A Blog about Fashion, Interior and Lifestyle

Slow Down - meine Tipps für eine harmonische Einrichtung

Donnerstag, 12. Januar 2023

Ihr Lieben,

das neue Jahr hat begonnen und bringt, so ist es zumindest bei mir der Fall, viel Arbeit, zahlreiche To Do's und sonstige Verpflichtungen mit sich. Dabei handelt es sich um den ganz normalen Alltagswahnsinn, den man letztendlich doch eigentlich im großen und ganzen immer ganz gut meistert. Es gibt da allerdings auch diese Tage, an denen man sich einfach nur gestresst fühlt und alles zu viel wird. Auch das ist völlig normal und ich glaube, das man diese Momente auch gar nicht unbedingt vermeiden kann...

Es gibt jedoch zahlreiche äußere Einflüsse, die das eigene Stress-Level positiv beeinflussen können - dazu zählt unter anderem eine harmonische Inneneinrichtung. Die eigenen vier Wände sollten Geborgenheit ausstrahlen und einen nach einem langen, stressigen Tag „auffangen“. Ich bin überzeugt, dass eine harmonische Einrichtung einen großen Einfluss auf das eigene Wohlbefinden hat, weshalb ich mich sehr gerne mit diesem Thema beschäftige. Den heutigen Beitrag möchte ich dazu nutzen, um euch meine Tipps für eine harmonische (und hoffentlich stress-reduzierende!) Einrichtung vorzustellen. Vielleicht beschäftigt sich ja der eine oder andere von euch passend zu Beginn des neuen Jahres mit einigen Umgestaltungs-Projekten in den eigenen vier Wänden?! In diesem Fall solltet ihr euch meine Vorschläge definitiv einmal näher ansehen! 

  IMG_7086


In hochwertige Textilien investieren 
Hochwertige Textilien spielen im Rahmen einer harmonischen Einrichtung, wie ich finde, eine wichtige Rolle. Große Teppiche, kuschelige Decken und sanft fließende Vorhänge erzeugen nicht nur viel Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden, sondern sorgen gleichzeitig insgesamt für eine harmonische Atmosphäre. Aus diesem Grund lohnt es sich, meiner Meinung nach, in diesem Bereich ganz besonders, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich eine hochwertige Qualität gerade in Bezug auf Wohntextilien absolut lohnt und das man lange Freude an den jeweiligen Produkten hat. Für ein harmonisches Gesamtbild bietet es sich immer an, auch im Bereich Wohntextilien auf verschiedene Naturmaterialien zu setzen, die viel Ruhe und Natürlichkeit ausstrahlen. Ein Beispiel dafür wären z.B handgeflochtene Wollteppiche, die nicht nur ein optisches Highlight darstellen, sondern auch viel Gemütlichkeit ausstrahlen. Genau aus diesem Grund befindet sich ein solcher Teppich in unserem Schlafzimmer  - ich würde ihn nicht missen wollen! 

Auf ein harmonisches Farbkonzept achten 
Farben haben großen Einfluss auf die eigene Stimmung. Grund genug, bei der eigenen Einrichtung auf ein ausgeglichenes Farbkonzept zu achten! Auch hier lautet mein Motto: Natürlichkeit! „Farben“ wie beige, creme und weiß gefallen mir nicht nur optisch am besten, ich bin auch überzeugt, dass sich diese Farbtöne beruhigend auf die eigene Stimmung auswirken. Natürlich ist es auch in Ordnung, zu etwas kräftigeren Farbtönen zu greifen. In diesem Fall finde ich es jedoch sinnvoll, die einzelnen Farben optimal aufeinander abzustimmen und sich nicht für zu viele unterschiedliche Farbtöne zu entscheiden. 


Wohlfühl-Zonen schaffen 
Ob eine gemütliche Sessel-Ecke oder eine breite Fensterbank, die als schöne Sitzbank dient - Wohlfühl-Zonen sollten im Rahmen eines harmonischen Einrichtungskonzepts, wie ich finde, unbedingt berücksichtigt werden! Meiner Meinung nach bietet es sich immer gut an, einzelne Zonen z.B durch einen schönen Teppich abzugrenzen. Das sorgt nicht nur für Gemütlichkeit, sondern wirkt auch im Gesamtbild deutlich harmonischer. 


Auf indirekte Beleuchtung setzen 
Das A und O für eine gemütliche Stimmung ist, wie ich finde, indirekte Beleuchtung. Aus diesem Grund finde ich es wichtig, auf viele schöne Tischleuchten, Stehlampen und auch auf Kerzen zu setzen. Vor allem eine warme Lichttemperatur sorgt unmittelbar für eine entspannte Stimmung und wirkt sich positiv auf das eigene Wohlbefinden aus. 

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.