A Blog about Fashion and Lifestyle

Ein gemütlicher Tag zu Hause

Donnerstag, 12. Dezember 2019 ,

Ihr Lieben,

wer mich kennt, der weiß, dass ich es liebe, Zeit zu Hause zu verbringen. Klar, ab und an ist es natürlich schön, auch mal etwas zu unternehmen, aber grundsätzlich ziehe ich einen gemütlichen Tag oder Abend zu Hause allem anderen vor. Für mich gibt es nichts schöneres, als an einem Sonntag eine vollkommen leere To Do - Liste zu haben und den ganzen Tag zu Hause entspannen zu können. Im Winter bzw. gerade in der Vorweihnachtszeit genieße ich das Ganze übrigens umso mehr, denn bei dem ganzen Trubel im Dezember tut ein entspannter Tag zu Hause erst recht so richtig gut. Womit ich mich während eines gemütlichen Tages zu Hause am liebsten beschäftige? Das verrate ich euch im heutigen Blogbeitrag! Falls bei euch also demnächst auch ein entspannter Tag in den eigenen vier Wänden ansteht, dann schaut euch doch mal die folgenden Links bzw. Ideen an! ♥ 

GILMORE GIRLS 
Momentan schaue ich, wenn Zeit dafür ist, die Serie Gilmore Girls super gerne. Anfangs war ich ein wenig skeptisch, was immer der Fall ist, wenn die ersten Staffeln einer Serie schon etwas älter sind. Diese Skepsis war allerdings absolut unbegründet, denn Gilmore Girls ist rundum unterhaltsam und insgesamt einfach schön zu schauen. Dementsprechend genieße ich es sehr, einen gemütlichen Tag auf dem Sofa zu verbringen und dabei Folge für Folge zu schauen ... 

 MARIE.MALIMI
Vor kurzem entdeckte ich auf Instagram den Account von marie.malimi und war direkt hin und weg: Die Fotos sowie der gesamte Stil gefallen mir unglaublich gut und entsprechen genau meinem Geschmack. Ich bin froh, auf einen weiteren Account gestoßen zu sein, der mich rundum inspiriert, denn meine freie Zeit nutze ich super gerne dazu, um mich durch den gesamten Feed zu klicken.

Desktop171Bildquelle: Alle Fotos via marie.malimi

OH WONDER 
Was an einem gemütlichen Tag zu Hause nicht fehlen darf? Die passende Playlist! Was dieses Thema betrifft, spiele ich momentan am liebsten das gesamte Album der Band Oh Wonder ab. Mir gefällt jeder einzelne Song und die Lieder eignen sich perfekt, um sie an einem entspannten Tag zu Hause nebenbei abspielen zu lassen - hört doch mal rein! 

MADAME TAMTAM 
Auf Youtube gucke ich mir zur Zeit am liebsten die Videos von Madame Tamtam an. Jasmin zieht gerade nämlich in eine fabelhafte Wohnung und begleitet diesen Prozess mit der Kamera. Da ich es immer super interessant finde, zu sehen, wie Wohnungen neu eingerichtet werden, komme ich thematisch bei Jasmin zur Zeit absolut auf meine Kosten. Auch die restlichen Videos sind übrigens absolut sehenswert! 

KAMINFEUER
Diese Idee ist vermutlich nicht für jeden etwas, aber ich liebe es! Wenn ihr auf eurem Fernseher Netflix aufruft und bei der Suche „Kaminfeuer“ eingebt, verwandelt sich euer Fernseher kurzerhand in einen Kamin mit knisterndem Holz. Wie gesagt, vermutlich stimmt mir da nicht jeder zu, aber ich persönlich finde den improvisierten Kamin im Hintergrund super gemütlich und greife zur Zeit wirklich oft darauf zurück. 

