A Blog about Fashion and Lifestyle

Die schönsten Kupfer DIY's

Sonntag, 30. August 2015

Ihr Lieben,

ein Trend, der mit Sicherheit an wenigen von euch vorbeigegangen sein wird : Kupfer ! Egal ob Schmuck, Wohnaccessoires oder DIY's - alles dreht sich momentan um Kupfer. Während ich diesem Trend anfangs eher skeptisch entgegen sah, zieht mich mittlerweile alles was aus oder mit Kupfer ist geradezu magisch an ! Ich könnte mir stundenlang tolle Kupfer DIY's ansehen und spätestens seitdem ich mir kupferfarbenes Spray kaufte, ist es ganz vorbei, denn zig Vasen und andere Kleinigkeiten mussten schon dran glauben und erstrahlen nun in einem glänzenden Kupferton. Dem mädchenhaften, verspielten Stil bin ich zwar (was Mode und auch Einrichtung betrifft) nach wie vor treu geblieben, doch mittlerweile ergänze ich das Ganze gerne mit einer skandinavisch - klaren Linie. Neben rosa und weiß findet man in meinem Kleiderschrank als auch in meinem Zimmer also nun auch einige schlichtere Teile und mir gefällt diese Kombination wahnsinnig gut ! Gerade Kupfer eignet sich hervorragend, um ein wenig Schlichtheit und Unaufgeregtheit daher zu bringen, kein Wunder also, dass ich diesem Trend absolut verfallen bin ! 

Da das Ganze momentan, wie schon erwähnt, derzeit total gehyped wird, könnt ihr euch vorstellen das Wohnaccessoires und alles andere was mit Kupfer zutun hat, wahnsinnig überteuert ist. Aus diesem Grund heißt wohl die beste und einfachste Alternative : selber machen ! Im heutigen Post findet ihr meine liebsten DIY - Ideen zum Thema Kupfer. Bei Pinterest könnt ihr einfach nach ,,copper diy'' suchen und ihr werdet auf viele andere schöne Inspirationen stoßen. Wenn das mal nicht die perfekte Beschäftigung für einen entspannten Sonntag wie heute ist  … 

Kürzlich aktualisiert173
1 : Diese Ketten sind zwar einerseits absolut minimalistisch, doch andererseits auch ein echter Hingucker ! 
2 : Da mich schon viele von euch nach meinen kupfernen Kleiderbügeln fragen, habe ich dieses DIY integriert. Gewöhnliche Kleiderbügel lassen sich ganz einfach mit Kupferspray besprühen.
3 : Diese Idee ist so simple und doch genial ! Die Flaschenvasen in verschiedenen Höhen eignen sich super für eine ganz besondere Tischdekoration.
4 : Perfekt für jeden Schreibtisch - ein kupferner Stiftehalter !

Meine liebsten Haarprodukte

Donnerstag, 27. August 2015

Ihr Lieben,

die Haare spielen in dem Leben fast jeder Frau eine große Rolle. Egal ob es der allseits bekannte ,,bad hair day'' ist, oder ein weiterer enttäuschender Friseurbesuch : Um unsere Haare machen wir uns reichlich Gedanken ! Ich zumindest ärgere mich einfach zu oft über widerspenstige Löckchen, die einfach nicht glatt zu kriegen sind, oder über das permanente Abstehen meiner Haare am Scheitel. Neben den schlechten Erfahrungen gibt es aber glücklicherweise auch gute Tage, an denen die Mähne eine sehr gute Figur macht. 

Während die ,,Laune'' meiner Haare früher noch absolute Glückssache war, habe ich mittlerweile die für mich perfekten Produkte entdeckt, die meine Frisur (fast) immer so aussehen lässt, wie ich es gerne hätte. Da ich regelmäßig Anfragen von euch zu meinen liebsten Produkten im puncto Haare bekomme, möchte ich euch meine absoluten Favoriten im heutigen Post vorstellen. 

