A Blog about Fashion and Lifestyle

interior inspiration: balcony

Sonntag, 21. Juli 2019 ,

Ihr Lieben,

in der letzten Zeit habe ich hier auf dem Blog ja schon des Öfteren erwähnt, dass ich unendlich viele Ideen für die Gestaltung eines Balkons bzw. einer kleinen Terrasse habe. Blöd nur, dass ich selbst leider keinen Balkon besitze. Ich liebe meine Wohnung über alles und fühle mich hier sehr wohl, doch das kein Balkon vorhanden ist, ist natürlich gerade im Sommer ein großer Nachteil. Aber wer weiß, vielleicht habe ich, wenn ich Glück habe, sogar die Chance, hier einen kleinen Balkon zu bekommen und ansonsten wird dies auf jeden Fall eine meiner wichtigsten Prioritäten bei der nächsten Wohnung sein! 

Auch, wenn meine Gestaltungsideen für den Balkon dementsprechend zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Anwendung finden, liebe ich es, schöne Konzepte und Einrichtungsideen in diesem Bereich zusammenzustellen. Das Ganze hat aber auch einen Vorteil, denn wenn es so weit ist und ich tatsächlich einen Balkon gestalten muss (bzw. darf!), kann ich direkt auf Blogposts wie den heutigen zurückgreifen. Für den heutigen Beitrag habe ich, wie ihr anhand der zwei Collagen bestimmt schon gut erkennen könnt, ein Boho - Konzept erstellt. Alle Produkte habe ich übrigens über LionsHome gefunden. Gerade bei Möbeln und Accessoires für den Balkon ist es, wie ich finde, manchmal gar nicht so leicht, eine schöne Auswahl an Produkten zu finden. LionsHome zeigt Artikel aus über 1000 verschiedenen Shops, was mir die Suche ungemein erleichtert hat! Ich habe viele Shops entdeckt, die ich vorher noch gar nicht kannte und habe für mein Boho - Einrichtungskonzept in der Garten - Kategorie bei LionsHome direkt alles gefunden, was ich mir für meinen imaginären Balkon vorgestellt habe. Auch das Magazin von LionsHome mit vielen Beiträgen rund um das Thema Interior ist, wie ich finde, eine sehr schöne zusätzliche Inspiration. Aber kommen wir wieder zurück zu meinen Balkon - Gestaltungsideen: Diese beschäftigen sich, wie ihr sehen könnt, mit vielen holzigen Elementen, die wunderbar zum Boho - Stil passen. Für einen kleinen Balkon braucht es, meiner Meinung nach, gar nicht mehr, als eine gemütliche Sitzmöglichkeit, einige schöne Outdoor Textilien (ein Outdoor Teppich eignet sich super!) und ein paar passende Accessoires. Viel Spaß beim Durchklicken, ihr Lieben! 

Juli Favoriten

Donnerstag, 18. Juli 2019

Ihr Lieben,

uns bleiben zwar noch ganze zwei Wochen des Monats Juli, aber ich dachte mir, da ich schon zum jetzigen Zeitpunkt viele Favoriten gesammelt habe, ziehe ich den Monatsfavoriten - Post dieses Mal einfach ein paar Tage vor. Insgesamt war der Juli bei mir ein sehr arbeitsreicher Monat, denn ich habe unter der Woche viel Zeit am Schreibtisch verbracht. Da das Wetter nun ja (leider!) bereits seit mehreren Wochen nicht allzu berauschend ist, hat mich das aber nicht weiter gestört. Denn die vielen Stunden am Schreibtisch haben sich bisher schon absolut gelohnt: Ich konnte viele Aufgaben erledigen und habe auch für mein Studium einiges geschafft! Aber dazu mehr in meinen Favoriten - viel Spaß beim' Lesen! 

1. „Peaceful Piano“ Playlist 
Bisher fiel es mir immer relativ schwer, mich auf die Arbeit oder das Lernen zu konzentrieren, wenn im Hintergrund Musik lief. Das hat sich in diesem Monat absolut geändert, denn ich habe die „Peaceful Piano“ Playlist für mich entdeckt! Die Playlist lief bei mir in den vergangenen Wochen wirklich auf und ab und war, sowohl bei der Arbeit als auch beim Studium, eine echte Bereicherung für mich! 

