A Blog about Fashion and Lifestyle

kitchen inspiration

Sonntag, 22. Oktober 2017 ,

Ihr Lieben,

ein Raum, über den ich hier auf dem Blog bisher relativ wenige Inspirationsposts veröffentlicht habe, ist die Küche. Eigentlich sehr ungewöhnlich, denn schließlich ist die Küche in einer Wohnung oder einem Haus oftmals der absolute Mittelpunkt. Grund genug, sich mit der Einrichtung der Küche ausgiebig zu beschäftigen. Ich persönlich liebe es, wenn direkt in der Küche ein großer Esstisch integriert ist. Wie ihr auf der Collage erkennen könnt, haben es mir besonders Modelle in Holz angetan, weil ich finde, dass diese sich super mit modernen Elementen, wie z.B cleanen Küchenstühlen, kombinieren lassen. Auf der Collage gefällt mir besonders die erste Idee super, denn ich finde, dass unterschiedliche Küchenstühle für viel Abwechslung sorgen und den Esstisch insgesamt zu einem echten Hingucker machen. 

Ein weiterer Vorteil eines großen Küchentischs? Dieser lässt sich perfekt für verschiedene Anlässe (Geburtstage, Weihnachten, Ostern ...) dekorieren, denn durch die Größe sind der Kreativität wirklich keine Grenzen gesetzt. Dennoch sollte man es, meiner Meinung nach, mit der Deko nicht übertreiben, denn wie so oft ist auch hier weniger mehr. Die absoluten Basics sind bei einer schönen Tischdekoration natürlich sowohl schöne Gläser als auch ansprechendes Besteck sowie tolles Geschirr. Ergänzend dazu finde ich es besonders schön, einige verschieden große Vasen , die mit einigen Blumen gefüllt werden, auf dem Tisch zu integrieren. Kombiniert mit Kerzen und passenden Tischsets ergibt das Ganze für mich persönlich die perfekte Tischdekoration! 

Desktop961 / 2 / 3 / 4 - alle Inspirationen via Pinterest

Instagram Diary

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet bisher eine wunderbare Woche! Bei mir steht diese Woche, wie momentan fast immer, ziemlich viel Arbeit an. Das ist auch der Grund dafür, dass es im heutigen Post noch keine aktuellen Fotos gibt, denn ich habe mich stattdessen für ein Instagram Diary entschieden. Mein Arbeitsalltag hat sich mit der Eröffnung von ohjune wirklich grundlegend geändert, darum hoffe ich, dass ihr Verständnis für meine kleine ,,Eingewöhnungsphase'' habt. Wenn ihr immer auf dem aktuellen Stand sein wollt, dann folgt mir sehr gerne auf Instagram (@daaazzled) bzw. auf Snapchat (@dazzled) - dort seid ihr auf jeden Fall immer auf dem laufenden, was bei mir gerade so passiert. 

Desktop97

1: Auch, wenn ich dieses Outfit momentan aufgrund der Temperaturen nicht tragen kann, ist es eine meiner absolut liebsten Kombinationen. Vor allem das Shirt von American Vintage gehört zu meinen Lieblingen im Kleiderschrank. / 2: Ich freue mich wahnsinnig auf die gemütliche Herbst- bzw. Winterzeit und muss unbedingt noch einige Licherketten in meiner Wohnung integrieren! / 3: Der Launch von ohjune liegt heute exakt zwei Wochen zurück und innerhalb dieser 14 Tage ist bereits so viel passiert - ich freue mich unglaublich auf den Weg, der mit ohjune auf mich wartet! 

Kürzlich aktualisiert45

1: Auch, wenn ich die kühleren Jahreszeiten liebe, trauere ich dem Sommer ein wenig hinterher. Wieso? Aufgrund der vielen schönen Blumen! Ich kann es kaum erwarten, bis es wieder die nächsten Pfingstrosen gibt! / 2: Ein aktuelles Lieblingsteil in meinem Kleiderschrank ist dieser graue Pullover von Bershka. Im Grund ist er ganz schlicht, aber die kleine Stickerei verleiht ihm ein super schönes Detail. / 3: just go for it! 

wall decoration

Sonntag, 15. Oktober 2017 ,

Ihr Lieben,

wenn man optisch etwas Abwechslung in seine vier Wände bringen möchte, klappt das, wie ich finde, am einfachsten über den Austausch bzw. die Erweiterung der Wanddekoration. Auch, wenn man natürlich als allererstes an gerahmte Bilder denkt (so geht es zumindest mir), gibt es noch so viele weitere Möglichkeiten, die sich als Wanddekoration eignen. 

Die Dekoration der Wände lässt sich vor allem im Büro / Arbeitszimmer super mit etwas funktionalem verbinden, indem man sich beispielsweise für einen Jahreskalender entscheidet. Dieser lässt sich online individuell gestalten, sodass er sich perfekt an die eigene Einrichtung anpassen lässt und ist gleichzeitig natürlich auch super praktisch! Hierfür eignet sich z.B der Jahreskalender von Cewe ideal, da er sich sowohl bezogen auf das Format als auch bezüglich des Layouts völlig frei gestalten lässt. Ein weiteres Beispiel für eine nützliche Wanddekoration sind außerdem Wandtattoos in Form von Tafelfolie, die den gesamten Monat abbilden und sich mit Hilfe eines Kreidestifts individuell beschriften lassen. In meinem früheren Homeoffice (hier findet ihr den Blogpost) hatte ich eine solche Monatsübersicht angebracht und war immer wieder begeistert, wie praktisch diese Idee im Alltag doch ist. 

Wenn dann doch auf die herkömmliche Wanddekoration in Form von gerahmten Bildern und Prints zurückgegriffen wird, heißt das noch lange nicht, dass die Wände dadurch weniger ansprechend aussehen werden. Im Gegenteil - mein absoluter Favorit sind schön angeordnete Bilderwände, wie ihr sie in der unteren Collage sehen könnt. Durch die Kombination von Artprints (eine schöne Auswahl findet ihr hier bei ohjune) und eine abwechslungsreiche Anordnung gelingt es ganz leicht, den eigenen vier Wänden das gewisse Etwas zu verleihen. In diesem Post über meinen Wohnbereich könnt ihr übrigens sehen, wie ich meine Wanddekoration gestaltet habe. 

Desktop951 / 2 / 3 - alle Inspirationen via Pinterest

Weekly Planner

Donnerstag, 12. Oktober 2017 ,

Ihr Lieben,

erst einmal vorweg: nein, mein Blog wird zukünftig nicht ausschließlich aus Werbung für meinen Onlineshop ohjune bestehen! Viele werden sich mit Sicherheit beim ersten Blick auf diesen Post gedacht haben ,,schon wieder?!'' und ja - heute gibt es tatsächlich schon wieder einen Post, der sich zumindest teilweise auf die ohjune Produkte bezieht. Dies wird in Zukunft ab und an mit Sicherheit mal der Fall sein, aber eindeutig nicht in dem derzeitigen Umfang. Momentan ist es allerdings so, dass ich euch möglichst viele Hintergrundinformationen über ohjune verraten möchte, da es nun einmal die Sache ist, die mich monatelang beschäftigt hat und mir natürlich auch zur Zeit mit am meisten am Herzen liegt. Dennoch wird es hier bereits kommende Woche ganz normal mit anderen Beiträgen wie gewohnt weitergehen - versprochen! 

