A Blog about Fashion, Interior and Lifestyle

Sommerliche Textilien

Sonntag, 14. Juli 2024

Ihr Lieben, 

ein Thema, was in den sommerlichen Monaten des Jahres in Bezug auf die Inneneinrichtung oftmals ein wenig in Vergessenheit gerät, sind Textilien. Das ist, wie ich finde, gar nicht unbedingt verwunderlich, denn schließlich verbindet man kuschelige Decken, gemütliche Kissen und Co. eher mit den kühleren Tagen des Jahres, wenn man das Bedürfnis hat, sich zu wärmen...

Meiner Ansicht nach spielen Textilien allerdings auch in den Sommermonaten eine absolut wichtige Rolle im Rahmen der Inneneinrichtung. Textilien verleihen einem Einrichtungskonzept nämlich auf die einfachste Art und Weise viel Gemütlichkeit und runden es erst so richtig ab. Zudem gibt es, egal ob auf Bettwaren, Wohndecken, Kissenhüllen oder Textilien in der Küche bezogen, so viele angenehme Materialien, die sich hervorragend für die warmen Monate des Jahres eignen. Den heutigen Beitrag möchte ich gerne nutzen, um euch eine schöne Auswahl in Hinblick auf sommerliche Textilien vorzustellen. Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen und noch einen entspannten Sonntag, ihr Lieben! 

  Bildschirmfoto 2024-07-11 um 08.39.44


Bettwäsche aus Leinen 
Mein (mit großem Abstand!) liebstes Material, wenn es um sommerliche Textilien geht, ist definitiv Leinen. Gerade in Bezug auf die Bettwäsche im Schlafzimmer ist Leinen in den warmen Monaten des Jahres eine so große Bereicherung! Kein Wunder also, das die Bettwäsche der Marke seit1832 aus 100% Leinen schon seit Jahren meine erste Wahl in den Sommermonaten ist. Die Bettwäsche verleiht dem Schlafzimmer auch im Sommer viel Gemütlichkeit, hat gleichzeitig aber auch einen sehr angenehmen, kühlenden Effekt auf der Haut.

Wohndecke aus Musselin 
Ich hatte es in einem der letzten Beiträge bereits erwähnt - auch in den warmen Monaten des Jahres habe ich einfach immer das Bedürfnis, mich am Abend auf der Couch zuzudecken. Die Wohndecke aus Musselin eignet sich für diesen Zweck hervorragend, denn sie ist schön kuschelig, durch das leichte Material aber auch bestens geeignet für wärmere Temperaturen.

Kissenhüllen aus Leinen 
Schon seit Jahren befinden sich auf meiner Couch Kissenhüllen unterschiedlicher Größen aus reinem Leinen. Diese würde ich nicht mehr missen wollen, denn sie machen das ganze Jahr über eine wunderbare Figur auf der Couch - dank ihrer leichten Optik fügen sie sich auch im Sommer perfekt in die Einrichtung ein.

Geschirrtücher aus Baumwolle
Geschirrtücher hat man logischerweise das ganze Jahr über in der Küche. Doch gerade in den Sommermonaten bietet sich in diesem Bereich auch noch einmal eine schöne Möglichkeit, um der gesamten Einrichtung einen Hauch Lockerheit zu verleihen. Zum Beispiel in Form von leichten Geschirrtüchern aus Baumwolle.

* (Freiwillige) Werbung da Markennennungen & Verlinkungen

Beauty Produkte für den Sommer

Donnerstag, 11. Juli 2024

Ihr Lieben,

üblicherweise gibt es im Sommer hier auf dem Blog, im Gegensatz zu den restlichen Monaten des Jahres, häufiger etwas zum Thema Beauty zu lesen. Und das aus gutem Grund! Wie ihr wisst, bin ich in Bezug auf meine Beauty Produkte nicht allzu experimentierfreudig - die Produkte, die sich in meinem Bad befinden, nutze ich überwiegend schon seit Jahren und kaufe sie immer wieder nach, da sie sich für mich bewährt haben. Im Sommer sieht das Ganze dann jedoch etwas anders aus - dadurch, das meine Haut und auch meine Haare im Sommer (vor allem durch die Sonne und durch die wärmeren Temperaturen) etwas andere Bedürfnisse haben, verirrt sich hier und da immer wieder einmal ein neues Produkt aus dem Bereich Beauty in meine Routine...

Im folgenden Stelle ich euch meine aktuellen Favoriten vor, die sich, wie ich finde, sehr gut als sommerliche Beauty Produkte eignen. Wie ihr im folgenden sehen werdet, bin ich keiner bestimmten Kategorie gefolgt - dementsprechend erwartet euch im folgenden eine Kombination aus dekorativer Kosmetik sowie Pflegeprodukten. Aber schaut doch einfach selbst - ich wünsche euch viel Freude beim Lesen! 