2. Bikini mit Leo - Muster
Vor kurzem kam meine H&M Sommer - Bestellung an, in der sich unter anderem dieser Bikini mit Leo - Muster befand. Dieser verdient auf jeden Fall einen Platz in meinen Monatsfavoriten, denn ich war wirklich positiv überrascht von dem Bikini: Er sitzt perfekt und macht, obwohl er ganz und gar nicht teuer war, einen hochwertigen Eindruck. Ich bin ganz verliebt und bin mir sicher, dass ich den Bikini mit Sicherheit sehr viel tragen werde. 

3. Die neue ohjune Kollektion 
Im Juli haben wir weiter an neuen Produkten für ohjune gefeilt, sodass nun das Endergebnis endlich steht! In den Shop zieht in Kürze eine wunderschöne, neue Kollektion, bestehend aus Wochenplaner und To Do - Block ein. Diejenigen von euch, die nun schon neugierig geworden sind, können sich in den Shop klicken, denn dort könnt ihr die neuen Produkte bereits sehen. Ich bin ganz verliebt und freue mich schon jetzt darauf, die Schreibwaren selbst nutzen zu können. Beide Produkte werden ab Mitte August verkauft, also müsst ihr euch gar nicht mehr allzu lange gedulden! 
  AnzeigeWP-3

4. Pinselreiniger
Bisher habe ich meine Pinsel immer mit Babyshampoo gereinigt, was an sich auch ganz gut geklappt hat. Trotzdem war ich auf der Suche nach einem Produkt, was den Schmutz noch ein wenig besser aus meinen Make Up - Pinseln herausholt. Bei dm habe ich vor ein paar Tagen relativ willkürlich den Pinselreiniger von Ebelin mitgenommen und was soll ich sagen? Ich bin absolut überzeugt! Alle Pinsel und sonstige Make Up - Tools (z.B Beauty Blender) lassen sich mit dem Produkt super easy reinigen - der Schmutz ist schon durch einmaliges ausspülen weitestgehend beseitigt! Darüber hinaus duften die gereinigten Pinsel danach super. Der Pinselreiniger gehört zukünftig definitiv zu meinen Must - Haves im Bad.

5. Die Abgabe meiner Hausarbeit
Vor etwa eineinhalb Wochen habe ich endlich (obwohl, eigentlich hat es „nur“ einen Monat gedauert) meine Hausarbeit abgegeben und habe somit das dritte Modul meines Studium abgeschlossen. Das war sehr erleichternd für mich, denn umso mehr Zeit bleibt mir für das nächste Modul: BWL.

* (Freiwillige) Werbung da Markennennungen & Verlinkungen 

interior inspiration: office

Sonntag, 14. Juli 2019 ,

Ihr Lieben,

momentan befinde ich mich wieder mal an einem Punkt, an dem ich am liebsten meine gesamte Wohnung auf der Stelle umdekorieren würde. Alle, die meinen Blog nun schon etwas länger verfolgen, wissen, dass das Thema Interior eine meiner großen Leidenschaften ist! Dementsprechend liegt mein Wunsch nach einer Umgestaltung sehr nahe. Hinzu kommt, dass ich nun mittlerweile schon über drei Jahre in meiner schönen Altbau - Wohnung im Herzen von Osnabrück wohne, was, wie ich finde, schon eine relativ lange Zeit ist. Ich fühle mich hier nach wie vor pudelwohl, doch davon, hier ein paar Ecken etwas umzugestalten, wäre ich absolut nicht abgeneigt.

Eine der potentiellen „Umgestaltungs - Ecken“ ist mein Arbeitsbereich. Dieser gefällt mir zwar nach wie vor gut, doch ein wenig mehr Schlichtheit würde meinem Geschmack mittlerweile mehr entsprechen. Wie ich mir das Ganze konkret vorstelle, habe ich euch in den beiden unteren Collagen zusammengestellt. Alle Produkte, die ihr auf der ersten Collage sehen könnt, habe ich übrigens bei möbelhaus24 gefunden. Dabei handelt es sich um eine Plattform, die momentan eine meiner ersten Anlaufstellen ist, wenn ich auf der Suche nach schönen Möbeln und Wohnaccessoires bin. Der Grund? Ganz einfach: bei möbelhaus24 findet ihr Interior Schätze aus über 300 Shops und von mehr als 2000 Marken, sodass die Auswahl riesig ist und für jeden Geschmack etwas bereit hält. Auch für mein zukünftiges Wunsch - Homeoffice habe ich die passenden Möbel und Wohnaccessoires schnell gefunden: Der Schreibtisch und die passende Schreibtischlampe sind sehr minimalistisch gehalten, erzeugen durch die holzigen Details aber trotzdem eine gemütliche Atmosphäre im Raum. Für mich persönlich sollte der Arbeitsplatz nicht nur praktisch, sondern auch inspirierend gestaltet sein, was mit Hilfe einiger schöner Wohnaccessoires wie einer Kerze und einem Letterboard (perfekt für motivierende Sprüche!) ganz einfach klappt. Und zu guter letzt: Frische Blumen - für mich nach wie vor das A und O auf jedem Schreibtisch! In der schönen Vase, die ich ebenfalls bei möbelhaus24 entdeckt habe, sind sie direkt doppelt so schön! 

