A Blog about Fashion, Interior and Lifestyle

interior inspiration: bedroom

Donnerstag, 20. Dezember 2018 ,

Ihr Lieben,

wie ich euch ja in einem der letzten Posts bereits erzählt habe, habe ich momentan große Lust, meine Wohnung ein wenig umzugestalten. Den Anfang habe ich vor ein paar Tagen in meinem Schlafzimmer gemacht. Zum einen habe ich dort nämlich meine Bilderleiste mit neuen Bildern und Rahmen bestückt und zum anderen durfte ein weiteres ganz besonderes Wohnaccessoire in dem Raum einziehen - ein Teppich! Das mag im ersten Moment vielleicht gar nicht allzu besonders klingen, aber ich bin mir sicher das alle, die schon einmal intensiv Ausschau nach einem Teppich gehalten haben, wissen, wie schwierig es ist, schöne Teppiche zu finden. Zum Einen sind sehr viele Teppiche, meiner Meinung nach, extrem teuer und zum anderen lässt die Qualität oft zu wünschen übrig. 

Umso mehr freue ich mich, vor einiger Zeit auf den Shop benuta gestoßen zu sein. Bei benuta gibt es einige riesige Auswahl an wunderschönen Teppichen. Das Beste? Die meisten Modelle gibt es in vielen verschiedenen Größen, was die Suche ungemein erleichtert. Des Weiteren sind die Preise, wie ich finde, wirklich absolut super. Auch mein neuer Schlafzimmer - Teppich ist von benuta und ich bin schon jetzt begeistert: Die Größe ist ideal, der Teppich passt optisch perfekt in den Raum und die Qualität ist absolut wunderbar. Ich hatte mir schon lange gewünscht, beim Aufstehen aus dem Bett direkt einen kuscheligen Teppich unter meinen Füßen zu haben und dieser Wunsch hat sich nun definitiv erfüllt! Ich freue mich riesig, euch benuta mit dem heutigen Blogpost vorzustellen, denn meiner Meinung nach ist der Shop wirklich die beste Adresse, wenn man auf der Suche nach schönen Teppichen ist. Ich hoffe, euch gefällt meine Wahl genau so gut wie mir! ♥ 

IMG_0844 IMG_0881
IMG_0867IMG_0853
Teppich: Modell ,,Gobi'' von benuta in der Größe 80x150cm


* Werbung / PR SAMPLE

Interior Favorites: Flinders

Sonntag, 9. Dezember 2018 ,

Ihr Lieben,

mir geht es schon seit Jahren so, dass ich mich vor allem während der Weihnachtszeit bzw. zum neuen Jahr hin am allerliebsten mit dem Thema Interior auseinandersetze. Zum einen verschenke ich nämlich super gerne schöne Wohnaccessoires zu Weihnachten, zum anderen überkommt mich immer zum neuen Jahr hin die Lust, meine Wohnung etwas umzugestalten - so auch in diesem Jahr! Das ist auch der Grund dafür, dass euch sowohl Heute als auch in der kommenden Woche Beiträge aus dem Bereich Interior erwarten - seid gespannt! 

Wer meinem Blog schon eine Weile folgt, der weiß mit Sicherheit, dass meine Wohnung größtenteils mit eher günstigen Möbeln und Wohnaccessoires eingerichtet ist. Mittlerweile gibt es so viele Interior - Shops, die einerseits zwar ein tolles und aktuelles Sortiment haben, aber andererseits sehr preisgünstig sind, was für Studenten bzw. Leute, die ihre erste eigene Wohnung beziehen, wirklich perfekt ist. Trotzdem findet man in meiner Wohnung hier und da einige Designer - Teile, denn das Thema Interior gehört schon lange zu einer meiner Leidenschaften, weshalb ich mich absolut für schöne Stücke aus diesem Bereich begeistern kann! Meiner Meinung nach lohnt es sich absolut, ab und an mal in ein tolles Interior - Designerteil zu investieren, da sich dies optisch direkt in den eigenen vier Wänden bemerkbar macht. Einer meiner liebsten Shops, wenn es um tolle Designer - Möbel und Wohnaccessoires in verschiedenen Preisklassen geht, ist Flinders. Damit ihr euch einen eigenen Eindruck machen könnt, habe ich euch für den heutigen Beitrag eine Collage mit meinen liebsten Teilen zusammengestellt. Mein Favorit? Ganz klar der tolle Stuhl (den ich als Schreibtischstuhl nutzen würde) der Marke Zuiver. Ich kann euch wärmstens ans Herz legen, euch selbst einmal durch das tolle Sortiment zu klicken - wer noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für jemanden ist, der bald umzieht, wird bei Flinders mit Sicherheit fündig werden! ♥ 

Desktop1251 Stuhl / 2 Lampe / 3 Kissen / 4 Korb / 5 Kerzenständer

* Werbung / Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Flinders entstanden!

NeoNail Christmas Set

Donnerstag, 6. Dezember 2018 ,

Ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet bis jetzt eine schöne Woche! Heute ist doch tatsächlich schon Nikolaus und bis Heiligabend sind es nun nur noch wenige Wochen! Habt ihr schon alle Geschenke beisammen? Ich würde sagen, dass ich bisher ganz gut dabei bin, aber die eine oder andere Kleinigkeit fehlt mir dann doch noch. Falls ihr noch eine Geschenk - Inspiration für die Mama, Schwester oder beste Freundin braucht, könnte euch der heutige Beitrag eventuell ein guter Tipp sein. 

Im heutigen Blogpost möchte ich euch nämlich das Christmas Set von NeoNail vorstellen. Seitdem ich mir vor einiger Zeit im Salon eine Maniküre mit NeoNail habe machen lassen, bin ich begeistert von dieser Marke! Es handelt sich um UV Lack, der einerseits ganz simple aufzutragen ist und andererseits sehr gut und lange auf den Nägeln hält. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Nägel, diese Erfahrung habe ich zumindest gemacht, durch das Tragen des Lacks kaum beansprucht werden (anders als z.B bei Shellack). Wie ihr merkt, bin ich absolut begeistert, weshalb ich mich auch riesig freue, dass vor kurzem das Christmas Set von NeoNail bei mir einziehen durfte. Das Set beinhaltet alles, was man für eine perfekte Maniküre zu Hause benötigt: Die UV Lampe, eine Feile, Hard- und Top - Base, Nailcleaner zum Reinigen der Nägel sowie Aceton zum Entfernen des Lacks. Hinzu kommen drei UV - Lacke in schönen Weihnachts - Farben. Im Sortiment von NeoNail gibt es übrigens etliche weitere schöne Farben, von denen bald mit Sicherheit noch einige bei mir einziehen dürfen. Für mich persönlich ist die Maniküre mit NeoNail die perfekte Alternative zur herkömmlichen Variante, da der Lack bis zu vier Wochen hält und mit Hilfe des Sets bequem von zu Hause aus in sehr kurzer Zeit aufgetragen werden kann. Für alle Nagellack - Fans könnte das Ganze, wie ich finde, also eine sehr schöne Geschenkidee zu Weihnachten sein. Falls ihr interessiert seid, schaut doch mal im NeoNail Shop vorbei - dort findet ihr noch einige weitere Sets sowie die Antworten auf eventuelle Fragen im FAQ Bereich. Happy Shopping, ihr Lieben! ♥ 

IMG_0811

Der Inhalt des Christmas Sets ,,Basic'' von NeoNail (Preis: 39,90€): UV Lampe / Nagelfeile / Nail Cleaner / Aceton / Hard - Basecoat / Hard - Topcoat / Schritt für Schritt Anleitung / Außerdem: Drei weihnachtliche UV - Lacke (siehe unten) 

IMG_0828

Mit dem Aceton lässt sich der Nagellack nach der Tragezeit ganz einfach entfernen. Der Nail Cleaner sorgt dafür, dass die Nägel für die Maniküre optimal vorbereitet werden. Mit Hilfe des Base- und Topcoats erreicht ihr eine Maniküre wie aus dem Salon! 

IMG_0839

Ebenfalls im Set enthalten sind diese drei UV - Lacke, sodass ihr direkt mit eurer Maniküre beginnen könnt. Gerade jetzt in der Winter- / Weihnachtszeit eignen sich die beiliegenden Farben, wie ich finde, super gut!

* Werbung / Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit NeoNail Deutschland!

Meine Tipps um fokussiert zu bleiben

Donnerstag, 29. November 2018 ,

Ihr Lieben,

das Jahr neigt sich so langsam dem Ende zu und ich ertappe mich selbst in der letzten Zeit immer häufiger dabei, wie ich mir Fragen wie ,,Hast du deine Wünsche und Ziele in diesem Jahr erreicht?'' und ,,Was möchtest du im nächsten Jahr erreichen, wo soll es hingehen?'' stelle. Auch, wenn ich nicht allzu viel von Jahresvorsätzen halte, neige ich dennoch dazu, auf meine Ziele bezogen in Jahren zu denken. Das ist auch absolut in Ordnung, denn meiner Erfahrung nach wirkt alles etwas greifbarer, wenn man (zumindest im Kopf) eine gewisse zeitliche Eingrenzung hat. 

Da ich nun schon seit einer Weile selbstständig arbeite und für das, was ich erreiche, zu 100% selbst verantwortlich bin, ist es für mich sehr wichtig geworden, bei meiner Arbeit fokussiert zu bleiben, um meinen Zielen näher zu kommen. Im heutigen Blogpost möchte ich auf dieses Thema gerne etwas genauer eingehen, indem ich euch meine fünf Tipps vorstelle, die mir nahezu täglich dabei helfen, den Fokus nicht zu verlieren. Meine ,,5 Tipps - Posts'' sind in der letzten Zeit super bei euch angekommen, weshalb ich sehr hoffe, euch auch mit dem heutigen Beitrag ein paar gute Anregungen geben zu können. Denn Ziele, die man erreichen möchte, hat doch schließlich jeder, oder?! 

Bewerbungsfoto



1. Zielsetzung 
Um fokussiert zu bleiben, braucht es erst einmal etwas, auf das man sich überhaupt fokussieren kann. Logisch, oder?! Dieser ,,Tipp'' mag im ersten Moment zwar etwas banal erscheinen, doch meiner Meinung nach ist es super wichtig, sich selbst ganz klar zu machen, was überhaupt die persönlichen Wünsche und Ziele sind, die man erreichen möchte und auf denen der Fokus liegen sollte. Ob dies nun zum Jahresanfang geschieht oder zwischendurch erfolgt, ist für mich persönlich nicht wichtig. Die Hauptsache ist lediglich, meiner Meinung nach, die eigenen Wünsche und Ziele vor Augen zu haben. 

2. Warum ist es mir wichtig?
Damit ich ein Ziel zu einem Fokus mache, hilft es mir sehr, mir zwischendurch immer wieder die Frage zu stellen, warum mir das Erreichen des Ziels wichtig ist und inwiefern es mich weiterbringen wird. Ist diese Frage erst einmal beantwortet, fällt es mir viel leichter, den Fokus zu bewahren, weil ich genau weiß, wofür ich mich bemühe.

3. Was hält mich auf?
Wer kennt es nicht? Obwohl das eigene Ziel festgelegt ist, gelingt es einfach nicht, fokussiert zu bleiben - man lässt sich ablenken und ist unzufrieden mit sich selbst. In diesem Fall hilft es, wie ich finde, ebenfalls sehr, das eigene Handeln genau zu reflektieren, um so herauszufinden, was einen aufhält. So fällt es viel leichter, die Herangehensweise zu optimieren.

4. Sei nicht so hart zu dir selbst! 
Ich bin mir sicher, dass jeder, der behauptet, immer fokussiert zu sein, nicht die Wahrheit sagt! Ich zumindest kann von mir selbst sagen, dass es etliche Tage gibt, an denen ich am Abend deprimiert bin, weil ich mich habe ablenken lassen und weil ich auf lange Sicht den Fokus verloren habe. Doch das ist, wie ich finde, absolut in Ordnung und das normalste der Welt! Solange das große Ganze stimmt und man seine Wünsche und Ziele vor Augen hat, ist alles in bester Ordnung. Man sollte, meiner Meinung nach, nicht jeden einzelnen Tag auf die Goldwaage legen und vor allem nicht vergessen, das eigene Leben zu leben.

5. Wohin geht der Weg? 
Ebenfalls eine Frage, die mir persönlich ungemein dabei hilft, fokussiert zu bleiben, ist die Frage ,,Wohin geht der Weg?''. Meiner Meinung nach ist es immer gut, einen längeren Ausblick zu haben - ob es letztendlich genau so kommt, wie man es sich vorstellt oder wünscht, ist eine andere Sache. Doch der bloße Gedanke daran, welche Aussicht man mit seinen erreichten Zielen hat, ist, wie ich finde, einerseits sehr motivierend und andererseits eine sehr gute Stütze, wenn es darum geht, fokussiert zu bleiben.

Christmas Shopping

Donnerstag, 22. November 2018 ,

Ihr Lieben,

der November neigt sich dem Ende entgegen und so langsam ist das weihnachtliche Geschenke - Shopping in vollem Gange. Überall wimmelt es nur so vor Rabatten und Aktionen, sodass es relativ schnell passiert, dass man überfordert ist und den Überblick verliert. Aus diesem Grund dachte ich mir, dass ich euch im heutigen Beitrag kurz darauf eingehe, wie das Geschenke - Shopping bei mir so gestaltet ist und auf welche Kleinigkeiten ich dabei achte. 

Dabei handelt es sich zwar keineswegs um Geheimtipps, aber vielleicht ist das Ganze für euch ja trotzdem in diesem Jahr eine kleine Hilfe, wenn es darum geht, schöne Geschenke für eure Lieben zu finden. Ich persönlich liebe das Kaufen schöner Geschenke, denn mir bereitet es jedes Jahr große Freude, schöne Geschenke zu shoppen, die zu den jeweiligen Personen perfekt passen ... 

WeeklyplannerFlieder4
1. LISTE 
Es ist absolut typisch für mich, dass der erste ,,Tipp'' die Überschrift ,,Liste'' trägt, oder?! Bei diesem Punkt handelt es sich um einen, der etwas Vorbereitung bedarf. Ich persönlich finde es nämlich sehr hilfreich, sich eine Liste anzulegen (entweder handschriftlich oder, was noch praktischer ist, direkt am Handy / PC), in der man über einen längeren Zeitraum Links für potentielle Geschenkideen sammelt. Dadurch ist die Auswahl, wenn es soweit ist, schon einmal etwas eingeschränkt, was wirklich sehr praktisch sein kann! 

2. INSPIRATION 
Es ist natürlich oft der Fall, dass einem direkt eine Geschenkidee für eine bestimmte Person einfällt, was absolut wünschenswert ist. Oft mangelt es (mir zumindest) jedoch auch an Ideen - vor allem dann, wenn ein Geschenk benötigt wird! In diesem Fall sind Inspirationsseiten wie Etsy, Pinterest oder verschiedene Onlineshops meine besten Freunde, da mir beim Durchklicken ganz oft viele Ideen kommen.

3. BLACK FRIDAY
Wusstet ihr, dass Morgen Black Friday ist? Da es an diesem Tag in den meisten Shops tolle Rabatte gibt, lohnt es sich absolut, das Geschenke - Shopping für diesen Tag anzusetzen. Wenn ich bereits konkrete Geschenkideen habe, setze ich diese gerne am Black Friday um, um etwas zu sparen.

4. PERSONALISIERUNG 
Ich finde, dass jedes Geschenk direkt viel mehr hermacht und deutlich schöner zu verschenken ist, wenn es ein wenig personalisiert wurde. Ich persönlich mache das am liebsten mit Hilfe einer handgeschriebenen Karte.

5. VERPACKUNG 
Auch eine schöne Verpackung wertet, wie ich finde, Geschenke immer absolut auf! Ich liebe es, an Weihnachten die Geschenke für meine Lieben schön zu verpacken und finde, dass sich ein wenig Mühe am Ende immer absolut lohnt.

* (Freiwillige) Werbung da Markennennungen

Beauty Favorites

Donnerstag, 15. November 2018 ,

Ihr Lieben,

ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber bei mir spielt das Thema Beauty bzw. dekorative Kosmetik in den kühleren Jahreszeiten eine viel größere Rolle, als im Sommer. Während ich in den Sommermonaten weitestgehend auf Make - Up verzichte und mein Alltagslook lediglich aus BB - Cream und etwas Wimperntusche besteht, sieht das derzeit ganz anders aus! Ich liebe es, mich in den Herbst- und Wintermonaten mit dem Thema Beauty zu beschäftigen und unterschiedliche Produkte sowie Looks auszuprobieren. 

Aus diesem Grund ziehen auch fast ausschließlich in den kühleren Monaten neue Beauty - Produkte bei mir ein ...  Einige neue Errungenschaften und auch ein paar alte Schätzchen, die aktuell zu meinen absoluten Favoriten zählen, möchte ich euch im heutigen Beitrag gerne vorstellen. Viel Spaß beim Lesen, ihr Lieben! 
   IMG_0719

Meine aktuellen Beauty - Favoriten im Überblick.

IMG_0740

WINTER HIGHLIGHTER PALETTE VON HUDA BEAUTY
Ich weiß, dieses Produkt dürfte ich streng genommen noch gar nicht benutzen, da es sich bei der Palette um den Inhalt des 24. Türchens meines diesjährigen Adventskalender handelt. Als ich den Adventskalender - Post in der vergangenen Woche für euch vorbereitet habe und dafür die Palette ausgepackt habe, konnte ich nicht widerstehen und habe sie direkt ausgetestet. In das Ergebnis habe ich mich direkt verliebt, denn alle Highlighter - Farben sind unfassbar gut pigmentiert und machen sich ideal in einem schönen, winterlichen Make - Up. Ich kann dieses Produkt unmöglich wieder einpacken! 

