A Blog about Fashion and Lifestyle

Meine Finanz - Tipps

Donnerstag, 28. September 2017

Ihr Lieben,

im heutigen Blogpost möchte ich gerne meine Tipps zum Thema Finanzen mit euch teilen. Durch den Blog war ich glücklicherweise relativ früh (etwa mit 15 / 16 Jahren) finanziell unabhängig und seit mittlerweile ca. 3 Jahren organisieren ich meine Finanzen hinblicklich aller (monatlichen) Kosten (Miete, sonstige Fixkosten, Investitionen, Freizeit etc.) eigenständig, sodass ich mit den Jahren, meiner Ansicht nach, was das Thema betrifft, eine gute Routine entwickelt habe. Ich würde behaupten, dass ich schon immer relativ gut mit Geld umgehen konnte. Ich war nie die Person, die ihr gesamtes Geld direkt ausgegeben hat, sondern bin von Anfang an auf Nummer sicher gegangen und habe mir regelmäßig etwas zurückgelegt, was ich auch immer jedem empfehlen würde.

Durch den Auszug von zu Hause und den damit folgenden Kosten (Wohnung, damit zusammenhängende Fixkosten etc.) hat sich mein Umgang mit Geld aber definitiv noch einmal grundlegend verändert, denn die Kosten, die in solch' einer Situation auf einen zukommen sind schon erst einmal ziemlich ungewohnt und teilweise auch erst etwas beängstigend. Umso mehr freut es mich, dass ich auch nach meinem Auszug meine finanzielle Unabhängigkeit bewahren konnte. Wie ich bezogen auf meine Finanzen vorgehe und was meine liebsten Tipps zu diesem Thema sind, verrate ich euch im heutigen Blogpost. 

IMG_8143

1. ÜBERBLICK ÜBER EINNAHMEN & AUSGABEN
Eindeutig kein Tipp, mit dem ich das Rad neu erfinde, jedoch hilft es mir persönlich tatsächlich sehr, mir meine Einnahmen und Ausgaben immer vor Augen zu führen. Ich selbst habe für diesen Zweck eine Liste erstellt, die alle Einnahmen und Ausgaben aufgreift, die jeden Monat auf mich zukommen, sich also immer wiederholen. Somit finden sich unter dem Punkt ,,Einnahmen'' mein monatlicher Durchschnittsverdienst und unter dem Punkt ,,Ausgaben'' meine monatlichen Fixkosten (Kosten für die Kaltmiete, Kosten für Strom, Gas und Wasser, Handyvertrag, Internet- / TV - Vertrag, Kosten für Einkäufe etc.). 


2. MONATLICHE VORSCHAU 
Um einen noch besseren Überblick zu haben, erstelle ich mir für jeden anstehenden Monat eine Art Vorschau, in denen ich meine Einnahmen und Ausgaben genau definiere, dh. ich notiere alles, was von dem oberen ,,Fixverdienst'' bzw. den Fixkosten abweicht. Dies sind meistens vor allem zusätzliche Ausgaben (durch Freizeit, Urlaube o.Ä). Mir persönlich hilft es sehr, für jeden Monat eine detaillierte Vorschau zu haben, sodass ich genau weiß, was finanziell gesehen auf mich zukommt.

IMG_8149

3. WUNSCHLISTEN
Klingt banal, ist, meiner Meinung nach, aber total hilfreich. Bevor ich mir Dinge anschaffe, die etwas kostenintensiver sind, setze ich sie vorher für einige Tage auf meine Wunschliste (ich habe hierfür eine einfache Notiz in der Notizen-App auf dem iPhone angelegt). Dieser Vorgang hilft mir dabei, das Ganze noch einmal zu überdenken und unnötige Käufe weitestgehend zu vermeiden.

4. AUSMISTEN 
Mein absoluter Lieblingstipp, um das Konto auf Vordermann zu bringen : Ausmisten ! Ich habe schon oft die Erfahrung gemacht, dass man so viele Dinge (egal ob auf Kleidung, Elektrogeräte o.Ä bezogen) besitzt, die man nicht mehr trägt oder verwendet. Abgesehen davon, dass diese im Kleiderschrank bzw. der Wohnung Platz wegnehmen, kann man mit solchen Dingen super ein wenig Geld dazuverdienen ! Dank Apps wie SHPOCK oder eBay Kleinanzeigen ist das Einstellen und Verkaufen der Artikel direkt vom Handy aus kinderleicht und schnell gemacht. 

IMG_8154

5. FINANZIELLES POLSTER 
Wie am Anfang schon erwähnt, halte ich viel davon, sich um ein finanzielles Polster zu kümmern. Egal wie hoch der Verdienst ist bzw. wie viel man monatlich zur Verfügung hat : Ein wenig Geld kann man so gut wie immer zur Seite legen ! Ich habe beispielsweise einen bestimmten Betrag festgelegt, der sich immer auf meinem Konto befindet und den ich nach Möglichkeit nicht unterschreiten werde, damit es, finanziell gesehen, keine bösen Überraschungen geben kann.

IMG_8167

5 Comments

Lisa Marie
28. September 2017 um 13:45

Das sind tolle Tipps! :) Vielen Dank dafür! :)

Mel
28. September 2017 um 15:15

Super Tipps und ein toller Post! Ich muss mich echt mal um meine Finanzen kümmern :-*

viele liebe Grüße
Melanie / www.goldzeitblog.de

Jasmina
30. September 2017 um 13:34

Super Tipps :D Mal sehen ob ich paar davon Umsetzen kann

Liebe Grüße
Yasminax.wordpress.com

Lea Christin
1. Oktober 2017 um 00:50

Richtig gute Tipps.. ich werde in ein paar Monaten 18 und dieser Post hat mich richtig motiviert mich mal zumindest ein bisschen in die Richtung zu bewegen und meine Einnahmen und Ausgaben festzuhalten.. :)
Alles Liebe, Lea von http://leachristind.blogspot.com

Rebecca
1. Oktober 2017 um 17:08

Das sind wirklich gute Tipps! Ich gehöre leider eher zu denen, die ihr ganzes Geld schnell verpulvern, daher sollte ich mir einige deiner Ratschläge auf jeden Fall zu Herzen nehmen ;)
Liebste Grüße,
Rebecca von https://becciqueeen.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar