A Blog about Fashion, Interior and Lifestyle

Neuer Couchtisch von HOMEPOET

Sonntag, 19. September 2021

 Ihr Lieben,    

ihr kennt mich: Mit dem Thema der Inneneinrichtung beschäftige ich mich super gerne, was auch der Grund dafür ist, dass der Zustand in meiner Wohnung sich regelmäßig ändert. Es wäre einfach zu schade, die Einrichtung nie zu verändern, denn es gibt schließlich so viele tolle Möglichkeiten! Ich liebe es, viel zu experimentieren und verschiedene Möbel und Wohnaccessoires zu testen. 

Im heutigen Blogbeitrag möchte ich euch die aktuellste Änderung in meiner Wohnung vorstellen. Hierzu nehme ich euch mit in mein Wohnzimmer, denn dort durfte vor ein paar Tagen ein neuer Couchtisch einziehen! Gefunden habe ich das schöne Teil bei HOMEPOET, ein Onlineshop, den ich euch in diesem Zusammenhang gerne vorstellen würde. HOMEPOET arbeitet nach einem, wie ich finde, absolut tollen Ansatz, denn das Unternehmen hebt die Grenze zwischen Onlineshop und stationärem Handel auf. Wie das funktioniert? HOMEPOET kooperiert mit über 200 selbstständigen, meist inhabergeführten Möbelhäusern in ganz Deutschland, Österreich sowie der Schweiz. Die Möbel, die im Onlineshop von HOMEPOET zu sehen sind, können dementsprechend bei Bedarf vor Ort im nächstgelegenen Möbelhaus, mit dem HOMEPOET zusammenarbeitet, angesehen und „Probe gewohnt“ werden. Wie ich finde, eine tolle Möglichkeit, denn gerade in Bezug auf Möbel fällt einem die Auswahl online manchmal alles andere als leicht! Das Sortiment von HOMEPOET umfasst hochwertige Marken wie z.B RAUM:FREUNDE, Natura Home sowie contur einrichten - klickt euch doch einfach mal durch die einzelnen Kategorien - ich bin mir sicher, ihr werdet fündig werden! Die Möbel, die über den Onlineshop von HOMEPOET erworben werden können, werden erst auf Bestellung gefertigt, sodass keine Überproduktion stattfindet - ebenfalls ein großer Pluspunkt! Die in Europa produzierten Möbelstücke werden von dem nächstgelegenen Möbelhaus ausgeliefert, sodass die Transportwege kurz gehalten werden und der Einzelhandel gestärkt wird. Gerade seit Corona ein, wie ich finde, absolut wichtiger Aspekt!  

Wie eben bereits erwähnt, habe ich bei HOMEPOET einen neuen Couchtisch gefunden, den ihr auf den Fotos bewundern könnt. Der Couchtisch wurde von dem Möbelhaus Dransmann Wohnideen hier in Osnabrück geliefert. Den Wunsch nach einem neuen Couchtisch hatte ich schon länger, denn mein voriges Modell war rund, was in vielen Situationen ein wenig unpraktisch war. Als ich den schlichten Couchtisch „Kai“ bei HOMEPOET entdeckt habe, war es sofort um mich geschehen. Der Tisch passt perfekt in mein Wohnzimmer und die Tischplatte aus Asteiche harmoniert wunderbar mit meiner skandinavischen Einrichtung. Ein weiterer Vorteil? Durch die filigrane Optik des Couchtisches lässt sich dieser super dekorieren, sodass die Optik von Zeit zu Zeit mit nur wenigen Handgriffen komplett verändert werden kann - perfekt also für alle Menschen, die ihre Inneneinrichtung gerne regelmäßig verändern. Das Couchtisch-Programm „Kai“ gibt es im Onlineshop von HOMEPOET übrigens in vielen verschiedenen Ausführungen! Neben der Form lässt sich so z.B auch das Material der Tischplatte individuell konfigurieren. Die Entscheidung fällt euch schwer? Kann ich gut verstehen! Über die Möbelhaus-Suche von HOMEPOET lässt sich das nächstgelegene Möbelhaus finden, in dem ihr euch „Kai“ in echt ansehen könnt! 


IMG_5462 Kürzlich aktualisiert22 IMG_5458

Couchtisch „Kai“ von HOMEPOET


* Werbung // Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit HOMEPOET entstanden!  

Meine liebsten Trends für den Herbst

Donnerstag, 16. September 2021

 Ihr Lieben,    

nach langer, langer Zeit gibt es hier endlich mal wieder einen Beitrag zum Thema Mode. Um ehrlich zu sein ist das Thema hier auf dem Blog in den letzten Monaten ein wenig in Vergessenheit geraten, was allerdings nicht bedeutet, dass ich mich auch sonst nicht mehr damit beschäftigt habe. Im Gegenteil! Mode gehört nach wie vor zu meinen allerliebsten Themen - ich liebe es, mich auf Instagram und Co. inspirieren zu lassen und tolle Outfits zu kombinieren. Diesbezüglich komme ich nun wieder voll auf meine Kosten, denn der Herbst hat begonnen und wie ich finde, ist es in keiner anderen Jahreszeit so einfach, tolle Outfits zu kombinieren, wie es im Herbst der Fall ist! Tolle Mäntel, kuschelige Pullover und Boots - mein Herz schlägt direkt ein bisschen schneller, wenn ich an all' diese tollen Möglichkeiten denke... Im heutigen Beitrag möchte ich euch meine liebsten Trends für den Herbst, die so oder ähnlich auch schon in meinem Kleiderschrank einziehen durften, vorstellen. Ich wünsche euch noch einen schönen Donnerstag und viel Freude beim Lesen, ihr Lieben! 

Foto 15.04.21, 11 00 28


Boots in hellen Creme-Tönen

Egal wohin man schaut - in den Schuhregalen ist aktuell vor allem eins zu finden: Boots in hellen Farbtönen. Eigentlich wie für mich gemacht, denn wie ihr wisst, ist meine Garderobe sehr beige- bzw. creme-lastig. Anfangs habe ich mich allerdings mit den hellen Boots ein wenig schwer getan, denn diese sind, wie ich finde, nicht annähernd so leicht zu kombinieren, wie dunkle Boots. Mittlerweile gehören sie jedoch zu meinen liebsten Trends im Herbst - in Kombination mit einer lockeren Jeans oder einem herbstlichen Maxi-Kleid sind die Schuhe nämlich ein absoluter Hingucker! In meinem Schuhregal befindet sich übrigens dieses Modell meiner liebsten Schuhmarke Copenhagen. 


Oversized Mäntel

Oversized Mäntel sind einfach immer eine gute Wahl und verleihen jedem Outfit eine tolle casual-Optik. Mir persönlich gefallen Mäntel mit einem Knopf am besten, da so der oversized Look noch einmal verstärkt wird. Besonders angetan hat es mir dieses Modell. Der Camel-Farbton harmoniert optimal mit allen beige-Tönen sowie mit schwarz. 


Gemusterte Hosen 

Insgesamt ist mein Kleidungsstil ja sehr schlicht. Ich setze am liebsten auf tolle, zeitlose Basics und muss mich zwischendurch richtig „zwingen“, mal zu einem etwas extravaganten Kleidungsstück zu greifen. Eine tolle Möglichkeit sind da, wie ich finde, gemusterte Hosen. Diese lassen sich super mit einem schlichten Oberteil und Mantel kombinieren und verleihen dem entsprechenden Outfit das gewisse Extra. Gerade jetzt im Herbst ist die Auswahl riesengroß! Meine neueste Errungenschaft in diesem Bereich? Diese schöne Hose von &otherstories.


Enge Rollkragen Pullover 

Ein absolutes Must-Have in jedem Herbst sind für mich enge Rollkragen Pullover bzw. -Shirts. Meiner Meinung nach macht man damit wirklich nie etwas verkehrt und um das Oberteil herum lassen sich tolle Outfits bauen! Eine schöne Auswahl gibt es aktuell bei NAKD.


* (Freiwillige) Werbung da Markennennungen & Verlinkungen 

Mein Fernstudium - Fragen & Antworten

Sonntag, 12. September 2021

 Ihr Lieben,  

wie die meisten von euch mittlerweile sicherlich wissen sollten, absolviere ich seit 2019 ein Fernstudium im Bereich Medien- und Kommunikationsmanagement an der SRH Fernhochschule. Tatsächlich befinde ich mich aktuell schon mitten in meinem fünften Semester. Wenn alles weiterhin läuft, wie geplant, dann halte ich im Sommer des kommenden Jahres meinen Bachelor in den Händen! Aber eins nach dem anderen: Wenn ich etwas über mein Studium schreibe oder meine Uni bei Instagram verlinke, erhalte ich eigentlich jedes Mal Fragen, die sich auf das Studium beziehen. Das kann ich sehr gut verstehen, denn auch ich hatte vor Antritt meines Studiums super viele Fragen - das Fernstudium unterscheidet sich ja schließlich schon in einigen Punkten vom klassischen Präsenz-Studium. Im heutigen Blogbeitrag möchte ich die Fragen, die mir am häufigsten gestellt werden, kurz aufgreifen und hoffe, damit möglichst vielen von euch ein wenig weiterhelfen zu können. Ansonsten könnt ihr mir natürlich gerne weiterhin individuelle Fragen per Mail oder Instagram stellen - ich helfe euch sehr gerne weiter! Wenn es um allgemeine Fragen geht, wie z.B Studiengebühren, allgemeiner Ablauf etc., kann ich euch empfehlen, einfach mal auf der Website der SRH Fernhochschule vorbeizuschauen - dort gibt es sehr viele Informationen nachzulesen!  

Bildschirmfoto 2021-09-09 um 11.08.42


Kannst du das Fernstudium an der SRH Fernhochschule empfehlen? Bist du zufrieden?