  JulioniSylt-18



Getönte Feuchtigkeitscreme von Origins
Um ehrlich zu sein benutze ich den Tinted Moisturizer von Origins das ganze Jahr über, doch gerade in den warmen Sommermonaten ist die getönte Feuchtigkeitspflege ein echter Game-Changer! Das Gefühl von schwerem, klebrigen Make-Up mag ich grundsätzlich überhaupt nicht gerne. Die getönte Feuchtigkeitspflege ist glücklicherweise das komplette Gegenteil, denn sie liegt wunderbar leicht auf der Haut, zaubert jedoch gleichzeitig einen tollen Teint. Für mich ein absolutes Must Have im Bereich Beauty!

Nagellack von Essie 
Im Sommer gefallen mir vor allem helle Nagellackfarben gut, da diese, wie ich finde, sehr schön zu leicht gebräunter Haut aussehen. Meine liebsten Nagellacke stammen von der Marke Essie, weil ich finde, das diese mit großem Abstand am besten und längsten halten. Mein liebster sommerlicher Lack? Definitiv der schöne Nude-Farbton topless & barefoot!

Leave-In Conditioner von Kérastase
In Bezug auf die Haarpflege schwöre ich ja schon lange auf die Produkte von Kérastase. Ganz besonders angetan hat es mir der Leave in Conditioner aus der Blond Absolu Reihe, da dieser meine Haare super pflegt und ich den Duft des Produkts liebe. Vor allem im Sommer, wenn die Haare durch viele Haarwäschen, die Sonne und Hitze beansprucht sind, ist der Leave in Conditioner meine Wunderwaffe! 

Clear-Skin Serum von LivY&Cely
Vor kurzem hatte ich euch hier auf dem Blog ja bereits die Beauty Produkte der Marke LivY&Cely vorgestellt. Vor allem das Clear-Skin Serum ist mittlerweile fest in meine tägliche Pflegeroutine integriert. Es schenkt meiner Haut viel Feuchtigkeit und sorgt dafür das sie, auch jetzt im Sommer, den ganzen Tag über einen leichten Glow hat. Für mich ist das Serum die perfekte Ergänzung meiner sommerlichen Pflegeroutine!

* (Freiwillige) Werbung da Markennennungen & Verlinkungen 

summer favourites

Sonntag, 7. Juli 2024

Ihr Lieben,

ich hoffe, ihr hattet bisher ein schönes Wochenende. Wir sind mittlerweile, zumindest was den Monat betrifft, mitten im Sommer angekommen. Nur das Wetter lässt bisher leider noch zu wünschen übrig. Aber ich bin zuversichtlich - hier in Osnabrück sind für die kommende Woche wärmere Temperaturen und viel Sonne angesagt. Das wäre mehr als schön, denn ich habe absolut Lust auf sommerliches Wetter! 

Den heutigen Beitrag möchte ich dazu nutzen, um euch meine summer favourites vorzustellen. Es handelt sich demzufolge um Produkte, die ich gerade in den sommerlichen Monaten des Jahres gerne nutze. Hierbei habe ich mich nicht auf eine bestimmte Kategorie fokussiert, sodass es sich um eine bunte Mischung handelt. Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen! 

  JulioniJuni5

Karaffe aus Glas 
Ich habe hier auf dem Blog schon des Öfteren erwähnt, das es mir ziemlich schwer fällt, am Tag ausreichend Wasser zu trinken. Das ist gerade im Sommer und in Kombination mit täglichen Sporteinheiten alles andere als vorteilhaft! Aus diesem Grund habe ich es mir im Sommer angewöhnt, mir direkt nach dem aufstehen am Morgen eine große Karaffe mit Wasser vorzubereiten. Damit das Trinken wenigstens ein bisschen attraktiver wird, ergänze ich mein Wasser mit Zitrone, Limette, frischer Minze sowie Zitronenmelisse. Meine Karaffe aus Glas, die insgesamt zwei Liter fasst, eignet sich hervorragend für diesen Zweck und ist gleichzeitig auch noch ein absoluter Hingucker! 

Schimmerndes Körperöl
Von dem schimmernden Körperöl meiner liebsten Parfum-Marke Tom Ford hatte ich zwar nur eine kleine Probe, diese hat mich allerdings so überzeugt, dass das Körperöl einen Platz in diesem Beitrag mehr als verdient hat. Ob als Highlighter im Rahmen eines sommerlichen Make-Ups, auf den Beinen oder im Bereich des Dekolletés - das Körperöl zaubert einen super schönen, dezenten Glow auf die Haut.