IMG_0752

LINGERIE LIQUID LIPSTICK VON NYX
Während auf meinen Lippen im Sommer lediglich etwas Lippenpflege zu finden ist, liebe ich es momentan, verschiedene Lippenstifte zu verwenden. Einer meiner Favoriten ist ganz klar der Liquid Lipstick von NYX. Voraussetzung dafür ist definitiv, dass die Lippen gut gepflegt und nicht trocken sind, da das Produkt aufgrund seiner matten Textur die Lippen schnell austrocknet. Hat man die Lippen im voraus aber gut gepflegt, ist dieser Lippenstift ein absoluter Traum. Er hält den ganzen Tag über bombenfest und lässt sich kaum außer Form bringen. Auch die Farbauswahl ist sehr schön - mein Favorit? Der Farbton ,,07 Satin Ribbon''.

IMG_0775

NAKED 2 LIDSCHATTENPALETTE VON URBAN DECAY 
Eine halbe Ewigkeit konnte ich mich nicht für Lidschatten begeistern und habe dementsprechend in den vergangenen zwei Jahren darauf komplett verzichtet. In diesem Jahr sieht das anders aus, denn ich liebe es, auch in puncto Augen - Make - up etwas zu experimentieren. Mein Favorit in diesem Bereich ist nach wie vor die Naked 2 Palette von Urban Decay. Mehr als diese Palette brauche ich nicht, denn sie beinhaltet tolle, neutrale Farben, die sich super auftragen lassen und eine tolle Haltbarkeit haben. Weil mir der neutrale Look mit nude- / beige- / mauve- / taupe-  Farbtönen am besten gefällt, ist diese Palette perfekt für mich, denn genau diese Farben sind enthalten! 

IMG_0790

STYLE & BEAUTY BUCH VON LAUREN CONRAD 
Zum Schluss zwei Produkte, die sich zwar nicht direkt im Make - Up verwenden lassen, für mich aber dennoch in diesen Beitrag gehören. Die Bücher ,,Style'' und ,,Beauty'' der Schauspielerin und Bloggerin Lauren Conrad gehören schon lange zu meinen Favoriten. In beiden Büchern lassen sich tolle Tipps und Inspirationen zum Thema Beauty finden. Alle Kapitel sind super recherchiert und mit ansprechenden Foto - Anleitungen toll aufbereitet. Für alle, die sich für das Thema Beauty interessieren, sind diese Bücher ein toller Tipp - vielleicht auch als Weihnachtsgeschenk?!

* (Freiwillige) Werbung da Verlinkung / Markennennungen

Glossybox Adventskalender 2018

Donnerstag, 8. November 2018

Ihr Lieben,

die erste Woche des Novembers ist schon wieder vergangenen und die Weihnachtszeit kommt mit großen Schritten auf uns zu! Höchste Zeit, sich Gedanken um den diesjährigen Adventskalender zu machen! Für mich persönlich gehört ein schöner Adventskalender zur Weihnachtszeit einfach dazu, denn ich liebe das Gefühl, sich jeden Morgen (da ist das Aufstehen doch direkt halb so schlimm!) auf eine Kleinigkeit zu freuen. 

IMG_0678

In einem Post vor ein paar Wochen habe ich euch ja bereits einige Tipps für schöne Adventskalender gegeben. Ein Kalender des Posts durfte vor ein paar Tagen tatsächlich bei mir einziehen und zwar kein geringerer als der Glossybox Adventskalender! Als ich den Kalender das erste Mal in den Händen hielt war ich direkt begeistert, denn der Kalender macht allein optisch so viel her und ist in meiner Wohnung schon jetzt ein absoluter Hingucker.

IMG_0681

Der Warenwert des Glossybox Adventskalenders beläuft sich insgesamt auf ca. 400€, was schon erahnen lässt, dass sich hinter den 24 Türchen richtige Beauty - Highlights befinden. Kaufen könnt ihr den Adventskalender als Nicht - Abonnent der Glossybox für 140€. Aber aufgepasst! Wenn ihr euch über DIESEN Link auf die Glossybox Seite klickt und den Code dazzledxmas verwendet, zahlt ihr lediglich 100€ für den Adventskalender (Der Code ist nur für DE und bis einschließlich zum 19.11.18 gültig!). Wie ich finde, eine wirklich tolle Aktion, die ihr defintiv ausnutzen solltet, falls ihr für dieses Jahr noch keinen Adventskalender habt.

IMG_0699

Wer den Glossybox Adventskalender bereits besitzt bzw. ihn sich noch kaufen möchte und sich überraschen lassen mag, sollte jetzt aufhören zu lesen, denn im folgenden werde ich kurz auf den Inhalt der Türchen eingehen. Da es jedoch schon etliche Unboxing - Posts auf anderen Blogs bzw. Instagram - Accounts gibt, verzichte ich darauf und zeige euch stattdessen lediglich mein absolutes Highlight des Kalenders.

IMG_0715

Dieses ist (Überraschung, Überraschung!) das 24. Türchen, was eine Highlighter - Palette von Huda Beauty beinhaltet. Allein der Warenwert der Palette liegt übrigens bereits bei ca. 50€! Doch auch die anderen Türchen können sich absolut sehen lassen, denn darin warten z.B Ampullen von Babor, ein Nagellack von Essie, eine Bodylotion von Marc Jacobs und viele weitere Überraschungen auf euch. Wie ihr merkt bin ich schon jetzt absolut überzeugt von dem Glossybox Adventskalender und habe einen weiteren Grund, mich auf den ersten Dezember zu freuen. 

* Werbung / PR SAMPLE

Instagram Diary

Freitag, 2. November 2018 ,

Ihr Lieben,

happy November! Ich hoffe ihr hattet bisher eine schöne Woche! Da es hier schon seit einer halben Ewigkeit kein Instagram Diary mehr gab, habe ich mir meine liebsten Story - Momente der letzten Wochen herausgesucht und werde sie euch hier noch einmal mit einigen Hintergrundinformationen zeigen. Vor allem, da in der letzten Zeit wahnsinnig viele von euch nach meinen Outfits gefragt haben, könnte das Ganze interessant für euch sein! Während ich mich fast täglich mit meiner Instagram Story beschäftige und viele Momente aus meinem Alltag hochlade, sieht es da bei den dauerhaften Posts etwas anders aus ...

Mein letzter Post stammt aus dem Sommerurlaub, was sehr gut zeigt, dass meine Regelmäßigkeit in Sachen Instagram - Posts sehr nachgelassen hat. Das ärgert mich selbst zwischendurch total, denn es ist nicht so, dass es mir an schönen Motiven und Ideen mangelt ... Vielmehr ist es eine Sache der Statistiken, denn seitdem Instagram damit fleißig herumexperimentiert, habe ich das Gefühl, dass im Gegensatz zu meiner Instagram Story meine Instagram Posts kaum jemand von euch sieht. Das ist natürlich alles andere als motivierend, aber trotzdem habe ich mir fest vorgenommen, meinem Feed bald wieder etwas mehr Leben einzuhauchen! Aber beginnen wir doch erst einmal mit dem Instagram Diary - viel Spaß dabei! 
  Desktop121

1: Eins meiner momentan liebsten Outfits! Der schöne Rock sowie der kuscheligste Pullover der ganzen Welt sind von der Marke Costes. In den Niederlanden gibt es mehrere Costes - Stores, die defintiv einen Blick wert sind! // 2: Mein zweites Lieblingsoutfit besteht fast komplett aus H&M - Teilen. Mit Ausnahme der Schuhe - die sind von Paul Green. // 3: In meinen Schuhschrank durften vor kurzem zwei wunderschöne neue Paar Stiefeletten einziehen: Zum einen ein Modell in tollem Leo - Muster von Paul Green und zum anderen super coole (und sehr bequeme!) Stiefeletten der Marke Maca Kitzbühel - ich liebe sie beide! // 4: Momentan liebe ich das morgendliche Licht, was in meine Wohnung bzw. mein Zimmer zu Hause scheint, wenn die Sonne aufgeht! 

Kürzlich aktualisiert16

1: Zur Zeit verbringe ich sehr viel Zeit am Schreibtisch, denn gerade vor Weihnachten gibt es immer SO viel zutun. // 2: Es ist schon zu einem richtigen Ritual geworden, dass mein Freund und ich den Samstagmorgen mit einem leckeren Frühstück im Lieblingscafé hier in Osnabrück beginnen. Sowohl der Kaffee als auch die frischen Croissants, Müslis und anderen Kleinigkeiten sind einfach himmlisch! // 3: Mindestens genau so gerne verbringe ich meine Zeit aber auch zu Hause auf dem Sofa! Ich liebe es, es sich in den kühleren Jahreszeiten zu Hause gemütlich zu machen. // 4: Nirgends kann ich so gut und produktiv arbeiten, wie von meinem eigenen Arbeitsplatz aus - ich liebe meine inspirierende Umgebung!