1

Den heutigen Post möchte ich noch einmal dazu nutzen, euch ein wenig über ohjune zu erzählen und euch meine liebste Produktgruppe vorzustellen - unsere Wochenplaner! Als Annelie und ich uns vor einigen Monaten Gedanken um das Sortiment von ohjune gemacht haben, ist uns der Wochenplaner direkt als das Produkt eingefallen, was keinesfalls fehlen sollte. Für mich war direkt zu Beginn des Aufbaus von ohjune klar, dass der Wochenplaner mein liebstes Produkt werden würde. Das ist wohl vor allem so, weil ich mir mittlerweile schon jahrelang (meistens Sonntag) ein bis zwei Stunden Zeit nehme, um mir den Wochenplan für meine kommende Woche zu erstellen. 

2

Viele die mich kennen, halten mich für einen sehr organisierten und strukturierten Menschen, der eigentlich alle Termine und To Do's immer im Kopf hat. Das ist tatsächlich so, doch ganz ehrlich: der Wochenplan(er) ist hierfür meine absolute Wunderwaffe! Ohne die Erstellung meines wöchentlichen Plans wäre ich vermutlich einer der chaotischsten Menschen überhaupt und würde meine Termine keineswegs so auf die Reihe bekommen, wie es durch den Plan der Fall ist. Jeder, der etwas Ordnung in seinen Alltag bringen möchte und noch keinen Wochenplan erstellt, sollte dies auf jeden Fall in Betracht ziehen, denn meiner Ansicht nach ist das wirklich der effektivste Weg, um alles unter einen Hut zu bekommen! 

3

Die ohjune Wochenplaner sind für diesen Zweck die perfekten Helferlein, denn sie halten durch das Format A4 für jeden Tag der Woche genug Platz bereit, um alle Termine und To Do's unter zu bekommen. Durch 100g Papierstärke macht es richtig Spaß, die Woche mit Hilfe der Planer zu strukturieren, da man die Hochwertigkeit beim Schreiben wirklich spürt. Die Planer haben übrigens genau 52 Blatt, sodass sie ein ganzes Jahr lang eine gute Figur auf dem Schreibtisch machen. Im Shop könnt ihr zwischen drei Designs (Marmor, Rosé und Pünktchen) wählen. Heute ist außerdem auf unserem Instagram Account (ohjune.de) ein Gewinnspiel gestartet, bei dem ihr zusammen mit eurer Freundin zwei Wochenplaner gewinnen könnt. Wenn euch die Planer gut gefallen, solltet ihr dort also auf jeden Fall mal vorbeischauen! 

cozy time

Sonntag, 8. Oktober 2017

Ihr Lieben,

mittlerweile sind die Temperaturen deutlich kühler geworden. Der Herbst ist da, draußen wird es so langsam ungemütlich und in den eigenen vier Wänden gleichzeitig umso gemütlicher. Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass ich die Herbstzeit und die damit verbundene Gemütlichkeit absolut liebe, denn für mich gibt es kaum etwas schöneres, als an einem regnerischen Herbstsonntag die Wohnung nicht zu verlassen und nur zu entspannen. Meine Must - Haves zur perfekten, herbstlichen Entspannung zeige ich euch im heutigen Blogpost. 

Besonders angetan hat es mir die wunderschöne Grobstrickdecke in dunkelgrau. Ich kann gar nicht genau beschreiben was es ist, aber irgendetwas gefällt mir an dieser Decke so sehr, dass ich sie am liebsten direkt auf meinem Sofa ausbreiten würde. Wäre da nur nicht der sündhaft hohe Preis ... Das wichtigste während einem entspannten Tag ist allerdings das Outfit, was keineswegs Öffentlichkeits - tauglich sein muss, sondern einfach nur super bequem sein sollte. Um ehrlich zu sein würde ich mich allerdings mit dem niedlichen Loungewear Set von H&M durchaus auf die Straße trauen, denn vor allem der Hoodie sieht wirklich sehr schön (kuschelig) aus. Weitere Essentials sind bei meinem Entspannungstag ganz klar eine Duftkerze, meine Lieblingstasse (für heiße Schokolade!), ein gutes Buch sowie möglichst viele Kissen, damit das Ganze umso bequemer wird. Falls ihr den heutigen Sonntag noch nicht mit entspannen verbracht habt, bin ich mir ziemlich sicher : das werdet ihr spätestens jetzt machen ! 

Desktop94

ohjune ist online !

Donnerstag, 5. Oktober 2017 ,

Ihr Lieben,

vor etwa zwei Wochen habe ich euch hier auf dem Blog erstmals von meinem Onlineshop ohjune erzählt. Die Social Media Kanäle von ohjune (Instagram & Facebook) sind mittlerweile ebenfalls gut zwei Wochen online. Heute folgt ein weiterer, bzw. im Grunde der wichtigste Schritt, denn ich kann euch nun endlich mitteilen, dass mein Onlineshop ohjune.de online ist. So richtig real hört sich das für mich noch nicht an, denn so viele Monate habe ich auf genau diesen Tag hingearbeitet und nun erscheint es mir fast ein bisschen ,,stumpf'' euch dieses Ereignis innerhalb eines Satzes mitzuteilen.

Shoplaunch-f copy

Bereits in meinem ersten Post über ohjune habe ich euch berichtet, wie viele Hürden es während der Erstellung der Produktdesigns bzw. dem gesamten Aufbau des Onlineshops gab. Es war ein ständiges Auf und Ab - die ganze Sache war manchmal wirklich alles andere als motivierend und doch hat es mir insgesamt riesigen Spaß gemacht, ohjune in den vergangenen Monaten aufzubauen. Das lag vor allem auch daran, dass ich den Weg nie allein gehen musste und mit Annelie die beste (kreative) Unterstützung hatte (bzw. habe), die ich mir hätte wünschen können.

JuliaBlogpost1-k


Insgesamt würde ich mich selbst als relativ selbstkritischen Menschen bezeichnen. Wenn es um mich selbst und das was ich mache geht, neige ich eindeutig zum Perfektionismus, bin ziemlich selten durchweg zufrieden mit mir und finde immer etwas, was ich hätte besser machen können. Den Satz ,,ich bin stolz'' hat man mich über mich selbst wohl beinahe noch nie sagen hören, doch heute ist das definitiv der Fall, denn ich bin tatsächlich stolz auf das, was ich in den vergangenen Monaten geleistet habe. Auch, wenn es ganz bestimmt einzelne Sachen gab, die nicht direkt geklappt haben und die ich anders hätte angehen müssen, habe ich mich in so viele (mir vorher völlig unbekannte) Themen hineingearbeitet und habe insgesamt so, so viel dazugelernt. Dementsprechend freue ich mich nun einfach wahnsinnig, als Endergebnis die (ersten) 23 ohjune - Produkte in den Händen halten zu können und sie euch im ohjune Onlineshop anbieten zu können.

