A Blog about Fashion and Lifestyle

let's get cozy

Sonntag, 29. September 2019 ,

Ihr Lieben,

so sehr ich den Sommer auch liebe - ich kann die diesjährige Herbst- und Winterzeit (wie eigentlich jedes Jahr) kaum erwarten! Vor allem, da bald ja die Umgestaltung meiner Wohnung ansteht, freue ich mich riesig darauf, viele gemütliche Stunden zu Hause zu verbringen. Für mich persönlich gibt es kaum etwas schöneres, als an einem verregneten Sonntag im Herbst den gesamten Tag in den eigenen vier Wänden zu verbringen und dabei ausnahmsweise mal keine lange To Do Liste abarbeiten zu müssen. Für viele wird das vermutlich relativ langweilig klingen, für mich jedoch ganz und gar nicht! Ich liebe die Gemütlichkeit und mag es sehr, mir ab und an ein bisschen Zeit nur für mich zu nehmen. Was meine Must - Do's an einem gemütlichen Herbsttag sind? Das verrate ich euch im folgenden! 

Ein Gesichtsdampfbad machen.
Schon im letzten Jahr hat sich das Gesichtsdampfbad zu einem meiner liebsten Rituale in den Herbst- und Wintermonaten entwickelt. Es hilft mir nicht nur dabei, meiner Haut etwas Gutes zu tun, sondern bringt mich gleichzeitig auch dazu, absolut zu entspannen. Ein weiterer Vorteil? Die Umsetzung ist super easy: Einfach eine große Schüssel mit aufgekochtem Wasser füllen und ein wenig Kamille (ich schneide hierfür einfach einen herkömmlichen Teebeutel auf) in das Wasser geben. Anschließend einfach das DIY Dampfbad unter dem Gesicht platzieren, ein großes Handtuch über den Kopf legen und die Entspannung für etwa 10 Minuten genießen. 

Ein Buch lesen.
Absolut kein innovativer Tipp, doch für mich ist das Lesen eines guten Buches absoluter Luxus, da ich im Alltag normalerweise zeitlich nicht dazu komme. Aus diesem Grund genieße ich es sehr, an einem gemütlichen Herbsttag zur Abwechslung mal alle digitalen Geräte zur Seite zu legen und mich einem Buch zu widmen. 
  Desktop161Bildquellen : 1 / 2 / 3 / 4 - alle via Pinterest 

Sich Zeit für eine Maniküre nehmen.
Im Alltag kommt eine gute Maniküre bzw. Pediküre oft zu kurz - das ist zumindest bei mir der Fall! Natürlich beschäftige ich mich damit, aber meistens muss es schnell gehen, sodass das Ganze eher weniger als entspannend empfunden wird. Aus diesem Grund nehme ich mir an einem freien Herbsttag gerne viel Zeit, um meinen Händen und Füßen das rundum Programm zu gönnen: Ein Fußbad, Handpeeling, sorgfältiges Feilen und Lackieren sind dabei ein absolutes Muss! Übrigens: In den Herbst- und Wintermonaten trage ich viel lieber Nagellack, als es in den restlichen Monaten der Fall ist, weil ich finde, dass es eine so schöne Auswahl an tollen herbstlichen Farbtönen gibt! 

Die Wohnung aufräumen. 
Jeder, der mich auch nur ein bisschen kennt, der weiß, dass es mir außergewöhnlicherweise große Freude bereitet, aufzuräumen! Während das Ganze für viele eine absolute Qual ist, finde ich im Aufräumen sogar Entspannung! Genau aus diesem Grund handelt es sich beim Aufräumen meiner Wohnung um die perfekte Aktivität für einen gemütlichen Herbsttag zu Hause. 

Den ganzen Tag Lieblingsfilme schauen. 
Ebenfalls keine Aktivität, die eine Überraschung darstellt, die sich aber trotzdem mehr als perfekt für einen gemütlichen Herbsttag zu Hause eignet. Da ich unter der Woche oft kaum Zeit habe, um den Fernseher überhaupt anzustellen, genieße ich es sehr, im Herbst ab und zu einen kompletten Filme - Tag einzulegen. Welche Filme noch auf meiner Watchlist stehen? „Man lernt nie aus“, „Die Schadenfreundinnen“ und „Gone Girl“. 

