A Blog about Fashion and Lifestyle

5 Tipps um besser in den Arbeitstag zu starten

Donnerstag, 18. Januar 2018

Ihr Lieben,

wer kennt es nicht: eigentlich steht für den Tag arbeitstechnisch ziemlich viel an, aber irgendwie will es mit der Motivation nicht so ganz klappen. Vor allem im Januar neige ich manchmal dazu, ein kleines (Arbeits-) Tief zu haben und mir fällt es nicht so leicht wie sonst, morgens in den Arbeitstag zu starten. Weil ich mir dachte, dass es da dem ein oder anderen von euch eventuell ähnlich geht, möchte ich euch heute meine fünf liebsten Tipps vorstellen, um besser in den Arbeitstag starten zu können. Auch wenn die folgenden Tipps mit Sicherheit keine Wunderwaffe sind, helfen sie mir persönlich immer sehr dabei, meine Motivation wiederzufinden. Ich hoffe, damit kann ich euch anstecken!  

IMG_8719

1. Ein entspanntes Frühstück
Mit der Aussicht auf ein ruhiges Frühstück lässt es sich direkt viel besser aufstehen, das merke ich immer wieder! Aus diesem Grund plane ich mir auch unter der Woche genügend Zeit (etwa eine halbe Stunde) für mein Frühstück ein, sodass ich Kaffee und Co. in Ruhe genießen kann. 

2. Den Tag planen
Um einen Einstieg in die Arbeit zu finden, hilft es mir persönlich immer sehr, den jeweiligen Tag konkret zu planen und zu schauen, was so ansteht. Wie die meisten von euch mit Sicherheit wissen, arbeite ich momentan ausschließlich von zu Hause aus, weshalb dieser Punkt für mich natürlich super umsetzbar ist. Aber auch für Leute, dessen Arbeitsplatz sich in einem Büro, in der Uni o.Ä befindet, können diesen Tipp sehr gut umsetzen. Was mir dabei besonders hilft? Mein geliebter Wochenplaner!

IMG_8739

3. Mit simplen Aufgaben beginnen
Ich habe schon oft die Erfahrung gemacht, dass es nicht unbedingt motivierend ist, mit der größten / schwierigsten Aufgabe des Tages zu beginnen. Mir zumindest fällt es dann meistens noch schwerer, mit der Arbeit zu beginnen. Aus diesem Grund teile ich mir meine Aufgaben, die am jeweiligen Tag erledigt werden müssen, so ein, dass einige leichtere To Do's ganz am Anfang stehen und sich diese dann langsam steigern. Ihr werdet sehen: Nach einem kleinen Erfolgserlebnis geht es direkt viel besser weiter! 

4. Prioritäten / Tagesziele setzen
Damit zusammenhängend kommen wir zu meinem vierten Tipp, der sich darauf beläuft, sich für jeden Tag bestimmte Prioritäten bzw. Tagesziele zu setzen. Wenn ich dies mache, fällt es mir direkt leichter, einen Einstieg in die Arbeit zu finden, weil ich direkt zu Beginn des Tages einen Überblick darüber habe, auf was ich hinarbeite und was besonders wichtig ist.

IMG_8722

5. Workout 
Meine absolut liebste Maßnahme gegen ein Tief am Morgen? Ein Workout! Ja ich weiß, auch dazu muss man sich natürlich erst einmal aufraffen, doch wenn das geschehen ist, geht die Arbeit danach so viel leichter von der Hand. Am liebsten besuche ich direkt morgens mein Fitnessstudio, weil ich mich nach dem Sport wirklich so viel besser konzentrieren kann. Falls die Zeit mal etwas knapper ist, ist ein kurzes Home - Workout die perfekte Alternative.

Eigenwerbung

Schreibe einen Kommentar