JuliaBlogpost4-k

Weil ich gerade wieder einmal dazu neige, die kompletten letzten Monate Revue passieren zu lassen und daraus wieder ein überlanger Text zu resultieren droht, stoppe ich mich an dieser Stelle nun selbst und komme am Ende noch einmal zum Wesentlichen : Ich hoffe sehr, dass ich mit den ohjune - Produkten den Geschmack von ganz vielen von euch treffe. Ich selbst bin absolut verliebt in die schlicht gestalteten Produkte und die tolle Qualität, sodass die Blöcke und CO. mittlerweile schon fest in meinem Arbeitsalltag integriert sind. Ich bin überzeugt, dass die ohjune - Schreibwaren auch vielen von euch dabei helfen werden, ihren Alltag um einiges strukturierter (und schöner !) organisieren und planen zu können. In diesem Sinne : HAPPY SHOPPING AUF OHJUNE.DE

Fitness Routine

Sonntag, 1. Oktober 2017

Ihr Lieben,

da ich in den vergangenen Wochen und vor allem auch im Moment durch die Arbeit deutlich weniger Freizeit habe, musste ich meine Gewohnheiten dementsprechend etwas anpassen. Somit hat sich auch meine wöchentliche Fitness - Routine ein wenig geändert. Weil sich immer viele von euch für solche Themen interessieren, dachte ich mir, dass ich euch im heutigen Beitrag einen kleinen Überblick darüber gebe, wie ich meine Fitness - Routine momentan in meinen Alltag integriere.

Noch vor ein paar Monaten hatte ich die Möglichkeit, etwa 5x die Woche das Fitnessstudio zu besuchen. Für mich war das perfekt, denn ich habe umso mehr Spaß am Sport, wenn ich weiß, dass ich eine gewisse Routine habe und meinen Tag mit Sport beginnen kann. Als sich abzeichnete, dass es zeittechnisch nicht mehr ganz so flexibel bei mir aussehen wird (wie es momentan eindeutig der Fall ist), war klar, dass ich irgendwo Abstriche machen musste bzw. Änderungen vornehmen musste. Mein Sport - Pensum wollte ich nur ungern einschränken, weshalb ich das Ganze etwas umstrukturiert habe. Zur Zeit besuche ich zwar ,,nur'' etwa 2x (im Idealfall 3x) pro Woche das Fitnessstudio, habe jedoch meine Liebe zum Joggen wieder gefunden und gehe somit zusätzlich nach Möglichkeit 1x die Woche laufen. Das ist nicht nur super entspannend und hilft mir dabei, mich bei der Arbeit besser konzentrieren zu können, sondern hat auch den Vorteil, das ich beim Joggen zeitlich super flexibel bin und das Ganze perfekt zwischendurch machen kann. Des Weiteren bin ich (wieder) auf den Geschmack von verschiedenen Home - Workouts gekommen, sodass ich diese ebenfalls mehrmals (einzeln oder in Kombination) die Woche mache. Meine Favoriten verlinke ich euch unten.

IMG_8258

WORKOUT 1 / Bauchmuskeln 

WORKOUT 2 /  Po 

IMG_8266

WORKOUT 3  / HIIT (extrem anstrengend !)

WORKOUT 4 / Arme

IMG_8274

WORKOUT 5 / Bauch & Po 

WORKOUT 6 / Beine

Meine Finanz - Tipps

Donnerstag, 28. September 2017

Ihr Lieben,

im heutigen Blogpost möchte ich gerne meine Tipps zum Thema Finanzen mit euch teilen. Durch den Blog war ich glücklicherweise relativ früh (etwa mit 15 / 16 Jahren) finanziell unabhängig und seit mittlerweile ca. 3 Jahren organisieren ich meine Finanzen hinblicklich aller (monatlichen) Kosten (Miete, sonstige Fixkosten, Investitionen, Freizeit etc.) eigenständig, sodass ich mit den Jahren, meiner Ansicht nach, was das Thema betrifft, eine gute Routine entwickelt habe. Ich würde behaupten, dass ich schon immer relativ gut mit Geld umgehen konnte. Ich war nie die Person, die ihr gesamtes Geld direkt ausgegeben hat, sondern bin von Anfang an auf Nummer sicher gegangen und habe mir regelmäßig etwas zurückgelegt, was ich auch immer jedem empfehlen würde.

Durch den Auszug von zu Hause und den damit folgenden Kosten (Wohnung, damit zusammenhängende Fixkosten etc.) hat sich mein Umgang mit Geld aber definitiv noch einmal grundlegend verändert, denn die Kosten, die in solch' einer Situation auf einen zukommen sind schon erst einmal ziemlich ungewohnt und teilweise auch erst etwas beängstigend. Umso mehr freut es mich, dass ich auch nach meinem Auszug meine finanzielle Unabhängigkeit bewahren konnte. Wie ich bezogen auf meine Finanzen vorgehe und was meine liebsten Tipps zu diesem Thema sind, verrate ich euch im heutigen Blogpost. 

IMG_8143

1. ÜBERBLICK ÜBER EINNAHMEN & AUSGABEN
Eindeutig kein Tipp, mit dem ich das Rad neu erfinde, jedoch hilft es mir persönlich tatsächlich sehr, mir meine Einnahmen und Ausgaben immer vor Augen zu führen. Ich selbst habe für diesen Zweck eine Liste erstellt, die alle Einnahmen und Ausgaben aufgreift, die jeden Monat auf mich zukommen, sich also immer wiederholen. Somit finden sich unter dem Punkt ,,Einnahmen'' mein monatlicher Durchschnittsverdienst und unter dem Punkt ,,Ausgaben'' meine monatlichen Fixkosten (Kosten für die Kaltmiete, Kosten für Strom, Gas und Wasser, Handyvertrag, Internet- / TV - Vertrag, Kosten für Einkäufe etc.). 


2. MONATLICHE VORSCHAU 
Um einen noch besseren Überblick zu haben, erstelle ich mir für jeden anstehenden Monat eine Art Vorschau, in denen ich meine Einnahmen und Ausgaben genau definiere, dh. ich notiere alles, was von dem oberen ,,Fixverdienst'' bzw. den Fixkosten abweicht. Dies sind meistens vor allem zusätzliche Ausgaben (durch Freizeit, Urlaube o.Ä). Mir persönlich hilft es sehr, für jeden Monat eine detaillierte Vorschau zu haben, sodass ich genau weiß, was finanziell gesehen auf mich zukommt.

IMG_8149

3. WUNSCHLISTEN
Klingt banal, ist, meiner Meinung nach, aber total hilfreich. Bevor ich mir Dinge anschaffe, die etwas kostenintensiver sind, setze ich sie vorher für einige Tage auf meine Wunschliste (ich habe hierfür eine einfache Notiz in der Notizen-App auf dem iPhone angelegt). Dieser Vorgang hilft mir dabei, das Ganze noch einmal zu überdenken und unnötige Käufe weitestgehend zu vermeiden.

4. AUSMISTEN 
Mein absoluter Lieblingstipp, um das Konto auf Vordermann zu bringen : Ausmisten ! Ich habe schon oft die Erfahrung gemacht, dass man so viele Dinge (egal ob auf Kleidung, Elektrogeräte o.Ä bezogen) besitzt, die man nicht mehr trägt oder verwendet. Abgesehen davon, dass diese im Kleiderschrank bzw. der Wohnung Platz wegnehmen, kann man mit solchen Dingen super ein wenig Geld dazuverdienen ! Dank Apps wie SHPOCK oder eBay Kleinanzeigen ist das Einstellen und Verkaufen der Artikel direkt vom Handy aus kinderleicht und schnell gemacht. 

IMG_8154

5. FINANZIELLES POLSTER 
Wie am Anfang schon erwähnt, halte ich viel davon, sich um ein finanzielles Polster zu kümmern. Egal wie hoch der Verdienst ist bzw. wie viel man monatlich zur Verfügung hat : Ein wenig Geld kann man so gut wie immer zur Seite legen ! Ich habe beispielsweise einen bestimmten Betrag festgelegt, der sich immer auf meinem Konto befindet und den ich nach Möglichkeit nicht unterschreiten werde, damit es, finanziell gesehen, keine bösen Überraschungen geben kann.

IMG_8167

Westwing Interior Favorites

Sonntag, 24. September 2017 ,

Ihr Lieben,

heute ist es mal wieder an der Zeit für einen Interior - Favorites Post ! Alle Favoriten habe ich, wie so oft, bei WestwingNow gefunden, was nicht verwunderlich ist, da ich dort wirklich immer fündig werde ! Vor allem die HomeStorys direkt im Shop gefallen mir sehr, weil ich es super finde, die Möbel und Wohnaccessoires schon fertig dekoriert zu sehen.

Die Hauptrolle der unteren Collage ist vermutlich direkt auf den ersten Blick zu erkennen - das Sofa in einem wunderschönen rosa - Ton. Noch vor einiger Zeit wäre dies für mich kaum vorstellbar gewesen, da meine Einrichtung sich bisher immer auf die Farben grau und weiß beschränkt hat. Aber mit ein paar schönen Pastelltönen macht man, wie ich finde, in der Einrichtung absolut nichts verkehrt. Ob ich mir dieses Sofa als ,,Hauptsofa'' anschaffen würde, sei dahingestellt (um ehrlich zu sein handelt es sich dabei einfach um ein typisches ,,es ist sinnlos, aber ich will es unbedingt haben'' - Objekt), aber als Zweitsofa im Homeoffice einer großen Wohnung - why not ?! Wie ihr seht habe ich ergänzend hauptsächlich Grautöne gewählt, da ich diese im Zusammenspiel mit rosa sehr harmonisch finde. Aber seht doch selbst und lasst euch von meinen fünf Interior Favorites inspirieren ! 

Mein Onlineshop ,,ohjune''

Mittwoch, 20. September 2017

Ihr Lieben,

ich bin mir nicht sicher, ob ich jemals während des Schreibens eines Blogposts Bauchkribbeln hatte - bis heute. Der Grund ? Heute kann und möchte ich euch endlich mehr über das Projekt erzählen, was mich etwa ein Jahr lang beschäftigt hat. Heute kann ich das Ganze endlich beim Namen nennen und euch mitteilen, dass mein Onlineshop ,,ohjune'' in Kürze online gehen wird ! Doch nicht nur das : schon heute und ab genau diesem Moment habt ihr die Möglichkeit, auf die ,,ohjune'' Social Media Accounts (Instagram & Facebook) zuzugreifen und euch einen ersten Eindruck von einigen der Produkte zu machen.

BlogpostJulia2

Aber eins nach dem anderen. Einige von euch, die meinen Blog nun schon seit ein paar Jahren verfolgen, wissen mit Sicherheit, dass ich schon immer eine Schwäche für tolle Schreibwaren hatte. Egal ob schöne Notizblöcke, Wochenplaner oder Post-Its - ich war immer auf der Suche nach ansprechenden Schreibwaren, mit denen die täglichen Notizen und Planungen etwas leichter von der Hand gehen. Leider gestaltete sich diese Suche nicht allzu einfach, denn mit der Auswahl war ich alles andere als zufrieden : Nahezu alle Produkte waren viel zu überladen, hatten kitschige Designs und für mich persönlich überflüssige Aufteilungen, mit denen ich nie etwas anzufangen wusste. Mir fehlte vor allem eins : Klarheit, ansprechend - schlichte Designs und vor allem möglichst wenig vorgegebene Strukturen - die nehme ich nämlich viel lieber selbst vor ! Mit dieser Unzufriedenheit des Angebots an Schreibwaren wuchs die Grundidee für ,,ohjune''. Von Anfang an war mir klar, dass mit dem Entwerfen der Designs, dem gesamten Aufbau der Marke bzw. des Onlineshops und allem, was sonst noch so dazu gehört, wahnsinnig viel Arbeit auf mich zukommen würde. Dennoch entschied ich mich dafür, diesen Weg zu gehen, brachte viele schlaflose Nächte hinter mich, investierte sehr viel Geld und arbeitete so viel und lange wie vermutlich noch nie zuvor.

BlogpostJulia1

Diese Mühen sowie viele kleine und größere Rückschläge waren allerdings wie verflogen, als ich meine Produkte das erste Mal in den Händen hielt. Mir war direkt klar : die ganze Arbeit hat sich mehr als gelohnt ! Umso mehr freut es mich, euch die Möglichkeit geben zu können, alle 23 Produkte in Kürze im ohjune - Onlineshop kaufen zu können ! Wie eben schon erwähnt haben alle Produkte eins gemeinsam : Sie sind schlicht gestaltet und haben wenig vorgegebene Strukturen, sodass sie in der Verwendung sehr flexibel sind. Die drei verschiedenen Designs (Marmor, Punkte, Rosé) machen die Produkte zu etwas ganz besonderem und werden euch super gefallen - da bin ich mir ganz sicher. Auch die Qualität spricht für sich : die ohjune Schreibwaren wurden in einer kleinen Druckerei in Deutschland produziert, wo sehr viel Wert auf schönes Papier und eine perfekte Verarbeitung gelegt wurde. Mir selbst erleichtern die ohjune Notizblöcke, Wochenplaner & CO. schon jetzt die täglichen Planungen und Notizen ungemein und ich freue mich so sehr, wenn ich ganz bald den Onlineshop für euch eröffnen kann.

Bis es so weit ist, würde ich mich freuen, wenn ihr ohjune auf Instagram (ohjune.de) sowie auf Facebook (ohjune) folgen würdet, um den Launch des Onlineshops nicht zu verpassen. Ich freue mich wahnsinnig auf mein neues Projekt ,,ohjune'' und bin so gespannt, wie euch das Ganze gefallen wird 

BlogpostJulia3

Sneaker Love

Sonntag, 17. September 2017

Ihr Lieben,

wie die meisten von euch bestimmt wissen, bin ich ein großer Fan von schönen Sneakern. Das ganze Jahr über trage ich wahnsinnig gerne Sneaker, da diese natürlich nicht nur bequem sind, sondern sich, wie ich finde, immer perfekt in simplen Alltagslooks machen. Vor allem die derzeitige Übergangszeit vom Sommer in den Herbst ist für mich absolute Sneaker - Zeit, man sieht mich momentan kaum mit anderen Schuhen ! Dementsprechend dachte ich mir, dass ein Beitrag mit meinen aktuellen Sneaker - Favoriten für den ein oder anderen von euch mit Sicherheit interessant wäre. Eine große Auswahl an schönen Sneakern findet ihr übrigens bei PLANET SPORTS.

Am liebsten trage ich, wie ihr an der Collage direkt erkennen könnt, Sneaker in grau bzw. weiß. Momentan gefallen mir vor allem Modelle gut, die nahezu komplett aus einer einzigen Farbe bestehen, wie z.B das Modell von Nike. Kombiniert mit einer Skinny Jeans, einem lockeren (Sweat)shirt und einer Lederjacke ergibt das ganze für mich das perfekte (und mit Abstand bequemste !) Outfit für die Übergangszeit. Einen beispielhaften Look findet ihr unter anderem hier. Mein absoluter Favorit auf der Collage ist übrigens das Modell von Superga, da ich aktuell wieder voll und ganz dem Metallic - Trend verfallen bin. Die Plateau - Sohle macht den Schuh zusätzlich zu einem absoluten Key - Piece in jedem Outfit ! Nun bleibt mir eigentlich nur noch zu sagen : Happy Shopping, ihr Lieben ! 

jewelry favorites

Donnerstag, 14. September 2017 ,

Ihr Lieben,

so langsam werden die Temperaturen kühler und die Herbst- bzw. Wintergarderobe zieht nach und nach wieder in den Kleiderschrank ein. Für mich bedeuten die kühleren Temperaturen auch, dass ich meinen Schmuck wieder heraushole und regelmäßig trage. Wie die meisten von euch mittlerweile mit Sicherheit wissen, trage ich tendenziell sehr wenig bis gar keinen Schmuck. Während ich im Sommer auf Armbänder, Ketten und CO. meistens komplett verzichte, sieht man in den kühleren Jahreszeiten durchaus ein paar Schmuckstücke an mir. Diese sind dann jedoch grundsätzlich sehr schlicht gehalten - mit großen Armreifen und Ketten kann ich nichts anfangen, weshalb ich mich ausschließlich für eher feine, filigrane Schmuckstücke entscheide. Am liebsten trage ich übrigens Armbänder, weil ich finde, dass sowohl Ohrringe als auch Ketten und Ringe an mir oft ,,too much'' aussehen. Aus diesem Grund halte ich das ganze Accessoire - Thema lieber sehr reduziert, womit ich mich schon lange wohl fühle. Auf filigrane Armbänder / Armreife möchte ich dann, wie schon erwähnt, allerdings doch nicht so ganz verzichten, da sie mir oft dabei helfen, ein schönes Detail in meine Outfits zu zaubern. Momentan haben es mir vor allem zarte Armreife angetan, da diese sich super bequem (für mich ein wichtiges Kriterium !) tragen lassen und einem Outfit immer einen coolen Touch verleihen. Aber seht doch selbst - in der folgenden Collage habe ich euch einige meiner aktuellen Favoriten von Christ zusammengestellt ! 

Desktop83 1 : Daniel Wellington (hier) / 2 : Thomas Sabo (hier) / 3 : Thomas Sabo (hier) / 4 : Glanzstück (hier)

new beginning

Sonntag, 10. September 2017 ,

,,Will it be easy ? Nope. Worth it ? Absolutely.''

da ich den Blog nun schon seit über sechs Jahren führe, habe ich, was das Verfassen von Blogposts betrifft, mittlerweile eine gewisse Routine entwickelt. Die Wörter wandern wie von selbst auf den Bildschirm und ich weiß eigentlich immer wie ich die jeweiligen Themen angehe. Gerade sitze ich jedoch vor meinem Computer und weiß, um ehrlich zu sein, absolut nicht, wie ich diesen Beitrag beginnen soll, was wohl daran liegt, dass das heutige Thema mir extrem wichtig ist und, zumindest seit einigen Monaten und vor allem zur Zeit, mein Leben dominiert. 

Wie viele von euch mit Sicherheit wissen, habe ich, nach meinem Umzug von Hamburg zurück nach Osnabrück, 2015 hier an der Uni mein Germanistikstudium begonnen. Schnell merkte ich, dass das Studium nicht annähernd so war, wie ich es mir vorgestellt und vor allem gewünscht hatte. Lange Zeit versuchte ich, mich durch die Seminare und Vorlesungen durchzubeißen, verbrachte etliche Stunden an meinem Schreibtisch, lernte die Inhalte und schrieb die Klausuren mit. Sich so lange und intensiv mit einer Angelegenheit zu beschäftigen, der man absolut nichts abgewinnen kann und die einem nicht den Hauch von Freude bereitet, ist auf Dauer ziemlich, ziemlich schwierig. Das wollte ich selbst erst nicht wahrhaben, merkte es dann aber doch recht schnell. Ich war absolut unglücklich mit meinem Studium, investierte wahnsinnig viel Zeit in die Uni, vernachlässigte den Blog und hatte, egal auf welches Thema bezogen, einfach keinen Antrieb mehr. Auch wenn sich das jetzt vermutlich ziemlich sentimental anhören wird : Ich machte mir bewusst, dass das Leben im Grunde viel zu kurz ist, um sich so lange mit etwas zu beschäftigen, was einen unglücklich macht. Dieser Gedanke half mir dabei, die Entscheidung zu treffen, das Studium erst einmal hinten anzustellen, und, noch wichtiger, mich endlich meinem Herzenswunsch zu widmen. 

Desktop75

Eine gefühlte Ewigkeit schlummerte der Wunsch in mir, eine eigene Marke, einen eigenen Onlineshop mit eigenen Produkten aufzubauen. Diesen Wunsch hatte ich bisher jedoch immer wieder von mir geschoben. Als ich dann anfing, mein Studium zu überdenken, wusste ich, ,,jetzt oder nie'', denn ein besserer Zeitpunkt hätte sich mir für die Umsetzung vermutlich nie mehr ergeben. Dementsprechend habe ich die vergangenen 10 Monate hauptsächlich damit verbracht, mein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Ich habe viel Geld investiert, habe so viel gearbeitet, wie noch nie zuvor und bin in vielen Punkten über mich hinausgewachsen. Ich habe mich mit Produktdesign, Kalkulationen, Logistik, Versand, Marketing und gefühlt eintausend weiteren Angelegenheiten beschäftigt. Von den meisten Dingen hatte ich im voraus nicht den Hauch einer Ahnung, war etliche Male schlichtweg überfordert und kurz davor den Kopf in den Sand zu stecken - umso glücklicher macht es mich, euch mitteilen zu können, dass der Onlineshop planmäßig noch diesen Monat online gehen wird ! Einen sicheren Weg bin ich mit meiner Entscheidung ganz bestimmt nicht gegangen, doch die Tatsache, dass ich hinter die Frage ,,was wäre wenn'' nun einen großen Haken setzen kann, macht mich wahnsinnig zufrieden und sogar ein bisschen stolz. Ich habe viel über mich und aus der letzten Zeit gelernt, was mir mit Sicherheit in vielen zukünftigen Situationen helfen wird, sodass ich schon jetzt unendlich froh bin, den Schritt gewagt zu haben. 

Ich bin unendlich gespannt darauf, wie ihr auf den Onlineshop bzw. meine Produkte reagieren werdet und fiebere dem Launch des Shops schon jetzt entgegen. Seitdem ich meine Produkte das erste Mal in der Hand hielt, war ich überzeugter denn je von der ganzen Sache und ich hoffe so sehr, dass auch ihr das sein werdet ! Selbstverständlich werdet ihr hier auf dem Blog alles konkrete erfahren, wenn es soweit ist. Wenn ihr schon vorher einige Details erfahren und sehen möchtet, dann folgt mir unbedingt auf Instagram (daaazzled) und Snapchat, denn dort werde ich ab sofort schon fleißig posten ! 
Desktop76

feels like autumn

Donnerstag, 7. September 2017 ,

Ihr Lieben,

nachdem der letzte Post am vergangenen Sonntag aus einem Sommeroutfit bestand, geht es heute direkt weiter mit einem herbstlichen Look. Ganz schön kontrastreich, ich weiß. Allerdings bin ich seit meiner Rückkehr aus dem Urlaub vor etwa einer Woche schon absolut in Herbststimmung. Ich weiß nicht, ob es an dem Herbstgeruch liegt, der bereits in der Luft liegt, oder schlichtweg daran, dass ich den Herbst liebe und es wie jedes Jahr kaum erwarten kann, dass diese Jahreszeit anbricht. Fakt ist jedoch, dass ich am liebsten direkt meine gesamte Herbstgarderobe herauskramen würde. Da das vermutlich ein wenig übertrieben wäre, starte ich stattdessen mit einer herbstlichen Outfitkombination, die ihr unten sehen könnt. 