* (Freiwillige) Werbung da Markennennung & Verlinkungen 

August & September Favoriten

Donnerstag, 26. September 2019 ,

Ihr Lieben,

erst einmal vorweg: Ich weiß, ich habe das Foto von Abby und mir nun schon etliche Male auf sämtlichen Kanälen gepostet, was schlichtweg daran liegt, dass es nach wie vor eines meiner absoluten Lieblingsbilder ist und es farblich einfach immer wunderbar passend ist. Darüber hinaus ist es zur Zeit (aufgrund des regnerischen Wetters) ausgesprochen schwierig, gute Fotos zu schießen, was sich aber mit Sicherheit wieder bessern wird. Theoretisch ist das Foto von Abby und mir aber auch inhaltlich sehr passend, denn ich habe in den letzten zwei Wochen tatsächlich so gut wie jede Minute mit Abby verbracht, was daran liegt, das meine Eltern im Urlaub waren. Auch, wenn ich es größtenteils genossen habe, viel Zeit mit Abby zu verbringen, freue ich mich riesig, wenn meine Eltern in ein paar Tagen wieder zurück sind und ab nächster Woche mein normaler Alltag wieder beginnt. Ich bin voller Tatendrang und kann es kaum erwarten, viel zu arbeiten und einige Projekte bzw. Vorhaben umzusetzen. 

Aber kommen wir doch zum Thema des heutigen Beitrags: Es ist wieder an der Zeit für einen Monatsfavoriten Post! Um genau zu sein werden dieses Mal sogar direkt zwei Monate abgedeckt, da es ja im August, aufgrund meines Sommerurlaubs, keinen Monatsfavoriten Beitrag gab. Meine Juli Favoriten findet ihr übrigens hier. Viel Spaß beim Lesen, ihr Lieben! 

1. Sommerurlaub 
Natürlich - mein Sommerurlaub auf Mallorca im August verdient einen Ehrenplatz in meinen Monatsfavoriten! Ich habe die Zeit in vollen Zügen genossen, habe viel Sonne getankt und konnte mich gut erholen. Das war auch nötig, denn die vergangenen Monate waren mehr als stressig und auch die restlichen Monate dieses Jahres sind nicht ohne. 

2. Interior Inspirationen 
Ich bin mir sicher, dass viele von euch es schon nicht mehr hören können, aber trotzdem muss ich es an dieser Stelle noch einmal erwähnen: In den nächsten Wochen plane ich die Umgestaltung meiner Wohnung! Da ich mich dementsprechend in der letzten Zeit sehr ausgiebig mit dem Thema Interior beschäftigt habe und dabei auf etliche schöne Inspirationen und Shops gestoßen bin, zählt das gesamte Thema eindeutig zu meinen derzeitigen Monatsfavoriten. 

Foto 20.03.19, 16 37 16

3. Mein Studium
Auch mein Studium verdient einen Platz in meinen Monatsfavoriten. Warum? Weil es mich absolut erfüllt! Mittlerweile studiere ich seit knapp 6 Monaten und so langsam habe ich das Gefühl, mich endgültig in den neuen Alltag eingefunden zu haben. Meine anfänglichen Sorgen, die Arbeit und das Studium nicht gut unter einen Hut zu bekommen haben sich mittlerweile so gut wie aufgelöst, denn dank der hohen Flexibilität meiner Hochschule hat bisher alles super geklappt. Ich habe sogar das Gefühl, dass mich die zusätzliche Arbeit insgesamt noch mehr motiviert und pusht! In etwa zwei Wochen werde ich meine BWL Klausur schreiben, was bedeutet, dass ich dann bereits vier Module hinter mich gebracht habe. So kann es weitergehen! 