IMG_3323 IMG_3331 SHAMPOO & CONDITIONER
Mein absolut liebstes Shampoo ist das ,,Bain Fluidealiste'' der Marke Kérastase. Schon wenn ich das Shampoo unter der Dusche auftrage, bemerke ich, wie weich mein Haar auf der Stelle wird. Aber nicht nur das : Nach Anwendung des Shampoos lassen sich meine Haare deutlich einfacher stylen und fühlen sich bis zur nächsten Haarwäsche (ich wasche meine Haare jeden zweiten Tag) schön locker an. Zusätzlich verwende ich den Conditioner ,,Fondant Fluidealiste'' aus der gleichen Linie von Kérastase, um das Ergebnis zu perfektionieren. Dieses Produkt ergänzt das zugehörige Shampoo ideal, denn der Conditioner umhüllt das Haar zusätzlich mit einem Schutzfilm und wirkt somit der Schädigung der Haare super entgegen. Auch wenn beide Produkte preislich nicht ganz günstig sind, investiere ich dieses Geld sehr gerne, denn meinen Haaren gönne ich damit eine echte Erholung, was sich auch direkt nach der Anwendung bemerkbar macht.
IMG_3333 IMG_3338 SERUM & HITZESCHUTZ 
Da meine Haare dazu neigen sehr trocken zu sein, verwende ich regelmäßig das Serum ,,Cristal Sculpt'' von Kérastase. Nach der Anwendung erstrahlt meine Frisur nicht nur in unverwechselbarem Glanz, sondern duftet auch himmlisch, denn das Serum hat einen wahnsinnig angenehmen Geruch. Seit der Anwendung habe ich das Gefühl, dass die Brüchigkeit meiner Haarspitzen deutlich zurückgegangen ist. Nach jeder Haarwäsche verwende ich außerdem den ,,Nectar Thermique'' Hitzeschutz, ebenfalls von Kérastase. Von diesem Produkt war ich schon begeistert, als mein Friseur dieses das erste Mal bei mir verwendet hat. Der Hitzeschutz duftet nicht nur wunderbar, sondern schützt die Haare auch perfekt vor Hitze, was bei mir sehr wichtig ist, da ich meine Haare nach dem Föhnen grundsätzlich mit meinem Glätteisen style. Im Gegensatz zu Hitzeschutzsprays, die ich vorher verwendet habe, zieht der ,,Nectar Thermique'' deutlich besser in die Haare ein und bietet somit einen viel besseren Schutzeffekt.

Dream Big

Montag, 24. August 2015

Ihr Lieben,

der Sommer ist noch einmal so richtig zurückgekehrt und ich hoffe, ihr habt das schöne Wetter genossen. Auch wenn viele von euch meine Meinung bestimmt nicht nachvollziehen können : Ich hoffe, das der Sommer bald ein Ende hat und die kälteren Jahreszeiten beginnen - ich bin nämlich schon richtig in Herbst / Winter Stimmung ! Trotzdem habe ich die Sonnenstrahlen in den letzten Tagen ausgenutzt und war viel draußen. Da mein Freund in der letzten Zeit (er hat momentan Semesterferien) viel gearbeitet hat, haben wir das vergangene Wochenende mal wieder dazu genutzt, die Zeit miteinander zu verbringen. Wir waren unter anderem lecker Sushi essen, sind durch die Stadt geschlendert und haben die freie Zeit einfach in vollen Zügen genossen. 

Auch das heutige Outfit ist schon in der letzten Woche entstanden. Wie ihr seht, umfasst es 2 meiner kürzlich neu gekauften Teile, die ich jetzt schon über alles liebe ! Des Weiteren erreichte mich in der letzten Woche ein kleines Päckchen der Marke Merci Maman, welches 2 wunderschöne Schmuckstücke beinhaltete. Die Kette als auch das Armband (ihr könnt beides auf den unteren Fotos bewundern) habe ich personalisieren lassen. Auf der Kette befindet sich neben der Gravur ,,Dream Big'' mein Blogname sowie der Anfangsbuchstabe meines Namens. Das Armband ist mit dem Schriftzug ,,love what you do'' sowie meinem Blognamen verziert. Durch die Gravuren sind die Schmuckstücke etwas ganz persönliches und individuelles, was mir wunderbar gefällt. Vor allem die Kette trage ich in den letzten Tagen nur noch ! Für mich ruft nun mal wieder die Arbeit - ich wünsche euch noch einen tollen Montag, ihr Lieben ! Falls ihr übrigens daran interessiert seid, mir während meines Alltags zu folgen, dann abonniert mich doch bei Snapchat unter dem Namen daaazzled

JuliaAugust1Mantel & Shirt : ZARA / Hose : American Vintage / Schuhe : New Balance / Tasche : PrimarkJuliaAugust2
JuliaAugust4 JuliaAugust5Kette : Merci Maman JuliaAugust3 Armband : Merci Maman

Inspirationen für das neue Schuljahr

Sonntag, 23. August 2015

Ihr Lieben,

die Schüler fast aller Bundesländer befinden sich zwar gerade mitten in den Sommerferien, aber es ist nicht verkehrt, sich zwischen Entspannung und Freizeit auch mal ein wenig Gedanken über das neue Schuljahr zu machen. Ich zumindest habe ein paar Tage der Ferien immer gerne dazu genutzt, mir Inspirationen für das neue Schuljahr zu suchen. Egal ob es um Schulzubehör, Bastelanleitungen oder schöne Rezeptideen geht - das Internet wimmelt geradezu voller ,,back to school - Tipps''. Da das Ganze, meiner Meinung nach, ziemlich unübersichtlich ist, habe ich euch im heutigen Post einmal meine liebsten Ideen für das neue Schuljahr herausgesucht. Zum einen zeige ich euch tolle DIY Ideen und zum anderen stelle ich euch einige leckere Rezepte vor, die sich perfekt für die Schule eignen. 

Ich selbst gehe zwar mittlerweile nicht mehr zur Schule, doch da ich so viele Anfragen von den Schülern unter euch bekommen habe, die sich einen Post dieser Art wünschten, habe ich mich für dieses Thema entschieden. Des Weiteren eignen sich alle Ideen auch wunderbar für das Studium, sodass auch die Studenten unter euch sich durch diesen Post liebend gern ein wenig inspirieren lassen können ! Ich zumindest bin mir sicher, dass ich einige der unten aufgeführten Ideen ganz bald in die Tat umsetzen werde ♥ … 

Kürzlich aktualisiert171 DIY IDEEN 
1. Stiftemäppchen : Dieses niedliche Stiftemäppchen mit Polka Dots ist definitiv ein Hingucker ! Es gibt zwar etliche Shops, in denen man schöne Stiftemäppchen kaufen kann, aber wieso nicht einfach mal selbst kreativ werden ? So habt ihr definitiv die Gewissheit, auf keinen Doppelgänger zu treffen … 
2. Stiftehalter : Der geometrische Stil ist momentan absolut angesagt ! Grund genug, um sich an dieses schöne DIY zu wagen ! 
3. Zettel - Halter : Wie ihr wisst liebe ich alle Bastelanleitungen mit süßen Plastiktierchen. Kein Wunder also, dass mich dieses DIY absolut verzaubert hat. 
4. Notizbuch : Am vergangenen Donnerstag habe ich euch gezeigt, wie ihr eure Notizbücher ganz einfach verschönern könnt. Auch diese Idee gefällt mir super gut ! 
Kürzlich aktualisiert172
REZEPTIDEEN
1. Grüne Smoothies : Grüne Smoothies sind echte Energielieferanten, weshalb sie sich ideal als Snack in der Schule / Uni eignen. Sie lassen sich prima vorbereiten und transportieren !
2. Herzhafte Muffins : Die süßen Muffins kennen wir alle, aber habt ihr auch schon einmal die herzhafte Variante probiert ? Mir persönlich gefällt diese Idee wunderbar, denn die Muffins sind gesund, perfekt zum Einpacken und somit das ideale Mittagessen. 
3. Müsliriegel : Müsliriegel gibt es zwar in jedem Supermarkt zu kaufen, doch leider beinhalten die fertigen Riegel oft haufenweise Zucker, was sie nicht unbedingt gesund macht. Selbst gemachte Müsliriegel sind deshalb eine tolle Alternative, denn sie lassen sich nach dem persönlichen Geschmack zusammenstellen und eignen sich als idealer Snack für zwischendurch.
4. Salat im Glas : Die Idee, den Salat im Glas zu transportieren hat es mir absolut angetan. Diese Rezeptidee ist so variabel und lässt sich, wie auch die anderen Ideen, perfekt transportieren.

Notizbücher verschönern DIY

Donnerstag, 20. August 2015

Ihr Lieben,

bald beginnt mein Studium und endlich kann ich, wie es schon zu Schulzeiten der Fall war, wieder einer großen Liebe nachgehen : Schreibwaren kaufen ! Während viele sich ihre Notizblöcke, Bleistifte, und Radiergummis willkürlich und getreu dem Motto ,,hauptsache einfach, günstig und schnell'' zusammensuchen, wird dieser Prozess bei mir schon regelrecht zelebriert. Ich liebe es, die verschiedensten Shops zu durchforsten und mir überall meine liebsten Schreibwaren herauszusuchen. Doch das ist manchmal gar nicht so einfach, denn auf Instagram, Pinterest und CO. sehe ich die schönsten Schreibwaren, die es hier blöderweise aber nirgends zu kaufen gibt. Was mir da also nur noch übrig bleibt ? Na klar - selbst Hand anlegen !

Erst kürzlich stieß ich auf wunderschöne Notizbücher in Marmor - Kupfer - Optik, in die ich mich auf der Stelle verliebte. Sofort war mir klar ,,Ohne diese Notizbücher möchte ich in meinem Leben kein Wort mehr auf's Papier bringen'' - also machte ich mich auf in die Stadt, um alle Materialien zu kaufen. Weil hier in Niedersachsen schon bald wieder das neue Schuljahr beginnt und das Ganze auch eine super Inspiration für alle anderen Schüler und Studenten ist, möchte ich euch heute ein DIY zeigen, mit dem ihr die schönen und Notizbücher selbst herstellen könnt. Legen wir los ! 

IMG_3308 IMG_3301

Ihr braucht : Ein schlichtes Notizbuch / selbstklebende Folie in Marmoroptik / kupferfarbene Folie / Sekundenkleber / Schere, Bleistift und ein Lineal 

Schritt 1 : Ihr breitet die Marmorfolie auf eurem Arbeitsplatz aus und legt euer Notizbuch mit dem Deckel nach unten darauf.

Schritt 2 : Als nächstes messt ihr sorgfältig den Deckel eures Notizbuches aus und schneidet die Marmorfolie auf die Größe des Deckels passend zu.

Schritt 3 : Nun beklebt ihr das Notizbuch nach und nach mit der Marmorfolie - achtet darauf, dass kleine Luftbläschen unter der Folie entstehen ! 

Schritt 4 : Sobald dies geschafft ist, widmet ihr euch der kupferfarbenden Folie und schneidet auch diese zum Bekleben eures Notizbuches zurecht. Da die Kupferfolie bei mir nicht selbstklebend war, habe ich sie einfach mit ein wenig Sekundenkleber befestigt. Das gleiche könnt ihr übrigens auch mit eurer Marmorfolie machen, falls ihr keine selbstklebende Ausführung findet.

- und fertig ! Sobald beide Folien angebracht sind, seid ihr auch schon fertig und habt ein wunderschönes Notizbuch als Ergebnis. Mir persönlich gefällt dieses DIY super, denn mit 0815 Notizbüchern konnte ich noch nie etwas anfangen. Grund genug, die schnöden Notizbücher mit dieser einfachen und schnellen Anleitung zu verschönern !

New in / Shopping Haul

Montag, 17. August 2015

Ihr Lieben,

wie einige von euch vielleicht bereits durch meinen Snapchat Account (ihr findet mich dort unter dem Namen daaazzled) erfahren haben, war ich am vergangen Samstag nach längerer Zeit endlich mal wieder ein wenig in der Stadt. Eigentlich hatte ich lediglich vor, ein wenig zu schauen, aber wie es immer so ist, habe ich natürlich das ein oder andere schöne Teil gefunden, an dem ich nicht vorbeigehen konnte. Da das regnerische Wetter Annelie und mich gestern ohnehin vom Outfitfotos machen abgehalten hat, dachte ich mir, ich könnte euch heute als Alternative doch gut meine kleine Shopping Ausbeute zeigen … 

Zu meinem Glück herrschte in den Geschäften nicht ausschließlich SALE (man muss wissen, dass ich SALE hasse, denn ich finde immer alles so wuselig und unübersichtlich, wenn die ganzen Sachen reduziert sind), nein, auch viele Herbstkollektionen waren bereits vorhanden, was mich sehr freute. Der Herbst ist, wie ihr mittlerweile bestimmt wisst, meine absolut liebste Jahreszeit. Ich freue mich schon jetzt wieder auf dicke Cardigans, Stiefeletten und viel Gemütlichkeit ! So, nun kommen wir aber zu meinen neuen Schätzen ! 

IMG_3642 IMG_3650Wie es fast immer der Fall ist, wenn ich in die Stadt gehe, bin ich bei ZARA fündig geworden ! Zum einen ist mir direkt das schöne, weiße Shirt ins Auge gefallen. Das Shirt sitzt durch den lockeren Schnitt wunderbar und auch die schöne Applikation in einem tollen nude - Ton gefällt mir sehr gut. Zum anderen musste der coole Mantel / Blazer mit, denn er passt hervorragend zu dem neuen Shirt und vielen anderen meiner Oberteile. IMG_3659Meine geliebte getönte Tagescreme und ein einfaches Körperpeeling sind absolute Must - Haves für mich und wanderten deshalb direkt in meine Einkaufstüte. Da bei uns erst kürzlich ein Rituals Store eröffnet hat, habe ich es mir nicht nehmen lassen, mir das Chakra Water nachzukaufen. Das Körperspray gefiel mir schon beim ersten Kauf wunderbar, sodass ich es unbedingt noch einmal haben wollte. IMG_3684Wer mich ein bisschen kennt, der weiß, dass ich mindestens genau so gerne Loungewear kaufe, wie ,,richtige'' Kleidungsstücke. Kein Wunder also, dass ich auch bei meiner kleinen Shoppingtour am Samstag diesbezüglich fündig wurde. Ich habe mich direkt bis über beide Ohren in diese wunderschöne Loungepants von H&M verliebt. Nicht nur das Muster gefällt mir wahnsinnig gut, auch der Stoff ist unglaublich angenehm und fließend auf der Haut, was mir immer sehr wichtig ist. Ein passendes Oberteil durfte natürlich nicht fehlen, weshalb ich mich für ein einfaches Basic Shirt entschied. IMG_3691IMG_3700 Des Weiteren sind vor ein paar Tagen zwei niedliche Kleidungsstücke aus dem neuen Onlineshop Rad. bei mir eingezogen. Der Sweater ist super weich und eignet sich somit perfekt für das anstehende Wetter. Das Top gefällt mir vor allem wegen der niedlichen Aufschrift wunderbar.

Blog Tipp : provinzkindchen

Sonntag, 16. August 2015

Ihr Lieben,

passend zum Sonntag habe ich heute mal wieder einen wundervollen Blogtipp für euch : provinzkindchen ! Der Slogan ,,the beautiful things in life'' passt perfekt zum Blog der Österreicherin Hannah. Ich persönlich liebe es, auf einen Blog zu klicken und dann kurz in eine ganz andere Welt einzutauchen - jedes Mal wenn es mich auf provinzkindchen führt, ist genau dies der Fall. Ein bisschen kreativer Urlaub für den Kopf eben. Neben leckeren Rezepten, simplen DIY's und süßen Outfitposts hat es mir vor allem die Post - Reihe mit Blogtipps angetan. Hier habe ich mir schon oft tolle Ratschläge abgeschaut, die mir immer super weitergeholfen haben. Auch von Hannahs Blogfotos bin ich durchweg begeistert, denn die schönen Farben und Motive machen mir persönlich immer große Lust, selbst etwas kreatives zu schaffen. Alles in allem handelt es sich bei provinzkindchen also um einen Blog, der auf mich sehr inspirierend wirkt und der schon lange zu meinen ,,daily clicks'' gehört.  Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall - ihr werdet begeistert sein ! 

Alle Fotos via provinzkindchen

what's in my bag

Donnerstag, 13. August 2015

Ihr Lieben,

kleine Taschen und ich - das ist wohl eine Hassliebe, wie sie typischer kaum sein könnte. Zum einen bieten kleine Taschen viele Vorteile : Sie sind schön handlich und leicht, verleihen jedem Outfit das gewisse Etwas und sind sowohl im Alltag als auch im Nachtleben echte Hingucker. Zum anderen gibt es aber auch einige Nachteile, wie beispielsweise die Tatsache, dass die kleinen Taschen nicht ansatzweise so viel Stauraum bieten, wie ihre großen Schwestern. Für Menschen wie mich, die vor dem Verlassen des Hauses gerne mal dazu neigen, wie wild den halben Hausstand einzupacken (man könnte es unterwegs irgendwann ja mal brauchen !), ein echter Minuspunkt. Dies war wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass ich jahrelang alle möglichen Dinge (und immer gefühlte 5 Kilo zu viel !) in meinen großen Taschen verstaut habe und nicht im geringsten daran dachte, ein kleineres Modell mitzunehmen … 

Vor kurzem hat sich dies jedoch geändert, denn ich habe mich bis über beide Ohren in eine Tasche verliebt, die, oh Wunder, nicht viel größer als ein Briefumschlag ist. Für hortende Taschenhamster wie mich eine echte Herausforderung ! Für welchen Inhalt ich mich letztendlich entschieden habe ? Das erfahrt ihr in diesem Post ! 

IMG_3246Und da ist sie, die besagte Tasche ! Hierbei handelt es sich um ein tolles Modell der Designerin Rebecca Minkoff aus wunderbar weichem Leder. Besonders gut gefallen mir die vielen Fransen, denn so haucht die Tasche jedem Look einen leichten Hippie - Flair ein (siehe hier).IMG_3249Während ich in großen Taschen gefühlt meine gesamte Schminksammlung mit mir herumtrage, muss ich mich bei der kleinen Tasche auf einige wenige Produkte reduzieren. Unverzichtbar für mich ist die Lip Butter von Nivea, da ich unterwegs immer ein Lippenpflegeprodukt dabei haben muss. Ebenfalls unerlässlich ist das Einpacken des ,,License To Blot'' Stiftes von Benefit. Dieser eignet sich perfekt für unterwegs und beseitigt im nu eine glänzende T- Zone. Auch mein ,,babydoll'' Lipgloss von YSL durfte mit, denn unterwegs brauche ich einfach immer einen Lipgloss. Zugegeben ist die smashbox Mascara schon fast ein bisschen überflüssig, aber auf alles kann ich eben auch nicht verzichten ! Außerdem ist sie in der Miniausführung einfach zu niedlich und wer weiß, vielleicht ist es ja doch einmal nötig, die Wimpern unterwegs nachzuschminken … IMG_3261Natürlich müssen neben dekorativer Kosmetik auch einige praktische Produkte mit - unter anderem eine Handcreme von EOS, da ich nichts mehr hasse, als trockene Hände. Auch mit Haargummis liegt man nie verkehrt. Das Mini Deo der Marke CD eignet sich aufgrund der kleinen Größe ideal für kleine Täschchen und erfüllt seinen Zweck perfekt ! Ein echter Star in meiner Tasche sind die ,,Oil Control Paper'' von Artdeco, da sie das Gesicht wunderbar mattieren. Zu guter letzt darf ein kleines Desinfektionsmittel natürlich nicht fehlen - dieses ist von Bath & Body Works.IMG_3266 Erklärt mich für verrückt, aber ich muss einfach immer etwas zum Schreiben dabei haben - da kann die Tasche noch so klein sein ! Zum Glück habe ich mir kürzlich die Mini Notizbücher von Moleskine gekauft, die sehen nämlich nicht nur super aus, sondern passen auch perfekt in kleine Taschen. Kombiniert mit einem Stift und einigen Post - Its das perfekte Notizset für unterwegs ! Neben den hier abfotografierten Dingen kommen natürlich noch das iPhone, mein Schlüssel sowie eine (kleine !) Geldbörse mit … 