Meine Tipps für eine gute Studienplanung

Donnerstag, 11. Juli 2019 ,

Ihr Lieben,

ich habe hier ja nun schon mehrmals erwähnt, dass ich seit dem 01. April, also mittlerweile seit gut vier Monaten, wieder studiere. Mittlerweile habe ich mich gut eingefunden und habe gleich zu Beginn eine „Routine“ entwickelt, die mir dabei hilft, mein gesamtes Studium gut zu strukturieren. Weil ich weiß, dass unter meinen Lesern sehr viele Studenten sind, dachte ich mir, dass ich euch im heutigen Beitrag meine persönlichen „Tipps“ für eine gute und übersichtliche Studienplanung vorstelle. Da bald ja auch wieder der Semesterstart an den staatlichen Unis ansteht, ist das Ganze vielleicht auch für den ein oder anderen Erstsemester unter euch ein guter Leitfaden! 

1. Einen langfristigen Plan erstellen.
Zuallererst finde ich es sehr sinnvoll, sich direkt am Anfang des Studiums einen Überblick über alle Semester, also das ganze Studium, zu verschaffen. Da bei mir schon ein vorgeschlagener Studienplan existiert, habe ich mir diesen ausgedruckt und habe mir zusätzlich hilfreiche Informationen wie z.B die Prüfungsform des jeweiligen Moduls vermerkt. So habe ich alles direkt im Überblick und weiß, was auf mich zukommt. Das hilft mir persönlich sehr! 

2. Einen Semesterplan erstellen.
Für jedes einzelne Semester erstelle ich dann jeweils, wenn es soweit ist, einen spezifischen Semesterplan. In diesem notiere ich mir (in meinem Fall), in welchem Zeitraum ich welches Modul abarbeite, wann die Anmeldezeiträume sind und was ich ansonsten noch beachten muss. Das hilft mir dabei, immer im Zeitplan zu bleiben und nichts wichtiges zu vergessen.

3. Während des Studierens To Do - Listen schreiben.
Hier handelt es sich um einen sehr allgemeinen „Tipp“, den ich aber trotzdem kurz erwähnen möchte. Wie bei jeder Arbeit hilft es mir auch beim Studieren ungemein, alles mit Hilfe von To Do - Listen abzuarbeiten. Das zählt zwar nicht unmittelbar zur Studienplanung, aber es hilft mir persönlich dabei, die Inhalte meines Studiums besser strukturieren und planen zu können, was sich dann ja letztendlich doch auf die gesamte Studienplanung auswirkt. Hierzu verwende ich gerne die roséfarbene Schreibtischunterlage von ohjune, da sie für eine ganze Woche genügend Platz bereithält und ich somit immer alles im Blick habe. 
  Gewinnspiel-2018-02V4 copy

4. Zeitpuffer einplanen. 
Ein „Tipp“ der sich in fast all' meinen Beiträgen befindet, die sich mit dem Thema Zeitplanung beschäftigen. Zeitpuffer sind für mich das A und O, denn ich persönlich hasse nichts mehr, als unter Zeitdruck zu geraten. Ich weiß, viele werden dann erst so richtig produktiv, was bei mir allerdings keineswegs der Fall ist. Ich nehme mir für alle Aufgaben, die anstehen, gerne genügend Zeit, weshalb ich in meinen Studienplan von vornherein einige Zeitpuffer einplane, um gar nicht erst Zeitprobleme zu bekommen.

5. Einen Überblick über Anmeldungen und Abmeldungen machen.
Im Studium ist man für gewöhnlich selbst dafür verantwortlich, sich für Prüfungen an- und abzumelden. Aus diesem Grund finde ich es sehr wichtig, sich auch für diesen Part einen Überblick zu erstellen, um keine An- oder Abmeldung zu verpassen. Das gleiche gilt natürlich für Prüfungstermine und festgelegte Abgabefristen!