Für weitere Eindrücke folgt mir doch gerne auf Instagram unter dem Namen @daaazzled

* Werbung da freiwillige Markennennung / Eigenwerbung

Wohnbereich & Homeoffice / Interior Update

Donnerstag, 18. Oktober 2018 ,

Ihr Lieben,

meine Wohnung (in der ich übrigens mittlerweile schon fast zweieinhalb Jahre wohne!) habe ich euch sowohl hier auf dem Blog als auch auf Instagram bereits mehrere Male gezeigt. Da der letzte Blogpost zu diesem Thema mittlerweile allerdings eine ganze Weile zurück liegt, dachte ich mir, dass ein kleines Foto - Update keine schlechte Idee wäre. Da ich nach wie vor viele Fragen bezüglich der Möbelstücke und Wohnaccessoires in meiner Wohnung erhalte, werde ich euch im heutigen Post unter den Fotos natürlich gerne noch einmal alles aufführen / verlinken. 

Für den heutigen Beitrag habe ich entschieden, mich erst einmal auf mein Wohnzimmer bzw. meinen Arbeitsbereich zu beschränken, da dieser Raum der Platz in meiner Wohnung ist, an dem ich mich mit Abstand am häufigsten aufhalte. Die Kombination aus Arbeits- und Wohnbereich gefällt mir nach wie vor unglaublich gut, was nicht zuletzt an dem perfekten Schnitt des Zimmers liegt. Aber seht doch einfach selbst! Ich hoffe sehr, dass euch das aktuelle Update gut gefällt! 
  IMG_0597

Sofa: IKEA / Teppich: IKEA / Couchtisch: Habitat / Deko - Ananas: Westwing / Kissen: H&M Home & IKEA / Fell: Westwing 

IMG_0606

Bilderleisten: IKEA / Rahmen: IKEA / Bilder: Junique & Oh ist das schön!

IMG_0614

Spiegel: IKEA / Sessel: Home & Living / Kissen: Westwing / Korb: NoName / Laterne: NoName / Sideboard: Impressionen 

IMG_0629

Schreibtisch: IKEA / Bilderleiste: IKEA / Stuhl: Westwing / Regale: Ikea / Get Organized - Aufbewahrung: NoName / Planer: kikki.k / Schreibtischunterlage: ohjune 

IMG_0642

Postkarte: Oh ist das schön! Meine Favoriten: 1 / 2 / 3 / 4

* (Freiwillige) Werbung da Verlinkungen & Markennennungen / PR SAMPLES

Meine Tipps für's Homeoffice

Donnerstag, 11. Oktober 2018

Ihr Lieben,

da ich nun schon seit längerer Zeit von zu Hause aus arbeite, würde ich sagen, dass ich im puncto Homeoffice nun schon einige Erfahrungen sammeln konnte. Wenn man an die Homeoffice - Arbeit denkt, fallen den meisten, wie ich denke, durchweg positive Punkte ein: Flexibler Arbeitsbeginn, Arbeit vom Sofa aus, den ganzen Tag in Jogginghose verbringen usw.. Ja, das Homeoffice bringt tatsächlich viele Freiheiten mit sich, doch so leicht ist es dann doch nicht: Um produktiv von zu Hause aus arbeiten zu können, wird einem viel Disziplin abverlangt und auch sich selbst ständig zu motivieren steht auf dem Tagesplan. Weil ich denke, dass das Thema Homeoffice vielleicht einige von euch betrifft (entweder durch den Job oder aber durch das Lernen für die Schule / das Studium), möchte ich euch im heutigen Beitrag meine fünf Tipps verraten, die ich beherzige, um produktiv von zu Hause aus arbeiten zu können. Ich hoffe sehr, dass sie für den ein oder anderen von euch hilfreich sind! 
  IMG_0573


1. ROUTINEN SCHAFFEN
Auch, wenn es bei der Arbeit im Homeoffice niemanden interessiert, ob ihr die Arbeit vom Bett aus im Schlafanzug beginnt oder nebenbei frühstückt - ich habe mit der Zeit gelernt, dass es absolut hilfreich ist, sich auch bei der Arbeit von zu Hause aus gewisse Routinen zu schaffen. Klar, erst einmal erscheint es sehr verlockend, die Freiheiten, die durch die Homeoffice - Arbeit gegeben sind, auszunutzen, doch glaubt mir: Das geht nicht lange gut! Aus diesem Grund habe ich vor allem zu Beginn des Arbeitstages eine konkrete Routine, der ich täglich folge: Ich frühstücke in Ruhe und das vor der Arbeit, ich mache mich fertig und ziehe mir ein ,,normales'' Outfit an. Auch, wenn diese ,,Routine'' für manche im puncto Homeoffice vielleicht überflüssig erscheinen mag, hilft sie mir persönlich, um langfristig gesehen bei der Arbeit von zu Hause aus produktiver zu sein.

2. SPAZIERGÄNGE 
Vor allem wenn viel Arbeit ansteht, neige ich dazu, den ganzen Tag durchzuarbeiten, ohne das Haus zu verlassen oder eine richtige Pause einzulegen. Diese ,,Gefahr'' besteht im Job durch eine geregelte Mittagspause nicht, weshalb es, meiner Meinung nach, sehr wichtig ist, bei der Arbeit im Homeoffice gezielt darauf zu achten, Pausen einzulegen und das Haus zu verlassen. Denn das wirkt sich im Endeffekt positiv auf die Arbeitsweise aus. Mir hilft es am meisten, in meiner Pause (oder auch einfach zwischendurch) einen kleinen Spaziergang zu machen, denn das hilft ungemein dabei, sich bei der weiteren Arbeit besser konzentrieren zu können.

IMG_0591


3. PRODUKTIVITÄTS - ZEITFENSTER SETZEN
Ein Punkt, bei dem es, wie ich finde, sehr hilfreich ist, die Freiheiten bei der Arbeit von zu Hause aus auszunutzen ist die Arbeitszeit. Während bei einem ,,normalen'' Job meistens feste Arbeitszeiten angegeben sind, fällt das ganze bei der Arbeit im Homeoffice ein wenig flexibler aus. Das ist sehr hilfreich, denn schließlich ist jeder zu unterschiedlichen Zeiten besonders produktiv. Bei mir ist es beispielsweise so, dass ich mich früh morgens viel besser konzentrieren kann, als es spätnachmittags / abends der Fall ist, weshalb ich gerne sehr früh mit der Arbeit beginne. Das ich diese Möglichkeit habe, weiß ich sehr zu schätzen.

IMG_0580

4. ARBEITSPLATZ ORDENTLICH HALTEN 
Während es bei einem ..normalen'' Bürojob selbstverständlich ist, den Schreibtisch ordentlich zu halten und diesen regelmäßig aufzuräumen, ist dies im Homeoffice nicht der Fall. Ob sich auf dem Schreibtisch sämtliche Bücher stapeln oder altes Geschirr sich aneinanderreiht interessiert niemanden, denn am Ende des Tages wird das Chaos niemand außer euch zu Gesicht bekommen. Trotzdem solltet ihr euch selbst den Gefallen machen, den Arbeitsplatz immer ordentlich zu halten, denn an einem vermüllten und unordentlichem Schreibtisch lässt es sich wohl kaum produktiv arbeiten! 

5. ZIELSETZUNG 
Eine weitere Gefahr, die die Freiheiten der Homeoffice - Arbeit mit sich bringt, ist das Aufschieben von Aufgaben und Erledigungen, da für gewöhnlich am Ende des Tages oder der Arbeitswoche kein Chef vor euch steht, der Ergebnisse sehen will. Aus diesem Grund ist es, meiner Meinung nach, essentiell, tägliche, wöchentliche und monatliche Zielsetzungen vorzunehmen. Diesen Punkt beherzige ich nun schon seit langer Zeit und merke immer wieder, wie gut es mir tut, meine konkreten Ziele zu formulieren und diese am Ende des Tages / der Woche / des Monats auch gezielt zu erfüllen. 

* (Freiwillige) Werbung da Marken sichtbar 

Meine Tipps für einen aufgeräumten Kleiderschrank

Donnerstag, 27. September 2018 ,

Ihr Lieben,

als ich bemerkt habe, dass es hier auf dem Blog nach sieben Jahren keinen Blogbeitrag zum Thema Kleiderschrankorganisation gibt, war ich sehr überrascht. Ich war der festen Überzeugung, schon einmal etwas über dieses Thema veröffentlicht zu haben, aber umso mehr freue ich mich, dass dies nicht der Fall ist. Im Grunde ist die Organisation des Kleiderschranks nämlich ein Thema, mit dem ich mich sehr gerne beschäftige, weshalb ich mich natürlich direkt an die Umsetzung des heutigen Blogposts gemacht habe.

Da ich das riesige Glück hatte, in meinem Elternhaus einen kleinen, begehbaren Kleiderschrank zu besitzen, war die Umstellung auf einen ,,normalen'' Kleiderschrank für mich anfangs eine große Umgewöhnung. Während ich mir zu Hause um das Platz - Thema nie große Gedanken machen musste, bin ich in meiner jetzigen Wohnung auf eine gute und platzsparende Aufteilung des Kleiderschranks angewiesen. Im folgenden möchte ich euch gerne meine fünf liebsten Tipps verraten, die ich beherzige, um meinen Kleiderschrank immer möglichst ordentlich und aufgeräumt zu halten. Viel Spaß beim Lesen! 

