A Blog about Fashion and Lifestyle

beauty must haves

Sonntag, 28. Oktober 2018

Ihr Lieben,

die Temperaturen werden langsam immer kühler und es wird Zeit, die Beauty Routine etwas anzupassen. Ich weiß nicht wie es bei euch aussieht, aber meine tägliche Pflege ändert sich in Hinblick auf die Jahreszeiten immer ein wenig. Vor allem im Winter benötigen meine Haut und Haare deutlich mehr Pflege, da alles viel schneller austrocknet. Dementsprechend habe ich immer einige SOS Produkte im Schrank, auf die ich dann zählen kann. Für den heutigen Beitrag habe ich online nach einigen Produkten gesucht, die sich gut für die kühleren Monate eignen und die mein Interesse geweckt haben. Vielleicht wird das ein oder andere Produkt demnächst bei mir einziehen dürfen - ich berichte euch auf jeden Fall! Aber nun erst einmal viel Spaß mit den Inspirationen 

Desktop1181 Glow Drops von Barbara Sturm: Wer kennt es nicht? In den kühleren Jahreszeiten wirkt die Gesichtshaut oft fahl und müde. Trotz eines guten Make - Ups fällt es sehr schwer, einen schönen Glow zu erzeugen. Hierbei schaffen die Glow Drops von Barbara Sturm Abhilfe, denn sie zaubern ein tolles Strahlen ins Gesicht. Wie ich finde genau das richtige Produkt für den Herbst / Winter! 

2 Lippenpflege von Dr. Hauschka: Wenn es um Naturkosmetik geht, bin ich absolut überzeugt von der Marke Dr. Hauschka, denn ich wurde bisher nie von den Produkten enttäuscht! Aus diesem Grund bin ich mir sicher, dass diese Lippenpflege der perfekte Begleiter in der Handtasche sein wird. 

3 Handcreme von L'Occitane: In den kalten Monaten des Jahres habe ich mit einem Problemchen besonders zu kämpfen: Extrem trockene Hände! Aus diesem Grund hilft nur eins: cremen, cremen, cremen! Mit dieser (wunderbar verpackten) Handcreme von L'Occitane könnte das direkt etwas schöner werden, denn der zarte Duft nach Orchidee hört sich super an! 

4 Kissenspray von thisworks: Das Produkt, was mich am meisten interessiert ist definitiv dieses Kissenspray. Vor allem im Herbst und Winter finde ich es so schön, es sich zu Hause gemütlich und bequem zu machen. Dieses Produkt könnte dabei eine sehr gute Unterstützung sein ... 

5 Haarmaske von Show Beauty:  Auch im puncto Haarpflege bedarf es in den Herbst- und Wintermonaten auf jeden Fall etwas mehr Aufmerksamkeit. Da diese Haarmaske von Show Beauty besonders reichhaltig und feuchtigkeitsspendend sein soll, interessiert mich auch dieses Produkt sehr.

6 Körpercreme von Rituals:  Diese Creme ist mir zwar bereits bekannt, sie sollte aber trotzdem einen Platz auf der Collage erhalten, da sie für mich eine weitere Empfehlung wert ist. Meine Haut liebt die Creme von Rituals über alles und der Duft ist einfach himmlisch. Ein absolutes Must - Have! 

* (freiwillige) Werbung da Markennennung / Verlinkungen 

5 Tipps für gute Arbeitsergebnisse

Donnerstag, 25. Oktober 2018

Ihr Lieben,

mittlerweile haben sich hier auf dem Blog über die Jahre schon so einige ,,5 Tipps'' - Blogposts angesammelt. Viele davon beziehen sich auf eine konkrete Zielgruppe - zum Beispiel Schüler und Studenten. Heute habe ich allerdings fünf Tipps für euch, die in nahezu jedem Bereich hilfreich sein dürften, denn es geht, wie ihr bestimmt schon der Überschrift entnehmen konntet, um Tipps für gute Arbeitsergebnisse. Und Ergebnisse abliefern muss ja schließlich jeder irgendwann mal: Ob in der Schule, dem Studium, auf der Arbeit oder als Selbstständiger - gute Ergebnisse sind überall gefragt! Aus diesem Grund habe ich mir Gedanken darüber gemacht, worauf ich vorrangig Wert lege, um gute Ergebnisse bei meiner Arbeit zu erzielen. Ich hoffe, euch helfen meine fünf Tipps! 

1. Liebe das, was du machst! 
In jedem Job und in jedem Studiengang gibt es Aufgaben, die man weniger gerne erledigt als andere, das ist völlig normal und vermutlich bei nahezu jedem der Fall. Trotzdem ist es, wie ich finde, von großer Wichtigkeit, im großen und ganzen überzeugt von dem zu sein, was man macht. Meiner Meinung nach ist dies die absolute Grundlage dafür, gute Arbeit bzw. gute Ergebnisse abzuliefern. Aus diesem Grund hinterfrage ich mich diesbezüglich sehr oft und lege viel Wert darauf, die Frage ,,Stehst du zu 100% hinter dem, was du machst?'' immer direkt mit ,,ja!'' beantworten zu können.

2. Habe einen hohen Anspruch an dich selbst.
Die Grenze zwischen einem hohen Anspruch und Perfektionismus ist, wie ich finde, sehr schwierig zu setzen. Das Geheimnis ist es, die perfekte Balance zu finden, um an sich selbst immer einen hohen Anspruch zu haben, aber gleichzeitig nicht dem Perfektionismus zu ,,verfallen'' und sich damit selbst im Weg zu stehen. 

new Kopie

3. Kontrolliere deine Ergebnisse doppelt.
Ebenfalls ein Tipp, den ich sehr hilfreich finde und der sich garantiert in jedem Bereich super umsetzen lässt. Doppelt hält bekanntlich besser, weshalb ich es mir angeeignet habe, wichtige Arbeitsergebnisse doppelt zu kontrollieren. Hierbei achte ich darauf, dass zwischen beiden Kontrollen (wenn möglich) etwas Abstand liegt, denn oft hat man beim zweiten Mal einen ganz anderen Blick auf die Arbeit, als es beim ersten Mal der Fall war. Vor allem bei Hausarbeiten in der Uni hat mir diese Vorgehensweise ungemein geholfen.

4. Erledige die Arbeit, nach der du dich fühlst.
Oft (vor allem im Job) kann man es sich nicht aussuchen, welche Arbeiten man gerade erledigen möchte und welche nicht. Die Aufgabe wird auf den Schreibtisch gelegt und muss unverzüglich erledigt werden. Ist es jedoch der Fall, dass eine Reihe an verschiedenen Aufgaben ansteht, finde ich es immer hilfreich, mit dem zu beginnen, auf das man gerade die größte Lust hat. Ich neige oft dazu, meine Aufgaben nach dem Motto ,,das schlimmste zuerst!'' zu erledigen, doch mit der Zeit habe ich gemerkt, dass es andersherum für mich persönlich um einiges produktiver abläuft.

5. Strebe immer nach Verbesserung.
Natürlich ist es ein tolles Gefühl, am Ende zu 100% mit dem Ergebnis seiner Arbeit zufrieden zu sein, doch sind wir mal ehrlich: Das ist relativ selten der Fall. Und das ist auch gut so, denn eine stetige Verbesserung ist, wie ich finde, mindestens genau so viel wert, wie ein direkt perfektes Ergebnis. Ich finde es, vor allem bei wichtigen Arbeiten, sehr hilfreich, die Herangehensweise im Nachhinein zu reflektieren und dadurch für's nächste Mal dazu zu lernen.

* (freiwillige) Werbung da Marke sichtbar

autumn accessories

Sonntag, 21. Oktober 2018 ,

Ihr Lieben,

einige meiner liebsten Kleidungsstücke für den Herbst habe ich euch in der letzten Woche ja schon vorgestellt. Doch auch die passenden Accessoires spielen, wie ich finde, eine mindestens genau so wichtige Rolle in einem gelungenen Outfit. Während ich sonst nie diejenige war, die sich Gedanken um Accessoires gemacht hat, sieht das in diesem Jahr etwas anders aus: Nach einer gefühlten Ewigkeit ist mir wieder danach, ein wenig Schmuck zu tragen und auch im puncto Haar - Accessoires bin ich mittlerweile etwas experimentierfreudiger geworden. 