* (Freiwillige) Werbung da Verlinkungen & Markennennungen 

Geschenkideen für die Mama / Schwester / beste Freundin

Sonntag, 8. Dezember 2019 ,

Ihr Lieben,

habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen? Nein? Dann könnte euch der heutige Blogbeitrag eine Hilfe sein! Für den heutigen Post habe ich euch nämlich vier schöne Geschenkideen zusammengestellt, die alles andere als 0815 sind und über die sich mit Sicherheit ganz viele Mütter, Schwestern und beste Freundinnen freuen würden! Ich zumindest wäre begeistert von jeder einzelnen Idee, wenn ich die Beschenkte wäre, was ja immer das beste Zeichen dafür ist, dass es sich um ein schönes Geschenk handelt. Alle Produkte befinden sich übrigens im niedrigen bis mittleren Preissegment, sodass es sich teilweise auch um schöne Kleinigkeiten handelt, die man super mitbringen kann, wenn man eingeladen ist. Aber seht doch selbst - ich hoffe, euch gefallen meine Geschenkideen! 

Kürzlich aktualisiert45

Kosmetik von Meraki: Bei Meraki handelt es sich um eine dänische Naturkosmetik - Marke, deren Sortiment super schöne Produkte umfasst. Alle Produkte sind clean gestaltet, sodass gerade Interior - Fans mit den dekorativen Body Lotions, Handcremes und CO. voll auf ihre Kosten kommen. Alle Produkte, die ich bisher von Meraki ausprobiert habe, haben mich voll und ganz überzeugt. Besonders gerne mag ich die schönen Handcremes, die nicht nur pflegend sind, sondern auch noch sehr angenehm duften.

Kosmetik Tools von Zoë Ayla: Kennt ihr die Marke Zoë Ayla? Nein? Dann solltet ihr definitiv einen Blick in den Shop werfen! Dort findet ihr nämlich nehmen praktischen (und optisch super schönen) Beauty - Tools viele weitere tolle Kleinigkeiten, die sich ideal zum Verschenken eignen. Mein Highlight? Die schönen Scrunchies aus Seide!

Abo von My Little Box: Mein absolutes Highlight unter den heutigen Tipps ist eindeutig ein Abo der My Little Box. Mit Abo - Boxen ist das ja immer so eine Sache, denn oft beinhalten sie lediglich Proben oder Produkte, mit denen man nicht so wirklich etwas anfangen kann. Bei My Little Box ist das anders, denn die ausgewählten Marken (z.B Caudalie und L'Occitane) sind alle super hochwertig und sehr interessant. Mir hätte bisher jede Box sehr gefallen, sodass ich mir sicher bin, dass sich auch viele Mütter, Schwestern und Freundinnen sehr darüber freuen würden. Es gibt übrigens die Wahl zwischen verschiedenen Abos (3 Monate, 6 Monate und 12 Monate).

Accessoires von Majavia: Wer gerne Personalisiertes verschenkt, der wird bei Majavia fündig, denn alle Accessoires (z.B Beauty Bags und Reisepasshüllen) lassen sich mit den Initialen der beschenkten Person versehen. Ich besitze selbst eine Kosmetiktasche von Majavia und bin absolut begeistert von der wunderschönen Optik und der tollen Qualität.

* (Freiwillige Werbung) da Verlinkungen & Markennennungen 

Meine Rituale für einen schönen Dezember

Donnerstag, 5. Dezember 2019 ,

Ihr Lieben,

der Dezember ist, wie ich hier nun ja schon des Öfteren erwähnt habe, mein liebster Monat im gesamten Jahr - und ich glaube, so geht es bestimmt nicht nur mir! Ich liebe die gemütliche Stimmung, die weihnachtliche Dekoration überall und vor allem liebe ich es, viel Zeit mit meinen Lieben zu verbringen. Doch wie wir wissen, sieht die Realität, gerade wenn es um die Vorweihnachtszeit geht, oft anders aus: Die Geschenke werden auf den letzten Drücker besorgt und auch sonst steht so viel an, dass man kaum etwas von der besinnlichen Weihnachtszeit mitbekommt. Bis vor ein paar Jahren war das bei mir persönlich Jahr für Jahr der Fall, was dazu führte, dass ich letztendlich immer wieder enttäuscht war, sobald die Weihnachtszeit vorüber war und ich sie gar nicht richtig genossen hatte. Irgendwann habe ich deshalb damit angefangen, im Dezember einige „Rituale“  bzw. Herangehensweisen einzuführen, um die Weihnachtszeit ganz bewusst wahrnehmen und genießen zu können. Natürlich ist und bleibt der Dezember ein tendenziell eher stressiger Monat, denn für gewöhnlich stehen nun einmal deutlich mehr Verabredungen und Veranstaltungen an, als es in anderen Monaten der Fall ist. Trotzdem möchte ich euch im folgenden ein paar meiner „Rituale“ verraten, damit auch ihr den Dezember dieses Jahr vielleicht ein klein wenig mehr genießen könnt 

