen Früchten. Bon Appetit ! 
IMG_5338

summer must haves

Sonntag, 10. Juli 2016 ,

Ihr Lieben,

auch wenn es, was das Wetter betrifft, momentan eher ein auf und ab ist, sind wir mittlerweile längst im Sommer angekommen. Passend dazu und in der Vermutung, dass einige von euch mit Sicherheit noch in den Sommerurlaub fahren werden, habe ich euch heute meine aktuellen Sommer Must - Haves herausgesucht. Anders als es in den vergangenen Jahren der Fall war, setze ich in diesem Jahr gerne auf ein bisschen Farbe bei meinen Outfits / Accessoires. Zu bunt sollte es zwar nach wie vor nicht werden, aber ein schöner Korallton gefällt mir momentan in sommerlichen Outfits (und vor allem auch im puncto Bikini) sehr gut. Aber kommen wir zu meinen konkreten Must - Haves für diesen bzw. allgemein für den Sommer ! Ein absolutes Muss sind schöne Sandalen, denn diese lassen sich zu allen sommerlichen Outfits (egal ob zu Shorts, Röcken oder Kleidern) perfekt kombinieren. Meiner Meinung nach hat vor allem Steve Madden eine schöne Auswahl, da es viele Modelle in metallischen Farben gibt, was mir sehr gut gefällt. Eine persönliche Neuentdeckung für diesen Sommer sind bei mir außerdem Ibiza Körbe, da diese dem Outfit direkt einen sommerlichen Touch verleihen und gleichzeitig noch super praktisch sind. Zuletzt muss ich unbedingt noch auf das Bralet (Punkt 6) eingehen, da ich ohne dieses den Sommer nicht überstehen würde. Die zarten Tops sind perfekt zum unterziehen, da sie schön leicht auf der Haut aufliegen und bei warmen Temperaturen einfach ideal sind ♥ ... 


Gesichtspflege

Donnerstag, 7. Juli 2016

Ihr Lieben,

ein Thema hat in der letzten Zeit bei mir zunehmend an Bedeutung gewonnen - das Thema der Gesichtspflege ! Während ich zuvor lediglich einfache Abschminktücher und die günstigsten Cremes aus der Drogerie verwendete, haben sich meine Ansprüche mittlerweile ein wenig verändert. Darüber bin ich, wenn ich genau drüber nachdenke, sogar ziemlich froh, denn letztendlich ist die Gesichtspflege wirklich ein wichtiges Thema. Was nützt schon ein tolles Make-up, wenn die Haut darunter total angegriffen und ungepflegt ist ?! 

In der Vermutung das das Ganze auch den ein oder anderen von euch interessieren könnte und es hier auf dem Blog noch nie ein vergleichbares Thema gab, möchte ich euch im heutigen Blogpost meine liebsten Produkte im puncto Gesichtspflege vorstellen. Vor allem bei diesem Thema kommt es sehr stark auf die Beschaffenheit der eigenen Haut an, weshalb es schwierig ist, Tipps zu geben, die für die Allgemeinheit gültig sind. Vielleicht entdeckt durch diesen Blogpost aber dennoch der ein oder andere von euch ein Produkt, welches die eigene Gesichtspflege gut ergänzt ♥ … 

ULTRA FACIAL CLEANSER - KIEHL'S / GESICHTSWASSER - BALEA / CREAMY EYE TREATMENT - KIEHL'S
Zuerst meine derzeitigen Favoriten, wenn es um das Abschminken geht ! Am liebsten entferne ich mein Make-Up mit dem Ultra Facial Cleanser von Kiehl's, da dieser alles super entfernt und gleichzeitig noch einen pflegenden Effekt hat. Besonders gut gefällt mir an diesem Produkt, dass der Cleanser einen leichten Film auf der Haut hinterlässt, der wahnsinnig angenehm ist und eine Creme prinzipiell schon überflüssig macht. Einen zusätzlichen Pflegeeffekt erziele ich mit dem Gesichtswasser von Balea, von dem ich schon lange Zeit begeistert bin. Vor allem das Preis- Leistungsverhältnis stimmt hier absolut, weshalb das Produkt bei mir immer zu finden ist. Bei der Augencreme von Kiehl's handelt es sich mit Sicherheit nicht um die günstigste Variante - aber Achtung ! Dieses Produkt ist dermaßen ergiebig, sodass die Creme wirklich eine halbe Ewigkeit hält. Die in der Creme enthaltene Avocado verwöhnt die Augenpartie und macht kleinen Fältchen bzw. trockenen Stellen rund um die Augen ganz schnell den Gar aus ! Die Konsistenz ist angenehm fest, sodass man die Creme perfekt sanft einklopfen kann.

