A Blog about Fashion and Lifestyle

Darf ich vorstellen ? Glady.

Donnerstag, 22. Januar 2015

Wie es morgens oft der Fall ist, begebe ich mich in die Küche um den Tag mit einem ruhigen Frühstück zu beginnen. In Gedanken greife ich routiniert zur Brötchentüte, bis es plötzlich im Nebenzimmer ein lautes Geräusch gibt und der kleine Tollpatsch mit einer erschreckend hohen Geschwindigkeit um die Ecke gestürzt kommt. Der kleine Tollpatsch ? Damit ist meine Hündin Glady gemeint. Während sie stundenlang unter unserer Weide im Garten faulenzen kann und auch sonst nicht allzu schnell aus der Ruhe zu bringen ist, kennt sie bei dem Rascheln der Brötchentüte keine Freunde. Brötchen sind ihre absolute Leibspeise - wäre sie ein Mensch, würde sie für ein einziges Brötchen vermutlich über Leichen gehen. Hierbei wäre es völlig egal ob das Brötchen goldbraun und lecker gebacken wäre, oder aber eher unansehnlich und trocken ausschaut, denn was Essen angeht ist Glady alles andere als wählerisch. Manchmal denke ich, dass der Lebensinhalt meiner Hündin ausschließlich daraus besteht, den Dauerzustand ,,hungrig'' so gut es geht zu lindern.
Wenn Glady mal nicht vor dem Kühlschrank herumlungert oder den Boden zielsicher nach Krümeln ausspäht, lässt sie es am liebsten ganz ruhig angehen. Wäre da nur nicht die aufdringliche Katze ,,Lilo'' , die sie nun schon jahrelang immer wieder überraschend angreift und mit der sie sich zu allem übel auch noch den Schlafplatz teilen muss. Aber so ist das nun einmal, wenn die Herrchen nicht nur ein Herz für Hunde, sondern ebenso eines für Katzen haben. Glady ist übrigens ein Border Collie, was bedeutet, dass sie sich mit dem Titel ,,Schlaueste Hunderasse'' schmücken darf. Außer des Titels wars das dann aber auch schon, denn von der angeblichen Intelligenz des Border Collies ist bei unserer Glady dann doch nicht ganz so viel hängen geblieben. Während andere Hunde brav die gesammelten Stöckchen apportieren behält Glady ihre Entdeckungen lieber für sich und bringt diese sicherheitshalber auch direkt vor uns in Sicherheit.
Eine andere (liebenswerte) Schwäche ist die Trotteligkeit, die Glady ziemlich oft an den Tag legt : Ein verträumter Zusammenstoß mit der Straßenlaterne ist keine Seltenheit … Doch Glady hebt sich nicht nur von der sonst typischen Intelligenz des ,,normalen'' Border Collies ab - auch von anderen Hunden distanziert sich Glady voll und ganz. Wenn sie die Gefährten unserer Nachbarn entweder ganz Diva - like anfährt oder aber diese völlig ignoriert frage ich mich manchmal, ob sie nicht doch besser ein Mensch geworden wäre. Auch wenn sie völlig ausdruckslos in die Leere starrt, oder sich an unseren Gesprächen mit eindringlichem Heulen beteiligt, bestärkt sich mein Gedanke …

Neben all ihren kleinen Schwächen und Eigenarten ist Glady aber ein unglaublich toller Hund. Der Beste um genau zu sein. Es fällt mir schwer, sie einfach als ,,Hund'' zu beschreiben, denn sie ist so viel mehr :eine grandiose Zuhörerin, meine beste Freundin und gleichzeitig ein wichtiges Mitglied unserer Familie. 
Die schönen Fotos wurden übrigens von meiner Lieben Leserin Annelie geschossen, die gleichzeitig auch noch eine wunderbare Fotografin ist, weshalb ihr sie auf jeden Fall auf ihrem Blog besuchen solltet. Ihr fragt euch jetzt sicherlich, wie man die oben beschriebene verträumte und etwas dickköpfige Glady fotografisch so gut in Szene setzen konnte. Na ganz einfach : mit Brötchen ! 

12 Comments

Anonym
22. Januar 2015 um 15:24

Toller Text =)

Luna
22. Januar 2015 um 17:05

Oh dein Hund ist ja mal wirklich Zucker! :))

Beautylicious
22. Januar 2015 um 20:17

sehr hübsche lady ; -) lg

beautyliciousd.blogspot.de

Lisa Blonde
22. Januar 2015 um 21:00

Schöner Post! Ich finde die Vorstellung, morgends aufzustehen und gleich in so ein treuherziges Gesicht zu schauen unglaublich toll. Am liebsten würde ich mir später auch einen Hund zulegen. Allerdings macht mir da meine Hundehaarallergie einen fetten Strich durch die Rechnung ...

Liebste Grüße,
Lisa von Ash Blonde

Carina TheGoldenAvenue
22. Januar 2015 um 22:43

Ooohh wie süß :) Erstens tolle Bilder - ihr beiden seht klasse aus zusammen. Aber auch die lieben Worte die du für sie findest, find ich klasse. Ich bewundere Familien immer, die einen Hund als weiteres Familienmitglied bezeichnen. Einfach toll.
Alles Liebe, Carina

the golden avenue

Diana
23. Januar 2015 um 07:41

Deine Glady ist ja unglaublich süß! Die Anschaffung eines Hundes ist bei mir schon fest geplanter Bestandteil meines Lebens.
Dein Text dazu gefällt mir richtig gut und als ich lesen musste, dass die Fotos mit Brötchen als Leckerli gemacht wurden, musste ich schmunzeln! Einfach genial!

Liebste Grüße
Diana
www.styleflush.com

Sabrina
23. Januar 2015 um 19:22

Die Fotos sind wirklich sehr sehr schön :)
Liebe Grüße Sabrina

Kristine Schulz
24. Januar 2015 um 15:49

Dein Hund ist unglaublich süß! Toller text & tolle Bilder :)
Liebste Grüße,
Kristine von Kristy's Blog

Lisa Bla
24. Januar 2015 um 16:50

Super schöne Bilder und was für ein hübscher Hund!

Liebe Grüße
http://lisasgirlystuff.blogspot.de/

Helena
24. Januar 2015 um 17:54

Wahnsinnig schön geschrieben :) Ich kann dich da total verstehen. Ich selber würde auch so über meinen Hund sprechen. Hunde sind einfach etwas tolles und mehr als nur Haustiere :)

LG Helena,
Life is a Storybook

Casey Nonsense
24. Januar 2015 um 20:14

Das ist einer deiner besten Texte - man spürt richtig, wie sehr du diesen Hund magst, weil du den Text mit so viel Herz geschrieben hast. Die Fotos mochte ich auf Annelies Blog schon - aber mit dem Text wirken sie gleich noch mal so toll.

Wirklich ein schöner Post, danke!

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Casey

Nimsaj
6. Februar 2015 um 19:23

Wunderschöner liebevoller Text und tolle Bilder! :) ich habe auch eine halb Border Collie Hündin namens Lilly (zu anderen Hälfte ist sie Leonberger), die ist deiner Glady schon bisschen ähnlich :D nur das sie der totale Frisbee und Stöckchen Freak ist, manchmal echt nervig :D aber man liebt sie ja trotzdem, eben wie “richtige Menschen“! :)

Allerliebste Grüße
Jasmin von nimsajx.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar