A Blog about Fashion and Lifestyle

LIVING SERIE / BEDROOM

Donnerstag, 9. Juni 2016

Ihr Lieben,

es ist Donnerstag und das bedeutet, dass es Zeit für den zweiten Teil meiner ,,Living Serie'' ist. Falls ihr den ersten Beitrag verpasst haben solltet, findet ihr diesen hier verlinkt. 

Nachdem ich euch beim letzten Mal meinen Wohnbereich gezeigt habe, steht dieses Mal das Schlafzimmer auf dem Plan. Sofort als ich diesen Raum meiner Wohnung das erste Mal gesehen habe, wusste ich, dass es einmal mein Schlafzimmer werden wird. Der Grund ? Der Schnitt des Zimmers ist wahnsinnig gemütlich, weshalb sich der Raum mehr als ideal für ein Schlafzimmer eignet. Des Weiteren ist der Raum durch die große Fensterfront (mit Blick ins Grüne !) lichtdurchflutet, sodass das Schlafzimmer immer sehr hell ist  ... 

IMG_5919 IMG_5897 Was ist in einem Schlafzimmer ganz besonders wichtig ? Natürlich das Bett ! Ich habe lange mit dem Gedanken gespielt, mir ein Boxspringbett zu kaufen, habe mich letztendlich jedoch dagegen entschieden, da diese Betten, meiner Meinung nach, in eher kleineren Räumen sehr ,,erschlagend'' wirken. Mit der Entscheidung bin ich letztendlich sehr glücklich, denn das ,,HEMNES'' Bettgestell von Ikea passt ideal in das Zimmer und zusätzlich ist das Bett durch die verhältnismäßig hohe Matratze auch noch sehr bequem. Wie ihr seht schaut man vom Bett aus, obwohl die Wohnung sich eigentlich fast direkt in der Stadt befindet, ins Grüne, was ich super finde !IMG_5908 Was auf den Fotos nicht zu erkennen ist : Gegenüber des Bettes ist ein großer Kleiderschrank platziert, in dem all' meine liebsten Kleidungsstücke ihren Platz gefunden haben. Nichtsdestotrotz bin ich ziemlich froh, dass ich bei meinen Eltern eine zweite Möglichkeit habe, meine Kleidung unterzubringen - sonst könnte es tatsächlich etwas eng werden !IMG_5862IMG_5872 IMG_5866 Wie es auch im Wohnzimmer der Fall ist, habe ich mich auch im Schlafzimmer für eine Bilderleiste entschieden, die dem Raum, meiner Ansicht nach, noch einmal etwas ganz besonderes verleiht. Der schöne ,,Bonjour'' Print von Issue No. 206 zaubert ein wenig Frankreich - Flair ins Zimmer und auch die tollen Prints (hier und hier) von JUNIQE sind echte Hingucker !IMG_5848 IMG_5849 IMG_5857Auch mein über alles geliebter Schminktisch ist bei dem Umzug natürlich mitgekommen und hat einen Platz direkt neben der Tür im Schlafzimmer bekommen. Obwohl der Schminktisch, um ehrlich zu sein, nur der Deko dient, könnte ich es niemals übers Herz bringen, dieses Schmuckstück herzugeben. Auf diesen Fotos sieht man übrigens wunderbar die schöne, aufgearbeiteten Türen, die sich überall in der Wohnung befinden. Durch die weiße Farbe lassen sie die Räume direkt größer wirken, was mir wahnsinnig gut gefällt.

11 Comments

Anonym
9. Juni 2016 um 14:43

Toller Post =)

Katja von Schminktussis Welt
9. Juni 2016 um 15:18

Dein Schlafzimmer sieht echt verdammt gemütlich aus :)

Neri Fee
9. Juni 2016 um 20:50

Das sieht auch wieder toll aus. Klein und gemütlich! Und weiße Türen finde ich so super. Habe immer braune =(

Neri
www.blogcreatelove.blogspot.com

Julia
9. Juni 2016 um 22:23

Das sieht richtig hübsch und gemütlich aus! Und das mit dem Blick ins Grüne ist natürlich klasse :)

Kim
9. Juni 2016 um 23:04

Wow du hast wirklich ein Händchen für Einrichtung, immer wenn ich Fotos aus deiner Wohnung sehe bekomme ich Lust aufs Ausziehen! :)

Jessica
10. Juni 2016 um 15:36

Du hast so einen tollen Geschmack was Interior angeht! Ich LIEBE deine Posts über Deko und wohnen! :)

ganz liebe Grüße, Jessica
www.ressica.de ♥

Aurica♥
11. Juni 2016 um 00:18

Ohh bin so neidisch auf dein schönes zimmer! Schau doch auch mal bei mir vorbei :) MEIN BLOG

Carina Z
11. Juni 2016 um 12:09

Wow, dein Schlafzimmer sieht so mega gemütlich aus <3 Ich kenne kaum jemanden, der so ein Händchen für Einrichtung hat wie du. Du bist eine wahnsinns Inspiration :)
Alles Liebe, Carina von the golden avenue

Einfach-Blond
12. Juni 2016 um 09:47
Dieser Kommentar ist nicht mehr verfügbar.
Einfach-Blond
12. Juni 2016 um 09:47

Sehr schönes Schlafzimmer :-)

Anonym
13. Juni 2016 um 14:01

Wieso wohnst du denn jetzt wieder allein?

Schreibe einen Kommentar