IMG_4843 IMG_4858
  REGENERATION TAGESCREME - DR. HAUSCHKA / NIGHT CREME - YES TO
Als nächstes komme ich zu meinem Dreamteam im puncto Gesichtscremes ! Als Tagescreme verwende ich mittlerweile eine Variante von Dr. Hauschka, die meine Haut tagsüber perfekt pflegt und des Weiteren eine tolle Grundlage für das Make Up darstellt. Da die Creme ein wenig Zeit benötigt, um komplett einzuziehen, verwende ich sie meist direkt nach dem Aufstehen. Durch die Empfehlung von Annelie bin ich auf die Nachtcreme der Marke Yes to gestoßen und bin absolut begeistert von diesem Produkt. Sowohl der Geruch als auch die schnell einziehende Konsistenz und der Pflegeeffekt (die Creme ist perfekt für etwas trockenere Haut !) haben mich so überzeugt, dass ich das Produkt definitiv nachkaufen werde.
IMG_4847

hair products

Sonntag, 3. Juli 2016

Ihr Lieben,

schon oft habe ich hier auf dazzled verschiedene Beauty - Wunschlisten veröffentlicht, doch noch nie hat sich ein Blogbeitrag in diesem Stil ausschließlich auf die Haarpflege konzentriert. Das ändert sich mit dem heutigen Post, denn ich habe in den letzten Tagen meine Wünsche im puncto Haarpflege gesammelt und stelle euch diese heute mit Hilfe einer Collage vor. 

Wie es auch bei Beautyprodukten der Fall ist, setze ich ebenso bei der Haarpflege auf eine gute Mischung von Drogerie- und etwas hochwertigeren Produkten. Besonders die Marken Kérastase und kevin murphy gefallen mir wahnsinnig gut, da ich mit den Produkten (egal ob Shampoo, Haarmaske oder Stylingartikel) bisher immer sehr zufrieden war. Hin und wieder greife ich für bestimmte Produkte dieser Marken gerne etwas tiefer in den Geldbeutel, denn meine Haare danken es mir immer wieder ! An anderen Stellen reichen günstigere Artikel aus der Drogerie allerdings ebenso gut aus - das beste Beispiel hierfür ist wohl mein allerliebstes Shampoo von Balea, was noch nicht einmal einen Euro kostet, mit dem ich jedoch seit langem schon sehr zufrieden bin. Insgesamt experimentiere ich, vor allem was die Haarpflege betrifft, sehr gerne ein wenig herum, denn gerade diese Abwechslung tut meinen Haaren, meiner Meinung nach, sehr gut. Ein Grund mehr, die folgenden Produkte im Auge zu behalten ! 


Desktop8 1 : Olaplex : Die Produkte von Olaplex werden mittlerweile schon in vielen guten Salons verwendet und auch ich würde das Ganze wahnsinig gerne ausprobieren, da ich bisher nur Gutes gehört habe.
2 : invisibobble : Hierbei handelt es sich um nichts Neues, denn von den invisibobbles bin ich schon lange begeistert - vor allem beim Sport sind diese Haargummis wirklich gold wert ! 
3 : Living proof Haarmaske : Die Beschreibung der Haarmaske von Living proof hat mich direkt neugierig gemacht, weshalb ich auch dieses Produkt sehr gerne testen würde.
4 : Philips Fön : Ein hochwertiger Haartrockner ist das A und O für eine gute Haarpflege !
5 : Remington Bürste : Passend dazu darf natürlich eine gute Bürste nicht fehlen.
6 : Bumble & bumble Shampoo : Mit den Produkten von Bumble & bumble war ich bisher immer zufrieden, weshalb mich dieses Shampoo (vor allem aufgrund des Kokosduftes) sehr interessiert.
7 : Kérastase Elixir : Last but not least : Das Haarelixir von Kérastase ! Vor allem diese Produktrichtung mag ich von Kérastase wahnsinnig gerne, weshalb mir auch das Elixir Ultime mit Sicherheit gut gefallen wird !

Tipps zur Outfitkombination

Donnerstag, 30. Juni 2016 ,

Ihr Lieben,

ich bin mir ganz sicher, dass wirklich jede Frau das folgende Problem kennt : Der Kleiderschrank scheint aus allen Nähten zu platzen, doch trotzdem beschleicht einen jeden morgen der gleiche Gedanke : ,,Ich habe nichts zum Anziehen !'' Mir zumindest ist die Situation bestens bekannt, denn bevor ich mit einigen Kniffen für mich persönlich einen Dreh an die Sache bekommen habe, war die morgendliche Outfitkombination fest mit einem halben Nervenzusammenbruch verbunden ... Da ich mir, wie schon erwähnt, sicher bin, dass es vielen von euch ähnlich ergeht, habe ich im heutigen Blogpost meine Tipps für euch zusammengefasst, mit denen es mir gelang, das Problemchen (weitesgehend) zu umgehen. 

Bevor ich mit den eigentlichen Tipps beginne, gibt es für mich persönlich eine goldene Regel, wenn es um das Thema der Outfitkombination geht. Diese besteht daraus, sich das Outfit idealerweise schon am Abend zuvor herauszulegen, denn so artet das Ganze nicht in Stress aus und kann in Ruhe durchdacht werden. Das ist jedoch nur die halbe Miete - im folgenden meine Tipps 


BASICS 
Keine große Überraschung : Egal welches Outfit geplant werden soll - Basics sind nie verkehrt. Anders gesagt handelt es sich bei Basics, meiner Ansicht nach, sogar um den Grundstein eines guten Outfits, denn auf ihnen kann man ideal aufbauen. Des Weiteren sind Basics wahnsinnig vielseitig und somit immer einsetzbar, was extrem praktisch ist. Genau aus diesem Grund ist es, wie ich finde, auch sinnvoll, ein wenig mehr Geld in hochwertige Basics zu investieren, da diese zeitlos und immer passend sind. Zu meinen Top 3 Basics gehören defenitiv ein perfekt geschnittenes, weißes Shirt, eine toll gewaschene Jeans sowie weiße Sneaker. Meine liebsten Marken was Basics betrifft sind eindeutig American Vintage und Brandy Melville, da beide Labels sehr schön fallende Materialien verwenden.

IMG_5356 IMG_5372 IMG_5439

INSPIRATION 
Egal wie gut der Kleiderschrank bestückt ist : Ohne regelmäßige Inspiration bringt einem das rein gar nichts ! Aus diesem Grund ist es, meiner Meinung nach, essentiell, sich im puncto Outfits regelmäßig inspirieren zu lassen. Wie ? Da gibt es viele Möglichkeiten ! Meine liebste Variante ist das Blättern in Modezeitschriften und Modebüchern, aber auch das Erstellen von Moodboards und Pinnwänden auf Pinterest & CO. kann hilfreich sein. Auch Apps wie Instagram können gut dabei helfen, neue Ideen für die eigenen Outfitkombinationen zu sammeln.

IMG_5406

APP : ISTYLEMYSELF
Hat man keinen genauen Überblick darüber, was sich eigentlich im eigenen Kleiderschrank befindet, gestaltet sich die Outfitkombination schwierig. Eventuell benötigt ihr ein Teil, von dem ihr denkt, es gar nicht zu besitzen, dabei befindet es sich ganz unten in der Schublade, ohne das ihr euch daran erinnert. Da ich behaupten würde, das auch mein Kleiderschrank sich durchaus mit dem Adjektiv ,,überfüllt'' beschreiben lässt, trat diese Situation entsprechend häufig bei mir ein. Mit IStyleMyself habe ich aber eine perfekte Lösung gefunden, denn durch die App lassen sich alle Kleidungsstücke super überblicken und innerhalb der App sogar miteinander kombinieren. Auch sonst hält IStyleMyself einige praktische Funktionen bereit, weshalb ihr euch das Ganze defintiv einmal genauer ansehen solltet.

IMG_5423

AUSMISTEN
Ich weiß, ich weiß, wir hören es nicht gerne - doch ausmisten ist das A und O für gelungene Outfitkombinationen. Zum einen spart man schlichtweg Zeit, wenn man sich nicht durch etliche Kleidungsstücke wühlen muss, die insgeheim sowieso seit mehreren Monaten nicht mehr ausgeführt wurden. Zum anderen macht das Zusammenstellen von schönen Outfits auch einfach mehr Spaß, wenn lediglich Kleidungsstücke zur Auswahl stehen, die tatsächlich dem aktuellen Stil entsprechen und die regelmäßig getragen werden. Ein weiterer Vorteil ? Durch das Verkaufen alter Kleidungsstücke  habt ihr Budget für neue Sachen, die ihr uuunbedingt braucht !

IMG_5446

love your job

Montag, 27. Juni 2016

,,Lebe deinen Traum !''