4. Das Lieblingscafé
Allen von euch, die aus Osnabrück und Umgebung kommen, wird das Lieblingscafé mit Sicherheit ein Begriff sein! Wie viele von euch bestimmt wissen, handelt es sich beim Lieblingscafé um mein absolut liebstes Café (wie passend!) hier in Osnabrück. Das ist mir gerade nach dem Urlaub aufgefallen, denn ich hatte quasi schon fast Entzugserscheinungen nach dem unglaublich leckeren Kaffee! 

5. „Kaffeehausmusik“ Playlist auf Spotify
Aktuell läuft bei mir die „Kaffeehausmusik“ Playlist auf Spotify rauf und runter. Vor allem jetzt zur Herbstzeit sind die ruhigen und entspannenden Lieder absolut passend. Falls ihr nach einer Playlist suchen solltet, die ihr auch während des Lernens oder Arbeitens hören könnt, solltet ihr auf jeden Fall mal reinhören! 


* (Freiwillige) Werbung da Markennennungen & Verlinkungen 

autumn must haves

Sonntag, 22. September 2019 ,

Ihr Lieben,

der Herbst ist schon seit Jahren eine meiner liebsten Jahreszeiten! Ich liebe die schön verfärbten Laubbäume, die kühlen aber nicht zu kalten Temperaturen und die Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden. Ganz besonders mag ich den Herbst allerdings wenn es um das Thema Mode geht. Meiner Meinung nach gibt es nämlich in keiner anderen Jahreszeit so viele schöne Kombinationsmöglichkeiten der Kleidungsstücke, wie es im Herbst der Fall ist. Schon beim Shoppen im Sommerurlaub durften einige schöne Herbstteile in meinen Kleiderschrank einziehen und auch in den letzten Tagen stoße ich regelmäßig auf so viele tolle Kleidungsstücke, die sich perfekt für den Herbst eignen. 

Vor allem bei Mango gefällt mir die Auswahl momentan unglaublich gut. Zur Zeit hat es mir vor allem der „Ton in Ton“ - Look absolut angetan: Ein heller Pullover in Kombination mit einer lockeren Hose, einem gleichfarbigen Mantel sowie einem coolen Paar Sneaker (ja, ich trage sie, wenn es nicht allzu kalt ist, auch im Herbst) ergibt für mich das perfekte Outfit. Für den heutigen Beitrag habe ich euch als Inspiration meine Favoriten von Mango zusammengestellt. Alle Teile sind aktuell, sodass ihr sie direkt nachshoppen könnt! Mein absoluter Favorit? Ganz klar der coole Shearling Mantel! Auch von den anderen Kleidungsstücken wird mit Sicherheit das ein oder andere Teil in meinen Kleiderschrank einziehen dürfen, aber seht selbst! 
  Kürzlich aktualisiert38Mantel / Hose / Pullover / Schuhe - alles via Mango

* (Freiwillige) Werbung da Markennennung & Verlinkungen

interior inspiration

Donnerstag, 19. September 2019 ,

Ihr Lieben,

vor einigen Wochen habe ich hier auf dem Blog ja schon einmal erwähnt, dass ich in den Herbstmonaten ein ganz besonderes Projekt umsetzen möchte: Die Umgestaltung meiner Wohnung! Schon seit einer gefühlten Ewigkeit bin ich dabei, in meinen liebsten Interior - Shops nach tollen Wohnaccessoires bzw. Möbeln zu suchen, viele Interior Inspirationen auf Pinterest zu pinnen und Farbkonzepte zu entwerfen. Wie ihr merkt: Ich gehe in dem Thema Inneneinrichtung nach wie vor absolut auf! Hinzu kommt, dass ich mich an meiner aktuellen Einrichtung, die ich immerhin seit etwa drei Jahren kaum verändert habe, absolut satt gesehen habe. Dementsprechend freue ich mich riesig darauf, wenn ich in ein paar Wochen die BWL Klausur hinter mich gebracht habe und ich so richtig mit der Umgestaltung meiner Wohnung beginnen kann. Für den heutigen Beitrag habe ich euch einige meiner liebsten Pinterest Pins als Inspiration zusammengestellt. 

