A Blog about Fashion and Lifestyle

Mein Arbeitsalltag

Donnerstag, 23. November 2017 ,

Ihr Lieben,

seitdem vor etwa eineinhalb Monaten mein Onlineshop ohjune eröffnet hat, hat sich mein Arbeitsalltag grundlegend geändert. Viele Arbeitsschritte kamen hinzu und ich musste mir meine Arbeit in Kombination mit dem Blog anders einteilen als zuvor, damit ich alles unter einen Hut bekomme. Da ich in der letzten Zeit viele Fragen von euch bekommen habe, die sich vor allem auf meine momentane Arbeit bzw. meinen Tagesablauf beziehen, dachte ich mir, dass ich euch im heutigen Post einfach mal einen Einblick in einen typischen Arbeitstag von mir gebe. 

Erst einmal vorweg: Nein, ich studiere momentan nicht und ja, ich konzentriere mich derzeit ,,nur'' auf den Blog bzw. vor allem auf den weiteren Aufbau meines Onlineshops ohjune. Ich bin nach wie vor sehr froh darüber, mich für diese ,,Phase'' entschieden zu haben und weiß es sehr zu schätzen, mir für das Projekt ohjune die Zeit nehmen zu können. Alle weiteren Entwicklungen werden sich in der Zukunft zeigen und ich bin gespannt, wie und in welche Richtung der Weg für mich weitergehen wird. 

IMG_8474

06:30 // Von Montag bis Freitag klingelt mein Wecker meistens etwa um halb sieben. Das ist natürlich ganz davon abhängig, wie viel Arbeit ich an dem jeweiligen Tag habe. Steht besonders viel an, steht der Wecker auch schon mal auf halb sechs, was für mich allerdings kein großes Problem ist, da ich mit frühem Aufstehen meistens relativ gut zurecht komme. Direkt nach dem Aufstehen gehe ich duschen und mache mich schnell fertig - unter der Woche ist das innerhalb von einer halben Stunde erledigt.

07:00 - 08:30 // In den darauffolgenden eineinhalb Stunden kümmere ich mich um meine Mails und einige Kleinigkeiten, die jeden Tag erledigt werden müssen. Des Weiteren schaue ich mir meinen Tagesplan an und passe diesen oft auch noch auf den jeweiligen Tag an, damit ich mich mit der zeitlichen Abfolge meiner To - Do's tagsüber nicht beschäftigen muss. Damit spare ich mir insgesamt viel Zeit und dieser Schritt hilft mir immer wieder dabei, den Tag über mehr zu schaffen. Mein wichtigster Begleiter in diesem Zeitraum? Café - viel Café!

IMG_8494

08:30 - 09:00 // Zeit fürs Frühstück! Hierfür nehme ich mir meistens etwa eine halbe Stunde Zeit. Währenddem ich mein Müsli esse, blättere ich gerne in Zeitschriften, schaue ein Video meiner liebsten Youtube - Kanäle oder scrolle ein wenig in meinem Instagram - Feed. 

09:00 - 10:00 // Um neun Uhr verlasse ich meistens meine Wohnung, bringe die Post (ohjune Pakete) weg und mache danach oft noch einen Abstecher zur Bank. Daraufhin mache ich mich entweder auf den Weg ins Fitnessstudio oder mache einen Spaziergang.

10:00 - 11:00 // Etwa um 10:00 Uhr komme ich in meinem Fitnessstudio an und nehme mir eine Stunde Zeit für mein Training. Da ich unter der Woche den größten Teil des Tages zu Hause am Schreibtisch verbringe, hilft mir das Training immer total dabei, etwas abzuschalten und mich den Tag über besser konzentrieren zu können. Falls ich keine Lust habe, Sport zu machen, mache ich oft einen Spaziergang, damit ich etwas Zeit draußen verbringe. 

IMG_8491

11:30 - 14:00 // Nachdem ich das Training beendet habe, wieder zurück in der Wohnung bin und bereit für die Arbeit bin, geht es los. Die nächsten zweieinhalb Stunden verbringe ich meistens mit der Arbeit, die rund um den Blog so anfällt: Weitere Mails und Kooperationsanfragen bearbeiten, Fotos produzieren, Texte verfassen, Linksetzungen und Bannerplatzbuchungen koordinieren und für neue Beiträge recherchieren. Die Arbeit ist sehr vielseitig und eigentlich an keinem Tag komplett gleich - genau das liebe ich!

14:00 - 15:00 // Gegen 14:00 Uhr nehme ich mir oft etwa eine Stunde Zeit, um eine Kleinigkeit zu essen und etwas Pause zu machen. Während dieser Zeit versuche ich meistens, von dem PC- bzw. Handbildschirm Abstand zu nehmen.

IMG_8514

15:00 - 19:00 // Weiter geht's! Gegen 15:00 Uhr muss meistens ein weiterer Café her, damit ich auch die weiteren vier Stunden gut überstehe. Die Arbeit am Nachmittag ist ganz meinem Onlineshop ohjune gewidmet: Ich bearbeite die eingegangenen Bestellungen, kümmere mich um alle Marketing - Angelegenheiten (Presseanfragen, Influencer - Kooperationen, Social Media Posts) und den Onlineshop an sich. Auch hier gilt: Kein Tag ist gleich und es fällt so gut wie immer etwas Neues an! 

19:00 - 20:00 // In der letzten Stunde eines ,,normalen'' Arbeitstags bereite ich alles für den darauffolgenden Tag vor, dh. ich räume meinen Schreibtisch auf, schaue mir kurz die To - Do Liste für den folgenden Tag an und aktualisiere alle Listen und Dateien, die mir bei meiner täglichen Arbeit helfen.

Ich hoffe ihr konntet mit dem heutigen Post einen guten Einblick in einen typischen Arbeitstag von mir gewinnen! Wie schon an der einen oder anderen Stelle beschrieben, ist allerdings wirklich jeder Tag etwas anders. Durch meine selbstständige Arbeit kann ich mir die Tagesabläufe teilweise sehr flexibel gestalten, doch dazu gehört eben auch, dass kein Arbeitstag sicher um 20:00 Uhr beendet ist. Wenn viele Aufträge für den Blog reinkommen oder es viele Bestellungen bei ohjune gibt, hänge ich die zusätzliche Zeit oft hinten an, sodass es auch oft der Fall ist, dass ich meinen PC erst um 23:00 Uhr ausschalte. Nichtsdestotrotz liebe ich die jetzige Phase meiner Arbeit und stehe so gut wie jeden Morgen mit einem guten Gefühl auf! 

1 Comment

Lea Christin
24. November 2017 um 21:04

Inspirierender Einblick in deinen Tag.. klingt so schön produktiv <3 Gibt nichts schöneres als kreativ zu arbeiten!!
Alles Liebe, Lea von http://leachristind.blogspot.com

Schreibe einen Kommentar