* (Freiwillige) Werbung / Eigenwerbung

let's go to the beach

Sonntag, 7. Juli 2019 ,

Ihr Lieben,

der Sommer ist endgültig da und für viele von euch geht es mit Sicherheit schon bald in den Sommerurlaub bzw. hier zu Hause regelmäßig ins Freibad oder an den See. Ich weiß nicht wie es bei euch aussieht, aber bei mir steht Bikini Shopping jeden Sommer auf den Plan! Auch wenn ich durchaus genug Bikinis besitze, kaufe ich mir dennoch jedes Jahr ein neues Modell, denn die Auswahl ist einfach viel zu gut, um immer nur die gleichen Modelle zu tragen! Mein Favorit hinsichtlich Bademode ist schon seit vielen Jahren Hunkemöller. Die Bikinis und Badeanzüge sitzen bei mir immer wunderbar und auch von der Qualität war ich bisher immer absolut überzeugt. Neben vielen tollen Damen Bikinis gibt es übrigens auch noch viele andere tolle Shopping - Kategorien wie z.B Strand Accessoires im Shop. 

Meine Strand Favoriten von Hunkemöller habe ich euch für den heutigen Beitrag in einer Collage zusammengestellt. Wie ihr sehen könnt, gefällt mir in diesem Jahr rund um das Thema Strand und Bademode die Farbe weiß am besten. Der all - white - Look eignet sich, wie ich finde, kombiniert mit beigen Farbtönen wie z.B der schönen Korbtasche mehr als perfekt für den Sommer. Am Strand finde ich übrigens Tuniken super praktisch, da man diese schnell über den Bikini ziehen kann, wenn man den Strand kurzzeitig verlässt. Happy Shopping, ihr Lieben! ♥ 

  Desktop1491 Bikinioberteil / 2 Bikinihose / 3 Korbtasche / 4 Tunika - alles via HunkemöllerDesktop150 Bildquellen: 1 / 2 / 3 - alle via Pinterest 

* Werbung / Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Hunkemöller entstanden!

Life Update

Donnerstag, 4. Juli 2019

Ihr Lieben,

da euch laut der Statistiken nach wie vor persönliche Blogbeiträge von mir mit Abstand am besten gefallen, dachte ich mir, dass ich euch im heutigen Post zur Abwechslung wieder einmal ein kleines „life update“ von mir gebe. Für den heutigen Blogpost musste ich einfach noch einmal das Foto von Abby und mir verwenden, denn es gehört nach wie vor zu meinen allerliebsten Bildern! Es ist unglaublich, dass das Foto nun schon etwa dreieinhalb Monate alt ist, denn mir kommt es wie gestern vor, dass die kleine Abby sich in meine Arme gekuschelt hat und noch ganz unsicher war. Die Realität sieht anders aus, denn mittlerweile hat sich Abby zu einer kleinen und sehr selbstbewussten Hundedame entwickelt! Sie ist nach wie vor sehr verspielt, aber auch extrem lernwillig. Es macht so Spaß, sich mit ihr zu beschäftigen und ich freue mich jedes Mal, wenn sie mich ganz wild begrüßt, sobald ich nach Hause komme. 

Ansonsten spielt sich mein Alltag aktuell hauptsächlich am Schreibtisch ab. Da schon im August der Sommerurlaub ansteht, habe ich zur Zeit sehr viel zutun. Mein zweites Modul des ersten Semesters in meinem Medien- und Kommunikationsmanagement Studium habe ich vor kurzem erfolgreich beendet. Aktuell beschäftige ich mich mit einer weiteren Hausarbeit und werde voraussichtlich auch diese schon Ende dieser Woche abgeben können. Das ist aber auch gut so, denn dann steht ein Modul an, vor dem ich relativ großen Respekt habe: BWL. Zum einen erwartet mich ziemlich viel Studienmaterial in diesem Modul und zum anderen handelt es sich um meine erste richtige Präsenz - Klausur. Dementsprechend muss ich mich ein wenig beeilen, um alles bis zur Klausur im September schaffen zu können, was vermutlich noch ziemlich stressig wird! 

Auch bei ohjune ist momentan viel los, denn Annelie und ich beschäftigen uns gerade intensiv mit einer neuen Design - Linie. Farbtechnisch ist das jedoch eine kleine Herausforderung, weshalb uns das Ganze nun schon eine Weile beschäftigt. Das finale Ergebnis wird jedoch hoffentlich schon ganz bald stehen, sodass ihr euch auf wunderschöne neue Produkte freuen könnt! Das war im großen und ganzen das, was bei mir momentan so los ist - ich hoffe, euch hat der kleine Einblick in meinen Alltag gefallen. Habt einen schönen Donnerstag, ihr Lieben! 

Foto 20.03.19, 16 37 16

* Werbung / Eigenwerbung