Ich denke, der Plan hinsichtlich meines zukünftigen Einrichtungsstils ist gut erkennbar: Die neue Einrichtung wird eine Kombination aus dem Boho Stil und einigen minimalistischen Elementen sein. Wohnaccessoires wie Pampasgras, Kissen und Decken aus schönen Leinenstoffen sowie einige Elemente aus Holz werden fester Bestandteil meiner geplanten Einrichtung sein. In Hinblick auf das Farbkonzept werde ich hauptsächlich auf Natur- sowie Sandtöne setzen - und natürlich auf ganz viel weiß! Ich kann es gar nicht erwarten mit der Umsetzung zu beginnen und freue mich jetzt schon darauf, im Herbst und Winter viele gemütliche Stunden in meiner „neuen“ Wohnung zu verbringen. Ihr könnt euch auf viele schöne Interior - Blogbeiträge freuen! 

Desktop160Bildquellen: 1 / 2 / 3 / 4 - alle via PinterestDesktop159 Bildquellen: 1 / 2 / 3 - alle via Pinterest

* (Freiwillige) Werbung da Verlinkungen 

jewelry love

Sonntag, 15. September 2019 ,

Ihr Lieben,

die Hälfte des Monats September ist schon wieder vorüber und ganz langsam aber sicher ist es angebracht, sich schon einmal Gedanken bezüglich der diesjährigen Weihnachtsgeschenke zu machen. Ich weiß, ich bin damit vermutlich relativ früh dran, doch in den letzten Jahren habe ich immer wieder gemerkt, dass es sich durchaus lohnt, frühzeitig mit der Suche nach Geschenken loszulegen. 

Im heutigen Blogpost möchte ich euch aus diesem Grund ein Schmuck Label vorstellen, dessen Produkte sich, wie ich finde, wunderbar als schöne Weihnachtsgeschenke für die beste Freundin, Schwester, Mama und Co. eignen. Es geht um den Shop Bernd Wolf, in dem ihr wunderschöne, hochwertig von Hand hergestellte Schmuckstücke findet. Durch die verschiedenen angebotenen Kollektionen (Elegant, Sparkling, Color und Metal) ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei, was die Suche nach Geschenken natürlich sehr erleichtert. Wie ihr seht, habe ich mich für ein wunderschönes Armband mit Süßwasserperlen und Goldplattierung entschieden. Das zarte Armband passt perfekt zu mir und verleiht jedem schlichten Outfit (ich trage es am liebsten zu einer einfachen Bluse) ein tolles Detail. 

Einige meiner weiteren Favoriten von Bernd Wolf habe ich euch in der unteren Collage zusammengestellt. Da ich mittlerweile ja wieder ein großer Fan von Ohrringen geworden bin, fiel mir die Auswahl absolut nicht schwer. Auch die Ohrringe eignen sich, wie ich finde, wunderbar als tolles Weihnachtsgeschenk für die Liebsten! 
  IMG_1496IMG_1518
CLEA Armkette mit schimmernder Süßwasserperle und 24 Karat Goldplattierung Kürzlich aktualisiert371 Aquinos Ohrhänger / 2 Cubiliani Armband / 3 Clino Ohrhänger

* Werbung / Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Bernd Wolf entstanden!

all you need is sleep

Donnerstag, 12. September 2019 ,

Ihr Lieben,

wusstet ihr, dass wir fast die Hälfte unseres gesamten Lebens mit Schlafen verbringen? Auch, wenn es ja eigentlich logisch ist, war es mir bisher nie wirklich bewusst, dass wir tatsächlich so viel schlafen. Umso naheliegender ist es, wie ich finde, dem Bett bzw. dem gesamten Schlafzimmer einrichtungstechnisch genügend Aufmerksamkeit zu schenken. Wie ich finde, lohnt es sich in keinem anderen Raum einer Wohnung oder eines Hauses so sehr, in gute Qualität zu investieren, wie es beim Schlafzimmer der Fall ist. Für mich persönlich spielt der Raum eine große Rolle, denn mir ist es sehr wichtig, dass ich in meinem Schlafzimmer die Entspannung finde, die ich brauche, um den nächsten Tag wieder voller Energie zu starten. Der heutige Blogpost soll sich mit genau diesem Thema beschäftigen, denn ich möchte euch einige „Tipps“ verraten, die ich beherzige, um mich in meinem Schlafzimmer rundum wohl zu fühlen. 