Ein absoluter Vorteil an schönen Accessoires? Sie verleihen jedem Outfit ein schönes Detail, was gerade bei schlichten Outfits absolut praktisch ist, damit die Kombination nicht zu langweilig aussieht. Da sich in meinem Kleiderschrank hauptsächlich Basics, gedeckte Töne und simple Schnitte finden lassen, sind Accessoires eine tolle Ergänzung. Für den heutigen Beitrag habe ich euch meine liebsten Accessoires für den Herbst herausgesucht. Viel Spaß beim Durchklicken! 

Desktop117

1 Haarband: Dieses Haarband eignet sich mehr als perfekt, um z.B in einem ansonsten schwarz gehaltenem Outfit ein Eye - Catcher zu sein. Der aktuelle Leo - Trend hat es mir absolut angetan, doch das Ganze großflächig zu tragen ist dann doch nicht so meins. Dementsprechend ist das Haarband eine tolle Alternative.

2 Ohrringe: Wie oben bereits erwähnt ist es ziemlich lange her, dass ich regelmäßig Schmuck getragen habe. Aktuell gefallen mir jedoch mittelgroße Creolen im Vintage - Stil wahnsinnig gut, weshalb ich mir gut vorstellen kann, ab sofort wieder etwas Schmuck in meine Outfits zu integrieren.

3 Wool & Cashmere Shampoo: Es handelt sich hierbei zwar nicht um ein tragbares Accessoire, aber trotzdem ist dieses Shampoo, was sich ideal für Wolle und Kaschmir eignet, für mich ein absolutes Must Have in der Herbst- und Winterzeit.

4 Sonnenbrille: Eine Sonnenbrille hätte man an dieser Stelle vermutlich nicht unbedingt erwartet, doch ich habe sie nicht ohne Grund ausgewählt. Auch im Herbst gibt es bekanntermaßen noch einige sonnige Tage, bei denen eine Sonnenbrille absolut angebracht ist. Des Weiteren sieht, wie ich finde, kaum etwas cooler aus, als eine Sonnenbrille kombiniert mit einem schönen Herbstmantel. 

5 Tasche: Na klar! Eine Tasche darf unter den Accessoires selbstverständlich nicht fehlen. Bezogen auf den Stil der Tasche bin ich wieder einmal meiner geliebten Crossbody - Bag treu geblieben. Dieses Modell gefällt mir, aufgrund der wunderschönen Herbstfarbe, super gut.

Wohnbereich & Homeoffice / Interior Update

Donnerstag, 18. Oktober 2018 ,

Ihr Lieben,

meine Wohnung (in der ich übrigens mittlerweile schon fast zweieinhalb Jahre wohne!) habe ich euch sowohl hier auf dem Blog als auch auf Instagram bereits mehrere Male gezeigt. Da der letzte Blogpost zu diesem Thema mittlerweile allerdings eine ganze Weile zurück liegt, dachte ich mir, dass ein kleines Foto - Update keine schlechte Idee wäre. Da ich nach wie vor viele Fragen bezüglich der Möbelstücke und Wohnaccessoires in meiner Wohnung erhalte, werde ich euch im heutigen Post unter den Fotos natürlich gerne noch einmal alles aufführen / verlinken. 

Für den heutigen Beitrag habe ich entschieden, mich erst einmal auf mein Wohnzimmer bzw. meinen Arbeitsbereich zu beschränken, da dieser Raum der Platz in meiner Wohnung ist, an dem ich mich mit Abstand am häufigsten aufhalte. Die Kombination aus Arbeits- und Wohnbereich gefällt mir nach wie vor unglaublich gut, was nicht zuletzt an dem perfekten Schnitt des Zimmers liegt. Aber seht doch einfach selbst! Ich hoffe sehr, dass euch das aktuelle Update gut gefällt! 
  IMG_0597

Sofa: IKEA / Teppich: IKEA / Couchtisch: Habitat / Deko - Ananas: Westwing / Kissen: H&M Home & IKEA / Fell: Westwing 

IMG_0606

Bilderleisten: IKEA / Rahmen: IKEA / Bilder: Junique & Oh ist das schön!