Decke7

Geschenke frühzeitig besorgen und verpacken.
Dieser Punkt klingt auf den ersten Blick vermutlich erst einmal etwas „spießig“, aber ich persönlich habe in den letzten Jahren definitiv die Erfahrung gemacht, dass es mir so viel Entspannung bringt, wenn ich mich frühzeitig um alle Weihnachtsgeschenke kümmere. Meiner Meinung nach ist der Black Friday im November dafür übrigens ein guter Anlass, da man bei vielen Geschenken ein wenig sparen kann. In den letzten Jahren habe ich es mir immer zum Ziel gesetzt, alle Geschenke bis spätestens zum 15.12 beisammen und verpackt zu haben - und siehe da, es hat fast immer ganz gut geklappt. Auch dieses Jahr bin ich gut dabei und habe fast alles beisammen. Das Verpacken der Geschenke zelebriere ich übrigens immer ganz besonders, weil es mir jedes Jahr aufs neue so viel Freude bereitet und mich so richtig in Weihnachtsstimmung versetzt.

Zeit für sich selbst nehmen.
Wer kennt es nicht? Sonst ist gefühlt monatelang nichts los und im Dezember kommt alles auf einmal: Viel Arbeit, alltäglicher Stress und zahlreiche Verabredungen und Termine. Ich denke, man kann noch so viele „Rituale“ einführen, wie man will - der Dezember ist und bleibt ein ereignisreicher Monat! Umso wichtiger finde ich es, sich trotzdem genug Zeit für sich selbst zu nehmen. Aus diesem Grund achte ich gerade im Dezember darauf, mir ein paar gemütliche Abende ganz allein einzurichten. Auch sonst liebe ich es, mir ein bisschen Zeit nur für mich zu nehmen, doch im Dezember ist das Ganze irgendwie noch einmal viel gemütlicher! Ein schöner Weihnachtsfilm, Pizza bestellen und eine entspannende Maske ergeben für mich den perfekten, gemütlichen Abend. Mein liebster Begleiter ist dabei übrigens seit kurzem die unfassbar weiche Decke von WoolArtDesign, die ihr auf den Fotos sehen könnt. Sie ist nicht nur ein echtes Interior - Highlight, sondern ist gleichzeitig einfach so gemütlich! Falls ihr auch auf der Suche nach einer schönen „chunky knit blanket“ sein solltet, schaut doch mal im Shop vorbei - sowohl die Farbauswahl als auch die Verarbeitung sind super!

Decke4

Dinge bewusst wahrnehmen.
Wer mich kennt, der weiß, dass ich ein absoluter Weihnachtsmensch bin. Ich liebe die Weihnachtszeit  und alles was dazu gehört schon seitdem ich denken kann! Trotzdem war es bis vor ein paar Jahren der Fall, dass ich all die schönen Kleinigkeiten um mich herum im ganzen Trubel nicht so richtig wahrgenommen habe. Aus diesem Grund habe ich mir mittlerweile angewöhnt, auch Kleinigkeiten in der Weihnachtszeit ganz bewusst wahrzunehmen. Ich kann euch versprechen, dass es wahre Wunder wirkt, einfach mal den fertig geschmückten Weihnachtsbaum ganz in Ruhe auf sich wirken zu lassen und den leckeren Duft von frisch gebrannten Mandeln auf dem Weihnachtsmarkt zu genießen. 