Bloomy Days

Montag, 10. August 2015

Ihr Lieben,

heute wird es hier auf dem Blog blumig ! Wie ihr eventuell schon über Snapchat (ihr findet mich dort unter dem Namen daaazzled) mitbekommen habt, durfte ich in den vergangenen Wochen den Service von Bloomy Days testen. Obwohl es keine Bedingung der Zusammenarbeit war, dass ich über Bloomy Days hier auf dem Blog berichte, möchte ich euch das Ganze im heutigen Blogpost näher bringen, weil ich absolut begeistert war / bin.

Also kurz zur Erklärung : Über Bloomy Days könnt ihr euer eigenes Blumen - Abonnement bestellen und das ist kinderleicht ! Ihr entscheidet euch vorerst für eine Liefersequenz, dh. ob ihr jede Woche, alle 14 Tage oder lediglich alle 4 Wochen einen Blumenstrauß bekommen mögt. Als nächstes könnt ihr noch auswählen, ob ihr langstielige, oder doch lieber kurzstielige Blumen bekommen wollt. Natürlich könnt ihr euch auch einfach überraschen lassen, wie ich es gemacht habe ! Als letztes müsst ihr eure Wunschlaufzeit angeben, ich habe mich beispielsweise für 3 Wochen entschieden, in denen ich wöchentlich einen Blumenstrauß erhalten habe. Die Laufzeit könnt ihr jederzeit kündigen und auch pausieren, was sehr praktisch ist, falls ihr in den Urlaub fahren solltet, oder aus anderen Gründen nicht daheim seid. Des Weiteren könnt ihr euch für einen bestimmten Tag für die Lieferung entscheiden. Ich habe mich für den Freitag entschieden, da ich die Blumen dann immer entgegen nehmen konnte. Außerdem ist es einfach schön, frische Blumen zum Wochenende zu haben ! Im folgenden zeige ich euch die 3 Sträuße, die mir geliefert wurden 

IMG_3400 Spraynelken & Miniallium IMG_3317 Sonnenblumen IMG_3456 Hahnenkamm & Artischocken

Wie ihr seht wurde unsere Wohnung in den letzten Wochen durch schönen Blumen bereichert ! Die Sträuße waren jedes Mal einwandfrei und sehr gut verpackt, sodass sie völlig unbeschädigt und frisch bei mir ankamen. Das zeigte sich auch an der Haltbarkeit, denn alle Blumen hielten zwischen 1 und 2 Wochen, weshalb ich mich das nächste Mal für die 14 - tägige Lieferung entscheiden würde. 

Letztendlich bin ich rundum begeistert von Bloomy Days. Egal ob man sich selbst eine Freude machen möchte, oder das Abo einfach an seine Lieben verschenkt - Blumen machen immer glücklich und somit würde sich vermutlich jeder über eine Lieferung freuen ! 

Ein Blick hinter die Kulissen

Sonntag, 9. August 2015 ,

,,Eine Mode- und Lifestyle - Bloggerin - was macht die überhaupt ?''
,,Ist doch logisch - sie schreibt über hübsche Kleidchen und anderes Lifestyle Gedöns was gerade so in ist - dafür kriegt sie alles umsonst.''

So oder ähnlich würden wahrscheinlich viele antworten, wenn ihnen die Frage gestellt werden würde, was eine Mode- und Lifestyle - Bloggerin den lieben langen Tag so macht. Mit der Zeit rückte das Bild des Bloggers immer mehr ins negative Licht, was ich sehr schade finde. Oft habe ich das Gefühl, dass das, was man als Blogger leistet, nicht als Arbeit, sondern ausschließlich als Vergnügen angesehen wird. Hier ein paar Zeilen Text, dort ein schnell geschossenes Foto - fertig ist der neue Blogpost ! Als Belohnung winken, ist doch klar, viele Päckchen mit neuer Kleidung und hübschen Beauty Produkten, oder sogar eine monetäre Vergütung. Ziemlich einfach und bequem, das Leben als Blogger ! Diese Sichtweise, die heute leider keine Seltenheit mehr ist, macht mich zum einen wütend und zum anderen einfach nur traurig - klar, ich habe riesige Freude am Bloggen und mache es vor allem, weil mir das Ganze großen Spaß macht. 

Bildquellen : 1 / 2 / 3 / 4 / 5

Trotzdem besteht der Blog für mich mittlerweile auch zu einem mindestens genau so hohen Anteil aus Arbeit ! Mit dieser Arbeit meine ich nicht, sich für eine Lippenstiftfarbe oder zwischen zwei Kleidern für den neuen Blogpost zu entscheiden - nein, mit dieser Arbeit meine ich alles, was ,,hinter den Kulissen'' so anfällt. Während ich früher einfach drauf losgeschrieben habe und meine Blogfotos binnen weniger Minuten auf dem heimischen Teppich entstanden sind, mache ich mir heute weitaus mehr Gedanken, bin selten direkt mit dem Ergebnis zufrieden und bin auch sonst insgesamt anspruchsvoller geworden, was den Blog betrifft. Das kostet natürlich Zeit, die ich, das möchte ich an dieser Stelle betonen, sehr gerne aufbringe. Auch sonst gibt es einiges zutun : Das Wort ,,Feierabend'' gibt es für mich nicht wirklich - Mails werden auch um 23:00 Uhr noch beantwortet und wenn mir kurz vor Mitternacht eine neue Idee kommt, wird diese auch schon mal promt umgesetzt. Während die Mehrheit davon ausgeht, das der Sonntag eines typischen Bloggers aus Frühstück im Bett (natürlich bestehend aus frischen Pancakes und einem Green Smoothie !) und dem Blättern in einem der Lauren Conrad Bücher besteht, sieht die Wahrheit, zumindest bei mir, vollkommen anders aus. Um ehrlich zu sein : Einen Green Smoothie gönne ich mir Sonntags dann doch ab und an, allerdings wird dieser nicht im Bett, sondern zwischen haufenweise Papierkram am Schreibtisch genossen. Natürlich ist es auch irgendwie logisch, dass es zu solchen realitätsfernen Sichtweisen kommt, wenn es um das Dasein des Bloggers geht. ,,Schuld'' daran sind hauptsächlich, so denke ich, Seiten wie Instagram und CO. Auch ich poste dort lieber mein hübsches Frühstück als das unansehnliche Chaos am Schreibtisch, denn dieses würde ich mir vermutlich auf anderen Accounts selbst auch nicht gerne ansehen. Trotzdem finde ich es wichtig, manchmal einen kleinen Blick hinter die schöne Fassade zu werfen, was ich heute mit diesem Blogpost erreichen möchte. Natürlich überwiegen bei mir bezüglich des Bloggens ganz klar die positiven Seiten und ich würde, zumindest momentan, nicht im Traum daran denken, das Ganze über Bord zu werfen ! Dennoch sollte man sich nicht immer von dem hübschen und perfekt scheinendem Bild täuschen lassen  

Meine Schminkroutine

Donnerstag, 6. August 2015

Ihr Lieben,

schon oft habe ich euch hier auf dem Blog einzelne Beauty Produkte gezeigt, oder über Neuzugänge in meiner Schminktasche berichtet. Beinahe nach jedem veröffentlichten Blogpost, der sich um das Thema Beauty drehte, kam der Wunsch von euch, dass ich auch einmal meine typische Schminkroutine vorstelle. Hierfür habe ich mir ganz bewusst ein wenig Zeit gelassen, denn um ehrlich zu sein war ich bis vor kurzem nicht zu 100% zufrieden mit meiner täglichen Schminkroutine - irgendwo gab es immer etwas, was mich nicht komplett überzeugte. Seit geraumer Zeit gehört diese kleine Unzufriedenheit jedoch der Vergangenheit an und ich habe mittlerweile den für mich perfekten Ablauf in Kombination mit tollen Produkten gefunden, um mich täglich zu Schminken 

IMG_32351. MAKE - UP
Wie ich schon oft erwähnt habe, nutze ich als ,,Make - Up'' am liebsten die getönte Tagescreme von Bebe Young Care. Mittlerweile mische ich diese gerne mit der 8 in 1 BB Cream von Maybelline Jade. Klingt ungewöhnlich, bringt für mich jedoch das perfekte Ergebnis. Wenn es etwas mehr sein darf, verwende ich am liebsten das Hello Flawless Make - Up von Benefit. Damit alles den ganzen Tag über haltbar bleibt, verwende ich das Porefessional von Benefit als Primer. 
IMG_32152. CONCEALER
Nachdem ich die Foundation aufgetragen habe, ist der Concealer dran, um kleine Unebenheiten und eventuelle Augenringe abzudecken. Hierbei schwöre ich auf die Kombination des Touché Eclat von Yves Saint Laurent und dem stay don't stray von Benefit. Beide decken super ab, liegen aber trotzdem sehr leicht auf der Haut. 
IMG_32173. PUDER
Um alles perfekt zu fixieren, muss natürlich ein Puder her ! Hierfür verwende ich ein einfaches, farbloses Puder von Essence oder das Agent Zero Seine Puder von Benefit. Falls es etwas wärmer ist und meine T-Zone zum glänzen neigt, verwende ich zusätzlich das License to blot um perfekt für den Tag gewappnet zu sein.
IMG_32084. BLUSH UND BRONZER
Ein Make - Up wäre nicht komplett ohne ein schönes Rouge bzw. ohne einen tollen Bronzer, weshalb dies auch der nächste Schritt in meiner Schminkroutine ist. Meine liebsten Produkte sind hier definitiv das Rouge Bella Bamba und der Bronzer Hoola von Benefit. Während ich im Sommer am liebsten nur den Bronzer verwende, darf es in den restlichen Jahreszeiten auch gerne etwas Rouge sein !
IMG_32125. LIDSCHATTEN / LIDSTRICH
Nun sind die Augen an der Reihe ! Fast täglich verwende ich die Naked Palette von Urban Decay, um meine untere Wasserlinie mit etwas nudefarbenen Lidschatten zu versehen. Wenn es ein wenig mehr sein darf, verwende ich gerne etwas mehr Lidschatten und ziehe mir zusätzlich einen schönen Lidstrich mit dem they're real push up Liner von Benefit.
IMG_32226. WIMPERNTUSCHE
Im puncto Wimperntusche habe ich gleich drei Favoriten : Den Babydoll von YSL, den bad gal von Benefit sowie den they're real, ebenfalls von Benefit. Für mich gehört das Tuschen der Wimpern zu den wichtigsten Schritten des Schminkens, denn schöne lange und tiefschwarze Wimpern machen immer viel her !
IMG_3231 7. LIPPENSTIFT
Vollendet wird das Make - Up mit einem meiner liebsten Lippenprodukte. Im Alltag trage ich am liebsten nudefarbene Lippenstifte von MAC oder das babydoll von YSL. Ansonsten bin ich ebenfalls verliebt in diesen tief roten Lippenstift von Chanel, den ich gerne auftrage, wenn es etwas mehr sein darf.

Hello August !

Montag, 3. August 2015

Ihr Lieben, 

hattet ihr ein schönes, sonniges Wochenende ? Der August begann für mich mit einem recht entspannten Wochenende. Da mein Freund zur Zeit sehr viel für die Uni lernen muss, nutze ich meine Zeit momentan hauptsächlich zum Arbeiten. So auch am Samstag. Zwar wurden zwischendurch viele Pausen eingelegt (denn es war ja schließlich Samstag !) aber ein wenig konnte ich trotzdem vorarbeiten. Das ist auch gar nicht schlecht, denn am kommenden Wochenende fahre ich wieder für ein paar Tage zu meinen Großeltern, worüber ich mich riesig freue. Mir war es wichtig, die Zeit vor dem Studiumbeginn für einige Besuche zu nutzen und das ist mir bisher auch ganz gut gelungen ! Freitag steht dann aber erst einmal wieder ein schönes Frühstück bei uns an, worauf ich mich ebenfalls sehr freue. Wie ihr wisst liebe ich es, solche Einladungen zu organisieren ! 

Diese Woche wird erst einmal jedoch recht normal ablaufen, was bedeutet, dass ich mich vor allem der Vorarbeit für den Blog widmen werde. Die Vorbereitungen für mein neues bzw. geändertes Design haben nun auch begonnen, sodass ich euch hoffentlich schon ganz bald das Ergebnis präsentieren kann ! Vor allem die Fotos gefallen mir wunderbar, weshalb ich kaum abwarten kann, sie euch zu zeigen ! Das heutige Outfit haben Annelie und ich am vergangenen Freitag geshootet. Erst beim Verlassen des Hauses habe ich bemerkt, dass es ziemlich ähnlich zu meinem letzten hier veröffentlichten Outfit ist, aber das zeigt, wie sehr ich creme- / nude - Töne zur Zeit liebe ! Es kann übrigens sein, dass es zukünftig nicht wöchentlich einen Outfitpost von mir geben wird. Seitdem ich die Fotos mit Annelie mache (wofür ich ihr immer noch wahnsinnig dankbar bin !) geht für die Outfitposts natürlich deutlich mehr Zeit drauf, als es früher der Fall war. Des Weiteren sind Terminabsprachen nötig und manchmal macht uns das Wetter natürlich auch einen Strich durch die Rechnung. Da ich euch nur Posts liefern möchte, von denen ich selbst zu 100% überzeugt bin, seid mir bitte nicht böse, wenn ab und an mal montags kein Outfitpost kommt. Ich werde mich immer bemühen, in diesem Fall einen Alternativpost zu veröffentlichen. Des Weiteren bin ich, wie ihr wisst, sehr aktiv auf Instagram und Snapchat, sodass ihr meinen Alltag dort auch immer verfolgen könnt. Ihr findet mich auf beiden Netzwerken unter dem Namen daaazzled

JuliaJuli17Mantel : Mark One (direct Link) / Bluse : Gina Tricot / Hose : American Vintage JuliaJuli13Tasche : Primark / Schuhe : BronxJuliaJuli12Kette : NoNameJuliaJuli14