Eine oft ausgesprochener Rat, doch wird dieser auch genau so oft umgesetzt ? Was ist eigentlich ein Traum ? Ist es eine Weltreise, die Veröffentlichung eines eigenen Musikalbums, die Teilnahme an einem Marathon ? Der Begriff ,,Traum'' führt in unendlich viele Richtungen, ist nicht klar definiert, was auch gut so ist - nicht alles muss klar definiert sein ! Heute erzähle ich euch, was für mich das Wort ,,Traum'' bedeutet. Für mich ist der Begriff fest zusammenhängend mit dem Wort ,,Ziel'', denn bei einem Traum handelt es sich für mich persönlich keineswegs um etwas, was man nicht selbst beeinflussen und umsetzen bzw. steuern kann. Im Gegenteil - ,,Traum'' das bedeutet für mich ,,Ziel'' ! 

Aber von Anfang an. Ich würde behaupten, dass der Hauptteil von uns in seiner Schulzeit einen Schülerjob hatte, oder ? Ob Nachhilfe geben, Kellnern oder Zeitungen austragen - so gut wie jeder Schüler hat Erfahrungen mit solchen Jobs gemacht. Ich nicht. Der Grund dafür ? Mein Blog, den ich schon mit etwa 15 Jahren erstellt habe. Das sich das Ganze irgendwann als echter ,,Job'' bezeichnen lassen würde, habe ich mir damals natürlich nicht erträumen lassen. Als sich dann jedoch nach und nach herauskristallisierte, dass dahinter mehr steckt, als ein kleines Online - Tagebuch, begann ich zu verstehen, was es bedeutet, sein Hobby zum Beruf zu machen. Mir ist es gelungen, das Ganze über die Jahre zu steigern - ich habe die Freude, Inspiration und Kreativiät an ,,dazzled'' nie verloren, obwohl das Ganze seit einger Zeit auch weniger spannende Dinge wie Rechnungen schreiben und Steuererklärungen abgeben beinhaltet. Ich bin auf den Geschmack gekommen, weiß, was es bedeutet, sich selbst durch die eigene Passion zu finanzieren, seine Arbeit zu lieben. Diese Erfahrung hat mir dabei geholfen, den Begriff ,,Traum'', der zuvor eher undeutlich und verschwommen auf mich wirkte, zu schärfen. Ich weiß, dass ,,Traum'' nichts geringeres für mich bedeutet, als morgens aufzuwachen und sich auf die Arbeit zu freuen, für sich selbst und für die eigenen Erfolge zu arbeiten. Meiner Meinung nach ist das Leben zu kurz, um jahrelang etwas zu machen, nur um sich über Wasser halten zu können. Mit Sicherheit werden diese Ansicht nicht alle teilen, doch ich kann guten Gewissens sagen, dass ich voll und ganz dahinter stehe. 

IMG_5514 IMG_5512

Meine Ernährung

Sonntag, 26. Juni 2016

Ihr Lieben,

nachdem ich euch am vergangenen Sonntag meine kleine Geschichte zum Thema Sport erzählt habe, möchte ich heute den zweiten Part ansprechen, der für mich zum Überbegriff ,,Fitness'' gehört - die Ernährung ! Lange, lange habe ich gebraucht, um zu verstehen, dass ein workout noch so gut sein kann - ohne die passende Ernährung bringt das Ganze (so hart es auch klingen mag) kaum etwas ! Es war zwar nie so, dass ich nach dem Sport zum Schokoriegel griff oder allgemein viel Fast Food oder Ungesundes aß, aber ich kann auch nicht behaupten, dass ich mich immer bewusst ernährt habe. Wie es schon bei meiner Sportroutine der Fall war, kam auch im puncto Ernährung mit der Zeit ein Umdenken. Rückblickend würde ich sagen, dass sich meine Denkweise was Sport und Ernährung betrifft, defintiv bedingt, denn seitdem ich gut in meiner Sportroutine drin bin, bin ich umso ehrgeiziger geworden, das Ganze auch im Thema Ernährung umzusetzen. 