IMG_0506
1. Aufteilung / zwei Seiten
Wie ihr seht habe ich mich in meiner Wohnung für einen Kleiderschrank entschieden, der in zwei Seiten unterteilt ist. Durch die Schiebetüren ist es möglich, die ganze Fläche zu verdecken, oder aber, so wie ich es gemacht habe, eine Fläche offen zu lassen. Diese Variante würde ich immer wieder so wählen, denn ich komme mit dieser Aufteilung gut klar. In der offenen (rechten) Seite des Schranks befinden sich all' meine Lieblingsteile in griffbereiter Nähe. Auf der anderen Seite habe ich neben Winterjacken und CO. alles weitere verstaut, was nicht täglich zum Einsatz kommt. 

IMG_0548
2. Kleidungsstücke nach Art sortieren
Eigentlich ein simpler, aber umso effektiverer Tipp! Die Kleidungsstücke im Schrank nach Art (Hosen, Pullover, Cardigans, Jacken, Shirts, Tops, Unterwäsche, Loungewear, Blusen, Accessoires) zu sortieren ist für mich das A und O. So weiß man immer direkt, an welcher Stelle das Schranks man suchen muss, was im Alltag eine große Zeitersparnis bedeutet.

IMG_0519
3. Ordnungshelfer
Eine weitere Möglichkeit, Struktur und Ordnung in den Kleiderschrank zu bringen sind ,,Ordnungshelfer'' wie z.B Boxen und Schachteln. Wie ihr seht habe ich ein zum Kleiderschrank passendes Hängeelement, in dem meine Hosen ihren Platz gefunden haben. Des Weiteren habe ich in den einzelnen Schubladen verschiedene Unterteilungen für Unterwäsche und Socken, was super praktisch ist, damit kleinere Dinge nicht im Schrank herumfliegen.

IMG_0526
4. Regelmäßig Aussortieren 
Meine goldene Regel! Für mich ist das regelmäßige Aussortieren wirklich der allerwichtigste Tipp, da nur so eine gute Ordnung im Schrank gewährleistet werden kann. Ich muss ehrlich sein: Für die Fotos des heutigen Beitrags habe ich einige Kleiderbügel heraus geräumt, was für mich das beste Zeichen ist, das auch bei mir so langsam wieder das Aussortieren ansteht. Oft drücke ich mich ein wenig davor, da das Ganze jedes Mal mit viel, viel Arbeit verbunden ist. Das Gefühl danach ist jedoch unbezahlbar, denn es ist einfach super, nur noch Kleidungsstücke im Schrank hängen zu haben, die man wirklich gerne und regelmäßig trägt. Des Weiteren lassen sich aussortierte Stücke super verkaufen, um die Garderobe im Gegenzug mit einigen neuen Teilen aufzustocken.  

IMG_0555
5. The Curated Closet 
In Zusammenhang mit dem vorigen Tipp möchte ich euch das Buch ,,The Curated Closet'' wärmstens ans Herz legen. Für alle, die sich gerne ein wenig mit der Ordnung im Kleiderschrank beschäftigen, ist dieses Buch gold wert! Es liefert viele tolle Tipps um richtig auszusortieren und gibt viele Ratschläge für einen aufgeräumten Kleiderschrank - ein wirklich toller Begleiter hinsichtlich dieses Themas! 

* (Freiwillige) Werbung da Markennennung / Marke sichtbar 

new in: Benefit

Donnerstag, 20. September 2018

Ihr Lieben,

vor ein paar Wochen war es mal wieder so weit: Meine Beauty - Bag wurde um einige neue Produkte von meiner liebsten Kosmetikmarke Benefit ergänzt. Immer wenn das der Fall ist, freue ich mich wie ein kleines Kind, denn wie ihr mittlerweile wissen dürftet, bin ich ein absoluter Benefit - Fan. Bisher hat mich kein Produkt enttäuscht, was keine andere Marke im Beauty - Bereich bei mir geschafft hat. Egal ob im puncto Augenbrauen, Wimpern oder Foundation: Auf die Benefit Produkte kann ich immer zählen! Im heutigen Blogpost möchte ich gerne die Produkte zeigen, die neu bei mir einziehen durften. Ich bin mir sicher, dass ein guter Tipp für euch dabei sein wird! 
  IMG_0442IMG_0463

HELLO HAPPY SOFT BLUR FOUNDATION
Das Highlight im Päckchen war auf jeden Fall diese Foundation, die Benefit erst vor kurzem auf den Markt gebracht hat. Ich war sehr gespannt darauf, sie zu testen und wurde absolut nicht enttäuscht. Die Foundation hat eine extrem flüssige Konsistenz und lässt sich super (mit einem Beauty Blender) auftragen. Das Ergebnis spricht für sich, denn die Foundation liegt sehr leicht auf der Haut und verleiht einen wunderschönen, ebenmäßigen Teint. Die Deckkraft ist zwar nicht extrem, doch bei reiner Haut bzw. nur leichten Unreinheiten ist dieses Produkt eine absolute Bereicherung, da sich das Gesicht nach dem auftragen sehr frisch anfühlt und man nicht merkt, dass man Make - Up trägt. Das einzige kleine Manko ist für mich persönlich der Geruch, der mich ein wenig an Zimt erinnert und den ich als etwas zu intensiv empfinde. Darüber sehe ich jedoch gerne hinweg da ich, wie schon erwähnt, von allen anderen Eigenschaften des Produkts sehr überzeugt bin. 

IMG_0497

THEY'RE REAL MASCARA
Um genau zu sein handelt es sich hierbei um kein neues Produkt für mich, denn die they're real Mascara besitze ich nun schon zum dritten bzw. vierten Mal. Und das nicht ohne Grund, denn für mich persönlich gibt es keine bessere Wimperntusche auf dem Markt. Die they're real Mascara lässt sich durch das praktisch geformte Bürstchen super auftragen - alle Wimpern werden erwischt. Der Effekt begeistert mich immer wieder auf's Neue, denn trotz einem sehr dünnen und feinen Auftrag werden die Wimpern extrem verlängert. Bei zwei Schichten ähnelt das Ganze, wie ich finde, sogar einer Wimpernverlängerung! Trotz alledem hält die Wimperntusche den ganzen Tag über super gut und färbt nicht auf der Haut ab, was ansonsten bei sehr vielen Produkten ein Problem darstellt. Ich persönlich möchte nicht mehr auf dieses Produkt verzichten!

IMG_0478

GOLD RUSH ROUGE
Auf dieses Produkt war ich sehr gespannt, da ich unbedingt ein neues Rouge brauchte. Der erste Eindruck hat mich, um ehrlich zu sein, nicht unbedingt vom Hocker gehauen. Das Rouge wirkte auf mich sehr schimmernd - schon fast wie ein Highlighter. Dieser Eindruck änderte sich jedoch schnell, denn sobald die oben aufliegende Glitzerschicht des Produkts abgetragen war (nach ca. 1 - 2 Anwendungen) entpuppte sich das Rouge als wahnsinnig tolles Produkt! Von Glitzer ist nun kaum mehr eine Spur - vielmehr schmeichelt das Gold Rush Rouge nun mit einem leichten Schimmer und einem wunderbar rosigen Ton der Haut. Auch der angenehme, frische Duft des Produkts hat mich absolut begeistert. In meiner Make - Up Routine ist das Rouge nun schon fest integriert und ich möchte es schon jetzt nicht mehr missen.

* (Freiwillige) Werbung // PR SAMPLES

Meine liebsten Serien #2

Donnerstag, 13. September 2018 ,

Ihr Lieben,

um ehrlich zu sein war für heute ein ganz anderer Blogpost eingeplant, denn im heutigen Beitrag wollte ich euch einige neue Beauty - Favoriten vorstellen. Das Set war gerade aufgebaut, da machte mir das Wetter allerdings einen dicken Strich durch die Rechnung, denn das (nicht vorhandene) Licht war einfach deutlich zu schlecht, um schöne Fotos zu produzieren. Ich gebe zu: Ein wenig spielte hier mit Sicherheit auch mein Perfektionismus eine Rolle, aber wie auch immer: Ich habe mich dazu entschlossen, den Beauty - Post auf kommende Woche zu verschieben und habe stattdessen heute ein anderes Thema für euch.

Vor etwa einem halben Jahr habe ich hier auf dem Blog einen Beitrag veröffentlicht, in dem ich euch meine liebsten Serien kurz vorgestellt habe. Da der Post super bei euch ankam und sich über die Monate durchaus einige neue Tipps angesammelt haben, dachte ich mir, dass ich euch einige weitere Serien vorstelle, die mir persönlich super gefallen (haben). Here we go 
  40533509101_70528cd592_h

1. STRANGER THINGS 
Die ersten zwei Staffeln von Stranger Things habe ich mit meinem Freund zusammen erst vor ein paar Tagen beendet und was soll ich sagen?! Der Hype um die Serie ist, wie ich finde, absolut angebracht! Obwohl Stranger Things inhaltlich gar nicht unbedingt meinem Beuteschema, was Serien betrifft, entspricht, war ich während jeder einzelnen Folge wie gefesselt. Sowohl die erste als auch die zweite Staffel haben mir gleichermaßen super gefallen und wer bei einer Serie Spannung sucht, trifft mit Stranger Things definitiv die richtige Wahl.


