A Blog about Fashion, Interior and Lifestyle

Meine Monatsfavoriten im Juli

Donnerstag, 30. Juli 2020

Ihr Lieben,

der Juli neigt sich dem Ende entgegen, was bedeutet, dass es nun schon wieder an der Zeit für meine Monatsfavoriten ist. Um ehrlich zu sein habe ich das Gefühl, dass der Sommer in diesem Jahr noch gar nicht richtig da war, obwohl er nun ja tatsächlich schon zu einem großen Teil vorüber ist. Durch das Wetter, was bisher ja noch nicht allzu berauschend war, hatte ich bisher irgendwie noch kein richtiges „Sommer-Gefühl“. Hinzu kommt, dass man, aufgrund der derzeitigen Situation, nicht so viel unternehmen kann, wie es sonst im Sommer der Fall ist. Trotzdem habe ich den Juli sehr genossen und versuche (das sollten wir alle machen!) das Beste aus der Situation zu machen. Nun aber erst einmal zu meinen Favoriten in diesem Monat.

1. Kurztrip nach Holland 
Anfang des Monats ging es für mich mit meinem Freund in Richtung Eindhoven, denn wir hatten kurzerhand einen kleinen Trip nach Holland geplant. Grund dafür war vor allem das schöne Gasterij Landschot Hotel, was ich euch ja auch in diesem Beitrag vorgestellt hatte. Der Trip tat unglaublich gut, da es seit Corona für uns die erste „größere“ Abwechslung war. Wir haben das Wochenende in der Natur (und in dem wunderschönen Zimmer!) sehr genossen.

2. Instagram Filter von jacqui.designs
Die Vielfalt an verschiedenen Story-Filtern auf Instagram ist riesig und ich liebe es, bei meinen eigenen Stories ein wenig zu experimentieren. Im Juli habe ich dabei die Filter von jacqui.designs entdeckt und war direkt absolut verliebt. Vor allem der Filter „Vienna Preset“ hat es mir absolut angetan! Solltet ihr ebenfalls auf Instagram aktiv sein, solltet ihr das Ganze auf jeden Fall testen!

Foto 20.03.19, 16 37 16

3. Panierter Schafskäse mit Feldsalat
Mein Lieblingsessen im Juli war (mit großem Abstand!) panierter Schafskäse mit Feldsalat! Dabei handelt es sich, wie ich finde, um das perfekte sommerliche Abendessen. Den Schafskäse einfach mit einem Ei, normalem Mehl sowie Paniermehl panieren und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl langsam anbraten. Sobald die Panade schön goldgelb gebräunt ist, kann der Herd einfach ausgeschaltet werden. Lasst den Schafskäse jedoch ruhig noch einen Moment in der Pfanne liegen, denn dadurch wird er innen super weich und cremig. Zu dem Schafskäse habe ich sehr gerne Feldsalat gegessen, den ich mit etwas Essig sowie Olivenöl angemacht habe. Außerdem habe ich noch ein wenig Granatapfelsaft und Granatapfelkerne hinzugegeben, da das Ganze wunderbar mit dem leckeren Schafskäse harmoniert. Yummy! 

4. Mediengestaltung
Im Rahmen meines Studiums (Medien- und Kommunikationsmanagement) habe ich im Monat Juli das Modul Mediengestaltung absolviert. Da es sich bei den Aufgaben um sehr kreative und freie Aufgaben handelte, hat mir das Modul viel Freude bereitet. Ich konnte richtig kreativ werden und meinen eignen Stil in der Hausarbeit einbringen, sodass das Ganze auf mich gar nicht wie „Arbeit“ wirkte, sondern eher wie ein kreatives Projekt, mit dem ich mich in meiner Freizeit beschäftigt habe. Insgesamt bin ich nach wie vor sehr glücklich darüber, dass mein Studium so praxisorientiert ist und die Inhalte meine selbstständige Arbeit so gut ergänzen.

5. Kurztrip nach Sylt
Ende des Monats stand noch ein Kurztrip nach Sylt mit meinen zwei besten Freundinnen an! Wir haben das verlängerte Wochenende sehr genossen und hatten ein paar tolle Tage auf der schönen Insel Sylt. Obwohl die Wettervorhersage im voraus ganz und gar nicht vielversprechend war, hatten wir letztendlich total Glück, denn am Nachmittag bzw. Abend kam eigentlich immer die Sonne raus, sodass wir wunderschöne Sonnenuntergänge am Strand beobachten konnten. Dabei sind natürlich auch ganz viele schöne Fotos entstanden, auf die ich mich jetzt schon freue!

* (Freiwillige) Werbung da Markennennung & Verlinkungen!

Schreibe einen Kommentar