Das Key Piece dieses Outfits ist, man erkennt es sofort, der Mantel im Leo - Look. Dieser hat mich, als ich ihn vor wenigen Tagen entdeckte, direkt an meine Zeit in Hamburg erinnert : Als ich dort morgens auf dem Weg zur Arbeit an einigen Boutiquen in Eppendorf vorbeischlenderte sah ich in der Herbstzeit dort ein ganz ähnliches Modell - allerdings sündhaft teuer ! Umso überraschter war ich, ein ganz ähnliches Teil bei Esprit zu finden. Kombiniert mit einer engen Hose in Lederoptik, schönen Boots und weiteren Kleidungsstücken, die die Farben des Mantels aufgreifen, ergibt das Ganze, wie ich finde, einen wirklich tollen Herbstlook. Ich zumindest freue mich schon total auf die Herbstzeit und darauf, innerhalb der Outfits wieder etwas mehr Kombinationsmöglichkeiten zu haben, als es im Sommer der Fall ist. 

Desktop82 1 : Mantel (hier) / 2 : Hose (hier) : / 3 : Pullover (hier) / 4 : Tasche (hier) - alles via ESPRIT

summer outfit inspiration

Sonntag, 3. September 2017 ,

Ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende ! Ich habe mich nach meiner Rückkehr aus dem Urlaub wieder gut eingelebt, bin mit dem Herzen aber noch auf dem sonnigen Mallorca. Passend dazu zeige ich euch heute ein Sommeroutfit, wie ich es ganz ähnlich im Urlaub oft getragen habe. Das hellblaue Top ist vermutlich für die meisten von euch keine allzu große Überraschung, da ich schon oft erwähnt habe, dass hellblau zur Zeit meine liebste Sommerfarbe ist - für mich gibt es nichts schöneres auf gebräunter Haut ! Da Jeansshorts immer eine gute Wahl und super bequem sind, sah man mich im Urlaub in fast nichts anderem. Kombiniert mit zarten Sandalen und einer schönen Tasche stellt das Ganze für mich das perfekte Urlaubsoutfit dar. 

Um noch einmal auf die Tasche zurückzukommen : Ich habe mich absolut in diesen niedlichen Sommerkorb verliebt ! Wie ich finde gibt es für den Urlaub keine praktischere Tasche, da sie so viel Stauraum bietet und sich somit bestens für Ausflüge an den Strand o.Ä eignet. Bei den warmen Temperaturen trug ich übrigens gerne unter meinen normalen Outfits einen unifarbenen Bikini, da ich finde, dass dieser das ganze Outfit noch einmal super auflockert und umso bequemer macht. Und außerdem - was gibt es besseres, als spontan ins Meer springen zu können ?! Habt noch einen wunderbaren Sonntag, ihr Lieben ! 
Bildschirmfoto 2017-08-10 um 16.52.13
Für die Produktdetails & weitere Outfits schaut doch mal auf meinem polyvore Account vorbei !

She Means Business

Donnerstag, 31. August 2017 ,

Ihr Lieben,

obwohl der heutige Post sich ganz um das Buch ,,She Means Business'' dreht, ist das Ganze nicht als Buch - Review zu verstehen. Meiner Meinung nach sind diese nämlich nur selten hilfreich, weshalb ich euch mit dem heutigen Post lediglich einen Buchtipp geben möchte.

Wie schon erwähnt, handelt es sich um das Buch ,,She Means Business'' von Carrie Green. Als ich das Buch von Annelie zum Geburtstag bekam, habe ich mich direkt sehr darüber gefreut, da mir schon das Cover auf Anhieb super gefiel. Erklärt mich für verrückt, aber das Cover ist tatsächlich meistens der erste ausschlaggebende Punkt dafür, mir ein bestimmtes Buch zu kaufen, da ich finde, schön gestaltete Bücher machen sich perfekt in der Wohnungseinrichtung. Mindestens genau so wichtig ist allerdings (wer hätte es gedacht) der Inhalt, der mich bei ,,She Means Business'' ebenfalls sehr überzeugt. Das Buch beinhaltet viele hilfreiche Tipps darüber, ein eigenes Business aufzubauen. Das Ganze folgt allerdings keiner strikten Reihenfolge, sondern ist sehr frei und bezogen auf die persönlichen Erfahrungen von Carrie gestaltet, was mir sehr gut gefällt. Zudem beinhaltet das Buch viele schön gestaltete Zitate, was mir ebenfalls super gefällt. Da dieser Post, wie schon gesagt, lediglich einen Tipp darstellen soll, verrate ich an dieser Stelle nicht mehr und hoffe, ich konnte den ein oder anderen von euch etwas neugierig machen. Schaut euch das Buch doch einfach mal an, ich bin mir sicher, ihr werdet begeistert sein ! 

IMG_8229 IMG_8235 IMG_8243 IMG_8254

summer beauty Favorites

Sonntag, 20. August 2017

Ihr Lieben,

morgen geht es für mich in den Sommerurlaub nach Mallorca und ich dachte mir, dass ich euch passenderweise im heutigen Blogpost meine Beauty Favoriten im Sommer vorstelle. Ich habe euch zum einen Produkte herausgesucht, die ich bereits seit mehreren Jahren jeder Sommer wieder benutze und zum anderen einige Neuentdeckungen, auf die ich im Sommer nicht mehr verzichten möchte. 

An ein sommerliches Make - Up habe ich vor allem den Anspruch, dass es schön leicht auf der Haut liegt und idealerweise zusätzlich auch noch Feuchtigkeit spendet, da meine Haut, vor allem im Sommer, relativ schnell trocken wird. Meiner Meinung nach gibt es nämlich nichts schlimmeres, als im Sommer ein extrem schweres, deckendes Make - Up aufzutragen, welches bei der kleinsten Berührung mit Wasser oder Schweiß verläuft bzw. verwischt. Aus diesem Grund setze ich vor allem im Urlaub auf Natürlichkeit, wobei mich die folgenden Produkte perfekt unterstützen 

Desktop731 Creme von GlamGlow : Mein absolutes Must Have im Sommer ! Für mich ist die Creme von GlamGlow der perfekte Make - Up - Ersatz im Sommer. Sie ist zwar kaum deckend, liegt dafür jedoch sehr leicht auf der Haut und schenkt dieser lediglich einen schönen Glow. Ich liebe das natürliche Gefühl, was die Creme auf der Haut hinterlässt ! 
2 Highlighter von Benefit : Vor allem im Sommer darf es bei mir eine Extraportion Glow sein ! Diesen zaubere ich am liebsten mit dem high beam von Benefit in mein Gesicht, da dieser, auch bei warmen Temperaturen, super hält. 
3 Lippenpflege von GlamGlow : Eine Neuentdeckung, die ich nicht mehr missen möchte. Gerade im Sommerurlaub ist für mich eine gute Lippenpflege das A und O - die Variante von GlamGlow lässt bei mir keine Wünsche offen. 
4 Wimperntusche von Bobbi Brown : Während ich sonst immer ,,normale'' Wimperntusche trage, greife ich im Urlaub ausschließlich zu wasserfester Wimperntuschen. Hier ist die Mascara von Bobbi Brown mein absoluter Favorit, da man sie problemlos über seiner liebste ,,normalen'' Wimperntusche auftragen kann und diese somit wasserfest macht - super praktisch ! 
5 Parfum von Dolce & Gabbana : Für mich der schönste Sommerduft, da er wahnsinnig leicht und frisch auf der Haut wirkt. 
6 Gesichtsspray von Clinique : Gesichtssprays findet man bei mir im Sommer grundsätzlich in der Hand- oder Strandtasche. Mein Favorit ist aktuell das Spray von Clinique. 
7 Concealer von Urban Decay : Da ich, wie schon erwähnt, im Sommer auf ein richtiges Make up verzichte, setze ich viel Wert auf einen gut deckenden Concealer, der die Creme von GlamGlow gut ergänzt.

Favorite Music

Donnerstag, 17. August 2017

Ihr Lieben,

da mein Blog mittlerweile immerhin schon über 6 Jahre besteht, habe ich dementsprechend schon viele Themen hier auf ,,dazzled'' aufgegriffen. Ein Thema, was allerdings bisher nie so wirklich Beachtung fand, war das Thema Musik. Das soll sich mit dem heutigen Beitrag ändern, denn ich möchte meine aktuell liebsten Lieder bzw. All - Time - Favorites mit euch teilen. Alle Songs findet ihr übrigens problemlos bei Spotify - here we go ! 
IMG_8212 1. Hey Now - London Grammar 
2. Here - Alessia Cara 
3. Suddenly I See - KT Tunstall
4. Pop the Glock - Uffie 
5. Don't Look Back In Anger - Oasis
6. Strong - London Grammar
7. Another Love - Tom Odell
8. Numb / Encore - JAY Z, Linkin Park 
9. Kompass ohne Norden - Prinz Pi 
10. 1,40 - Prinz Pi, Philipp Dittberner
11. Fast Car - Jonas Blue, Dakota
12. Valentina - Metrickz
13. Hundred Miles - Yall, Gabriela Richardson
14. Unwritten - Natasha Bedingfield
15. Can't Hold Us - Macklemore, Ryan Lewis
IMG_8201 16. Same Love - Macklemore, Ryan Lewis, Mary Lambert
17. Faded - Alan Walker 
18. White Tiger - Izzy Bizu
19. Lot To Learn - Luke Christopher
20. California - Phantom Planet
21. Go Solo - Tom Rosenthal 
22. The River - Good Charlotte
23. An deiner Seite - Kontra K 
24. Never be like you - Flume
25. Error - Madeline Juno
26. Breakeven - The Script 
27. One Dance - Drake
28. Gone - Cayman
29. Lila Wolken - Marteria 
30. Young Blood - The Naked And Famous
IMG_8197 31. Please Tell Rosie - Alle Farben, Younotus
32. Waves - Mr. Probz 
33. Träume - Metrickz
34. The Ocean - Mike Perry, Shy Martin
35. Roses - The Chainsmokers
36. Salvation - Gabrielle Aplin, HEYHEY
37. Melodie - CRO
38. Spirits - The Strumbellas 
39. Der beste Moment - Olson 
40. Tennis Court - Lorde 
41. Glück - Prinz Pi 
42. Dancing On My Own - Calum Scott, Tiësto
43. Closer - The Chainsmokers
44. Später Sommer - Bosca
45. She's So High - Duo Jag
46. Unsteady - Haley Klinkhammer
47. Lost Track OF Time - MTNS 
48. Broken Arrow - The Script 
49. My Type - The Chainsmokers 
50. Monaco - MKTO

interior inspiration

Sonntag, 13. August 2017 ,

Ihr Lieben,

Möbel aus Paletten herzustellen ist längst kein Geheimnis mehr ! Schon als ich vor einiger Zeit die erste Inspiration hinsichtlich Palettenmöbeln in einer Wohnzeitschrift sah, war ich direkt begeistert. Schon immer gefiel es mir gut, innerhalb der Einrichtung alt mit neu zu kombinieren, weshalb der Palettenmöbel - Trend mich direkt überzeugt hat. Als ich für die heutige Collage recherhchierte, stieß ich auf viele tolle Inspirationen, die mir erst zeigten, wie vielfältig Paletten in der Einrichtung einsetzbar sind. 

Betten aus Europaletten habe ich mittlerweile schon des öfteren gesehen. Auch, wenn ich finde, dass die Betten immer wahnsinnig gemütlich aussehen, würde ich wohl eher ein ergänzendes Möbelstück (wie z.B eine Couch) aus Europaletten wählen. Mein absoluter Favorit aus der unteren Collage ist übrigens eindeutig die Schaukel aus Paletten. In den passenden Räumlichkeiten stelle ich mir diese Idee wunderschön vor, da sie etwas ganz besonderes ist und der Einrichtung eindeutig das gewisse Etwas verleihen würde. Doch auch den Couchtisch aus einer Palette finde ich super gelungen ! Aber seht doch einfach selbst und lasst euch inspirieren - wenn ich eine der Ideen in die Tat umsetzen möchtet, findet ihr hier bei Hellweg die nötigen Materialien für euer Vorhaben ! Habt noch einen schönen Sonntag, ihr Lieben ! 

Desktop72 Bildquellen : 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 

Watermelon Lemonade

Donnerstag, 10. August 2017

Ihr Lieben,

obwohl ich hauptsächlich Wasser trinke, probiere ich, vor allem im Sommer, gerne Rezepte für erfrischende Limonaden o.Ä aus. Zwar sind auch Smoothies im Sommer als Erfrischung eine gute Alternative, aber ich finde, gerade wenn es sehr warm ist, sind Limonaden bzw. sehr wasserhaltige Getränke die bessere Wahl ! 

Vor kurzem stieß ich auf ein Wassermelone - Limonaden - Rezept, welches ich direkt ausprobieren musste. Von dem Ergebnis war ich sehr begeistert, denn die Limonade ist super erfrischend und somit das perfekte Sommergetränk zum Grillen oder einfach für zwischendurch. Die Limonade besteht nur aus wenigen Zutaten, weshalb sie super schnell zubereitete ist. Aber seht selbst ! 
  IMG_8297

ZUTATEN : 100g Zucker / 820ml Wasser / 650g kernlose Wassermelone / 120ml frisch gepresster Zitronensaft / Eiswürfel (für etwa 12 Portionen)

Als erstes gebt ihr die Wassermelone, die ihr am besten vorher in Würfel schneidet, in einen Mixer und mixt sie so lange, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Diese streicht ihr anschließend durch ein Sieb. Als nächstes gebt ihr 120ml Wasser sowie den Zucker in einen Topf und bringt das Ganze bei mittlerer Hitze zum Kochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Nun ist es Zeit, die Zucker - Wasser - Mischung vom Herd zu nehmen und diese mit dem restlichen Wasser sowie dem Zitronensaft zu verrühren. Als letztes gebt ihr etwa 2 - 3 Esslöffel der Wassermelone in jedes Glas, verteilt die Eiswürfel und gießt das Ganze mit der Limonade auf - schon fertig ! Übrigens : frische Minze macht sich perfekt als Garnitur ! 

IMG_8301

interior inspiration

Sonntag, 6. August 2017 ,

Ihr Lieben,

der heutige Post soll sich wieder einmal ganz um das Thema Wohninspiration drehen ! Um genau zu sein geht es heute um ein ganz bestimmtes Thema : große Fenster ! Und das nicht ohne Grund, denn meiner Meinung nach sind Fenster eine extrem wichtige Eigenschaft in einer Wohnung / einem Haus. Sie sorgen dafür, dass die Wohnung / das Haus idealerweise lichtdurchflutet ist und haben somit einen großen Anteil an der gesamten Atmosphäre der Wohnung / des Hauses. Sowohl in meinem alten Zimmer zu Hause als auch in meiner jetzigen Wohnung habe ich das Glück, sehr viele und große Fenster zu haben. Diese Eigenschaft würde ich niemals mehr missen wollen, denn eine helle Wohnung bietet einfach so viele Vorteile und wirkt insgesamt direkt viel einladender. 

Dementsprechend ist es kein Wunder, dass ich mich für meine nächste Wohnung bzw. mein zukünftiges Traumhaus (ja, das plane ich jetzt schon !) bereits auf viele, große Fenster festgelegt habe. Als Inspiration für den heutigen Post habe ich eine Collage zusammengestellt, die viele schöne Wohnräume mit großen Fenstern vereint. Übrigens : Vor allem bei Dachfenstern im Schlafzimmer ergibt sich oft die Problematik (ich spreche da aus Erfahrung), dass diese sich nur schwer verdunkeln lassen. Zudem sind die meisten Lösungen optisch nicht allzu schön und zusätzlich sehr teuer. Ich persönlich bin sehr überzeugt von den Verdunkelungsrollos von VELUX, da diese für mich bisher die beste Lösung waren ! 

Desktop71 INSPIRATIONEN : 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Velux entstanden !

summer make up routine

Donnerstag, 3. August 2017

Ihr Lieben,

im heutigen Blogpost möchte ich euch gerne meine Make - Up Routine im Sommer vorstellen. Zwar habe ich euch vor nicht allzu langer Zeit eine Make - Up Routine hier auf dem Blog gezeigt, doch da meine sommerliche Schminkroutine davon etwas abweicht und viele neue Produkte dazugekommen sind, dachte ich mir, das Ganze wäre vielleicht für den ein oder anderen mit Sicherheit interessant ! Aber seht doch einfach selbst - viel Spaß beim Lesen !  

IMG_8069 IMG_8077
Bevor ich mit meinem alltäglichen Make - Up beginne, darf die richtige Gesichtspflege selbstverständlich nicht fehlen. Da meine Haut vor allem im Sommer eher zu Trockenheit neigt, verwende ich grundsätzlich Tagescremes, die viel Feuchtigkeit spenden. Ich habe mich hier allerdings auf kein bestimmtes Produkt festgelegt und probiere gerne verschiedene Cremes aus. Zur Zeit benutze ich bspw. eine einfache Creme von Balea. Ergänzend hierzu benutze ich rund um die Augenpartie das Creamy Eye Treatment von Kiehl's, was schon lange zu meinen Favoriten zählt.
IMG_8079 Mein absolutes Lieblingsprodukt ist zur Zeit eindeutig die getönte Tagescreme von GlamGlow. Ganz ehrlich - im Sommer brauche ich eigentlich absolut nichts anderes, als dieses Produkt ! Die Creme versorgt meine Haut nicht nur mit einer Extraportion Feuchtigkeit, sondern verleiht ihr auch einen frischen Glanz, der sich vor allem im sommerlichen Alltags Make - Up perfekt macht ! IMG_8091 Zum Wegzaubern von Augenringen eignet sich für mich persönlich nichts besser, als der UnderEye Concealer der Marke MaryKay. Das Produkt verschmilzt perfekt mit der Foundation und setzt sich im Laufe des Tages absolut nicht unter den Augen ab, was für mich ein sehr wichtiges Kriterium ist, da dies (vor allem bei wärmeren Temperaturen) mit sehr vielen Produkten passiert. Im Falle von kleinen Unreinheiten nutze ich die ErasePaste von BenefitIMG_8107 Um mein Make - Up etwas zu mattieren nutze ich ein transparentes Puder von Manhattan. Oft verzichte ich allerdings auch auf diesen Schritt, denn gerade im Sommer mag ich es gern, wenn das Make - Up eher frisch als matt wirkt. Für etwas Farbe im Gesicht sorge ich mit einem rosigen Blush der Marke Artdeco.IMG_8111In einem sommerlichen Make - Up ist für mich das wichtigste eindeutig ein schöner Glow. Diesen erreiche ich entweder in Puderform mit dem Highlighter Soft and Gentle von MAC oder aber, wenn das Produkt flüssig sein soll, mit dem High Beam von Benefit. Beide Produkte trage ich sowohl auf den Wangen als auch über der Lippe sowie auf der Nasenspitze auf, um dem Make - Up einen schönen Ganz zu verleihen.IMG_8121 Meine Augenbrauen definiere ich am liebsten mit einem einfachen Augenbrauenstift von Essence. Um die Augenbrauen zusätzlich etwas voller und natürlicher wirken zu lassen, trage ich außerdem etwas des Gimme Brow von Benefit auf. Die Kombination aus beiden Produkten verhilft mir zu gleichmäßigen und definierten Augenbrauen, die auch bei wärmeren Temperaturen ihren Halt bewahren.IMG_8130 Auch den Wimpern muss natürlich genügend Aufmerksamkeit geschenkt werden ! Zur Zeit benutze ich am liebsten eine Kombination aus der Babydoll Mascara von Yves Saint Laurent sowie einer Wimperntusche von Estée Lauder. Das Ergebnis sind gleichmäßig getuschte Wimpern, die eine tolle Länge haben.  IMG_8136 Weil ich im Sommer am liebsten ein leichtes Lipgloss auf den Lippen trage, greife ich oft zu dem Babydoll Lipgloss von Yves Saint Laurent. Es verleiht den Lippen einen Hauch Farbe und wirkt in einem sommerlichen Make - Up sehr frisch. Oft lasse ich diesen Schritt aber auch ganz weg und entscheide mich stattdessen nur für eine Lippenpflege, wie bspw. mein geliebtes LipBalm von Nuxe.

summer must haves

Montag, 31. Juli 2017 ,

Ihr Lieben,

der Sommer ist endgültig bei uns angekommen, weshalb ich mich wieder einmal für einen ,,summer must haves'' - Post entschieden habe. Noch vor ein paar Jahren wäre dieses Postthema quasi undenkbar gewesen, da ich den Sommer um ehrlich zu sein nie allzu gerne mochte. Das hat sich mit der Zeit jedoch definitiv geändert - so lange die Temperaturen nicht explodieren, mag ich den Sommer mittlerweile tatsächlich sehr gerne.

Mein erstes sommerliches Must - Have sind eindeutig Ibizakörbe, da sie nicht nur super praktisch sind, sondern auch jedem sommerlichen Outfit das gewisse Etwas geben. Vor allem im Urlaub sind die Körbe, aufgrund ihres großen Stauraums, ein wirklich toller Begleiter. Im Sommer sieht man mich übrigens fast ausschließlich in Sandalen herumlaufen, weil ich finde, dass diese zu so gut wie jedem Sommeroutfit optimal passen. Vor allem Sandalen mit schönen Details im Stil des abgebildeten Modells gefallen mir zur Zeit super gut. Ein All - Time - Favorite sind außerdem Jeansshorts - hier gefallen mir die Modelle von Levi's besonders gut, da sie eigentlich immer perfekt sitzen. Kombiniert mit den restlichen Teilen der Collage sowie einem Basic Shirt bildet das Ganze meine liebste Outfit - Kombination für den Sommer. Zu guter letzt ein Must - Have aus dem Bereich Beauty : Vor allem im Sommer neigt meine Haut eher zur Trockenheit, was dank der 7 - Second - Morning - Mask von Starskin kein Problem mehr ist, da sie unglaublich viel Feuchtigkeit spendet.