2. NASHVILLE 
Von der Serie Nashville, die ich aktuell schaue, habe ich zwar noch nicht einmal die erste der insgesamt sieben Staffeln beendet, kann aber jetzt schon sagen, dass ich auch von dieser Serie sehr überzeugt bin! Man braucht ein paar Folgen zum warm werden, aber spätestens dann ist man der Sucht verfallen und könnte eine Folge nach der anderen schauen. Obwohl Hayden Panettiere mit einer der Hauptfiguren ,,Juliette'' absolut nicht die sympathischste Rolle spielt, gefällt sie mir schauspielerisch unglaublich gut. 


3. HART OF DIXIE 
Hart of Dixie könnte für alle ein guter Tipp sein, die auf der Suche nach einer Serie sind, die sich gut zum nebenbei - schauen eignet. Die Bezeichnung ,,Leichte Kost'' trifft hier, wie ich finde, sehr gut zu, denn es gibt in der Serie keinen wirklichen Höhepunkt und auch Spannung ist weit entfernt. Trotzdem handelt es sich bei Hart of Dixie um eine Serie, die man wirklich gut gucken kann und mit der man relativ schnell warm wird. Die Charaktere gefielen mir alle super gut und als die Serie vorbei war, dachte ich mir unmittelbar danach ,,davon hättest du noch fünf weitere Staffeln schauen können'' - definitiv einen Blick wert! 


4. GIRLBOSS
Die Serie Girlboss basiert auf der Autobiografie von Sophia Amorusos, Gründerin des Onlineshops Nastygal. Insgesamt hat die Serie, die nur aus dreizehn relativ kurzen Folgen besteht, nicht allzu gute Kritik erhalten doch davon sollte man sich, wie ich finde, nicht abschrecken lassen. Mit Sicherheit ist die Serie nicht für jeden etwas, da sie teilweise schon sehr speziell ist. Wenn man sich jedoch, wie in meinem Fall, für Sophia Amorusos Geschichte und den Bereich E - Commerce interessiert, ist Girlboss eindeutig ein guter Tipp. Ich konnte viele Situationen und Probleme, die die Protagonistin bewältigen musste, sehr gut nachvollziehen und fand aus diesem Grund den Großteil der Folgen ziemlich witzig und unterhaltsam.

* Freiwillige Werbung da Markennennung

Meine aktuellen Lieblings - Apps

Donnerstag, 6. September 2018

Ihr Lieben,

wie es mit Sicherheit auch bei vielen von euch der Fall ist, gehört das Handy bei mir fest zum Alltag dazu. Egal ob in beruflicher Hinsicht, oder wenn es um die Freizeit geht - mein Handy befindet sich immer griffbereit in unmittelbarer Nähe! Wenn es für mich (z.B bezogen auf Instagram) arbeitstechnisch viel am Handy zu erledigen gibt, bin ich am Ende des Tages, um ehrlich zu sein, manchmal schon etwas genervt, denn auf Dauer kann es tatsächlich ziemlich nervenaufreibend sein, permanent auf den kleinen Bildschirm zu starren. Insgesamt erleichtert mir mein iPhone die Arbeit jedoch ungemein, sodass ich darauf (natürlich) keinesfalls mehr verzichten wollen würde bzw. könnte. Im heutigen Beitrag möchte ich euch gerne kurz fünf Apps vorstellen, die aktuell zu meinen absoluten Favoriten zählen. Vielleicht ist für euch ja ein guter Tipp dabei?! 

1. UNUM
Für alle, die sich etwas intensiver mit Instagram auseinandersetzen bzw. Wert auf einen harmonisch abgestimmten Feed legen, könnte die App UNUM ein guter Tipp sein! Mit dieser kostenlosen Application ist es möglich, anstehende Instagram - Posts zu planen, was super praktisch ist. Die App imitiert den eigenen Instagram Feed, zu dem sich potentielle Fotos hinzufügen lassen, ohne das sie direkt gepostet werden. So kann man nach Lust und Laune verschiedenen Anordnungen testen, bis man mit dem Ergebnis zufrieden ist. Mir persönlich hilft die App total, weil ich mich so im voraus darauf verlassen kann, dass die Reihenfolge meiner Posts gut zueinander passt.

2. iSCANNER
Diese App habe ich erst vor wenigen Tagen entdeckt und bin absolut begeistert! Meine Erwartungen waren nicht hoch, denn ich war mir sicher, dass sich eine Scanner - App definitiv nicht mit einem professionellen Scanner vergleichen lässt. Da habe ich mich definitiv geirrt, denn die Scans mit iScanner sind absolut einwandfrei! Falls ihr also mal Dokumente scannen müsst und keinen Zugriff zu einem richtigen Scanner habt, ist diese (kostenlose!) App die perfekte Alternative.
  IMG_0326-001

3. UNFOLD
Wieder eine App, die sich vor allem für aktive Instagram - Nutzer gut eignet. Mit Sicherheit kennen viele von euch die App UNFOLD sogar schon, da sie seit einigen Wochen von zahlreichen Influencern genutzt wird. Das nicht ohne Grund, denn mit Unfold lassen sich kinderleicht schöne Templates für die eigene Instagram Story erstellen. Die Grenzen der App sind zwar relativ schnell erreicht (es gibt beispielsweise nur eine kleine Auswahl an Schriftarten), aber dafür, dass die App kostenlos ist und die Bedienung absolut easy ist, lassen sich wirklich tolle Ergebnisse damit erzielen.

4. DROPBOX 
Für mich ein absolutes Basic auf dem Handy! Die App der Anwendung Dropbox möchte ich, vor allem bezogen auf meine Arbeit, absolut nicht mehr missen. Da ich auch auf allen restlichen Geräten (iMac und Macbook) eine Dropbox installiert habe, kann ich Fotos und Dokumente mit wenigen Klicks abspeichern und auf den einzelnen Geräten synchronisieren. Für mich ist die Dropbox und die dazugehörige App definitiv die einfachste Weise, Fotos zu übertragen, weshalb sie definitiv immer einen festen Platz auf meinem iPhone finden wird.

5. AIRMAIL
Wer, wie ich, sein Handy dazu benutzt, um täglich viele Mails zu schreiben, sollte sich die App AIRMAIL einmal genauer ansehen. Die Anwendung ist darauf ausgerichtet, viele Mails zu versenden und zu ordnen. Dementsprechend gibt es wahnsinnig viele Möglichkeiten, (intelligente) Postfächer zu erstellen, Signaturen zu individualisieren und natürlich all' das auch auf verschiedenen Geräten zu synchronisieren. Für mich persönlich eine absolute Erleichterung der Arbeit am Handy!

* Freiwillige Werbung da Markennennung 

Ein Tagebucheintrag

Donnerstag, 30. August 2018

Ihr Lieben,

seit mittlerweile über sieben Jahren teile ich hier auf dem Blog mein Leben mit euch. Na klar, viele Beiträge beschäftigen sich mit eher ,,oberflächlichen'' Themen wie Mode, Inneneinrichtung und Beauty. Viele private Themen greife ich hier gezielt auch gar nicht auf, da ich mir diesbezüglich (schon von Anfang an) klare Grenzen gesetzt habe. Insgesamt habe ich euch jedoch während all' meiner verschiedenen Lebensabschnitte der letzten Jahre (sei es die Zeit meines Abiturs, der Umzug nach Hamburg, der Beginn meines Studiums und schließlich der Ausbau meiner Selbstständigkeit) mitgenommen, was für mich mittlerweile auch einfach dazugehört. Zum einen, weil ich weiß, dass diese Texte von vielen lieben Menschen gelesen werden, denen seit Jahren gefällt, was ich mache und zum anderen auch, weil ich den Blog nach wie vor als eine Art ,,Tagebuch'' sehe, was ich mir von Zeit zu Zeit selbst sehr gerne durchlese. Auch der heutige Beitrag ist definitiv in die Abteilung ,,persönliche Posts'' einzuordnen, aber eins nach dem anderen:

In etwa einem Monat ist es so weit und mein Onlineshop ohjune wird ein Jahr alt! Es ist absolut verrückt, diesen Satz ausgeschrieben zu sehen, denn mir kommt es wie gestern vor, dass ich gemeinsam mit Annelie die Produktfotos produziert habe und gleichzeitig versucht habe, 1000 kleine und große ,,Problemchen'' zu lösen, damit der Shop endlich online gehen kann. Wenn ich die Wochenplaner und Notizblöcke heute in den Händen halte, erinnere ich mich jedes Mal an jede einzelne Hürde, die ich (immer mit riesiger Unterstützung von Annelie) während der ganzen Reise gemeistert habe - ob bezogen auf die Produktdesigns, die Software des Shops oder in rechtlicher Hinsicht. Auch als die Eröffnung des Shops dann endlich geschafft war, warteten viele neue Aufgaben auf mich. Sowohl die (ziemlich komplexe) Bestellbearbeitung als auch die gesamte Organisation, die hinter einem Onlineshop steckt, war absolutes Neuland für mich. Auch die Vermarktung war natürlich direkt am Anfang extrem wichtig, denn was brachten uns schon die schönen Produkte, wenn uns bzw. ohjune niemand kannte? Dementsprechend war mein Anspruch an diesen Arbeitsbereich besonders groß und ich merkte, dass mir vor allem die Arbeit in Richtung Marketing besonders viel Freude bereitet ... 