Plaid aus Baumwolle
Alle, die mich ein wenig besser kennen, wissen, das ich selbst im Sommer (ja, auch bei 30 Grad!) auf der Couch zu einer Decke greife. Ich mag das Gefühl von Gemütlichkeit auch bei hohen Temperaturen einfach sehr gerne. Für diesen Zweck eignet sich im Sommer das Plaid der Marke IB Laursen hervorragend. Es ist schön kuschelig, durch das hochwertige Material allerdings super angenehm und kühlend auf der Haut. Das Beste? Die wunderschöne Farbauswahl! 

Crop Tops 
Mein signature look im Sommer sind definitiv Crop Tops in Kombination mit einer leichten Stoffhose und offenen Schuhen. Mir gefällt dieser simple, unaufgeregte Look gerade für den Alltag sehr, sodass ich mittlerweile eine beachtliche Auswahl an Crop Tops besitze. Meine Favoriten innerhalb dieser Auswahl sind definitiv die Crop Tops von ZARA. Sie sind wahnsinnig angenehm zu tragen, haben sehr schöne Materialien und stellen, wie ich finde, absolut vielseitig kombinierbare Basics in jedem Kleiderschrank dar! 

* (Freiwillige) Werbung da Markennennungen & Verlinkungen

Klausuren im Studium - meine Herangehensweise

Donnerstag, 4. Juli 2024

Ihr Lieben,

wie ich hier auf dem Blog schon einige Male erwähnt habe, absolviere ich zur Zeit mein Master-Studium im Bereich Medien- und Kommunikationsmanagement an der SRH Fernhochschule. Aktuell befinde ich mich in den letzten Zügen des zweiten Semesters, sodass mir nach Abschluss des aktuellen Moduls „nur“ noch ein weiteres Modul sowie die Masterarbeit bevorstehen. Vorher gilt es jedoch, noch die eine oder andere Hürde zu bewältigen - unter anderem das Bestehen einer recht umfangreichen Klausur, auf die ich mich zur Zeit vorbereite. Tatsächlich stellen Klausuren im Rahmen meines Studiums eine absolute Ausnahme dar, da fast alle Module mit einer Hausarbeit oder Präsentation abschließen. Das ist mir persönlich auch deutlich lieber, da sich das Modul so einfach viel besser planen bzw. einschätzen lässt. Aber es hilft nichts - die eine oder andere Klausur muss eben auch sein! Schon während meines Bachelor-Studiums habe ich angefangen, meine Lernroutine ein wenig anzupassen bzw. zu optimieren. Das hat vor allem den Grund, das ich das Studium parallel zu meiner Selbstständigkeit absolviere, was bedeutet, dass das Lernen möglichst effizient gestaltet sein muss, damit ich Arbeit und Studium unter einen Hut bekomme. Im folgenden verrate ich euch meine Tipps bzw. Herangehensweise für die Klausurvorbereitung.

  32112452888_8d4ed57ffd_kAusreichend Zeit einplanen 
Ich weiß - es gibt viele Menschen, die einen bestimmten Druck brauchen, um gut lernen zu können. Ich gehöre definitiv nicht zu diesen Menschen, denn ich brauche immer eine gewisse Zeit, um mich gut auf eine Klausur vorbereiten zu können. Die benötigte Zeit ist natürlich absolut abhängig von dem jeweiligen Modul bzw. dem Umfang der Inhalte, aber grob eingeschätzt benötige ich für Klausuren in etwa zwei Monate Vorbereitungszeit. Das mag für den einen oder anderen vermutlich recht lange klingen, für mich stellt es jedoch den optimalen Zeitrahmen dar, um mich parallel zu meiner Selbstständigkeit gut auf eine Klausur vorzubereiten zu können. Bevor ich mit der Vorbereitung starte, erstelle ich mir grundsätzlich eine Übersicht mit allen To Do's und den Terminen, an denen sie erledigt werden. Damit komme ich sehr gut zurecht! 

Zusammenfassung 
Der größte Teil der Vorbereitungszeit fällt tatsächlich nicht auf das eigentliche lernen, sondern auf die Erstellung der Zusammenfassung. Hierzu nehme ich mir alle Inhalte des jeweiligen Moduls vor und fasse diese prägnant zusammen. Ich habe nun schon oft die Erfahrung gemacht, das es sich absolut auszahlt, viel Zeit und Mühe in diesen Schritt zu investieren. Umso einfacher geht letztendlich das eigentliche lernen von der Hand! 

Wiederholung 
Ich achte grundsätzlich darauf, mindestens drei (besser vier!) Wochen vor dem Prüfungstermin mit meiner gesamten Zusammenfassung aller Lerninhalte durch zu sein. Die drei Wochen kann ich so nämlich für die reine Wiederholung nutzen, was mir letztendlich die nötige Routine bzw. Sicherheit für die Klausur gibt.

* (Freiwillige) Werbung da Markennennung