Ja, voll und ganz! Ich bin nach wie vor wahnsinnig zufrieden mit meinem Studium an der SRH Fernhochschule und würde es allen jederzeit uneingeschränkt empfehlen. Das ganze System des Fernstudiums ist für mich persönlich ideal geeignet, denn ich kann die einzelnen Semester individuell und flexibel planen, sodass sich das Ganze perfekt mit meiner Selbstständigkeit verbinden lässt. Habe ich z.B für den Blog mal ein paar mehr Projekte auf der To Do-Liste, stelle ich das Studium hinten an und mache etwas weniger. Gibt es auf der anderen Seite mal nicht so viel für die Arbeit zutun, mache ich mehr fürs Studium, um z.B eine Abgabe zeitlich vorzuverlegen. Diese Flexibilität ist für mich gold wert und wäre in einem normalen Präsenz-Studium (die Erfahrung habe ich ja auch schon gemacht!) nicht annähernd so möglich. 


Wie planst du dein Studium? Gibt es einen vorgeschriebenen Ablauf? 

Wie ich finde, ist das ein sehr komplexes Thema, zu dem ich hier schon einmal einen Beitrag veröffentlicht habe. Erst einmal vorweg: Einen vorgeschriebenen Ablauf der einzelnen Module gibt es in meinem Medien- und Kommunikationsmanagement Studium nicht. Es gibt allerdings zur Orientierung einen Plan, in dem pro Semester verschiedene Module vorgeschlagen werden. An diesem habe ich mich bisher größtenteils orientiert und bin damit super zurecht gekommen, da einige Module natürlich auch ein wenig aufeinander aufbauen. Pro Semester sind fünf Module vorgesehen, was bei mir insgesamt auch gut hinkommt. Es war allerdings auch schon der Fall, dass ich nur drei oder vier Module in einem Semester (6 Monate) geschafft habe. Das war kein Problem, denn diese Module konnte ich dann einfach in einem anderen Semester absolvieren. Insgesamt plane ich mir, wie schon erwähnt, pro Semester etwa fünf Module ein und nehme mir für jedes Modul etwa einen Monat Zeit. Das ist allerdings natürlich auch ein wenig davon abhängig, wie das Prüfungsformat angesetzt ist: Für Module mit einer Klausur brauche ich meistens etwas länger Zeit, bei Modulen mit Einsendeaufgaben oder einer Hausarbeit als Prüdungsformat komme ich mit einem Monat gut klar. 


Findest du die Inhalte des Medien- und Kommunikationsmanagement Studiums interessant und aktuell?

Mir haben bisher fast alle Module in meinem Medien- und Kommunikationsmanagement Studium gut gefallen. Natürlich gibt es auch Module, die mich nicht ganz so sehr interessieren (Rechnungswesen habe ich z.B bis jetzt sehr erfolgreich vor mir hergeschoben!), aber das ist schließlich in jedem Studium der Fall. Insgesamt sind die Module sehr aktuell gestaltet, was sich vor allem an den Themen der Hausarbeiten, Fallstudien und Einsendeaufgaben zeigt. Hier ist es oft möglich, kreativ zu werden und eigene Erfahrungen mit einfließen zu lassen, was ich super finde! Ich habe z.B viele Arbeiten in Bezug auf den Blog geschrieben, was mir großen Spaß gemacht hat! Viele Inhalte kann ich bei meiner Arbeit direkt anwenden, was mir zeigt, dass das Studium insgesamt sehr praxisorientiert ausgerichtet ist.


Wie ist das mit den Klausuren? Wo werden sie geschrieben?

Die SRH Fernhochschule hat viele Prüfungszentren in ganz Deutschland, in denen man die Klausuren ablegen kann. Dazu muss ich allerdings sagen, dass ich in meinem gesamten Studium bisher tatsächlich nur eine einzige Klausur geschrieben habe! Durch Corona wurden die Prüfungsformate hauptsächlich auf die Abgabe schriftlicher Arbeiten (Hausarbeiten, Fallstudien, Einsendeaufgaben) umgestellt, was mir persönlich absolut entgegengekommen ist. Obwohl die schriftlichen Arbeiten oft sehr umfangreich sind (etwa 20 Seiten pro Arbeit), schreibe ich viel lieber Hausarbeiten, als für eine Klausur zu lernen. Das ist natürlich Geschmacksache, aber ich habe die Erfahrung gemacht, mir meine Zeit so noch einmal viel besser einteilen zu können. 


Was planst du nach dem Studium? 

Eine sehr gute Frage, die ich tatsächlich noch gar nicht so richtig beantworten kann. Da mir das Studium an der SRH Fernhochschule so gut gefällt und ich große Lust hätte, mein Wissen weiter zu vertiefen, kann ich mir einerseits einen Master grundsätzlich sehr gut vorstellen. Andererseits hätte ich aber auch Lust, mich arbeitstechnisch weiterzuentwickeln bzw. zu verändern. Das Thema gehe ich im kommenden Jahr an und bin mir sicher, dass ich eine gute Lösung finden werde! 


* (Freiwillige) Werbung da Markennennung & Verlinkung 

Meine Monatsfavoriten im August

Donnerstag, 9. September 2021

 Ihr Lieben,

da bin ich wieder! Die kleine Post-Pause tat mir sehr gut und nun starte ich wieder voller Motivation in den Arbeitsalltag zurück! Naja, nicht ganz. Um genau zu sein sind nur diese sowie die nächste Woche Alltag, denn in den letzten zwei Wochen des Septembers gönne ich mir noch einmal eine kleine Auszeit - in dieser Zeit werden hier allerdings wie gewohnt zwei mal pro Woche neue Beiträge entscheiden, also bekommt ihr davon quasi gar nichts mit! 

Nun aber zum heutigen Blogbeitrag - meine Favoriten des Monats August! Durch meine kleine Pause kommt der Monatsfavoriten-Post dieses mal zwar etwas verspätet, aber vergessen habe ich es nicht. Ihr habt meine Juli-Monatsfavoriten verpasst? Kein Problem: Hier gelangt ihr zum entsprechenden Post. Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen, ihr Lieben! 

JulioniJuni5


Zucchini Auflauf 

Im August habe ich auf Instagram ein Rezept für einen Zucchini Auflauf entdeckt. Da das Ganze super lecker aussah, habe ich das Rezept umgesetzt und war sehr begeistert - das wird es hier in Zukunft auf jeden Fall noch einmal geben! Und so funktioniert es: Zwei Zucchini in dünne Scheiben schneiden (z.B mit einem Sparschäler) und kurz in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Anschließend 250g Ricotta mit einem Ei sowie etwa vier Esslöffeln Parmesan vermengen. Das ganze gut würzen. Eine Auflaufform mit Tomatenpassata vorbereiten, die Zucchinischeiben mit der Ricotta-Füllung füllen und in die Form geben. Zum Schluss großzügig Gouda zum überbacken hinzufügen und das Ganze für etwa 25 Minuten bei 200 Grad in den Ofen geben (Ober- Unterhitze) - super, super lecker! 


SIDE Hotel in Hamburg 

Während meiner kleinen Auszeit waren mein Freund und ich für ein paar Tage in Hamburg. Wie auch im vergangenen Jahr haben wir uns für das SIDE Hotel entschieden, was super zentral direkt am Jungfernstieg liegt. Das Hotel hat den Platz in meinen Monatsfavoriten mehr als verdient, denn hier stimmt wirklich alles, sodass der Aufenthalt wieder super schön war.


whoislouis

Im August habe ich mir meine erste Vintage Designertasche gegönnt. Vor allem bei Second Hand Taschen sollte man sich für einen seriösen Shop entscheiden, weshalb ich lange recherchiert habe. Letztendlich habe ich mich für whoislouis entschieden und war rundum zufrieden: Beratung sowie Service waren super und ich bin total happy mit meiner neuen, schönen Tasche. Solltet ihr also auf der Suche nach einer Vintage Tasche sein, kann ich euch whoislouis rundum empfehlen! 


Blond Absolu Serie von Kérastase

Der letzte Friseurbesuch ist schon eine Weile her und so langsam ist die Farbe meiner Strähnen nicht mehr ganz so ideal... aus diesem Grund habe ich im August wieder vermehrt zu den Blond Absolu Produkten der Marke Kérastase gegriffen. Vor allem die Maske ist ein absoluter Favorit von mir, denn die Farbe erhält nach der Anwendung direkt ein kühles, frisches Finish. Perfekt also, um den nächsten Friseurbesuch zu überbrücken bzw. noch ein wenig hinauszuzögern! 


blinkist 

Es gibt so viele interessante Bücher, die ich gerne lesen würde - wenn da doch nicht das Zeit-Problem wäre! Hinzu kommt, dass ich eigentlich den ganzen Tag über lese (entweder für die Arbeit oder das Studium) und mich am Abend am liebsten einfach nur noch „berieseln“ lasse. Die App blinkist ist da eine super Lösung, denn das Sortiment umfasst über 4500 Sachbücher, deren Kernaussagen in kurzen Audiodateien (ca. 15 Minuten) zusammengefasst werden - eine wirklich tolle Sache, sodass das Ganze einen Platz in meinen August-Favoriten verdient hat. 


* (Freiwillige) Werbung da Markennennungen & Verlinkungen


I'm off

Sonntag, 29. August 2021

 Ihr Lieben, 

der heutige Blogbeitrag hat kein richtiges Thema, sondern soll eher eine kurze Info für euch sein. In der kommenden Woche lege ich nämlich (tatsächlich seit über einem Jahr!) ausnahmsweise mal eine kleine Post-Pause ein. Für mich stehen nämlich ein paar entspannte Urlaubstage auf dem Plan, auf die ich mich sehr freue! Unter anderem ist ein kleiner Trip nach Hamburg geplant - mal schauen, was mir bzw. uns sonst noch so einfällt! Durch meine Selbstständigkeit kann ich mir mein Arbeitspensum zwar relativ flexibel einplanen doch in Kombination mit meinem Studium ist es dennoch manchmal gar nicht so einfach, alles unter einen Hut zu bekommen. Hinzu kommt, dass ich extrem gut darin bin, mir selbst ein bisschen zu viel Druck zu machen - das Ende vom Lied: So richtige Auszeiten gönne ich mir viel zu selten! Umso mehr freue ich mich auf die nächsten Tage und werde euch sicherlich ein wenig bei Instagram mitnehmen. Vielleicht bleibe ich aber auch einfach mal komplett offline - wir werden sehen! Wir lesen uns hier dann ab dem 09. September wieder. Lasst es euch bis dahin gut gehen und bis ganz bald, ihr Lieben! 