IMG_0614

Spiegel: IKEA / Sessel: Home & Living / Kissen: Westwing / Korb: NoName / Laterne: NoName / Sideboard: Impressionen 

IMG_0629

Schreibtisch: IKEA / Bilderleiste: IKEA / Stuhl: Westwing / Regale: Ikea / Get Organized - Aufbewahrung: NoName / Planer: kikki.k / Schreibtischunterlage: ohjune 

IMG_0642

Postkarte: Oh ist das schön! Meine Favoriten: 1 / 2 / 3 / 4

* (Freiwillige) Werbung da Verlinkungen & Markennennungen / PR SAMPLES

H&M Favorites

Sonntag, 14. Oktober 2018

Ihr Lieben,

ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich bin momentan absolut in Shopping - Laune. Das ist allerdings nichts Neues, denn in der Übergangszeit vom Sommer zum Herbst ist es grundsätzlich so, dass ich riesige Lust auf kuschelige Pullover, Mäntel, Grobstrick und CO. habe, sodass dementsprechend auch immer einige Dinge neu in meinen (frisch ausgemisteten) Kleiderschrank einziehen dürfen. Vor allem H&M hat momentan, wie ich finde, super schöne, herbstliche Teile, weshalb sich der heutige Beitrag auch genau mit diesem Thema beschäftigen soll! Für den heutigen Post habe ich euch nämlich meine Favoriten aus verschiedenen Kategorien (Pullover, Mäntel, Hosen, Accessoires) herausgesucht. Alles ist natürlich aktuell - perfekt also, falls ihr einige Teile nachshoppen möchtet! Meine absoluten Must - Haves in diesem Herbst? Ganz eindeutig Rollkragenpullover, Pudertöne, oversized - Mäntel, Leo - Muster und lockere Hosen! Mir persönlich gefallen alle Teile in den unteren Collagen (wer hätte es gedacht?!) wahnsinnig gut - ich hoffe sehr, dass vielleicht für den ein oder anderen von euch ein schönes Teil dabei ist! Viel Spaß beim Durchklicken und happy shopping, ihr Lieben! 

Kürzlich aktualisiert12

PULLOVER 

Kürzlich aktualisiert11

MÄNTEL

Kürzlich aktualisiert13

HOSEN 

Kürzlich aktualisiert14

ACCESSOIRES

* (Freiwillige) Werbung da Verlinkungen und Markennennung

Meine Tipps für's Homeoffice

Donnerstag, 11. Oktober 2018

Ihr Lieben,

da ich nun schon seit längerer Zeit von zu Hause aus arbeite, würde ich sagen, dass ich im puncto Homeoffice nun schon einige Erfahrungen sammeln konnte. Wenn man an die Homeoffice - Arbeit denkt, fallen den meisten, wie ich denke, durchweg positive Punkte ein: Flexibler Arbeitsbeginn, Arbeit vom Sofa aus, den ganzen Tag in Jogginghose verbringen usw.. Ja, das Homeoffice bringt tatsächlich viele Freiheiten mit sich, doch so leicht ist es dann doch nicht: Um produktiv von zu Hause aus arbeiten zu können, wird einem viel Disziplin abverlangt und auch sich selbst ständig zu motivieren steht auf dem Tagesplan. Weil ich denke, dass das Thema Homeoffice vielleicht einige von euch betrifft (entweder durch den Job oder aber durch das Lernen für die Schule / das Studium), möchte ich euch im heutigen Beitrag meine fünf Tipps verraten, die ich beherzige, um produktiv von zu Hause aus arbeiten zu können. Ich hoffe sehr, dass sie für den ein oder anderen von euch hilfreich sind! 
  IMG_0573