Doch was heißt das ? Verbiete ich mir bestimmte Lebensmittel, habe ich einen strikten Ernährungsplan ? Nein, keineswegs ! Auch im Thema Ernährung hat es bei mir irgendwann einfach ,,Klick'' gemacht - ich habe aufgehört, mich von hohen Kalorien- und Fettangaben abschrecken zu lassen und habe stattdessen mit der Zeit herausgefunden, was meinem Körper gut tut und womit ich mich wohl fühle. Ich weiß, das ist nicht unbedingt der geheimnisvolle Tipp, den man an dieser Stelle hören möchte, aber meiner Ansicht nach kommt es tatsächlich auch hierbei vor allem darauf an, mit sich selbst im Reinen zu sein und sich wohl in seiner Haut zu fühlen. Dazu gehört, wie ich finde, definitiv auch, sich guten Gewissens etwas gönnen zu können, weshalb ich am Wochenende genau das mache und nicht auf die Pizza bei meinem Lieblingsitaliener oder meine geliebte Zartbitterschokolade verzichte. Was Rezeptinspirationen betrifft, bin ich, um ehrlich zu sein, ein wahnsinnig fauler Mensch. Ich habe nämlich absolut keine Lust, mir aus zig Rezeptbüchern mein Abendessen mit gefühlt 100 verschiedenen Komponenten zusammen zu suchen ! Aus diesem Grund habe ich heute als Tipp meinen Lieblingsblog, wenn es um das Thema Rezepte geht, für euch. Hier werde ich wirklich immer fündig - zudem sind die Rezepte durchweg lecker und total simple, sodass sich das Ganze prima im Alltag umsetzen lässt. 

JULIEFEELSGOOD / BLOG & INSTAGRAM Kürzlich aktualisiert10

MEINE REZEPTFAVORITEN

Benefit Favorites

Donnerstag, 23. Juni 2016

Ihr Lieben,

wenn es um das Thema Beauty geht, dann ist die Marke Benefit hier auf dem Blog defintiv ein Dauergast. Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass ich von den Produkten, egal ob auf Design, Funktion oder Preis - Leistungsverhältnis bezogen, durchweg überzeugt bin. Kein Wunder also, dass ich euch hier auf dem Blog schon einige Produkte von Benefit vorgestellt habe. Bisher haben die Beauty - Beiträge sich jedoch immer auf einen bestimmten Themenbereich (zB. Foundation) bezogen, was im heutigen Post nicht der Fall ist. Heute möchte ich euch nämlich meine Alltime - Favorites von Benefit vorstellen. Ich bin mir sicher ihr kennt das alle : Mit vielen Beauty Produkten experimentiert man gerne ein wenig, probiert neues und wechselt regelmäßig zwischen verschiedenen Produkten hin und her. Dann gibt es jedoch auch Produkte, die einen festen Platz in der Make - Up Routine haben und die durch keine andere Alternative ersetzbar sind. Welche das bei mir sind ? Das zeige ich euch im folgenden ! 
Lange, lange hat es gedauert, bis ich die für mich perfekte BB Cream gefunden habe. Eines solltet ihr von mir wissen : Ich hasse es, Make Up zu tragen und sogar die meisten BB Creams liegen mir zu ,,dick'' und ,,schwer'' auf der Haut. Umso glücklicher war ich, als ich auf die BB Cream von Benefit gestoßen bin, da diese für mich persönlich die perfekte Deckkraft hat. Bereits eine ganz kleine Menge genügt, um dem gesamten Gesicht einen ebenmäßigen, mattierten Teint zu verleihen. Natürlich darf auch der nötige ,,Glow'' nicht fehlen, was ich am liebsten dem Highlighter ,,high beam'' überlasse. Hiervon gebe ich eine kleine Menge auf die Wangen und arbeite das Ganze sanft bis zur Schläfe hin ein. Das Ergebnis ist ein wunderbares Highlight, was dem Make Up definitiv den letzten Schliff verleiht. Vor allem jetzt, wenn die Temperaturen etwas wärmer sind, ist der High Beim mein absoluter Liebling, da er schön leicht auf der Haut aufliegt.
Ergänzend zu dem ,,high beam'' Highlighter verwende ich sehr gerne das Produkt ,,watt's up''. Der Grund ? Der Highlighter zaubert zusätzlich einen Schimmer in einer anderen, mehr champagnerfarbigen Farbnuance, was in Kombination wahnsinnig schön aussieht. Erwähnenswert ist auch die Creme - zu - Puder - Formel, durch die sich das Produkt dem Make - up ideal anpasst und anders als viele andere Highlighter eine sehr gute Haltbarkeit (auch bei warmen Temperaturen) hat. Kein Produkt hat den Titel ,,Alltime Favorite'' wohl so sehr verdient, wie die ,,they're real'' Mascara von Benefit. Schon unzählige Male habe ich dieses Produkt nachgekauft, da es für mich schlichtweg keine bessere Wimperntusche gibt. Das Produkt verlängert die Wimpern nicht nur optisch, sondern trennt sie auch sehr präzise voneinander, sodass das Ergebnis ein toller Wimpernaufschlag ist - love it !