Julia-BlogpostMärz1

Jetzt, knapp ein Jahr nach Eröffnung des Shops, hat sich alles super eingespielt - die Kombination der Arbeit für den Shop und den Blog ist mir im Alltag gut gelungen, ich habe von Montags bis Freitags einen relativ geregelten Arbeitsalltag und kann in meiner jetzigen Situation problemlos von meiner Selbstständigkeit leben. An diesem Punkt des Textes kommt euch bestimmt ein Gedanke wie ,,Klingt doch super, was will sie dann noch mehr?'' in den Kopf, was absolut verständlich ist. Ja, wenn ich den Text bis hierhin lese, hört sich tatsächlich alles so an, wie ich es mir ursprünglich gewünscht habe. Doch für mich persönlich muss es weiter gehen und zwar in einer anderen, ,,gesteigerten'' Form bezogen auf die Arbeit. Ich war schon immer ein Mensch, der sich viele Gedanken um die Zukunft gemacht hat, weshalb es anfangs auch ziemlich schwierig war, mich auf den (ungewissen) Weg ,,ohjune'' überhaupt einzulassen. In den letzten Monaten hat sich mir gezeigt, dass das ganze Projekt ohjune enorm gesteigert werden müsste (Professioneller Ausbau der Produktpalette, Anmietung von Büro- und Lagerfläche, Aufbau eines Teams für die verschiedenen Arbeitsbereiche {Produktentwicklung, Versand, Shop Management, Marketing ...}), damit das Ganze für mich persönlich meine langfristige Zukunft darstellt und sichert. Über diesen Punkt habe ich mir eine halbe Ewigkeit meine Gedanken gemacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich mich zum jetzigen Zeitpunkt der riesigen Aufgabe, ein Unternehmen derartig auszubauen, (noch) nicht gewachsen fühle. Die Schlussfolgerung daraus: ohjune wird von mir weiterhin parallel zum Blog in ,,kleinerem'' Stil betrieben werden, was jedoch gleichzeitig bedeutet, dass ich mich arbeitstechnisch zusätzlich (oder vielleicht sogar ersetzend) umsehen muss und werde, um hinsichtlich der Zukunft einen sichereren Weg gehen zu können. 

Wie das genau aussehen wird? Ob ich im Bereich Marketing Fuß fassen werde und möchte? Ob ich noch ein Studium beginnen werde oder mich für einen Quereinstieg entscheide? Wie es dann
konkret weitergeht? Diese Fragen (und viele, viele weitere) kann ich zum jetzigen Zeitpunkt, um ehrlich zu sein, nicht beantworten. Diese Tatsache hat mich (als immer durchgeplanten und organisierten Menschen) in den letzten Wochen und Monaten extrem beschäftigt und belastet. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass das in diesem Moment großartig anders aussieht. Vor allem die Tatsache, dass ich (noch) nicht über einen klassischen Ausbildungsweg verfüge beunruhigt mich nach wie vor sehr. 

Doch einen Gedanken gibt es, der mich diesbezüglich immer wieder ermutigt: Ich bin in den letzten Jahren meinem Herzen gefolgt, habe einen lang gehegten Traum verwirklicht und die Arbeit war (und ist) für mich in keinem Moment Arbeit, sondern Passion. Ich stehe morgens gerne auf, freue mich schon am Wochenende darauf, montags wieder voller Elan in eine neue Arbeitswoche zu starten. Ich liebe es zu sehen, wie ich an den vielen Aufgaben, der großen Verantwortung und auch dem Druck, dem ich oft ausgesetzt bin, Stück für Stück gewachsen bin und wie unglaublich viel ich während der ganzen Zeit gelernt habe. 

All' das für einen Job hinschmeißen, den ich vermutlich den Rest meines Lebens ausüben werde und in dem ich nur auf das Wochenende hinarbeite? Das ist es mir nicht wert und das ist nicht der Anspruch, den ich an mich selbst habe. Aus diesem Grund habe ich mich mit der Tatsache abgefunden, dass es in meinem Fall eben nicht möglich ist, den beruflichen Weg detailliert und sicher zu planen und das ich dementsprechend auch nicht erwarten kann, den weiteren Weg absolut geradeaus und ohne weitere Hürden gehen zu können. Doch das ist mir, wie schon gesagt, um einiges lieber, als mich letztendlich überstürzt für etwas zu entscheiden, hinter dem ich nicht zu 100% stehe und an dem ich keine Freude habe bzw. finde. Ich werde mir Zeit nehmen, möchte meinen Anspruch, den ich an meinen weiteren Weg habe, bewahren und hoffe sehr, dass sich dies bei meiner Suche letztendlich auszahlen wird. Bis dahin ist eins ganz klar: Ich genieße jeden Tag, an dem ich die Arbeit ausüben kann, die mir riesige Freude bereitet, die mich persönlich weiterbringt und absolut erfüllt. 

* Werbung / Eigenwerbung

new in

Donnerstag, 23. August 2018 ,

Ihr Lieben,

seit vergangenem Montag bin ich wieder zurück aus dem Urlaub. So richtig angekommen bin ich allerdings noch nicht, denn in Gedanken befinde ich mich noch voll und ganz auf Mallorca und sehne mich schon jetzt nach der Gelassenheit, dem Pool und dem Nichtstun. Ein paar Tage wird es mit Sicherheit noch dauern, bis ich mich hier in meinem Alltag wieder vollkommen eingefunden habe, doch das zeigt ja schließlich nur, dass es ein absolut entspannter und schöner Urlaub war.

Im heutigen Beitrag zeige ich euch meine neuen Errungenschaften aus dem Urlaub! Sowohl Palma als auch der Flughafen sind nämlich ein absolutes Shopping - Paradies, sodass einige schöne neue Teile bei mir einziehen durften. Ein paar Kleidungsstücke fehlen, denn sie sind nach dem Urlaub direkt in die Wäsche gewandert. Auch diese werde ich euch aber in der nächsten Zeit mit Sicherheit mal zeigen! 

IMG_0250

BRALET VON OYSHO 
Auf die Marke Oysho habe ich mich schon vor dem Urlaub sehr gefreut, denn ich hatte nie zuvor die Chance, einen Store zu besuchen. Praktisch also, dass sich mitten in Palma ein Store von Oysho befindet. In meine Einkaufstüte ist dieses schöne Bralet gewandert, was einfach perfekt sitzt und unglaublich angenehm zu tragen ist. Das passende Unterteil sowie eine mintfarbene Schlafhose durften ebenfalls mit. Am besten an den Sachen gefallen mir die Stoffe, denn diese sind bei Oysho extrem weich und angenehm - und das zu einem wirklich kleinen Preis! Durch Zufall habe ich gerade entdeckt, dass man bei Oysho sogar ganz unkompliziert nach Deutschland bestellen kann, was ich bald mit Sicherheit in Anspruch nehmen werde. Im puncto Wäsche und Loungewear definitiv meine neue Lieblingsmarke! 

IMG_0320

SHIRT VON ZARA 
Der Zara in Palma ist wirklich super, denn der Store ist extrem groß, gut sortiert und die Sachen sind insgesamt sogar etwas günstiger als bei uns in Deutschland. Dementsprechend habe ich für dieses simple Shirt nicht einmal 5€ gezahlt. Das kleine Rüschen - Detail an den Ärmeln gefällt mir super gut und ich stelle mir das Shirt ganz casual kombiniert mit einer Jeans sehr schön vor. 

IMG_0278

SCHUHE VON ULANKA
Ein absoluter Favorit meiner Shopping - Ausbeute sind diese schönen Plateau - Sandalen. Ich habe schon lange nach einem ähnlichen Modell gesucht und diese Variante hat meine Vorstellungen sogar übertroffen, denn der cremefarbene Farbton ist super schön und passt zu vielen Outfits hervorragend. Anfangs waren die Schuhe etwas unbequem, aber schon beim zweiten Tragen hat sich das in Luft aufgelöst, sodass man mich in den letzten Tagen beinahe durchgehend in diesen Schuhen gesehen hat.  

IMG_0311

PULLOVER VON MANGO 
Als ich diesen Pullover bei Mango sah, wusste ich auf Anhieb, dass er in meinen Kleiderschrank einziehen darf, denn der Schnitt ist wie für mich gemacht! Ich habe bereits einen ähnlichen Pullover von Topshop und liebe ihn über alles. Vor allem die Ballonärmel gefallen mir super gut und auch der cremefarbene Farbton entspricht absolut meinem Geschmack.