Freie Zeit vor Weihnachten einplanen. 
Dieses „Ritual“ ist natürlich sehr abhängig von der Tätigkeit, die man ausübt. Ich habe glücklicherweise die Möglichkeit, mir meine Arbeitszeit relativ flexibel einteilen zu können, weshalb ich es mir in den letzten Jahren angewöhnt habe, schon einige Tage vor Heiligabend meinen Arbeitsabschluss zu machen und mir bis ins neue Jahr frei zu nehmen. Dadurch habe ich die Möglichkeit, die letzten Tage der Vorweihnachtszeit und auch die Feiertage an sich so richtig zu genießen, was jedes Jahr wieder super schön ist. 

Decke1

SOS Weihnachtsritual 
All' diese genannten Rituale sind gute Vorsätze, doch manchmal, das ist natürlich auch bei mir nach wie vor der Fall, hilft alles nichts und die Vorweihnachtszeit ist dennoch extrem stressig, sodass nicht so richtig Weihnachtsstimmung aufkommen will. In diesem Fall ist mein „SOS Weihnachtsritual“ das richtige! Was es damit auf sich hat? Wenigstens einen Tag kurz vor Weihnachten freischaufeln, stundenlang Kekse backen und ganz (!) laut Weihnachtslieder hören. Ich verspreche euch - selbst der größte Grinch freut sich danach auf ein schönes Weihnachtsfest!

* Werbung / Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit WoolArtDesign entstanden! 

Geschenkidee: Mein Engele

Sonntag, 1. Dezember 2019

Ihr Lieben,

es ist so weit - heute ist der erste Advent, wir können die erste Kerze des Adventskranzes anzünden und bis zum diesjährigen Weihnachtsfest dauert es nun gar nicht mehr lange. Dementsprechend ist es auch höchste Zeit, sich um schöne Geschenke für die Lieben zu kümmern. Habt ihr schon alles beisammen? Ich nehme mir zwar Jahr für Jahr vor, schon im November alle Geschenke zu organisieren, doch die Realität sieht anders aus, denn tatsächlich komme ich immer erst im Laufe des Dezembers dazu. Dieses Jahr bin ich aber tatsächlich sehr gut dabei, denn alle Ideen stehen und die ersten Geschenke habe ich sogar schon gekauft.

Falls der ein oder andere noch nach einer schönen Geschenkidee für die Mama, Schwester oder beste Freundin sucht, habe ich mit dem heutigen Blogbeitrag einen tollen Tipp für euch: Den Shop Mein Engele! Bei Mein Engele könnt ihr Ketten und Armbänder selbst gestalten - neben einer schönen Auswahl an vorgegebenen Motiven gibt es sogar die Möglichkeit, sich durch eine eigene Zeichnung auf dem jeweiligen Schmuckstück zu verewigen. Ich persönlich finde es immer sehr schön, etwas personalisiertes zu verschenken, weshalb ich mich sehr gefreut habe, als ich auf Mein Engele gestoßen bin. Im Online Konfigurator könnt ihr neben dem Motiv auch viele andere Details eures Schmuckstücks individualisieren: Den Text mitsamt Schriftart, das Material und auch zusätzliche Details wie ein schöner Brillant oder Zirkonia lassen sich hinzufügen. Die Schmuckstücke werden mit viel Liebe zum Detail handgefertigt, was man, wie ich finde, auch sehr gut erkennen kann. Alle Armbänder und Ketten machen einen hochwertigen Eindruck und sind durch die persönliche Note mit Sicherheit für viele eine wunderbare Geschenkidee! Einige Impressionen habe ich euch in der unteren Collage zusammengestellt. Ihr solltet zusätzlich auf jeden Fall einen Blick in den Shop werfen, um euch einen eigenen Eindruck zu machen. Happy Shopping, ihr Lieben! 

Kürzlich aktualisiert44Alle Fotos via Mein Engele

* Werbung / Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Mein Engele entstanden!