1. ROUTINEN SCHAFFEN
Auch, wenn es bei der Arbeit im Homeoffice niemanden interessiert, ob ihr die Arbeit vom Bett aus im Schlafanzug beginnt oder nebenbei frühstückt - ich habe mit der Zeit gelernt, dass es absolut hilfreich ist, sich auch bei der Arbeit von zu Hause aus gewisse Routinen zu schaffen. Klar, erst einmal erscheint es sehr verlockend, die Freiheiten, die durch die Homeoffice - Arbeit gegeben sind, auszunutzen, doch glaubt mir: Das geht nicht lange gut! Aus diesem Grund habe ich vor allem zu Beginn des Arbeitstages eine konkrete Routine, der ich täglich folge: Ich frühstücke in Ruhe und das vor der Arbeit, ich mache mich fertig und ziehe mir ein ,,normales'' Outfit an. Auch, wenn diese ,,Routine'' für manche im puncto Homeoffice vielleicht überflüssig erscheinen mag, hilft sie mir persönlich, um langfristig gesehen bei der Arbeit von zu Hause aus produktiver zu sein.

2. SPAZIERGÄNGE 
Vor allem wenn viel Arbeit ansteht, neige ich dazu, den ganzen Tag durchzuarbeiten, ohne das Haus zu verlassen oder eine richtige Pause einzulegen. Diese ,,Gefahr'' besteht im Job durch eine geregelte Mittagspause nicht, weshalb es, meiner Meinung nach, sehr wichtig ist, bei der Arbeit im Homeoffice gezielt darauf zu achten, Pausen einzulegen und das Haus zu verlassen. Denn das wirkt sich im Endeffekt positiv auf die Arbeitsweise aus. Mir hilft es am meisten, in meiner Pause (oder auch einfach zwischendurch) einen kleinen Spaziergang zu machen, denn das hilft ungemein dabei, sich bei der weiteren Arbeit besser konzentrieren zu können.

IMG_0591


3. PRODUKTIVITÄTS - ZEITFENSTER SETZEN
Ein Punkt, bei dem es, wie ich finde, sehr hilfreich ist, die Freiheiten bei der Arbeit von zu Hause aus auszunutzen ist die Arbeitszeit. Während bei einem ,,normalen'' Job meistens feste Arbeitszeiten angegeben sind, fällt das ganze bei der Arbeit im Homeoffice ein wenig flexibler aus. Das ist sehr hilfreich, denn schließlich ist jeder zu unterschiedlichen Zeiten besonders produktiv. Bei mir ist es beispielsweise so, dass ich mich früh morgens viel besser konzentrieren kann, als es spätnachmittags / abends der Fall ist, weshalb ich gerne sehr früh mit der Arbeit beginne. Das ich diese Möglichkeit habe, weiß ich sehr zu schätzen.

IMG_0580

4. ARBEITSPLATZ ORDENTLICH HALTEN 
Während es bei einem ..normalen'' Bürojob selbstverständlich ist, den Schreibtisch ordentlich zu halten und diesen regelmäßig aufzuräumen, ist dies im Homeoffice nicht der Fall. Ob sich auf dem Schreibtisch sämtliche Bücher stapeln oder altes Geschirr sich aneinanderreiht interessiert niemanden, denn am Ende des Tages wird das Chaos niemand außer euch zu Gesicht bekommen. Trotzdem solltet ihr euch selbst den Gefallen machen, den Arbeitsplatz immer ordentlich zu halten, denn an einem vermüllten und unordentlichem Schreibtisch lässt es sich wohl kaum produktiv arbeiten! 

5. ZIELSETZUNG 
Eine weitere Gefahr, die die Freiheiten der Homeoffice - Arbeit mit sich bringt, ist das Aufschieben von Aufgaben und Erledigungen, da für gewöhnlich am Ende des Tages oder der Arbeitswoche kein Chef vor euch steht, der Ergebnisse sehen will. Aus diesem Grund ist es, meiner Meinung nach, essentiell, tägliche, wöchentliche und monatliche Zielsetzungen vorzunehmen. Diesen Punkt beherzige ich nun schon seit langer Zeit und merke immer wieder, wie gut es mir tut, meine konkreten Ziele zu formulieren und diese am Ende des Tages / der Woche / des Monats auch gezielt zu erfüllen. 

* (Freiwillige) Werbung da Marken sichtbar 

Die besten Beauty Adventskalender 2018

Sonntag, 7. Oktober 2018 ,

Ihr Lieben,

es ist kaum zu glauben: In weniger als zwei Monaten ist es schon wieder so weit und der Dezember steht vor der Tür! Als mir das vor ein paar Tagen klar wurde, stand das Thema des heutigen Beitrags direkt fest, denn heute möchte ich euch fünf schöne Adventskalender im Bereich Beauty vorstellen. Damit bin ich keineswegs zu früh dran, denn erfahrungsgemäß sind die Adventskalender der beliebten Beauty - Brands bereits Monate im voraus restlos ausverkauft. Bei meiner Recherche bin ich auf fünf tolle Kalender gestoßen, die hoffentlich für ganz viele von euch ein guter Tipp sein werden. 

Für mich persönlich gehört ein Adventskalender im Dezember einfach dazu, denn das Gefühl, dass einen jeden Morgen eine kleine Überraschung erwartet, ist einfach super! Des Weiteren bieten viele Marken (vor allem im Bereich Beauty) durch den Adventskalender sehr gute Angebote an, da oft Produkte in Originalgröße enthalten sind, die im Normalfall deutlich teurer wären. Aber eins nach dem anderen: Im folgenden stelle ich euch meine diesjährigen Adventskalender - Favoriten jeweils kurz vor. Viel Spaß beim Lesen und Durchklicken, ihr Lieben! 

Desktop761 Essie Adventskalender / 50€: Der Essie Adventskalender hat direkt mein Interesse geweckt, denn ich bin ausnahmslos begeistert von den Nagellacken und Farben. Da es im Essie Sortiment etliche Lacke gibt, die ich gerne einmal testen würde, spricht mich der Kalender sehr an. Auch den Preis finde ich mit ca. 50€ absolut angemessen.

2 Charlotte Tilbury Adventskalender / 170€: Definitiv ein hochpreisiger Kalender, doch ich bin überzeugt, dass sich der Preis lohnt! Von der tollen Qualität der Charlotte Tilbury Produkte brauche ich gar nicht erst anfangen. Auch die Optik des Adventskalenders finde ich sehr ansprechend, weshalb ich mir sicher bin, dass dieser Kalender eine sehr gute Wahl wäre.

3 Glossybox Adventskalender / 100€ bzw. 140€: Der Glossybox Adventskalender wurde bereits im vergangenen Jahr absolut gehyped und das nicht ohne Grund: Im Kalender sind viele Beauty Produkte bekannter Marken (z.B Huda Beauty, Babor, Essie) enthalten - viele davon sogar in Originalgröße! 

4 Catrice Adventskalender / 35€: Ein etwas preisgünstigerer Kalender ist die Ausführung von Catrice. Da die Catrice Produkte im Drogerie - Bereich ganz klar zu meinen Favoriten zählen und ich viele davon im Alltag verwende, finde ich auch diesen Kalender sehr interessant.

5 Parfumdreams Adventskalender / 50€: Bei dem Parfumdreams Adventskalender handelt es sich um  einen verhältnismäßig günstigen Kalender, in dem trotzdem viele Produkte bekannter Marken (Babor, Dior, Chloé) enthalten sind. Zwar handelt es sich hierbei nicht um Produkte in Originalgröße, doch zum Austesten vieler verschiedener Produkte eignet sich dieser Kalender super!