1. Viele Kissen
Dieser Tipp ist mit Sicherheit Geschmacksache, aber ich persönlich fühle mich in meinem Bett gleich doppelt so wohl, wenn ich in einem Meer aus Kissen versinke. Für mich bedeuten viele Kissen umso mehr Gemütlichkeit, weshalb in meinem Bett immer mindestens 5-7 verschiedene Kissen zu finden sind. Mit Hilfe verschiedener Kissenhüllen aus unterschiedlichen Materialien (z.B Leinen, Baumwolle und Samt) lässt sich kinderleicht ein bisschen mehr Gemütlichkeit ins Bett zaubern.

2. Eine harmonische Einrichtung 
„Weniger ist mehr“ trifft, wie ich finde, hinsichtlich der Einrichtung im Schlafzimmer absolut zu! Meiner Meinung nach ist es im Schlafzimmer sehr wichtig, auf überladene Deko - Elemente und viele Farben zu verzichten, denn diese verbreiten nur Unruhe im Raum. Aus diesem Grund setze ich am liebsten ausschließlich auf ein Farbkonzept aus weiß und einigen Naturtönen.

IMG_1440


3. Hochwertige Bettwäsche
Einer der wichtigsten Punkte für ein gemütliches Schlafzimmer ist, wie ich finde, hochwertige Bettwäsche! Auf meinem Bett ist nun schon seit einiger Zeit die Bettwäsche aus Halbleinen der Marke seit1832 zu finden. Diese war definitiv ein Upgrade für mein Bett sowie für mein gesamtes Schlafzimmer, denn in der Bettwäsche fühle ich mich wie auf Wolke 7! Das Material ist unglaublich angenehm auf der Haut und die Verarbeitung ist einfach super, sodass sich, meiner Meinung nach, jeder Cent absolut lohnt! Kennt ihr das Gefühl, euch frisch geduscht ins frisch bezogene Bett zu legen? Dieses Gefühl erwartet euch mit der Bettwäsche von seit1832 jeden Abend - versprochen! 

4. Eine passende Matratze
Neben perfekter Bettwäsche ist natürlich auch die Wahl der passenden Matratze essentiell. Auch hier lohnt es sich, meiner Ansicht nach, durchaus, ein paar Euro mehr auszugeben. Wenn es um die Wahl der Matratze geht, macht es Sinn, sich ein wenig Zeit für die Beratung zu nehmen und sich selbst ausreichend (z.B in Bezug auf unterschiedliche Materialien) zu informieren, um von einem noch besseren Schlaferlebnis zu profitieren.

5. Kerzen 
Der wohl einfachste „Tipp“ ist es, im Schlafzimmer mehrere Kerzen zu platzieren. Dadurch wird direkt eine gemütliche Atmosphäre erzeugt und passende Düfte (z.B Lavendel und Kamille) unterstützen zudem ganz natürlich die eigene Entspannung. 

20190905-072958

* Werbung / Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit seit1832 entstanden! 

Fotoliebe

Sonntag, 8. September 2019

Ihr Lieben,

ich weiß nicht wie es bei euch aussieht, aber ich persönlich schaue mir einige Fotos viel lieber in ausgedruckter Form an, als lediglich am Handy - Bildschirm. Klar, für alltägliche Schnappschüsse ist das Abspeichern in der Foto - Bibliothek des Handys absolut ausreichend, doch bei manchen Ereignissen finde ich es einfach schön, die jeweiligen Fotos in den Händen halten zu können. Ein solches Ereignis war bei mir in diesem Jahr der Einzug unserer (mittlerweile gar nicht mehr so kleinen) Hündin Abby. Gerade in den ersten Monaten, die Abby bei uns verbracht hat, sind etliche schöne Fotos entstanden, worüber ich jetzt im Nachhinein absolut glücklich bin. Um mich auch in ein paar Jahren noch an den Fotos, die Abbys Entwicklung dokumentieren, erfreuen zu können, habe ich mich dazu entschieden, die Fotos in einem Fotobuch unterzubringen. 