IMG_0285

FOUNDATION VON MAC
Am Flughafen durfte im Duty Free Bereich ein Beauty - Produkt selbstverständlich nicht fehlen. Da ich bei MAC super beraten wurde, habe ich mich für diese Foundation auf Wasserbasis entschieden, da diese besonders gut für trockene Haut geeignet ist - ich bin gespannt! 

IMG_0294

TASCHE VON MANGO
Da ich ohnehin auf der Suche nach einer neuen Tasche war, kam dieses Modell von Mango wie gerufen. Die grau - blaue Farbe gefällt mir super gut und ich bin mir sicher, diese Tasche in vielen Outfits schön kombinieren zu können. Auch die Größe ist perfekt, sodass sich das Modell als Alltagstasche ideal eignet.

* Freiwillige Werbung da Markennennung

I'm off

Donnerstag, 2. August 2018 ,

Ihr Lieben,

 als ich mir Gedanken um den heutigen Blogpost machte, dachte ich mir, dass ein ,,aktuelles Update'' mal wieder ganz schön wäre, da es dies hier nun schon seit längerer Zeit nicht mehr gab. Um ehrlich zu sein gibt es jedoch auch gar nicht allzu viel zu berichten, was daran liegt, dass ich mich während des gesamten letzten Monats kaum von meinem Schreibtisch wegbewegt habe. Das war, um ehrlich zu sein, nicht immer ganz so einfach ... Während draußen bombastisches Wetter herrschte und ich an kaum etwas anderes als Eis essen und ins Freibad zu gehen denken konnte, befand sich vor mir eine lange To - Do Liste mit etlichen Aufgaben, die erledigt werden wollten. Es blieb mir also nichts anderes übrig, als getreu nach dem Motto ,,Augen zu und durch'' meine 8 - 9 - Stunden Arbeitstage durchzuziehen.


Dies hat sich jedoch jetzt im Nachhinein absolut gelohnt, denn ich habe in dieser Zeit sowohl für ohjune als auch für den Blog extrem viel geschafft und so weit vorgearbeitet, dass ich mir nun gute zwei Wochen Urlaub gönnen kann. Diese werden am kommenden Samstag auch direkt gebührend eingeläutet, denn dann geht es direkt nach Mallorca, worauf ich mich sehr freue. Die Entspannung tat mir auch im vergangenen Jahr wahnsinnig gut und ich kann es schon jetzt kaum erwarten, das erste Mal ins Wasser zu springen. Vor allem weil nach dem Urlaub bezogen auf die Arbeit einige weitere Schritte geplant sind, bin ich für die kleine Auszeit extrem dankbar. Damit ich von allem ein wenig Abstand gewinnen kann, wird es hier auf dem Blog bis zum 23.08 eine kleine Sommerpause geben, aber ihr könnt euch definitiv auf ganz viele schöne Urlaubs - Storys und -Posts auf meinem Instagram Profil freuen. Falls ihr mir also noch nicht folgt, solltet ihr das direkt ändern! Ihr findet mich auf Instagram unter dem Namen @daaazzled. Macht es gut und bis ganz bald, ihr Lieben! 

*Werbung da Eigenwerbung

casual summer outfit

Sonntag, 29. Juli 2018

Ihr Lieben,

ich weiß nicht wie es euch geht, aber wenn es im Sommer so richtig warm ist, bin ich meistens absolut nicht motiviert, mir Gedanken um ein umfangreiches Outfit zu machen - geschweige denn, es zu tragen. Es ist ohnehin alles viel zu warm und ,,schwere'' Stoffe wie Jeans und CO. sind alles andere als bequem. Aus diesem Grund greife ich in solchen Situationen liebend gerne einfach zu Sportsachen, da diese so gut wie immer schön locker und absolut bequem sind ... 

Doch das bedeutet nicht, dass das Outfit weniger schön sein muss, denn zum Beispiel bei Snipes gibt es eine riesige Auswahl an schöner, sportlicher Kleidung. Besonders angetan haben es mir die vielen schönen Shirts, denn da ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Ein deutlicher Vorteil ist, wie eben schon erwähnt, dass viele Sportsachen sehr locker geschnitten sind, wodurch sie sich perfekt für ein simples Sommer - Outfit eignen. Wie ihr seht, habe ich mich in ein roséfarbenes Shirt von Reebok verliebt, was ich mit einer lockeren Shorts und farblich passenden Schuhen kombiniert habe. Solche Shirts peppe ich übrigens liebend gerne etwas auf, indem ich sie vorne links nach oben knote, denn das verleiht dem ganzen ein cooles Detail. Ein absolutes Must Have sind im Sommer übrigens auch Sport - BH's für mich, weil diese zwar unglaublich bequem sind, in einem sportlichen Outfit aber auch als schönes Accessoire fungieren, wenn sie oben oder seitlich etwas herausblitzen. Ergänzt mit einem lockeren Zopf (im Sommer trage ich meine Haare nur selten komplett offen), so wenig Make - Up wie möglich und einer Sonnenbrille ergibt das ganze ein Outfit, was sich für die wirklich warmen Tage super eignet. Ich zumindest bin absolut überzeugt von der schönen Kombination und bin mir sicher, dass das Outfit im Alltag eine wirklich gute Figur machen würde. 

Desktop651 Shirt: Reebok / 2 Top: Fila / 3 Hose: Ivy Park / 4 Schuhe: Fila

* Werbung / Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Snipes entstanden!

Meine Tipps zur Einrichtung des Flurs

Donnerstag, 19. Juli 2018

Ihr Lieben,

obwohl es hier ja mittlerweile etliche Posts zum Thema Interior gibt, gibt es einen Bereich meiner Wohnung, den ich euch bisher kaum gezeigt habe: den Flur! Kein Wunder, denn der Flur ist schließlich kein richtiger Raum einer Wohnung und somit auch nicht allzu spannend. Das dachte ich zumindest noch bis vor ein paar Jahren, als ich in meine erste eigene Wohnung gezogen bin. Mittlerweile hat sich diese Sichtweise geändert, denn ich habe gemerkt, dass eine schöne Atmosphäre vor allem im Flur entscheiden ist, da dieser gleichzeitig der erste Eindruck einer Wohnung ist. 

Worauf ich in meiner jetzigen Wohnung hinsichtlich der Einrichtung des Flurs geachtet habe und welchen kleinen Handgriffen und ,,Tipps'' ich dabei folge, möchte ich euch im heutigen Beitrag gerne verraten. Ich hoffe, ihr habt viel Spaß beim Lesen! 

Kürzlich aktualisiert91. SPIEGEL
Wobei ich mir ganz am Anfang, als es um die Einrichtung meines Flurs ging, direkt sicher war? Ein Spiegel im Flur ist ein absolutes Muss! Zum einen ist ein Spiegel im Flur nämlich natürlich extrem praktisch, um kurz vorm Verlassen der Wohnung nochmal das Outfit zu checken. Zum anderen ist ein Spiegel gerade für den Flur super geeignet, da er diesen größer wirken lässt.

IMG_0035

2. STAURAUM
Vor allem, wenn eure Wohnung, wie es auch bei mir der Fall ist, nicht die größte ist, eignet sich der Flur auch perfekt dafür, um etwas Stauraum zu schaffen. Hier ist es, wie ich finde, sehr wichtig, auf Möbel zu setzen, die zwar Stauraum bieten, gleichzeitig aber auch schlicht und aufgeräumt aussehen. Denn der Flur soll ja schließlich nicht wie eine Abstellkammer wirken! Aus diesem Grund habe ich mich für eine schöne Bank entschieden, die sich einerseits super dekorieren lässt und andererseits einige Fächer für meine liebsten Schuhe bietet. Alternativ würden sich hier mit Sicherheit auch Körbe, in denen sich Krimskrams verstauen lässt, sehr gut machen.

IMG_0066

3. TEPPICH
Den Teppich habe ich zwar noch nicht allzu lange in meinem Flur, doch mittlerweile würde ich darauf nicht mehr verzichten wollen! Der Grund dafür ist, dass ein Teppich extrem zu einer gemütlichen Atmosphäre im Flur beiträgt. Das nach - Hause - kommen ist direkt viel schöner, denn der flauschige Teppich lässt die gesamte Wohnung um einiges einladender wirken.

IMG_0050

4. DEKORATION 
Auch, wenn der Flur natürlich kein Bereich einer Wohnung ist, in dem man sich viel aufhält, finde ich es trotzdem sehr wichtig, etwas Dekoration zu integrieren. Frische Blumen und ein paar Bilderrahmen machen schon sehr viel aus und tragen zur Gemütlichkeit bei.

5. ABLAGEFLÄCHE
Meiner Meinung nach gerade im Flur ein absolutes Muss! Eine Ablagefläche im Flur zu haben ist sehr praktisch, denn beim Ankommen in der Wohnung den Haustürschlüssel in die nächste Ecke zu werfen ist meistens nicht allzu förderlich. Ablagefläche schafft da definitiv Abhilfe und bietet gleichzeitig viele Möglichkeiten für die Dekoration!