* (Freiwillige) Werbung da Verlinkungen + Markennennungen

Glamour Shopping Week Favorites

Donnerstag, 4. Oktober 2018 ,

Ihr Lieben,

der Oktober ist angebrochen und das habe ich direkt gemerkt, indem ich realisieren musste, dass das (kaum vorhandene) Tageslicht nicht ausreicht, um gute Fotos für den heutigen Blogpost zu produzieren. Dementsprechend habe ich mir Gedanken um eine Alternative gemacht, wodurch mir die Glamour Shopping Week eingefallen ist. Mit der Glamour Shopping Card gibt es jedes Jahr Rabatte bei vielen bekannten Marken / Shops. Da die diesjährige Glamour Shopping Week noch bis zum 06.10 läuft, dachte ich mir, ich nutze diesen Anlass aus, um euch meine liebsten Angebote vorzustellen. Vielleicht sucht ihr aktuell ja nach einem Geschenk, oder möchtet euch selbst etwas gutes tun? Meine Tipps könnten da eine gute Inspiration sein - viel Spaß beim Durchklicken! 

Desktop77 1 Douglas: Bei Douglas erhaltet ihr durch die Glamour Shopping Week insgesamt 17% Rabatt auf das gesamte Sortiment. Mein Favorit hierbei ist eindeutig die Marke ,,The Ordinary'', die erst kürzlich in das Douglas - Sortiment aufgenommen wurde. Die Marke hält viele spannende Produkte bereit, weshalb sich der aktuelle Rabatt sehr gut eignet, um einige Produkte auszutesten.

2 lovelee: Lovlee ist die perfekte Adresse, um ein schönes Geschenk für eure Lieben zu finden! Mir hat es die ,,Hello Beauty!'' - Box absolut angetan. Mit dem aktuellen Rabatt erhaltet ihr 20% auf die Boxen.

3 Geliebtes zu Hause: Auch im Shop Geliebtes zu Hause gibt es 20% Rabatt. Sucht ihr aktuell nach Wohnaccessoires und schönen Dingen für zu Hause, könnte das also eine sehr gute Möglichkeit für euch sein. Mein absoluter Favorit ist das Letterboard von Monograph.

4 Asos: Last but not least: Asos! Hier erhaltet ihr ebenfalls 20% auf das gesamte Sortiment. Somit kostet dieser schöne Mantel, der sich perfekt für die kühleren Jahreszeiten eignet, statt 95€ nur noch 76€!

* (Freiwillige) Werbung da Verlinkungen und Markennennungen

cozy sunday essentials

Montag, 1. Oktober 2018

Ihr Lieben,

worauf ich mich im Herbst / Winter am meisten freue? Auf gemütliche Sonntage, an denen man das Haus den ganzen Tag nicht verlassen muss, ohne ein schlechtes Gewissen dabei zu haben! Ich liebe diese gemütliche Zeit schon seitdem ich denken kann und genieße es jedes Jahr auf's Neue, es mir in den kühleren Jahreszeiten zu Hause gemütlich zu machen. Heiße Schokolade, kuschelige Loungewear, eine gute Serie und ein bisschen Wellness sind dabei für mich ein absolutes Muss! Passend dazu habe ich euch meine Essentials für einen gemütlichen Sonntag zu Hause zusammengestellt. 

Mein Favorit ist definitiv das schöne Loungewear - Set von Juvia! Um ehrlich zu sein handelt es sich dabei schon um eine etwas größere Investition, da die Sachen alles andere als günstig sind. Ich kann euch aber versprechen, dass es sich absolut lohnen wird, denn die Pullover und Hosen haben eine tolle Qualität und sind unendlich kuschelig. Ich zumindest möchte meine Juvia - Loungewear nicht mehr missen! Als Beauty - Treatment gefällt mir aktuell die Supermud - Maske von GlamGlow am besten. Praktischerweise gibt es diese sogar in Probiergröße - perfekt für unentschlossene! Aber genug für heute - ich hoffe, euch gefallen die Inspirationen! Habt einen guten Start in die neue Woche, ihr Lieben! 
  Desktop74

1 & 2 Loungewear / 3 Maske / 4 Kerze / 5 Tasse / 6 Macbook Air (perfekt zum Serien schauen im Bett!)Desktop751 & 2 - Inspirationen via Pinterest 

* (Freiwillige) Werbung da Verlinkungen