Entschieden habe ich mich letztendlich für ein Fotobuch von sendmoments, da mir die Layouts auf Anhieb sehr gut gefielen und die Gestaltung absolut easy war. Innerhalb kürzester Zeit gestaltete ich mein persönliches Fotobuch mit Hilfe des Konfigurators und konnte es bereits wenige Tage später in den Händen halten. Von dem Ergebnis bin ich nach wie vor absolut begeistert: Das Fotobuch macht einen sehr hochwertigen Eindruck und die von mir gewählten Fotos werden Seite für Seite wunderbar in Szene gesetzt. Bei der Gestaltung gab es viele Möglichkeiten, die einzelnen Fotos durch unterschiedliche Layouts miteinander zu kombinieren und mit Hilfe von Schriften sowie Rahmen zu verschönern, was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. Ein weiterer Pluspunkt ist für mich das Format: Ich habe mich für ein relativ kleines, quadratisches Fotobuch entschieden. Das finde ich sehr praktisch, denn das Fotobuch lässt sich somit super aufbewahren und kann jederzeit ganz bequem durchgeblättert werden. Falls ihr also auch noch Fotos besitzt, die eigentlich zu schade dafür sind, lediglich auf dem Handy zu verweilen, kann ich euch die Erstellung eines Fotobuchs bei sendmoments nur wärmstens ans Herz legen! Im folgenden seht ihr einige Einblicke in mein Fotobuch - ich hoffe, euch gefällt das Ergebnis mindestens genau so sehr wie mir! 
  IMG_1339IMG_1347 IMG_1354 IMG_1342 IMG_1366

Werbung / Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit sendmoments entstanden! 

hello september!

Donnerstag, 5. September 2019 ,

Ihr Lieben,

da bin ich wieder! Gut zwei Wochen war ich hier auf dem Blog abwesend und es war wieder einmal sehr ungewohnt, in dieser Zeit keine Blogposts zu verfassen bzw. zu veröffentlichen. Trotzdem tat die kleine Auszeit wahnsinnig gut und ich starte nun mit voll aufgeladenem Akku in den September! Das ist auch nötig, denn in den nächsten Wochen steht unglaublich viel an. Für den Blog und ohjune gibt es einiges zutun, sodass meine To Do - Liste bereits zum jetzigen Zeitpunkt ausgesprochen lang ist. Hinzu kommt, dass ich in gut einem Monat meine erste Klausur (Betriebswirtschaftslehre) im Studium schreibe, was für mich in den nächsten Wochen vor allem eins bedeutet: lernen, lernen, lernen! Ich habe großen Respekt vor der kommenden sehr arbeitsreichen Zeit, bin mir jedoch sicher, dass ich das Ganze nach und nach bestimmt meistern werde. 

Als wäre all' das noch nicht genug, schwirren etliche weitere Projekte in meinem Kopf herum, die ich am liebsten auf der Stelle umsetzen würde. Doch weil das absolut keine gute Idee wäre, zwinge ich mich, damit noch ein wenig zu warten. Unter anderem plane ich die Umgestaltung meiner Wohnung, womit ich mich dann voraussichtlich im kommenden Monat beschäftigen werde. Ihr könnt euch also schon einmal auf viele schöne Interior - Blogposts freuen! Die Fotos des heutigen Posts sind übrigens, das ist ja auch nicht schwer zu erkennen, auf Mallorca entstanden. Ich bin nach wie vor ganz verliebt in die vielen schönen Straßen und niedlichen Ecken, die die Insel zu bieten hat. Nun aber genug der Schwärmerei, denn die Arbeit wartet! Habt einen erfolgreichen Donnerstag, ihr Lieben! 

Desktop158Kleid: Zara / Schuhe: Ulanka / Ohrringe: NAKD

* (Freiwillige) Werbung da Markennennungen