JulioniJuni3

Homeoffice Makeover mit tapetenshop

Donnerstag, 26. August 2021

Ihr Lieben, 

eine Ecke meiner Wohnung habe ich euch hier auf dem Blog nun schon eine ganze Weile nicht mehr gezeigt: Mein Homeoffice. Da sich hier kürzlich ein paar Kleinigkeiten geändert haben, soll sich das mit dem heutigen Blogbeitrag direkt ändern! Ich liebe die Schreibtisch-Ecke in meiner Wohnung nach wie vor sehr und das ist auch gut so, denn hier verbringe ich schließlich (mit großem Abstand!) die meiste Zeit des Tages. Dadurch, dass der Schreibtisch in den Raum hinein platziert ist, ergibt sich ein offener Blick in meine Wohnung. Das würde ich definitiv immer wieder so machen, denn den Schreibtisch an der Wand zu platzieren käme für mich nicht in Frage. In Kombination mit einigen Regalen und Ablageflächen bietet meine Homeoffice-Ecke alles, was ich für meine tägliche Arbeit brauche.

Nun aber zu den eben schon erwähnten Änderungen in meinem Homeoffice! Die letzte Umgestaltung meines Arbeitsplatzes liegt schon eine ganze Weile zurück, weshalb ein wenig frischer Wind her musste! Schon lange schwirrte in meinem Kopf die Idee einer großen Leinwand umher, denn die Wand über meinem Schreibtisch bietet sich aufgrund ihrer relativ großen Fläche ideal für ein schönes Bild an. Fündig geworden bin ich schließlich im tapetenshop, den ich euch in diesem Zusammenhang auch gerne vorstellen möchte. Im tapetenshop findet ihr eine tolle Auswahl an Leinwandbildern mit sehr schönen Motiven. Ich habe mich, wie ihr sehen könnt, für ein Leinwandbild mit einer schönen Waldlandschaft entschieden. Die Leinwand passt aufgrund ihrer Schlichtheit super in meine Wohnung und das Motiv ist, wie ich finde, beruhigend und insgesamt einfach harmonisch - also perfekt geeignet für mein Homeoffice! Die Leinwand ist toll verarbeitet und wird mir sicherlich noch lange Freude bereiten. Darüber hinaus bietet tapetenshop auch eine schöne Auswahl an verschiedenen Kissenhüllen für jeden Geschmack. Habt ihr meine Auswahl auf den Fotos schon entdeckt?! Es ist wohl keine Überraschung, dass ich mich auch hier für ein sehr schlichtes Modell entschieden habe - das Kissen in einem tollen „Greige“ - Farbton passt perfekt auf meinen Schreibtischstuhl und macht mir das Arbeiten am Schreibtisch direkt viel bequemer! Bei tapetenshop findet ihr noch viele weitere Kissenhüllen und praktischerweise auch die dazu passenden Kissenfüllungen. Eine weitere Kategorie, die im tapetenshop absolut sehenswert ist, ist, wie der Name schon vermuten lässt, die Tapeten-Kategorie. Wenn in meinen vier Wänden eine etwas größere optische Veränderung auf dem Plan steht, werde ich mich definitiv bei tapetenshop austoben, denn das Sortiment umfasst eine wirklich schöne Auswahl an Tapeten in verschiedenen Stilen und Farbrichtungen. Sehr praktisch ist in diesem Zusammenhang übrigens auch die Funktion der Raumvisualisierung, die von tapetenshop angeboten wird. Mit einigen wenigen Klicks kann man ein Foto des eigenen Raums hochladen und sieht direkt, wie die Tapete wirkt - ein wirklich tolles Feature! Ist man sich dennoch unsicher (das Anbringen einer Tapete ist schließlich eine große Entscheidung!) schafft tapetenshop auch hier Abhilfe, denn nach Registrierung im Onlineshop ist sogar eine kostenlose Musterbestellung der jeweiligen Tapete möglich - so kann wirklich nichts mehr schief gehen! Aber genug der Schwärmerei - schaut euch gerne erst einmal die Veränderung in meinem Homeoffice in Ruhe an und stöbert selbst bei tapetenshop. Mit dem Rabattcode dazzled15 erhaltet ihr bis zum 31.12.21 15% Rabatt auf das gesamte Sortiment! 


* Werbung // Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit tapetenshop entstanden!

Clean Beauty von sober

Sonntag, 22. August 2021

 Ihr Lieben,

wie ihr wisst, beschäftige ich mich gerne mit dem Thema Beauty, weshalb es hier auf dem Blog ja auch regelmäßig Beiträge aus diesem Themenbereich gibt. Während ich mich früher wild durch die große Beauty-Welt probiert habe und, um ehrlich zu sein, nur selten einen Blick auf die Inhaltsstoffe der jeweiligen Produkte geworfen habe, sind diese mir heute umso wichtiger. Egal ob es um Produkte für mein Gesicht, den Körper oder die Haarpflege geht - mittlerweile vertrete ich das Motto „weniger ist mehr!“ und wähle somit vorrangig Produkte aus, die keine endlos lange Liste an Inhaltsstoffen aufweisen.

Dieses Kriterium erfüllt die Marke sober voll und ganz, denn gemäß der Clean Care Philosophie konzentriert sich sober bei seinen Beauty Produkten auf das Wesentliche. Somit kommen vor allem nachweislich wirksame Inhaltsstoffe zum Einsatz - auf  Parabene, Petrochemie, Nanopartikel, Silikone, künstliche Duftstoffe sowie synthetische Farben wird dagegen vollständig verzichtet. Wie ich finde, ein toller Ansatz! Das Sortiment umfasst viele spannende Produkte, die sich für viele Haut- bzw. Haarbedürfnisse super eignen - am besten, ihr klickt euch selbst einmal durch das Sortiment! Ein weiterer Pluspunkt der Beauty Brand sober, die 2017 in Berlin gegründet wurde, ist definitiv das tolle Design der Produkte! Dieses fällt sehr minimalistisch und zeitlos aus und trifft damit genau meinen Geschmack! Im Prinzip ist das zwar eher ein untergeordneter Punkt, aber ich finde, wenn auf den ersten Blick Design und Packaging schon einmal passen, macht das umso mehr Lust auf die Verwendung der Produkte! Wie schon erwähnt: Das gesamte Sortiment von sober hat mein Interesse direkt geweckt, weshalb mir die Auswahl der Produkte, die ich für euch testen wollte, gar nicht so leicht fiel. Vor allem die Tatsache, dass die Beauty Produkte in Zusammenarbeit mit dem Pharmakologen Prof. Dr. Schirner entwickelt werden, fand ich sehr interessant. Meine Wahl fiel letztendlich auf drei Produkte, die ich euch im folgenden gerne jeweils kurz vorstellen würde, damit ihr einen Überblick über das Sortiment von sober erhaltet.  


Bei der Youth Infusion Cream handelt es sich um eine Anti-aging Creme, die mit ihrer einzigartigen Formel und vielen tollen Wirkstoffen Hautalterungserscheinungen effektiv entgegen tritt. Durch das enthaltene Backuchiol (veganer Ersatz für Retinol) und Hyaluron ist die Creme ein richtiger Feuchtigkeitsbooster - für mich und meine trockene Gesichtshaut also mehr als perfekt! Obwohl die Creme hochwirksam ist und ich tatsächlich nach nur gut einer Woche Anwendung eine Verbesserung meiner Haut in Bezug auf die Trockenheit feststelle, ist die Creme wahnsinnig leicht und angenehm auf der Haut. Für mich ein großer Pluspunkt, denn schon oft habe ich die Erfahrung gemacht, dass reichhaltige Cremes eher schwer und zäh auf der Gesichtshaut liegen. Auch als Grundlage für das anschließende Make-up funktioniert die Creme super. Sie zieht schnell ein, befeuchtet die Haut und stellt somit eine super Basis für die weitere Beauty-Routine dar. Bei sober könnt ihr übrigens auch Probegrößen bestellen - gerade im Bereich von Gesichtscremes, wie ich finde, super praktisch, weil das Ganze schließlich ein sehr individuelles Thema ist! 

Das Daily Revival Shampoo von sober unterstützt geschwächte Haarwurzeln, beugt Haarausfall sowie Schuppen vor und pflegt sowie reinigt das Haar schonend. Mit Haarausfall und schuppigem Haar habe ich zwar zum Glück keine Probleme, doch es schadet ja nicht, diesbezüglich etwas vorzubeugen. Dadurch, dass ich meine Haare regelmäßig aufhellen lasse und mehrmals die Woche zum Glätteisen greife, sind sie schon ein wenig strapaziert - das Daily Revival Shampoo schafft da Abhilfe! Es ist für die tägliche Haarwäsche wunderbar geeignet und verleiht den Haaren durch das enthaltene Keratin Stärke und Griffigkeit. Ich genieße es sehr, meine Haare mit dem Daily Revival Shampoo von sober zu waschen, denn ich habe das Gefühl, dass auch meine Kopfhaut durch das Shampoo beruhigt wird. Zudem haben die Haare nach der Anwendung ein tolles Volumen, sodass das anschließende Styling umso leichter von der Hand geht. Bei sober findet ihr übrigens neben dem Daily Revival Shampoo noch viele interessante Produkte für die Haarpflege, die sich auch super untereinander kombinieren lassen.

Die Körperpeeling Seife von sober ist sowohl für die Gesichts- als auch Körperpflege geeignet. Die Seife enthält sechs Öle, die die Haut tonisieren und erfrischen. Durch die enthaltenen Nelken-Partikel ergibt sich außerdem ein milder Peeling-Effekt, der super angenehm auf der Haut ist. Besonders positiv aufgefallen ist mir an der Seife defintiv der tolle Duft, der sich nach der Anwendung direkt im gesamten Bad verteilt - herrlich! Obwohl ich ansonsten eher keine festen Beauty Produkte verwende, bin ich von der Face & Body Scrub Bar von sober absolut überzeugt. Vor allem die belebende Wirkung der Seife (unter anderem durch den schon erwähnten, tollen Duft!) gefällt mir super gut und ich genieße es sehr, die Seife etwa 2-3 mal pro Woche in meine Beauty-Routine einzubauen. Ich verwende die Seife übrigens vorrangig im Rahmen meiner Körperpflege.

Ich hoffe sehr, dass ich euch durch die Vorstellung der drei Produkte einen kleinen Eindruck über das tolle Sortiment von sober vermitteln konnte. Wie schon gesagt: Es lohnt sich auf jeden Fall, sich einmal in dem Onlineshop durch die unterschiedlichen Kategorien zu klicken. Neben vielen spannenden Produkten finden sich dort nämlich auch sehr interessante Infos in Bezug auf Inhaltsstoffe und Co. Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchklicken und shoppen, ihr Lieben! 

* Werbung // Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit sober entstanden! 

New in: Steinzeug Geschirr von Spacy Home

Donnerstag, 19. August 2021

Ihr Lieben, 
 
während andere ihren (beruflichen) Alltag durch die Corona Pandemie komplett auf links krempeln mussten, hat sich bei mir, zumindest in Bezug auf Arbeit und Studium, nicht allzu viel geändert. Durch meine Selbstständigkeit steht das Homeoffice für mich ohnehin an der Tagesordnung und auch mein Fernstudium absolviere ich von zu Hause aus. 

Dafür brachte die Corona Pandemie, wie bei so vielen, allerdings in meiner Freizeit einige Einschränkungen mit sich. Vor allem an die Tatsache, nicht mehr außerhalb Essen gehen zu können, musste ich mich erst einmal gewöhnen. Gutes Essen bedeutet für mich Lebensqualität, weshalb ich es liebe, Frühstücken zu gehen oder am Abend ein tolles Restaurant auszuprobieren. Doch das war ja, wie wir alle wissen, für lange Zeit gar nicht möglich. Das führte allerdings bei mir persönlich dazu, dass ich das Bedürfnis hatte, es mir zu Hause umso schöner zu machen. Mein Fokus lag dabei vor allem auf meiner Küche bzw. dem Essbereich - nach und nach zogen immer mehr tolles Geschirr und hübsche Küchenaccessoires bei mir ein, sodass ich mir das Restaurant-Feeling quasi nach Hause zauberte! Weil ich weiß, dass euch alle Themen rund um die Küche immer sehr interessieren, habe ich heute einen weiteren Tipp für euch in diesem Bereich: Den Onlineshop SPACY HOME

Bei SPACY HOME findet ihr tolles Geschirr und Besteck in unterschiedlichen Designs. Mir hat es vor allem die schöne Vancasso Navia Serie in beige angetan (die tollen Schüsseln könnt ihr auf den Fotos unten bewundern!). Das Geschirr besteht aus Steinzeug, was für mich einen großen Vorteil darstellt. Zum einen sorgt das nämlich für eine tolle Optik und zum anderen ist die Verarbeitung absolut hochwertig, sodass das widerstandsfähige Geschirr sich optimal für den Alltag eignet. Die Wahl aus dem schönen Sortiment von SPACY HOME fiel mir, um ehrlich zu sein, nicht allzu schwer, denn die beigefarbenen Schüsseln aus Steinzeug harmonieren wunderbar mit meinen restlichen Küchenutensilien und sehen zugleich in Kombination mit meinem goldenen Besteck super gut aus! Apropos Besteck - auch hier überzeugt SPACY HOME mit einer tollen Auswahl! Besonders angetan hat es mir das Besteckset in roségold - ein Traum! Ich freue mich sehr über den Neuzugang in meinem Küchenschrank und kann es kaum erwarten, in den Schüsseln von SPACY HOME leckere Frühstücksrezepte, Salate oder Antipasti anzurichten! Das Ergebnis werde ich euch sicherlich zwischendurch mal bei Instagram zeigen, wenn ihr mögt! Stöbert doch in der Zwischenzeit einmal durch den schönen Shop von SPACY HOME - aktuell gibt es im Rahmen des Summer Sales mit dem Rabattcode SPACYSUMMER ganze 30% Rabatt auf das gesamte Sortiment! Ich wünsche euch viel Freude beim Shoppen, ihr Lieben! 

* Werbung // Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit SPACY HOME entstanden!

NOBÈL - The Cosmetic Oil Company

Sonntag, 15. August 2021

Ihr Lieben,  
 
den heutigen Blogbeitrag möchte ich dazu nutzen, um euch einige Neuzugänge in meinem Bad vorzustellen. Wie ich in einem Blogbeitrag vor kurzem schon erwähnt habe, nutze ich im Bereich Beauty für gewöhnlich immer die gleichen Produkte. Trotzdem mag ich es sehr, hin und wieder etwas Neues auszuprobieren. Weil ihr gerade in Bezug auf das Themengebiet Beauty immer sehr neugierig auf meine Tipps seid, hoffe ich, dass euch der heutige Beitrag gefallen wird! 

Nun aber zu den besagten Neuzugängen! Als ich vor kurzem die Marke NOBÈL entdeckte, war ich direkt sehr interessiert, denn neben dem schönen Packaging der Produkte, was mir als erstes positiv ins Auge fiel, hörten sich auch die Inhaltsstoffe der einzelnen Produkte super an. Das Sortiment von NOBÈL konzentriert sich auf naturbasierte Pflanzenöle von höchster Qualität, sodass im Shop viele innovative Pflanzenöl-Mischungen zu finden sind. Die Öle sind für alle Hautbedürfnisse geeignet und decken die Bereiche Body, Face, Hair, Spa sowie Mom & Baby ab. Da ich gerne möglichst viele Bereiche für euch testen wollte, habe ich mich für insgesamt drei Öle entschieden: Ein Mandelöl für den Körper, Haferöl für die Gesichtspflege sowie eine Mischung aus Jojobaöl, Arganöl und Klettenwurzelöl für die Haare. 
  Foto 04.08.21, 11 55 40


Foto 04.08.21, 11 58 12

Das Mandelöl von NOBÈL eignet sich vor allem für sensible und trockene Haut und ist somit ideal für meine Bedürfnisse geeignet! Da meine Haut schnell zu Trockenheit neigt, lässt sich das Mandelöl super in meine tägliche Körperpflege integrieren. Nach dem Duschen verwende ich das Öl für den gesamten Körper und genieße diese Routine sehr, da mir der Vorgang jeden Morgen einen kleinen Wellness-Moment im Badezimmer schenkt. Eine kleine Menge des Öls reicht für den Körper vollkommen aus, denn das Produkt ist sehr ergiebig. Das Mandelöl von NOBÈL ist zu 100% vegan und völlig frei von Farb- und Konservierungsstoffen. Ein weiterer Pluspunkt? Das schöne, minimalistische Packaging - definitiv ein optisches Highlight im Bad! 

Foto 04.08.21, 11 59 09

Das Haferöl von NOBÈL überzeugt vor allem durch seinen hohen Anteil an Phospholipiden und Ceramiden, die Wasser binden und die Barrierefunktion der Gesichtshaut unterstützen. Dadurch eignet sich das Haferöl besonders für gereizte und trockene Haut. Gerade jetzt im Sommer, wo die Gesichtshaut durch die Sonne oft recht strapaziert ist, empfinde ich das Haferöl als Komponente in meiner Gesichtspflege als sehr angenehm. Ich verwende es als Zusatz in meiner Gesichtspflege Routine und möchte das Haferöl schon jetzt nicht mehr missen!

Foto 04.08.21, 11 58 52

Dadurch, dass ich meine Haare regelmäßig ein wenig aufhellen lasse, benötigen sie viel Pflege und neigen, wie auch meine Haut, schnell zu Trockenheit. Bei dem Haaröl von NOBÈL handelt es sich um eine Kombination aus unterschiedlichen Ölen, sodass neben Jojobaöl auch Arganöl sowie Klettenwurzelöl enthalten ist. Die Öle schenken dem Haar Feuchtigkeit und Elastizität - zudem wird auch die Kopfhaut durch das Produkt optimal gepflegt. Mein Highlight in Bezug auf das Haaröl von NOBÈL? Es gibt, je nach individuellem Bedürfnis, verschiedene Anwendungsmöglichkeiten, sodass das Haaröl entweder vor dem Haare waschen, als tägliche Haarpflege oder auch als Overnight-Haarkur verwendet werden kann. Super praktisch!  

* Werbung // Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit NOBÈL - The Cosmetic Oil Company entstanden!

Instagram Interior Favorites

Donnerstag, 12. August 2021

 Ihr Lieben,  

welche Postings meinen Instagram Feed dominieren? Definitiv Beiträge aus dem Bereich Interior! Schöne Inneneinrichtungen sind meine absolute Leidenschaft, weshalb es wohl nicht verwunderlich ist, dass ich vielen Accounts aus diesem Themengebiet folge. Darüber hinaus habe ich mir für jeden Raum einer Wohnung bzw. eines Hauses einen eigenen Ordner in meinem Instagram Profil eingerichtet, in dem ich schöne Inspirationen abspeichern kann. Definitiv eine praktische Sache, denn wenn eine neue Einrichtung auf dem Plan stehen sollte, hat man direkt viele schöne Ideen parat! 

Aber wieder zurück zum eigentlichen Thema dieses Beitrags: Wie schon erwähnt, folge ich auf Instagram hauptsächlich schönen Interior Accounts, wie z.B absoluten „Klassikern“ - unter anderem @oursweetliving, @karlas_view sowie @seventeenandfive, die ich euch hier auf dem Blog ja bereits des Öfteren vorgestellt habe. In der letzten Zeit sind einige schöne, neue Accounts hinzugekommen, die ich euch als kleine Inspiration im heutigen Beitrag gerne vorstellen möchte. Ich wünsche euch viel Spaß beim durchklicken der (wunderschönen) Feeds, ihr Lieben! 

INTERIOR SERIE

@haus_tannenkamp 

Der lieben Sarah folge ich tatsächlich schon eine Weile länger, aber trotzdem wollte ich ihren tollen Instagram Account unbedingt in diesem Beitrag erwähnen! Ihr skandinavisch-schlichter Einrichtungsstil entspricht 1 zu 1 meinem Geschmack. Mein Favorit? Definitiv die wunderschöne, moderne Küche in Kombination mit den alten Holzbalken des Hauses - ein Traum! Ebenfalls ein Traum ist Sarahs schöner Garten, aus dem sie eine kleine Wohlfühl-Oase gezaubert hat. Solltet ihr euch unbedingt einmal ansehen! 

@traumhausprojekt.runie

Auf diesem Account dreht sich alles um die Kernsanierung eines alten Resthofs in Niedersachsen. Vor allem die Stories haben es mir angetan, denn zum einen sind die Bauherren M&T super sympathisch und zum anderen ist die Verwandlung, die der alte Hof durch die Kernsanierung durchmacht, einfach wahnsinnig spannend. Die Inspirationen gefallen mir ausnahmslos super gut und ich habe schon einige Ideen für meine zukünftigen vier Wände abgespeichert...

@heim.liebelei

Auch der Stil von Caro, der Betreiberin des Accounts @heim.liebelei, trifft meinen Geschmack voll und ganz. Die schlichte und zeitlose Einrichtung gefällt mir super gut und ich entdecke regelmäßig Parallelen zu meiner eigenen Wohnung. Mein Favorit ist definitiv das gemütlich eingerichtete Schlafzimmer - die Altholz-Bank vor dem Bett ist ein Traum! 


* (Freiwillige) Werbung da Verlinkungen

Life Update

Sonntag, 8. August 2021

 Ihr Lieben,     

das letzte Life Update ist schon eine Weile her, weshalb ich mir überlegt habe, den heutigen Blogbeitrag wieder einmal zu nutzen, um einfach drauf los zu schreiben. Der Monat August ist angebrochen, was bedeutet, dass der Sommer größtenteils vorüber ist. Das macht mich, um ehrlich zu sein, ziemlich traurig, denn mein Sommer war bisher - das kann man leider nicht anders sagen - ziemlich unspektakulär. Aufgrund von Corona und da mein Freund und ich durch Arbeit und Studium zeitlich recht eingeschränkt sind, haben wir uns schweren Herzens auch in diesem Jahr gegen einen Sommerurlaub entschieden. Das fiel mir wahnsinnig schwer, denn ich vermisse das Meer, Sand an den Füßen und das typische Urlaubs-Feeling extrem! Im nächsten Jahr steht der Sommerurlaub auf der Must-Do Liste ganz oben - soviel ist sicher! 

Vor einer Woche wurde ich das zweite Mal gegen Corona geimpft - ich hoffe sehr, dass die gesamte Situation sich nun zeitnahe endlich bessern wird, sodass spätestens im kommenden Jahr wieder ein völlig normales Leben möglich sein wird. Wie auch immer: Man sollte immer optimistisch bleiben, weshalb ich mir viel Mühe gebe, mir den Sommer bzw. natürlich auch die nächsten Monate nichtsdestotrotz so schön wie möglich zu gestalten: Ob regelmäßiges Frühstücken gehen, ein geplanter Kurztrip nach Hamburg oder sonstige, kleine Unternehmungen - auf solche Kleinigkeiten lege ich zur Zeit viel Wert! Ansonsten verbringe ich natürlich, wie gewohnt, viel Zeit mit meinem Studium sowie der Blogarbeit. Da die erste Hälfte des Jahres sehr arbeitsreich war und ich einige Ziele bereits erreicht habe, fahre ich aktuell in Bezug auf die Arbeit ein paar Gänge herunter, was auch mal gut tut. Zum einen schaffe ich somit viel für mein Studium bzw. kann mir für die einzelnen Module genügend Zeit nehmen und zum anderen kann ich etwas spontaner als sonst sein, sodass z.B auch mal ein, zwei freie Tage pro Woche drin sind. Zeit, um ein wenig durchzuatmen! Das tut mir wahnsinnig gut und ich bin froh darüber, es arbeitstechnisch für den Rest des Jahres ein wenig ruhiger angehen zu können. Viel mehr gibt es aktuell von meiner Seite nicht zu berichten - ich hoffe dennoch, dass euch das kleine Update gefallen hat und wünsche euch noch einen schönen und entspannten Sonntag, ihr Lieben! 


decke1

Schmuck von myTrends

Donnerstag, 5. August 2021

Ihr Lieben,       
 
der heutige Beitrag ist wieder einmal dem Thema „Schmuck“ gewidmet, denn ich möchte euch zwei sehr schöne Neuzugänge in meiner kleinen aber feinen Schmucksammlung zeigen. Diejenigen von euch, die mir schon etwas länger folgen, wissen, dass ich früher eigentlich kaum Schmuck getragen habe. Das hat sich vor ein paar Jahren allerdings geändert - mittlerweile gehören ein tolles Armband, schöne Ohrringe und hin und wieder auch eine tolle Kette zu meinen Outfits fest dazu! Gerade jetzt im Sommer, wo ich oft luftige Tops trage, liebe ich es, den Look mit zarten Armbändern zu kombinieren oder eine Kette als Hingucker in mein Outfit zu integrieren.     

Nun aber, wie schon erwähnt, zu meinen neuen Errungenschaften, die ihr auf den Fotos sehen könnt. Es handelt sich zum einen um eine wunderschöne, zarte Kette mit Perle und zum anderen um ein feines Gliederarmband. Gefunden habe ich die schönen Teile bei myTrends, der jungen Untermarke des Unternehmens Engelkemper aus Münster. myTrends bietet eine große Auswahl an modernen Schmuckstücken, die hauptsächlich in einem filigranen Stil gehalten sind - also genau mein Geschmack! Das Sortiment umfasst neben Armbändern, Ohrringen und Ketten auch eine schöne Auswahl an Uhren. Mein Favorit im Onlineshop von myTrends ist der Geschenkefinder, denn unter dem Menüpunkt „Anlässe“ sind viele schöne Geschenkideen (z.B zum Jahrestag oder Abschluss) gesammelt. Die Auswahl der Schmuckstücke fiel mir übrigens alles andere als leicht, denn das Sortiment trifft, wie erwähnt, absolut meinen Geschmack, sodass mir sehr viele Schmuckstücke gut gefallen haben. Mit meiner Wahl bin ich letztendlich aber mehr als zufrieden, denn sowohl die Kette als auch das zarte Armband passen wunderbar zu meinem Stil. Ein großer Vorteil ist, dass die Schmuckstücke sich sowohl im Alltag als auch zu schickeren Anlässen super kombinieren lassen - in jedem Fall werten sie das entsprechende Outfit extrem auf und zaubern ein tolles (funkelndes) Detail in den gesamten Look. Ein Aspekt, der auf das gesamte Sortiment von myTrends zutrifft, denn die Schmuckstücke lassen sich, wie ich finde, alle sehr vielfältig (casual oder schick) stylen. Aber genug der Schwärmerei! Am besten, ihr macht euch selbst einen Eindruck und klickt euch durch den Onlineshop von myTrends! Neben meinen Schmuckstücken findet ihr dort noch viele andere Teile, die euch sicherlich mindestens genau so gut gefallen werden, wie mir! Happy Shopping, ihr Lieben! 

* Werbung // Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit myTrends entstanden! 

Meine Tipps, um fokussiert zu arbeiten

Sonntag, 1. August 2021

Ihr Lieben, 

wie die meisten von euch wissen dürften, habe ich vor gut zwei Jahren (wie die Zeit vergeht!) mein Fernstudium (Medien- und Kommunikationsmanagement) begonnen und befinde mich mittlerweile tatsächlich bereits in meinem vorletzten Semester. Obwohl ich mich insgesamt sehr schnell gut im Studium eingefunden habe, war der zusätzliche Workload bzw. vor allem auch das Lernen an sich anfangs eine kleine Herausforderung für mich. Klar, bei meiner täglichen Arbeit für den Blog ist auch immer meine Konzentration gefordert, allerdings handelt es sich bei den Aufgaben größtenteils um Tätigkeiten, mit denen ich jeden Tag zutun habe und die mir quasi schon fast automatisch von der Hand gehen. 
 
Beim Lernen für's Studium sieht es da schon etwas anders aus, weshalb ich mich, wie schon erwähnt, anfangs erst einmal an die neue Situation gewöhnen musste. Was mir dabei am schwersten fiel? Definitiv fokussiert zu bleiben und mich nicht ablenken zu lassen! Das passiert nämlich ziemlich schnell, wenn man ein Skript mit vielen, vielen Seiten vor sich hat, was gerade nicht ganz so spannend ist. Mittlerweile habe ich das Ganze jedoch sehr gut in den Griff bekommen und möchte euch deshalb im heutigen Blogbeitrag ein paar simple Tipps bzw. Handgriffe verraten, die ich beherzigt habe, um mich nicht so schnell ablenken zu lassen - here we go!

A3-Whystopdreaming2

1. Störfaktoren aus dem Weg räumen
Was mich mit Abstand am schnellsten ablenkt? Eindeutig mein Handy! Egal ob es WhatsApp Nachrichten waren, die ich zwischendurch mal ,,kurz'' beantwortet habe, oder ein Scrollen durch meinen Instagram Feed: Mein Handy in Griffnähe zu haben ist für mich persönlich absolut nicht förderlich. Aus diesem Grund achte ich nun darauf, dass es immer ein wenig entfernt liegt, was total easy umzusetzen ist, mir persönlich aber schon sehr viel bringt! 

2. Effektive Arbeitszeit stoppen
Es ist sehr interessant, am Ende des Tages genau zu wissen, wie lange man effektiv gearbeitet hat und wie viel Zeit für kleine Ablenkungs - Pausen drauf gegangen ist. Das ist nämlich tatsächlich um einiges mehr, als man denkt! Um einen Überblick zu gewinnen, ist es, wie ich finde, sehr hilfreich, das Ganze an einem Tag zu stoppen (dafür gibt es viele verschiedene Apps).

3. Mehrere kleine Pausen einlegen
Ich habe in den letzten Wochen die Erfahrung gemacht, dass es mir persönlich mehr bringt, mehrere kleine Pausen einzulegen, als eine einzige große Pause. Dadurch gibt es mehrere Zeiten, in denen Ablenkungen erlaubt sind, was bei mir dazu führt, dass ich den Rest der Zeit viel fokussierter bleibe.

4. Das Ziel vor Augen haben
Ich muss immer genau wissen, wie viele Kapitel bzw. Lerneinheiten ich zu erledigen habe. Wenn das nicht der Fall ist, lasse ich mich automatisch viel schneller ablenken. Aus diesem Grund lege ich viel Wert darauf, jeden Tag ein Tagesziel hinsichtlich des Lernens festzulegen.

5. Sich selbst belohnen
Darüber hinaus richte ich mir nach Möglichkeit jeden Tag eine kleine Belohnung ein, die mich zum Lernen motiviert und somit auch dazu führt, dass ich mich weniger ablenken lasse. Dabei handelt es sich um keine großen Belohnungen - ein leckeres Abendessen oder schöne Blumen reichen schon völlig aus. 

Meine liebsten Beauty Produkte im Sommer

Donnerstag, 29. Juli 2021

 Ihr Lieben, 

da ich einige Beauty Favoriten habe, die ich vor allem in den Sommermonaten sehr gerne benutze und euch Beiträge dieser Art (laut der Klicks) immer sehr interessieren, möchte ich euch meine liebsten Beauty Produkte, die ich vorrangig in den wärmeren Monaten nutze, gerne vorstellen. Alle Produkte sind aufgrund ihrer Eigenschaften die perfekten Begleiter für warme Sommermonate (bzw. den Sommerurlaub), sodass ihr sie euch, gerade jetzt, wo die Temperaturen etwas wärmer sind, definitiv einmal genauer ansehen solltet. Viel Spaß beim Lesen und nachkaufen, ihr Lieben! 

IMG_0136
Wieder mal ein Produkt der Marke GlamGlow, was ein absoluter Retter in der Not ist. Diese Gesichtscreme eignet sich perfekt für den Sommer und heiße Temperaturen, denn sie versorgt die Haut mit viel Feuchtigkeit, hat jedoch gleichzeitig ein mattes Finish. Aus diesem Grund ist die Creme, wie gerade schon erwähnt, vor allem im Sommer ein absolutes Must Have. Ich liebe dieses Produkt unter meinem täglichen Make-Up und würde es nicht mehr missen wollen.

Ob im Urlaub oder zu Hause - im Sommer stehen offene Schuhe an der Tagesordnung! Dementsprechend beansprucht werden auch die Fußnägel. Bei mir zumindest war es im Sommer oft der Fall, dass der Nagellack nicht annähernd so lange hält, wie sonst. Hier schafft der Unterlack von Butter London Abhilfe, denn in Kombination mit diesem Produkt ist jeder andere Lack (nein, ich übertreibe nicht) nahezu unkaputtbar! Des Weiteren ,,mattiert'' der Unterlack die Nägel direkt beim Auftragen, sodass die zweite Schicht des farbigen Lacks deutlich leichter aufzutragen ist.

Dieses Augenbrauengel von Benefit ist meine absolute Geheimwaffe im puncto Augenbrauen bei heißen Temperaturen. Dies ist aufgrund der Haltbarkeit der Fall, die bei diesem Produkt wirklich unschlagbar ist. Oft hatte ich das Problem, dass Augenbrauenprodukte bei mir über den Tag verwischten und ihre Form nicht allzu gut bewahrten. Das gehört mit dem Augenbrauengel von Benefit der Geschichte an.

Wenn es um die Gesichtsreinigung im Sommer geht, ist dieses Produkt mein absoluter Favorit. Bei warmen Temperaturen ist das letzte, was die Haut vertragen kann, ein Reinigungsprodukt, welches zusätzlich austrocknend wirkt. Die Reinigungsmilch von La Roche Posay ist glücklicherweise das komplette Gegenteil, denn die Creme reinigt das Gesicht sanft, ohne es auch nur ansatzweise auszutrocknen.

*(Freiwillige) Werbung da Markennennung & Verlinkungen

Meine Monatsfavoriten im Juli

Sonntag, 25. Juli 2021

 Ihr Lieben,     

... und schon wieder ist es so weit - ein Monat neigt sich dem Ende entgegen! Wie mein Juli verlaufen ist? Insgesamt recht unspektakulär doch insgesamt mit einem großen Lichtblick, denn in wenigen Tagen steht endlich meine zweite Corona-Impfung an, worüber ich sehr glücklich bin. Nach meinem Geschmack hätte das Wetter im Juli ein wenig besser sein können, aber man kann schließlich nicht alles haben! Die sommerlichen Spaziergänge mit Abby habe ich nichtsdestotrotz in den letzten Wochen sehr genossen... 

Ansonsten habe ich wieder einmal relativ viel Zeit an meinem Schreibtisch verbracht. Ich habe mich zwar dazu entschieden, im Juli und August in Bezug auf die Arbeit „ein wenig Tempo herauszunehmen“, doch trotzdem gab es einiges für mein Studium zutun. Auch in diesem Monat habe ich mir wieder Gedanken über meine Monatsfavoriten gemacht, die ich euch im folgenden gerne vorstellen möchte. 

Blogpost


Die Serie „Immer für dich da“ auf Netflix

Im Juli habe ich auf Netflix die Serie „Immer für dich da“ geschaut, die mir super gefallen hat. Leider gibt es nur eine Staffel, doch die Folgen, die man jetzt schon schauen kann, sind wirklich absolut sehenswert. Eine perfekte Serie, die ich gerne unter der Woche am Abend geschaut habe, um den Tag ausklingen zu lassen...


Starbucks Café Latte 

Schon früher habe ich den Café Latte von Starbucks sehr gerne getrunken, habe ihn dann allerdings ein wenig aus den Augen verloren. Im Juli habe ich den Kaffee zufällig wieder beim Einkaufen entdeckt und habe seitdem wieder eine kleine Sucht entwickelt - gerade im Sommer super erfrischend und ein leckerer „Snack“ am Nachmittag! 


Lieblingsquartiere

Die Seite „Lieblingsquartiere“ hat es mir schon lange angetan, doch gerade in diesem Monat habe ich etliche inspirierende Ferienunterkünfte entdeckt. Falls ihr auf der Suche nach tollen Zimmern, Wohnungen bzw. Häusern für einen tollen Urlaub seid, oder euch einfach nur ein wenig inspirieren lassen möchtet, kann ich euch Lieblingsquartiere wärmstens ans Herz legen!


Korbtasche 

In diesem Monat habe ich das Haus selten ohne meine geliebte Korbtasche verlassen. Ich besitze sie nun schon einige Jahre und trage sie gerade in den Sommermonaten super gerne. Zum einen, da sie ein echtes Stauraum-Wunder ist und zum anderen, weil sie jedem Outfit einen schönen, sommerlichen Touch verleiht.


Weinhandel Peral in Osnabrück

Allen von euch, die in Osnabrück wohnen, kann ich die Weinhandlung Peral in der Altstadt mehr als empfehlen! Wir haben dort im Juli mehrmals Tapas geholt und waren jedes Mal absolut begeistert von der frischen und super leckeren Auswahl. Wenn ich darüber nachdenke, bekomme ich jetzt schon wieder Hunger... 


* (Freiwillige) Werbung da Markennennungen & Verlinkungen

Leinenbettwäsche von honestli

Donnerstag, 22. Juli 2021

 Ihr Lieben,      

wie viele von euch mittlerweile sicherlich wissen, befindet sich meine Wohnung im Dachgeschoss. Das bringt einige Vorteile mit sich: Viel Ruhe, da ich auf meiner Etage sowie über mir keine Nachbarn habe, ein toller Ausblick über Osnabrück und der gewisse Charme des Dachgeschosses. Leider hat das Dachgeschoss auch einen ziemlich großen Nachteil: Die Hitze im Sommer! Sobald es draußen 30 Grad oder mehr sind, was mittlerweile in Deutschland ja keine Seltenheit mehr ist, ist es in meiner Wohnung quasi unerträglich. Mittlerweile habe ich allerdings recht gut gelernt, damit umzugehen: Wenn es extrem warm ist, flüchte ich zu meinen Eltern, die ja glücklicherweise direkt um die Ecke wohnen. Sind die Temperaturen nicht ganz so schlimm, helfen viel lüften, meine portable Klimaanlage sowie erfrischende Getränke. Darüber hinaus habe ich die Erfahrung gemacht, dass hochwertige Bettwäsche sehr gut dabei helfen kann, warme Sommernächte gut und angenehm zu überstehen. Aus diesem Grund lege ich schon lange viel Wert auf gute Bettwaren und bin aus diesem Grund immer auf der Suche nach neuen Marken in diesem Bereich.     

Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich das deutsche Startup honestli entdeckt habe. Das Sortiment hat mich direkt überzeugt, denn es umfasst hochwertige Bettwäsche aus 100% Leinen. Das  Leinen stammt aus der EU und honestli achtet auch bei der Produktion darauf, ausnahmslos in der EU zu produzieren. Die Bettwäsche gibt es aktuell in verschiedenen Maßen sowie in drei unterschiedlichen Farben (ivory, graublau und grau) - wie ihr anhand der Fotos erkennen könnt, habe ich mich, passend zu meiner Einrichtung, für das Bettwäsche Set in dem Farbton ivory entschieden. Im Shop findet ihr übrigens auch die jeweils passenden Spannbettlaken aus Leinen! Die Bettwäsche ist super verarbeitet und das Material aus vorgewaschenem Leinen fühlt sich auf der Haut einfach toll an. Die nachhaltig produzierte Bettwäsche hat insgesamt durch das atmungsaktive Leinen einen kühlenden Effekt, der gerade im Sommer sehr angenehm ist und mir schon durch so manche warme Nacht geholfen hat! Auch optisch trifft die schöne Bettwäsche von honestli zu 100% meinen Geschmack. Durch das Leinen ergibt sich ein lockerer Look, der, wie ich finde, mehr als perfekt in mein Schlafzimmer passt. Bei dem Farbton ivory handelt es sich übrigens um ein gebrochenes weiß, was wunderbar mit Creme- und Erdtönen kombiniert werden kann - und davon habe ich ja bekanntlich mehr als genug in meiner Wohnung! Die Bettwäsche von honestli ist übrigens nicht nur im Sommer mein Lifesafer - nein, wie ich finde macht sie definitiv das ganze Jahr über eine gute Figur! Ich zumindest würde die Bettwäsche nicht mehr missen wollen und kann euch wärmstens ans Herz legen, einen Blick in den Shop von honestli zu werfen. Ihr werdet es definitiv nicht bereuen!     

Kürzlich aktualisiert15 IMG_4824 Kürzlich aktualisiert16 IMG_4830

* Werbung // Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit honestli entstanden!  

Dock's Concept Store

Sonntag, 18. Juli 2021

 Ihr Lieben,   

den heutigen Blogbeitrag möchte ich wieder einmal dazu nutzen, um euch einen meiner aktuellen Lieblingsshops vorzustellen: Den Dock's Concept Store. Der Onlineshop, dessen Lädchen sich im schönen Travemünde befindet, bietet alles, was das Skandi-Herz höher schlagen lässt: Viele nordische Produkte aus dem Living-Bereich, tolle Kleidungsstücke nachhaltiger Marken sowie eine feine Auswahl an Beauty Produkten (z.B von der dänischen Marke Meraki). Alle Produkte werden von den Shop-Inhabern Sarah und Ole mit viel Liebe zum Detail ausgewählt - das spürt man direkt bei den ersten Klicks durch den Onlineshop, denn alles wirkt sehr harmonisch, individuell und keineswegs 0815. Die Markenauswahl hat es mir ganz besonders angetan, denn diesbezüglich gibt es viele Highlights zu entdecken - unter anderem: Ferm Living, HAY, Hey Honey, Meraki und Nicolas Vahé. Als ich mich durch den Dock's Concept Store geklickt habe, konnte ich mich gar nicht entscheiden, welche Produkte bzw. welcher Bereich mir ab besten gefällt, denn alle Kategorien überzeugen mit handverlesenen Produkten, die super untereinander harmonieren. Meine Wahl ist letztendlich auf den Living-Bereich gefallen, denn gerade dort hat mich das Sortiment mehr als überzeugt. In meiner Küche durften ein paar schöne neue Produkte aus dem Dock's Concept Store einziehen, die gleichzeitig meine absoluten Highlights darstellen und die ich euch im folgenden gerne vorstellen möchte.  

Ansonsten kann ich euch wärmstens ans Herz legen, euch einmal durch den schönen Onlineshop des Dock's Concept Stores zu klicken. Egal ob ihr auf der Suche nach einem tollen Wohnaccessoire bzw. einem hochwertigen Kleidungsstück seid, oder aber nach einem tollen Geschenk für eure Lieben sucht - ich bin mir sicher, ihr werdet fündig werden! 


IMG_5047 IMG_5009 IMG_5066 IMG_4983 Kürzlich aktualisiert18 IMG_5092


Muschel Vase von Ferm Living 

Mein absolutes Highlight (was schon eine halbe Ewigkeit auf meiner Interior-Wunschliste stand) ist die wunderschöne Muschel Vase der Marke Ferm Living. Besonders gut gefällt mir das klare und zurückhaltende aber dennoch sehr besondere Design. Ich kann mir die Vase in nahezu jeder Ecke meiner Wohnung gut vorstellen, doch gerade in meiner Küche habe ich noch das ein oder andere freie Plätzchen, an dem die Vase super aussehen könnte! Im Dock's Concept Store findet ihr übrigens noch viele weitere tolle Produkte der Marke Ferm Living.


Gewürze & Öl von Nicolas Vahé

Auch die Auswahl an Feinkost Produkten des französischen Premiumkochs Nicolas Vahé ist super schön! Im Dock's Concept Store findet ihr viele schöne Gewürze und auch Öle - einige davon könnt ihr auf den Fotos dieses Beitrags sehen. Wie ich finde sind die Produkte von Nicolas Vahé in jeder Küche ein toller Hingucker und eignen sich auch wunderbar als schönes Geschenk. 


Grib Toolbox von Ferm Living 

In meiner Küche gibt es viele kleine Gegenstände, die irgendwie keinen festen Platz haben und somit ständig irgendwo herumfliegen. Damit ist jetzt Schluss, denn im Dock's Concept Store habe ich die schöne Toolbox von Ferm Living gefunden, die sich super eignet, um gerade solche Kleinigkeiten zu sortieren. Besonders gut gefällt mir der schöne Farbton - die Farbe „Cashmere“ ist wie gemacht für meine Wohnung! 


Tapasbrett von Nicolas Vahé

Vor allem am Wochenende bereite ich super gerne schöne Antipasti Platten oder sonstige Kleinigkeiten zu. Hier hat mir bisher immer ein schönes, langes Brett zum Servieren (z.B für Baguette oder Käse) gefehlt. Das Tapasbrett von Nicolas Vahé ist für diesen Zweck wunderbar geeignet, weshalb ich sehr froh bin, es entdeckt zu haben! 


Duftkerze von Skandinavisk 

Duftkerzen in der Küche? Sicherlich nicht jedermanns Sache, doch mir gefallen schön duftende Kerzen in der Küche super gut! Die Kerzen der Marke Skandinavisk eignen sich für diesen Zweck sehr gut, denn der Duft ist nicht zu aufdringlich, sondern schön dezent. Noch dazu sind die Duftkerzen auch optisch ein absolutes Highlight - egal wo sie stehen! 


* Werbung // Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Dock's Concept Store entstanden! 

Meine Alltagshelfer

Donnerstag, 15. Juli 2021

Ihr Lieben,    

ich denke wir alle haben bestimmte Alltagshelfer, auf die wir nicht mehr verzichten können und wollen, oder?! Bei mir zumindest gibt es einige Produkte und Gadgets, die mir meinen Alltag in den verschiedensten Hinsichten absolut erleichtern und die ich nicht mehr missen wollen würde. Weil ich finde, dass das Ganze ein spannendes Thema darstellt, möchte ich den heutigen Blogbeitrag dazu nutzen, um euch meine Alltagshelfer aus ganz unterschiedlichen Bereichen kurz vorzustellen. Vielleicht ist ja auch für den einen oder anderen von euch eine gute Idee dabei? Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen! 

Einer meiner größten Alltagshelfer ist eindeutig mein Sodastream! Seitdem ich den Wassersprudler besitze, brauche ich keine Getränke mehr in meine Dachgeschosswohnung schleppen und auch das nervige wegbringen von Pfandflaschen gehört der Vergangenheit an. Abgesehen davon schmeckt mir das frisch aufgesprudelte Wasser viel besser. Ganz klar ein echter Alltagshelfer! 

Schon seit vielen Jahren benutze ich meinen Organizer der Marke kikki.k. Warum ich darauf nicht verzichten möchte? Weil der Organizer für mich die ideale Methode ist, um meinen Alltag sowie alle beruflichen Angelegenheiten parallel planen zu können. Mit der Zeit habe ich mir ein System angeeignet, wie ich für mich persönlich alles übersichtlich und strukturiert organisieren kann. In diesem System ist mein Organizer ein fester Bestandteil, da ich durch die verschiedenen Register alles geordnet im Überblick behalte. 

Schlafzimmer6

Ein Alltagshelfer im Haushalt ist definitiv der Swiffer! Alle, die sich um einen eigenen Haushalt kümmern, werden wissen, dass das Wischen zu einer der unbeliebtesten Aufgaben im Haushalt zählt. Das ist zumindest bei mir voll und ganz der Fall! Mit dem Swiffer ist das Wischen nur noch halb so schlimm, denn es geht um einiges schneller und ist in der gesamten Handhabung viel einfacher, als das herkömmliche Wischen. Für mich persönlich ist der Swiffer im Haushalt eine absolute Bereicherung, da damit das Wischen zwischendurch im Handumdrehen erledigt ist.

iCloud 
Was würde ich nur ohne die iCloud machen? Arbeitstechnisch ist die iCloud vermutlich mein allergrößter Alltagshelfer, denn sie ermöglicht es mir, auf alle Daten an unterschiedlichen Geräten zugreifen zu können. Das ist für mich persönlich extrem praktisch, da ich je nach Arbeitsschritt entweder von meinem iMac, Laptop oder Handy aus arbeite.

Zugegeben ist dies kein lebensnotwendiger Alltagshelfer, aber eben doch ein Produkt, was mir den Alltag einfacher macht. Ich glaube, jeder, der mal eine Decke mit Ärmeln besessen hat, wird nicht mehr darauf verzichten wollen! Ob am Laptop arbeiten oder nebenbei essen - alles viel entspannter mit einer Ärmel-Decke, weshalb das Ganze für mich auf jeden Fall ein Alltagshelfer ist. 

* (Freiwillige) Werbung da Markennennungen & Verlinkungen

New in: Standspiegel von Spiegel21

Sonntag, 11. Juli 2021

 Ihr Lieben,      

ich bin ein wenig aufgeregt, denn im heutigen Blogbeitrag zeige ich euch nach langer, langer Zeit mal wieder einen kleinen Einblick in mein schönes Zimmer im Haus meiner Eltern. Aber eins nach dem anderen - wer mir schon eine Weile folgt, der weiß, dass ich ein großer Fan von schönen, großen Standspiegeln bin. In meiner Wohnung ist das Herzstück meines Wohnzimmers ein großer Standspiegel im Vintage Stil. Dieser gefällt mir nach wie vor sehr gut, doch schon lange habe ich mit einem riesigen Spiegel mit schwarzem Alurahmen geliebäugelt. Da dieser in meiner (relativ kleinen) Wohnung leider keinen Platz gefunden hätte, kam mir direkt mein Zimmer im Haus meiner Eltern in den Kopf. Dabei handelt es sich nämlich um ein ausgebautes Dachstudio, was viele große Wände und freie Flächen aufweist. Ich habe mir immer schon gedacht, dass ein sehr großer Spiegel den Raum absolut bereichern würde - vor kurzem habe ich mich dann konkret auf die Suche gemacht. Und siehe da - ich bin fündig geworden! Und zwar im Shop von Spiegel21. Meine Wahl ist, wie schon erwähnt, auf einen großen Standspiegel mit den Maßen 1200mm x 1800mm gefallen - für mein großzügiges Zimmer im Dachgeschoss, wie ich finde, die perfekte Größe! Der Spiegel hat einen dünnen, matt schwarzen Rahmen, der einen modernen Kontrast in den Raum zaubert und insgesamt einfach super zu dem schlichten und modernen Stil passt.      

Der große Vorteil bei Spiegel21 ist, dass alle Spiegel individuell nach Maß gefertigt werden können. Wenn ihr mich fragt, ist das super praktisch, da es, wie ich finde, gerade bei Spiegeln wichtig ist, dass diese größentechnisch ideal in den entsprechenden Raum passen. Für die in Deutschland gefertigten Spiegel gibt es viele Gestaltungs- und Ausstattungsmöglichkeiten: Ob eine integrierte Digitaluhr, Steckdosen im Spiegel oder Bluetooth-Lautsprecher - bei Spiegel21 ist Vieles möglich! Ein weiterer Pluspunkt, den ich in Bezug auf Spiegel21 erwähnen möchte, ist definitiv das Preis- Leistungsverhältnis. Mein Standspiegel macht insgesamt einen sehr hochwertigen Eindruck und lag preislich, trotz der großzügigen Maße, „nur“ bei gut 300€ - wie ich finde, bei dieser Größe ein wirklich absolut fairer Preis! Solltet ihr also auf der Suche nach einem schönen Spiegel für eure vier Wände sein, kann ich euch Spiegel21 wärmstens ans Herz legen. Mit dem Rabattcode daaazzled10 bekommt ihr übrigens ab sofort bis zum 23.07.21 10% Rabatt auf eure Bestellung. Nun wünsche ich euch viel Spaß beim durchklicken der Fotos und hoffe, dass euch die Veränderung in meinem Zimmer mindestens genau so gut gefällt, wie mir! Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag, ihr Lieben!    

Kürzlich aktualisiert17 IMG_4931 IMG_4903


* Werbung // Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Spiegel21 entstanden!

Asmondo

Donnerstag, 8. Juli 2021

Ihr Lieben, 

ich hoffe, ihr hattet bisher eine schöne Woche! Wie ihr wisst, stelle ich euch hier auf dem Blog sowohl in Form von Bannerplätzen als auch durch Blogbeiträge sehr gerne Shops vor, die mir persönlich besonders gut gefallen. Das ihr seit vielen Jahren auf meine Tipps und Vorschläge vertraut, freut mich ganz besonders! Aus diesem Grund gebe ich mir immer Mühe, schöne und individuelle Shops zu entdecken, die euren Geschmack genau so treffen, wie meinen eigenen!     

Oft orientieren sich meine Shoptipps an einem konkreten Thema - beispielsweise an einem speziellen Einrichtungsstil. Das ist heute nicht der Fall, denn mit Asmondo stelle ich euch heute einen Shop vor, der mich auf sehr vielfältige Art und Weise überzeugt hat. Bei Asmondo gibt es nämlich nicht nur viele schöne Wohnaccessoires und Kleinmöbel, sondern auch viele tolle Geschenkideen. Das Sortiment umfasst viele Markenhersteller, die mir schon lange gut gefallen und die sich vor allem durch zeitloses Design und eine hochwertige Qualität auszeichnen - z.B Fink Living und BOLTZE. Was mir an dem Onlineshop von Asmondo besonders gut gefällt, ist die Vielfältigkeit. Das Sortiment orientiert sich nicht an nur einem Einrichtungsstil, sondern umfasst viele schöne Produkte in verschiedenen Stilen, die aber dennoch sehr gut zusammenpassen und harmonieren. Das wird vermutlich auch an meiner Produktauswahl deutlich, die ihr euch auf den unteren zwei Collagen ansehen könnt. Wie ihr sehen könnt, habe ich mich zum einen für sehr schlichte und minimalistische Wohnaccessoires entschieden (z.B das schöne, runde Regal sowie das schlichte Korb-Windlicht) und zum anderen für Produkte, die eher der nordischen Stilrichtung zuzuordnen sind (z.B die tolle Lampe im Tau-Design sowie das Windlicht aus Weide). Mir gefällt die Auswahl super gut, da die zwei Stilrichtungen, wie ich finde, toll miteinander harmonieren und ich mir die Produkte so kombiniert auch super in meiner Wohnung vorstellen kann. Mein absolutes Highlight der Auswahl ist übrigens die eben schon erwähnte Bodenleuchte im Tau-Design. Die Optik gefällt mir sehr gut und ich kann mir für die Lampe direkt sehr viele Einsatzmöglichkeiten vorstellen. Vielleicht wäre das Ganze ja auch etwas für euch?! Schaut euch gerne einmal im Onlineshop von Asmondo um - egal ob ihr auf der Suche nach einigen Einrichtungshighlights für eure vier Wände seid, oder ein tolles Geschenk für eure Lieben sucht - ich bin mir sicher, bei Asmondo werdet ihr fündig werden. Happy Shopping, ihr Lieben! 


* Werbung // Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Asmondo entstanden!

Meine liebsten Alltags-Rezepte

Sonntag, 4. Juli 2021

 Ihr Lieben,    

ein Thema, mit dem ich mich unglaublich gerne beschäftige, was hier auf dem Blog zur Zeit allerdings (noch) sehr kurz kommt, ist das Thema Kochen. Das Kochen macht mir riesigen Spaß und ich liebe es, neue Rezepte auszuprobieren. Da meine Mutter in meiner Kindheit immer sehr gut und gerne gekocht hat, hat sich diese Leidenschaft schnell auf mich übertragen. Ich liebe gutes Essen und interessiere mich sehr für Lebensmittel und neue Rezepte.   

Ein großes Manko meiner Wohnung ist leider, dass meine Küche sehr klein ist und ich keine Spülmaschine habe. Meine Küche ist für eine Person und die alltägliche Nutzung völlig ausreichend, doch ein drei Gänge Menü würde sich darin definitiv nicht zubereiten lassen. Aus diesem Grund beschränke ich mich im Alltag hauptsächlich auf sehr einfache Rezepte mit relativ wenigen Arbeitsschritten. Mein Traum ist es jedoch, in meiner nächsten Wohnung eine große (am liebsten offene) Küche zu haben, in der ich mich richtig austoben kann! Bis dahin gibt es aber glücklicherweise auch viele tolle Rezepte, die sich mit relativ leichten Mitteln umsetzen lassen. Meine liebsten Rezepte für den Alltag möchte ich euch im heutigen Blogbeitrag gerne vorstellen. Da es sich um wirklich einfache Rezepte handelt, verzichte ich auf ausführliche Anleitungen. Wenn euch ein Gericht interessiert, könnt ihr das Ganze in detaillierter Ausführung z.B auch auf Seiten wie Chefkoch und Co. finden.

 

JulioniJuni7 JulioniJuni6

Flammkuchen mit Ziegenkäse und Feigen

Ein Rezept, was für die momentane Jahreszeit absolut passend ist, ist Flammkuchen mit Ziegenkäse und frischen Feigen - eine super leckere Kombination! Einfach frischen Flammkuchenteig aus der Kühlung auf einem Blech ausbreiten und mit etwas Schmand bestreichen. Danach mit Ziegenkäse, frischen Feigen, roter Zwiebel und Walnüssen belegen. Danach alles gut würzen und im Ofen backen. Zum Schluss noch etwas Ruccola und Honig dazu geben und schmecken lassen! 

Panierter Schafskäse mit Granatapfel Salat 

Ebenfalls ein leckeres Rezept, was ruckzuck fertig ist: Panierter Schafskäse mit Granatapfel Salat. Einfach einen herkömmlichen Schafskäse mit Mehl, einem Ei und Paniermehl panieren und in der Pfanne ausbacken. Parallel Salat (z.B Feldsalat) mit einer normalen Vinaigrette anrichten, anschließend Granatapfelkerne drüber geben - die Kombination ist himmlisch!

Frische Pasta mit Salbei-Butter

Eigentlich kann man dieses Gericht gar nicht als richtiges Rezept bezeichnen, aber es ist, obwohl es so simple ist, unglaublich lecker! Einfach etwas frische Pasta (z.B Ravioli) nach Packungsanleitung kochen. Parallel ein Stück Butter in der Pfanne schmelzen lassen und frischen Salbei hinzu geben. Anschließend die gekochte Pasta in der Salbei-Butter schwenken und mit Parmesan servieren.

Schafskäse Pasta

Mein aktueller Rezept-Favorit! Einen Schafskäse zusammen mit etwas Knoblauch, Chili, Gewürzen, viel Olivenöl und ca. 3 guten Händen Cocktailtomaten in einer Auflaufform in den Ofen geben. Parallel Spaghetti kochen. Anschließend den Schafskäse mit der Pasta vermengen und viel (!) frischen Basilikum hinzu geben. So simple und so lecker!


* (Freiwillige) Werbung da Markennennung!